PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werbespot, macht mich wütend und fassunglos



uzzi
02.09.2007, 00:49
Es gibt hier seit einiger Zeit einen
Werbespot.
Ich versuch mal zu zitieren:
"Kind: wenn Papa tot ist, kauf ich mir einen Ponyhof.
"Mutter: Wenn Papa weg ist, kaufe ich mir eine Finca.
oder so ähnlich geht der Spruch.
Da wirbt wohl eine Versicherung, welche weiss ich nicht, da ich sofort abschalte.

Was will mir dieser Spot sagen. Dass es gut ist wenn Papa sofort stirbt, sobald er eine gute Versicherung abgeschlossen hat.?

:wie?:

Inaktiver User
02.09.2007, 00:50
:ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: wer tut denn sowas?

uzzi
02.09.2007, 00:56
brauchst ja nur mal den Fernseher einschalten.
Ich lass den nebenher laufen und habe diesen Spot heute dreimal gehört bzw. gesehen.
Für mich ist das einfach unfassbar

Inaktiver User
02.09.2007, 01:04
[ editiert]


hammer, aber werbung war schon immer bescheuert :unterwerf:

Inaktiver User
02.09.2007, 01:19
[ editiert ]


hammer, aber werbung war schon immer bescheuert :unterwerf:[/QUOTE]


Scheiße, sind die krank ????? Diese Werbung gehört verboten.:knatsch:

Inaktiver User
02.09.2007, 01:39
das hat nix mehr mit gutem geschmack zu tun, oder?

Inaktiver User
02.09.2007, 09:03
Aber hier kann man sehen, dass die Werbung zumindest eines erreicht hat: man erinnert sich an sie...:knatsch:

Inaktiver User
02.09.2007, 09:08
Wow, ich bin wirklich sprachlos... Und überlege gerade, ob wir da vielleicht was mißverstehen. Aber da gibt es nichts falsch zu verstehen, oder?

Alinaluna
02.09.2007, 09:08
die soll wohl "scherzhaft" gemeint sein :knatsch:

chrisko46
02.09.2007, 10:00
Es wundert mich sehr, das dieser Ethikrat da noch nichts unternommen hat...

Dieser Spot ist unter aller Würde...

Zeigt nur, zu was Menschen tatsächlich bereit sind.


Chrisko

.gerrimee.
02.09.2007, 11:23
Möchte nicht wissen, wievielen genervten Ehefrauen der aus dem Herzen spricht :smirksmile:

Inaktiver User
02.09.2007, 11:26
Möchte nicht wissen, wievielen genervten Ehefrauen der aus dem Herzen spricht :smirksmile:

Ja, das dachte ich auch. Aber man hätte den Spot wirklich anders aufziehen können... So bleibt einfach ein bitterer Nachgeschmack.

Inaktiver User
02.09.2007, 12:27
Wenn gerrimee recht hat: sollte mann dann vielleicht auch frau versichern???

Blondine
02.09.2007, 12:27
Ja, ich find den Spot auch übel .. genauso übel wie den mit dem Kerl, der wegen dem italienischen Fastfoodmenu Frauen in den Po kneifen muß .. wie italienisch soll das denn sein???

Gruß, B.

.gerrimee.
02.09.2007, 12:33
Wenn gerrimee recht hat: sollte mann dann vielleicht auch frau versichern???

Ich hätte noch eine Schwiegermutter im Angebot!

Inaktiver User
02.09.2007, 12:37
Mein Vater hat mir schon ein paar mal entsetzt von dem Spot erzählt - und ich konnte das nicht glauben und habe gedacht, er hätte vielleicht was falsch verstanden ....

aber wie ich jetzt gesehen habe ... da gibt es nicht viel falsch zu verstehen ... (sorry, Papa!)

Das ist ja so was von krank!!! Da fehlen mir echt die Worte!!! :gegen die wand:

Blondine
02.09.2007, 12:47
Nun ja, als ich ihn zum erstmal sah, dachte ich spontan die sollten halt das Gör gut versichern und dann auf ihrem neuen Pony ab zum Halsbrechrodeo
Gruß, B.

AnnaM
02.09.2007, 18:19
Schon einer an die Versicherung geschrieben?

Inaktiver User
02.09.2007, 18:27
Schon einer an die Versicherung geschrieben?

