PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handytarife



spoookie
20.09.2007, 07:17
Kann mich mal jemand aufklären:

Was kostet es, jemanden auf dem Handy anzurufen, der sich gerade in Zeitzone -8 befindet (das ist West-USA)?

Und wer zahlt die Gebühren? :ooooh:

Sorry, kenne mich damit echt nicht aus.

Yaelle
20.09.2007, 07:19
Wenn Dir die Person wichtig ist, sind die Gebühren unwichtig.

spoookie
20.09.2007, 07:25
Wenn Dir die Person wichtig ist, sind die Gebühren unwichtig.

Gibts auch noch eine qualifizierte Antwort auf meine Frage??? :knatsch:

Danke

Yaelle
20.09.2007, 07:27
Nein. Warum sollen andere für Dich in Tarifen blättern?

spoookie
20.09.2007, 07:29
Nein. Warum sollen andere für Dich in Tarifen blättern?

*gähn* :schlaf gut:

Polarstern
20.09.2007, 09:07
Schwer zu sagen ohne den Vertrag zu kennen. Bei mir ist es so, daß die Lieben daheim nur die normalen Gebühren zahlen, als ob ich mit meinem Handy in Deutschland wäre. Dafür zahle ich als Empfänger ordentlich an amerikanische Anbieter, die das Gespräch weiterleiten. Ich würde mir also gut überlegen, ob Du dem Gesprächspartner wirklich eine Freude machst, wenn Du ihn anrufst.:zwinker:

Übrigens funktionieren viele deutsche Handys nicht in den USA, wenn es sich nicht mindestens um ein Tribandmodell handelt.

LG
Polarstern

spoookie
20.09.2007, 18:31
Schwer zu sagen ohne den Vertrag zu kennen. Bei mir ist es so, daß die Lieben daheim nur die normalen Gebühren zahlen, als ob ich mit meinem Handy in Deutschland wäre. Dafür zahle ich als Empfänger ordentlich an amerikanische Anbieter, die das Gespräch weiterleiten. Ich würde mir also gut überlegen, ob Du dem Gesprächspartner wirklich eine Freude machst, wenn Du ihn anrufst.:zwinker:

Übrigens funktionieren viele deutsche Handys nicht in den USA, wenn es sich nicht mindestens um ein Tribandmodell handelt.

LG
Polarstern

Danke, so was dachte ich mir schon (dass der Angerufene zahlen muss). :knatsch:

Inaktiver User
23.09.2007, 21:00
Schwer zu sagen ohne den Vertrag zu kennen. Bei mir ist es so, daß die Lieben daheim nur die normalen Gebühren zahlen, als ob ich mit meinem Handy in Deutschland wäre. Dafür zahle ich als Empfänger ordentlich an amerikanische Anbieter, die das Gespräch weiterleiten. Ich würde mir also gut überlegen, ob Du dem Gesprächspartner wirklich eine Freude machst, wenn Du ihn anrufst.:zwinker:

Übrigens funktionieren viele deutsche Handys nicht in den USA, wenn es sich nicht mindestens um ein Tribandmodell handelt.

LG
Polarstern
So kenne ich das eigentlich von allen Tarif-Anbietern. Es kann natürlich sein, dass es auch Ausnahmen geben könnte.
Spookie, es gibt doch zusätzlich noch die Möglichkeit, die Call by Call Nummern vorzuwählen, dann ist es doch noch eventuell billiger.
Ansonsten kann ich Dir bei solchen Anrufen nur die Internetcafés raten, da die dort wesentlich günstigere Tarife haben als ein Privatmensch.
Dort gehe ich immer hin, wenn ich Telefonate außerhalb Europas führe.

Inaktiver User
28.09.2007, 09:04
Ich habe keine Ahnung, was dieser Anruf auf dem Handy kostet, aber ich würde die Person normal (Festnetz; im Hotel, Tel.zelle usw.) anrufen. Mit einer Call-by-Call-Vorwahl kostet der Anruf in die USA nämlich nur 2 Cent!

Rotfuchs
28.09.2007, 10:32
Wenn Du von Deutschland aus ein in Deutschland angemeldetes Handy anrufst (egal, wo auf der Welt sich dieses gerade befindet) zahlst Du als Anrufer nur die Gebühren für das Gespräch innerhalb Deutschland. Also die Gebühr, die das Gespräch auch kosten würde, wenn der Angerufene nur 2 m von Dir wegstehen würde.

Befindet sich der Angerufene aber im Ausland zahlt ER die Weiterleitungsgebühren des jeweiligen Anbieters im Ausland. Und das kann ganz schön heftig sein.
Mir ist aus diesen Gründen ein Urlaub in Spanien mal ganz schön teuer zu stehen gekommen, weil ich wegen eines Ehrenamtes in der Zeit fast täglich angerufen wurde. Als die Rechnung kam, war es ein Schock.

Man sollte also tunlichst vorher klären, ob der Reisende überhaupt angerufen werden will bzw. im Interesse des anderen überlegen, ob der Anruf wirklich so wichtig ist.

Vodafone bietet zum Beispiel einen Sondertarif an, der es im Ausland ermöglicht, für eine Gebühr von 75 ct pro Gespräch einerseits die eigenen Freiminuten abzutelefonieren und darüber hinaus nur innerdeutsche Gebühren zu zahlen, und andererseits bei ankommende Anrufe über die 75 ct pro Gespräch keine Gebühren an den Weiterleitungsbetreiber zu zahlen.
Andere Betreiber bieten ähnliche Auslandsoptionen.