PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DINGEND Hilfe gesucht!



Yassi
06.09.2007, 09:02
Hallo alle zusammen,

heute habe ich diesen Hilferuf von Birgit Schmidt, vom Hundshuus (zur Erklärung: Birgit ist eine deutsche Tierärztin, die in Canada ein Tierheim betreibt/ Hundshuus.de) entdeckt und möchte Euch bitten, ihn großzügig weiterzuleiten.

Bitte gebt dem Herzen einenStoss und helft den Hunden. Vielleicht könnt ihr auch helfen ein paar Hunde zu vermitteln UND/oder ein paar Euros schicken. Herzlichen Dank!!!
Infos auf der angegebenen Website der Rumänienhilfe.

rumaenienhilfen.de

Bitte leitet diesen Hilferuf auch grosszügig weiter.

Ham`se ma `ne Mark für mich??

Ein dringender Appell an Ihre Spendenbereitschaft und Ihr Mitgefühl

Unter dieser sicher etwas ungewöhnlichen Überschrift möchte ich Sie heute nach langer Zeit wieder einmal bitten, etwas Geld von Ihren täglichen Ausgaben abzuzwacken und es einem mir am Herzen liegenden Projekt zukommen zu lassen.

Ich möchte auch diesmal eine Liste mit den Spendernamen veröffentlichen, wobei ich gerne auf die Nennung der Höhe der Spende verzichten möchte. Niemand sollte sich aufgrund einer nur kleinen Spende beschämt fühlen. Bitte bedenken Sie: JEDER EURO trägt zur Linderung der Not bei. Wenn Sie spenden, schreiben Sie mir bitte eine kurze mail und mein Mann wird die Namen auf unserer website veröffentlichen. Sollten Sie lieber anonym spenden wollen, so geben Sie bitte einfach den Namen eines Haustiers an.


Nun aber zum Projekt:

Liebe Tierfreunde,

den Hunden im Tierheim in Miercurea Ciuc, in Rumänien, droht der Tod. 380 Straßenhunde werden ihr Zuhause verlieren und in der Tötungsstation enden.

Seit 4 Jahren unterstützen uns unzählige Tierfreunde mit Spenden und finanziellen Mitteln. Das kleine Tierheim mit seinen 150 Hunden am Rande der Müllkippe von Miercurea Ciuc stand im Jahr 2003 vor dem Aus, die Hunde sollten mit Rattengift umgebracht werden. Damals haben wir Freunde und Sponsoren gefunden, die uns halfen, ein Tierheim zu schaffen, was in Rumänien seinesgleichen sucht. Es konnten weitere Hunde aufgenommen werden, neue Boxen gebaut werden. Mit Sponsorengeldern kauften wir ein Gelände, auf dem gute Bedingungen für die Straßenhunde herrschen.

Die medizinische Betreuung ist gesichert und vier Arbeiter sind rund um die Uhr beschäftigt. Das Geld hat bisher immer für Futter, Löhne und Medikamente gereicht. Mit Hilfe von Sponsoren konnten wir im letzten Jahr ein kleines Haus aufbauen, das nun ausgebaut werden sollte. Die Leiterinnen des Tierheimes, Eva Orendi und Magda Punkas, haben viele Pläne und lieben ihre Arbeit. Sie sind Lehrerinnen und machen die Arbeit mit den Hunden unentgeltlich in ihrer Freizeit.

Seit Juni 2007 hat sich ein Hauptsponsor, ein deutscher Tierschutzverein, der Verpflichtung entzogen, die monatliche Übernahme der Hälfte des Futtergeldes zu übernehmen. Ein weiterer Sponsor zieht daraufhin die Zahlung der Löhne für zwei Arbeiter zurück.
Ohne eine sofortige Hilfe wird die Situation eskalieren und das Tierheim wird geschlossen werden müssen!

Wir bitten euch im Namen der Straßenhunde von Miercurea Ciuc um Hilfe. Fragt in Tierheimen nach, ob Welpen oder Junghunde übernommen werden können. Jeder gerettete Hund zählt. Nutzt bitte eure Beziehungen und Bekanntschaften, um Leben zu retten.
Wir danken allen Tierfreunden!
Bitte helft uns und den Hunden!

Dieter Fickel und Angela Zimmermann
Handy: 0043-664-4708118 fest: +49-(0)33762-869544


Diesen Brief können Sie im Gästebuch finden, ich habe zwischenzeitlich mit den Initiatoren gesprochen und ich habe auch in Rumänien mit der Deutsch sprechenden dortigen Hilfskraft - einer Lehrerin - telefoniert. Wenn Sie unsicher sind, ob die Angaben zutreffen, bin ich bereit, Ihnen die Daten gerne weiterzuleiten.

Diesen fast 400 Hunden droht der Tod, weil monatlich ganze 500 Euro fehlen. Wenn nur ein Drittel meiner Leser ihrer Bank einen Dauerauftrag für z.B. ein Jahr über 5 oder 10 Euro geben würden, wären alle Probleme vom Tisch und sogar die Bauarbeiten und OPs könnten weiter geführt werden.

Nachdem SO viel für die dortigen Hunde erreicht worden ist, lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass es nicht alles umsonst war und die Hunde es mit ihrem Leben bezahlen müssen. Nach dem letzten Stand der website rumaenienhilfen.de hat eine Organisation die schlimmste Not abgefangen, aber solche Projekte stehen immer auf wackeligen Beinen. Wenn Sie helfen möchten, schauen Sie bitte auf die genannte website.

Hier nun ein paar optische Eindrücke aus Rumänien:

Leider kann ich die Fotos hier nicht reinkopieren?!

Ist ein bisschen verwirrend angegeben auf der Website: Die Spendenkontonummer für das Tierheim ist das für den Förderverein Tierheim St. Petersburg (ist aber das in Rumänien, nicht irritieren lassen :-) Schaut einfach noch mal auf die Website.
Danke und herzlichst, Edith