Ja.

Aber es gibt wohl nur Standardantworten, wie ich im Forum von verwitwet.de nachlesen konnte. Dort hat der Spot, verständlicherweise, auch für einigen Wirbel gesorgt.

O_Sullivan
02.09.2007, 19:54
Das lässt ja hoffen . Ich dachte schon, ich gehöre einer aussterbenden Spezies an, die geschmacklos&pseudocool einfach nur ... geschmacklos und pseudocool findet.

Inaktiver User
03.09.2007, 14:32
Da ist mir die Werbung mit der Rolle schon symphatischer, die wischen die unliebsamen Zeitgenossen mit einem Wisch einfach weg ... DAS wuerde mir manchmal auch gefallen:freches grinsen:

Zu dem Versicherungs-Werbespot faellt mir echt nix ein, ausser total geschmacklos und daneben, Griff in den Klo, wuerde ich mal sagen ...

.gerrimee.
03.09.2007, 14:42
Kürzlich sind in Duisburg einige Italiener einem Mafiamord zum Opfer gefallen. Was die Fa. "Bauhaus" nicht daran hindert, einen Radiospot zu schalten: "Luigi, puste ihnen das Licht aus!".... Heute morgen gehört. Auch nicht besser!

Inaktiver User
03.09.2007, 14:43
Kürzlich sind in Duisburg einige Italiener einem Mafiamord zum Opfer gefallen. Was die Fa. "Bauhaus" nicht daran hindert, einen Radiospot zu schalten: "Luigi, puste ihnen das Licht aus!".... Heute morgen gehört. Auch nicht besser!

Ich weiss nicht, was die Werbemacher sich manchmal dabei denken ... es ist unfassbar, in der Tat !

eule.hedwig
03.09.2007, 14:44
Die Werbung mit der Wisch-und-Weg Rolle fand ich auch toll, wünscht man sich des öfferen mal. Würde aber im realen Leben nie funktionieren.

Bei dem Versicherungsspot, weiß man, so was passiert täglich und das ist für die Familie ein Drama und bestimmt kein Grund über Ponyhof oder Finca nachzudenken.
Ich finde dieser Spot gehört schnellsten in die Versenkung!

Inaktiver User
03.09.2007, 16:50
Ich will Euch die Antwort von Cosmos nicht vorenthalten...

...vielen Dank für Ihre E-Mail.

CosmosDirekt greift in ihrer neuen Werbekampagne bewusst das Tabu-Thema Tod auf. Der
Tod ist, auch innerhalb des engsten Familienkreises, ein Thema, über das nicht gesprochen
wird. Entsprechend gering ist hier die Absicherung insbesondere von Eltern, wie eine aktuelle
Studie der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH, zeigt: 43%
der befragten Mütter und Väter, und insbesondere 66% der Alleinerziehenden, sind nicht
ausreichend für den Todesfall abgesichert.
Der Werbespot zur Risiko-Lebensversicherung zielt darauf ab, mit diesem Tabu-Thema zu
brechen und damit die Diskussion zum Thema Absicherung im Todesfall anzustoßen.

Die Inszenierung der neuen Kampagne ist darüber hinaus stark stilisiert und schafft eine eher
künstliche Welt der Familie Heller. In dieser inszenierten Welt scheut sich die smarte und
souveräne Familie Heller daher auch nicht davor, ein so heikles Thema wie Tod und Vorsorge
für die Hinterbliebene in pointiert erzählten Dialogen aufzugreifen.

Wir bedauern es, dass unser Werbe-Spot Sie auf solch negative Art und Weise berührt hat.

Tabea
03.09.2007, 16:54
Damals als Dieter Bohlen für Müller-Milch Werbung gemacht hat, habe ich an Müller geschrieben und ihnen mitgeteilt, dass ich ab sofort keine Müller-Produkte mehr kaufen würde (was ich aus anderen Gründen inzwischen gänzlich gelassen habe) - man teilte mir mit, dass aber die Großzahl der Verbraucher Herrn Bohlen unheimlich witzig fänden und sie deshalb leider diese Kampagne beibehalten müssten.
Komischerweise verschwand die Werbung ein paar Tage später aus dem Fernsehen - ich war wohl doch nicht die Einzige, der sie nicht gefallen hat.

Also - wenn jeder von uns sich an die Versicherung wendet, hat das vielleicht doch Erfolg...

Tabea

Sun_Wukong
03.09.2007, 17:08
Ich will Euch die Antwort von Cosmos nicht vorenthalten...

...vielen Dank für Ihre E-Mail.

CosmosDirekt greift in ihrer neuen Werbekampagne bewusst das Tabu-Thema Tod auf. Der
Tod ist, auch innerhalb des engsten Familienkreises, ein Thema, über das nicht gesprochen
wird. Entsprechend gering ist hier die Absicherung insbesondere von Eltern, wie eine aktuelle
Studie der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH, zeigt: 43%
der befragten Mütter und Väter, und insbesondere 66% der Alleinerziehenden, sind nicht
ausreichend für den Todesfall abgesichert.
Der Werbespot zur Risiko-Lebensversicherung zielt darauf ab, mit diesem Tabu-Thema zu
brechen und damit die Diskussion zum Thema Absicherung im Todesfall anzustoßen.

Die Inszenierung der neuen Kampagne ist darüber hinaus stark stilisiert und schafft eine eher
künstliche Welt der Familie Heller. In dieser inszenierten Welt scheut sich die smarte und
souveräne Familie Heller daher auch nicht davor, ein so heikles Thema wie Tod und Vorsorge
für die Hinterbliebene in pointiert erzählten Dialogen aufzugreifen.

Wir bedauern es, dass unser Werbe-Spot Sie auf solch negative Art und Weise berührt hat.

Habe diesen Spot am WE auch zum ersten Mal gesehen und er hat mich auch einfach nur fassungslos gemacht.
Ja, es stimmt, daß Tod und Vorsorge ein Tabuthema sind - aber eine Lebensversicherung, um sich einen PONYHOF oder ein schönes Ferienhäuschen im fernen Süden kaufen zu können?

Als mein Vater vor 3 Jahren gestorben ist, hat die Lebenversicherung das Haus, in dem wir jetzt leben "abbezahlt". Was für meine Mutter und uns Kinder sicherlich existenzsichernd war und ist. (Mal ganz davon abgesehen, daß wir liebendgern auf dieses Haus und noch einige Dinge mehr verzichtet hätten, wenn wir dafür unseren Papa wiederbekommen hätten ....)

Aber eine Finca?! Echt geschmacklos!!:knatsch:

Hummelchen
03.09.2007, 17:33
Scherze dieser Art mache ich täglich meinem Mann gegenüber, das hält ihn jung und fit. Aber ich lasse mich nicht dafür bezahlen!

Nori
03.09.2007, 17:45
ich hab das so ghört und dacht , hä, was hat das kind da gesagt????? wenn papa mal tot ist.... da fällt mir nur eins ein geschmacklos hoch 10.

ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen wer sich auf den spot hin bei dieser versicherung versichern lässt, NEVER!

uzzi
03.09.2007, 22:51
ich hab das so ghört und dacht , hä, was hat das kind da gesagt????? wenn papa mal tot ist.... da fällt mir nur eins ein geschmacklos hoch 10.

ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen wer sich auf den spot hin bei dieser versicherung versichern lässt, NEVER!
nein das Kind sagt nicht "wenn Papa mal tot ist", das könnte man ja in ferne Zukunft schieben. Sondern, "wenn Papa tot ist" und Ehefrau gesauso : Statt wenn Papa mal weg ist, eben: wenn Papa weg ist.
Also für mich die Aufforderung: Papa mach dich vom Acker.

Rowellan
04.09.2007, 10:32
Hm, hab den Spot gestern abend zum ersten Mal gesehen.
Haltet ihr mich jetzt für gnadenlos unsensibel, wenn ich zugebe, daß ich einfach nur grinsen musste? Vor allem über das Gesicht von "Papa"?

Nori
04.09.2007, 10:48
beim ersten mal fand ich es auch zum schmunzeln..beim zweiten mal dann schon eher sehr heftig.

Inaktiver User
04.09.2007, 10:50
Mir gefällt der Spot.

Inaktiver User
04.09.2007, 11:03
hammer, aber werbung war schon immer bescheuert :unterwerf:

Finde ich nicht.
Es gibt Werbung, die ist gut gemacht und manche - wie diese hier - ist schlecht* gemacht.

Beziehungsweise: Werbung spricht Gefühle an.
Frage: welche werden hier angesprochen?
Was nützt es, die Pietät aufzuscheuchen wie die Hühner? Was gewinnt man dann?

Gut gefällt mir zum Beispiel die Werbung auch für eine Versicherung mit Anke Engelke, da geht es darum, dass man sich im Ruhestand nicht auf sein Kinder verlassen sollte.

Ach ja, und Korsar zum Beispiel steht auf die offenbar dreiste Art (ich habe den Spot noch nicht gesehen), vielleicht, weil sehr direkt mit einem Tabuthema umgegangen wird.
* Ist also vielleicht gar nicht schlecht, sondern polarisiert bloß. Damit hat man dann aber viel erreicht.

Inaktiver User
04.09.2007, 11:12
Korsar steht auf alle möglichen Arten.

Aber nicht auf Menschen, die keine Differenzierung kennen, Werbung nicht als Werbung annehmen, Fassungslos von Beruf sind.

Ebayfan
04.09.2007, 11:30
Ich finde den Spot auch total lustig! Natürlich ist er makaber, aber in meinen Augen, ist eine Lebensversicherung von Natur aus eine absurde Angelegenheit. Sie müsste doch eigentlich Todesversicherung oder Sterbegeld heißen.

Das Leben ist eben unersetzbar. Früher haben Versicherungen immer so getan, als könnte man es absichern. Totaler Quatsch! Hier ist man wenigstens ehrlich. Wenn Papa tot ist kann ich mir X kaufen. Es wird klar: Dann ist Papa tot! Und nicht: Die Versicherung gibt mir Papa wieder. Das tut sie nämlich nicht!

Inaktiver User
04.09.2007, 11:34
Ich finde den Spot auch total lustig! Natürlich ist er makaber, aber in meinen Augen, ist eine Lebensversicherung von Natur aus eine absurde Angelegenheit. Sie müsste doch eigentlich Todesversicherung oder Sterbegeld heißen.

Das Leben ist eben unersetzbar. Früher haben Versicherungen immer so getan, als könnte man es absichern. Totaler Quatsch! Hier ist man wenigstens ehrlich. Wenn Papa tot ist kann ich mir X kaufen. Es wird klar: Dann ist Papa tot! Und nicht: Die Versicherung gibt mir Papa wieder. Das tut sie nämlich nicht!

Sehr interessanter Einwurf.

Eine Lebensversicherung versichert aber nicht das Leben des dann Toten, sondern sichert das Leben der Hinterbliebenen ab.
Wie kommt jemand drauf, man könnte sein eigenes Leben versichern? Büschen naiv, oder?

Inaktiver User
04.09.2007, 11:35
Fassungslos von Beruf

:freches grinsen:

Ebayfan
04.09.2007, 12:12
Sehr interessanter Einwurf.

Eine Lebensversicherung versichert aber nicht das Leben des dann Toten, sondern sichert das Leben der Hinterbliebenen ab.
Wie kommt jemand drauf, man könnte sein eigenes Leben versichern? Büschen naiv, oder?

Aber so wurde es doch immer dargestellt! Ich erinnere mich noch gut an meine erste Begegnung an einen Lebensversicherungs-Werbespot als kleines Kind. Es ging darin um einen Artisten und die Lebensversicherung sollte so eine Art Auffangnetz darstellen. Es wurde suggeriert, dass die Lebensversicherung in der Lage wäre, einen Absturz aufzufangen. Das fand ich selbst als Kind schon absurd, war aber noch naiv genug, im ersten Moment darauf reinzufallen. Seit dem Zeitpunkt finde ich das Wort Lebensversicherung an sich schon total daneben.

Warum nennt man das nicht gleich Hinterbliebenenabsicherung oder Sterbegeld? Das Wort an sich unterstellt doch schon einen Denkfehler.

Inaktiver User
04.09.2007, 12:14
... weil nur eine Risiko-Lebensversicherung eine reine Hinterbliebenen-Absicherung ist.

Sisma
04.09.2007, 15:28
Damals als Dieter Bohlen für Müller-Milch Werbung gemacht hat, habe ich an Müller geschrieben und ihnen mitgeteilt, dass ich ab sofort keine Müller-Produkte mehr kaufen würde

Das habe ich auch gemacht! ebenso wie ich nicht zu media Markt gehe. ich könnt mich jetzt so aufragen, dass er einen Affenzirkus über seinen Überfall macht, aber sicher die bild noch vor der Polizie angerufen hat, und eine woche Später den Überfall zum Werbethema gemacht hat!!!!!!!

zum betreffenden Versicherungssport! mal davon abgesehen, dass ich diese bescheuerten Gören, die sich alle ein Pferd wünschen zum K**** finde. der Familien-Papa in dem Spot von Anke Engelke wird auch "erschlagen".

ich meine, der Werbespot macht aufmerksam, für Leute die es betrifft ist es hart, und als Familienvater wäre das für mich ehr abschreckend! ich würde denken. "Super, ich bin tot und die machen sich ein schönes Leben"... und würde nicht abschließen!

Ebayfan
04.09.2007, 23:31
ich meine, der Werbespot macht aufmerksam, für Leute die es betrifft ist es hart, und als Familienvater wäre das für mich ehr abschreckend! ich würde denken. "Super, ich bin tot und die machen sich ein schönes Leben"... und würde nicht abschließen!

Der Witz dahinter ist doch, dass die Versicherung als so billig erscheinen soll, dass der Vater aus Versehen viel zu hoch abgeschlossen hat. Und deshalb alle ins Träumen geraten.

Uns soll suggeriert werden: Wenn Ihr einen angemessenen Betrag absichert, kostet es viel weniger, als geplant. Dann träumt auch keiner mehr von Papis Ableben.

Inaktiver User
05.09.2007, 00:06
....der Familien-Papa in dem Spot von Anke Engelke wird auch "erschlagen".

:ooooh: Den kenne ich gar nicht.

Sisma
05.09.2007, 09:18
wenn ich mich recht erinnere:
anke wirbt für Altersvorsorge und papa meint, er braucht das nicht, er hat zig kinder. in dem Moment kommt ein Wind und papa wird vom Pfahl in den Erdboden gerammt!

Anemone
05.09.2007, 09:28
Auweia, der deutsche Sinn für schwarzen Humor!:ooooh:

Bin selber in der Werbung tätig und früher haben wir firmenmäßig öfters die "Cannes-Rolle" geguckt, in der die preisgekrönten Werbespots aus aller Welt gezeigt wurden. Die angelsächsischen waren auch so, wie hier vielfach gegeißelt: schwarz, makaber, ironisch, ja eben witzig. Und allerorten in der Branche ging das Seufzen los "könnte man sowas nicht auch hierzulande mal machen?" Nee, wurde da geantwortet, der deutsche Durchschnittskunde versteht sowas nicht oder falsch.

Ich finde den Spot klasse! Und nein, ich nehme ihn nicht wörtlich:freches grinsen: :zwinker:

Inaktiver User
05.09.2007, 10:04
Ich oute mich jetzt auch mal: ich liebe böse Werbung, ich hab bei dem Spot gekichert, und kann Anemone nur zustimmen, die Briten sind da wesentlich makabrer als wir..

Die Cannes-Rolle ist übrigens klasse!! Es gibt sooo gute böse Spots!

Ansonsten denk ich, wir Verbraucher stimmen doch eh mit den Füssen ab - wenn ich die Werbung blöd finde, kauf ich die Produkte nicht.... Ich hab auch den Milchreis gewechselt, weil ich nicht Dieter Bohlen im Kühlschrank haben wollte... ;-))

Inaktiver User
05.09.2007, 13:16
...in dem Moment kommt ein Wind und papa wird vom Pfahl in den Erdboden gerammt!

Jetzt, wo du`s sagst, fällt es mir auch wieder ein. :smile:
Also, ich fand den gut.

Inaktiver User
05.09.2007, 13:18
Ich finde die Werbung auch geschmacklos....

Fehlt nur nach das 2. Kind, welches dann fröhlich kräht: Jetzt müssen wir nur noch jemanden finden, der Papi umbringt, damit wir uns Finca und Ponyhof leisten können.

Für mich impliziert das nämlich auch, jetzt (mit Papi) geht es uns besch....Oder wie erklärt man Kindern einen solchen Spot ??:knatsch:

Inaktiver User
06.09.2007, 09:30
Ich finde die Werbung auch geschmacklos....

Fehlt nur nach das 2. Kind, welches dann fröhlich kräht: Jetzt müssen wir nur noch jemanden finden, der Papi umbringt, damit wir uns Finca und Ponyhof leisten können.

Für mich impliziert das nämlich auch, jetzt (mit Papi) geht es uns besch....Oder wie erklärt man Kindern einen solchen Spot ??:knatsch:

Kommt auf das Alter der Kinder an - wer einmal Al Bundy gekuckt hat, versteht auch solche Spots. Und seit wann hat Fernsehen was mit Realität zu tun??

Die Werbung läuft doch nicht etwa auf Kika oder bei den Teletubbies?? :freches grinsen:

OT: Wer bösen Humor mag, sollte unbedingt mal im Pfui-Witze-Strang sich umschauen, dagegen ist diese Werbung echt harmlos...

Freche Grüsse

Inaktiver User
06.09.2007, 10:37
Und seit wann hat Fernsehen was mit Realität zu tun??

Ach, wofür wird denn geworben ??? Ein Todesfall ist realitätsfern ?? Vielleicht sollte man auf dem Begräbnis demnächst keine Beileidswünsche mehr aussprechen, sondern zu ihrem Versicherungsgewinn beglückwünschen.:gegen die wand: :peinlich:

Anemone
06.09.2007, 10:43
Auch die glücklichen Margarinefamilien sind wohl nicht so ganz die Realität. Oder die lieben weißgekleideten Kinderchen, die in den schicken Häusern von den weißgekleideten Muttis Toffyfee serviert bekommen. Oder die bekopftuchte Mami, die glücklich den Landliebepudding rührt. All das sind Klischees, und ab einem gewissen Alter kann man Kindern sehr wohl erklären, dass es eben NICHT die normale Welt ist, die da gezeigt wird. Meine Töchter habens jedenfalls früh kapiert und sich selber schon lustig gemacht darüber.

Inaktiver User
06.09.2007, 10:56
Ich gebe zu: wir haben auch gelacht und zwar alle.

Kommt wohl darauf an, mit welchem Humor man ausgestattet ist - meine ich nicht abwertend!

Wir mögen alle schwarzen Humor und ich stelle auch schon mal fest, dass es nicht lohnt meinen Mann umzubringen, weil das kohlemäßig doch besser kommt, wenn er noch ordentlich was arbeitet.
Selbstverständlich bekomme ich die entsprechenden Retourkutschen :freches grinsen:

Anemone
06.09.2007, 11:03
Wir mögen alle schwarzen Humor und ich stelle auch schon mal fest, dass es nicht lohnt meinen Mann umzubringen, weil das kohlemäßig doch besser kommt, wenn er noch ordentlich was arbeitet.
Selbstverständlich bekomme ich die entsprechenden Retourkutschen

genau das!!:freches grinsen:
Und hätte mein Liebster nicht ebenso einen tiefschwarzen Humor, wir wären wohl nie ein Paar geworden, weil er wohl aus dem Entsetzen über meine Lacher nie herausgekommen wäre. So lacht er eben mit, und das ist gut so...:zwinker: :liebe:

Sisma
06.09.2007, 11:44
aber ich finde, für schwarzen Humor, ist der Spot nicht böse genug!

er ist zu harmlos dargestellt, und wirkt deshalb wohl zu ernst, so daß ihn viele als verletzend empfinden.

ich mag schwarzen humor auch, und finde den Spot nicht so dramatisch, aber ich dachte: "naja, da wollte ne versicherung witzig sein, wenn das mal nicht nach hinten los geht"

da haben die Engländer das besser drauf!

Inaktiver User
06.09.2007, 12:55
Ich glaube, nur ganz wenige von Euch haben die Antwort von Cosmos, die ich hier eingestellt habe, gelesen.

Schwarzen Humor liebe ich.

Cosmos dagegen wollte ein "Tabu-Thema" brechen. Das ist für mich ein völlig anderer Ansatz als der, den viele von Euch hinter dem Spot vermuten.

Rotfuchs
06.09.2007, 13:22
Das Tabuthema "Tod" in einem Versicherungsspot aufzugreifen, finde ich nicht schlimm. Auch nicht, wenn er witzig gemacht ist, weil er dann ja auch besser auffällt.

Mir gefällt an diesem Spot nicht, dass er den Eindruck erweckt, als würde es Frau und Kind nach dem Tod von Papa BESSER gehn, als mit Papa.
Er weist nicht auf die nötige Absicherung hin, sondern auf Luxus, den man sich offenbar nur auf Kosten von Papas Tod leisten kann.

Und DAS finde ich geschmacklos.

Sisma
06.09.2007, 15:15
Das Tabuthema "Tod" in einem Versicherungsspot aufzugreifen, finde ich nicht schlimm. Auch nicht, wenn er witzig gemacht ist, weil er dann ja auch besser auffällt.

Mir gefällt an diesem Spot nicht, dass er den Eindruck erweckt, als würde es Frau und Kind nach dem Tod von Papa BESSER gehn, als mit Papa.
Er weist nicht auf die nötige Absicherung hin, sondern auf Luxus, den man sich offenbar nur auf Kosten von Papas Tod leisten kann.

Und DAS finde ich geschmacklos.

Genauso empfinde ich es auch! die wollten Tabus brechen und dabei witzig sein! ist meiner Meinung nach nicht geglückt, das sich viele negativ angesprochen fühlen!

bei gutem schwarzen Humor fühlt sich keiner angegriffen noch weckt er schlimmer emotionen!

Brooklyn
06.09.2007, 15:51
Schon gesehen? Auf n-tv kam von cosmos die nachricht, dass der Spot wg. negativer Reaktionen eingestellt wurde.
Ich fand den Spot lustig. Er erinnerte mich an eine Geschäftsreise, auf der ein Kollege im Flugzeug meinte, falls es abstürzte, könnte sich sein Sohn endlich die gewünschte elektrische Eisenbahn kaufen (wir sahen am rechten Triebwerk etwas ungewöhnliches und informierten damals sogar die Crew).

Was mir an dem Spot nicht gefiel, war die geschmacklose Kleidung und Frisuren. Den analogen Spot mit Anke Engelke fand ich ebenso ulkig. Und was ist mit dem Spot mit den 13 bzw. 14 Kindern als Altersvorsorge? Alles unethisch? Gar nicht lustig?
Brooklyn

Inaktiver User
06.09.2007, 18:18
Schon gesehen? Auf n-tv kam von cosmos die nachricht, dass der Spot wg. negativer Reaktionen eingestellt wurde.
Ich fand den Spot lustig. Er erinnerte mich an eine Geschäftsreise, auf der ein Kollege im Flugzeug meinte, falls es abstürzte, könnte sich sein Sohn endlich die gewünschte elektrische Eisenbahn kaufen (wir sahen am rechten Triebwerk etwas ungewöhnliches und informierten damals sogar die Crew).

Was mir an dem Spot nicht gefiel, war die geschmacklose Kleidung und Frisuren. Den analogen Spot mit Anke Engelke fand ich ebenso ulkig. Und was ist mit dem Spot mit den 13 bzw. 14 Kindern als Altersvorsorge? Alles unethisch? Gar nicht lustig?
Brooklyn

Diesen Spot kann man doch mit dem von Cosmos gar nicht vergleichen, ist doch die genau umgekehrte Aurichtung: Finanzielle Absicherung durch Poppen :smirksmile: und nicht durch's Dahinscheiden...

Hummelchen
06.09.2007, 18:34
Finanzielle Absicherung durch Poppen :smirksmile: und nicht durch's Dahinscheiden...
Macht ja auch mehr Spaß. :osterhase:

Inaktiver User
06.09.2007, 19:38
Ich finde den Spot zum Kotzen. Hat auch nichts mit schwarzem Humor zu tun sondern einfach mit Gedankenlosigkeit. Wer einen Elternteil verloren hat, der wird bestimmt nicht lachend vor dem Fernseher sitzen, den packt die Wut. Ich war echt sauer. und werde mich betimmt nie wieder über die Fruchtalarm-Göre ärgern.

Megabine
06.09.2007, 22:54
Habe gerade gesehen, dass der Spot geändert wurde.

Anemone
07.09.2007, 09:22
Ich sach ja, in Deutschland ist sowas nicht drin. Das kommt bei den Verbrauchern nicht an.
Und was Humor ist, ob jemandem zu schwarz, zu makaber, zu frech, das ist eben im Grunde nicht diskutierbar, jeder empfindet anders...

mich machen die Werbungen a la Toffyfee viel wütender, by the way. Dort werden von glücklichen Muttis die Kinder mit Süßigkeiten belohnt.... und die ganze Machart dieser Art von Werbung ätzt mich persönlich heftig.
Aber das nur nebenbei!

Tabea
07.09.2007, 09:26
mich machen die Werbungen a la Toffyfee viel wütender, by the way. Dort werden von glücklichen Muttis die Kinder mit Süßigkeiten belohnt.... und die ganze Machart dieser Art von Werbung ätzt mich persönlich heftig.
Aber das nur nebenbei!
Sehe ich genauso!!!!!!!!!!!!! Ein Grund, warum ich keine Toffifees kaufe! (Überhaupt - was für ein bescheuerter Name! )

Tabea

ultra.violet
07.09.2007, 09:35
Ich finde den Spot auch nicht übermäßig witzig, aber so schlimm dass es mich gleich fassungslos machen würde dann auch wieder nicht.

Aber es scheinen sich noch mehr Leute beschwert zu haben denn der Spot wurde jetzt geändert, schon gesehen?
Das Kind sagt jetzt "Wenn Papi *piep* ist..." und ein Stimme aus dem Off fordert uns dazu auf doch bitte trotzdem an Vorsorge zu denken.
Das finde ich dann wieder ganz lustig.

Wirklich geschmacklos war der Spot mit Anke Engelke der hier schon angesprochen wurde.
Wo der Familienvater direkt nachdem er verkündet hat er könne schon selbst auf sich aufpassen vom Baum erschlagen wird, und Anke Engelke mit "siehste"-Gesichtsausdruck daneben steht.
Hat mich gewundert dass sich darüber nicht mal jemand beschwert hat.
Aber wahrscheinlich waren alle zu fassungslos.

Inaktiver User
07.09.2007, 10:51
Hier wird mit Papa's Tod spekuliert. Man freut sich richtig drauf - wenn der Alte endlich weg ist, kriegt Kind was ganz Tolles - einen Ponyhof. Auch Mutti freut sich schon drauf, Witwe zu sein, schließlich wartet dann eine nette Finca auf sie.
Ganz klar: wer braucht schon einen Vater, wenn er statt dessen irgendwelche Luxusgüter haben kann? Und ist der Tod des Mannes nicht ein Segen, wann man sich danach was richtig Schönes leisten kann?
Geld statt Papa oder Mann - ist doch viel besser - genau das besagt der Werbespot und passt damit eigentlich herrlich in die heutige Zeit...

Inaktiver User
07.09.2007, 11:45
mich stört weniger die Spekulation um die Finca und den Ponyhof, als die Selbstverständlichkeit und Gedankenlosigkeit mit der da der Satz "Wenn Papi tot ist..." ausgeprochen wird.


Das kommt so rüber dass ein toter Papi ja egal ist, weil man kriegt ja dann den Ponyhof, die Finca, etc. Wen kümmert's dann noch ob der Papi gerade in die Grube gefahren ist?

Für jeden der mal ein Familienmitglied verloren hat, insbesondere Witwen oder Halbwaisen, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Es stimmt, über humor kann man streiten aber ich finde an dem Spot nichts witziges, eher nur peinlich. Schwarzer Humor ist was anderes, die Macher sollten sich ein Beispiel an Monty Pyton nehmen, die machen's nicht so platt.

AnnaM
07.09.2007, 16:10
Zitat von Hummelchen:

Zitat von Morcheeba
Finanzielle Absicherung durch Poppen :smirksmile: und nicht durch's Dahinscheiden...

Macht ja auch mehr Spaß. :osterhase:

Und geht auch öfter!

Inaktiver User
08.09.2007, 21:27
Wow! Werbepause auf VOX, gerade habe ich die geänderte Version des Spots gesehen. Es scheinen einige Proteste eingegangen zu sein, die anscheinend dazu geführt haben, dass der Spot geändert wurde.

O_Sullivan
08.09.2007, 21:42
Habs auch grad gesehen, Zuza, und find die Art lustich, wie die Stimme aus dem Off uns zu vermitteln versucht "einige unserer Zuschauer" heisst, wegen der zwei Memmen, die da angerufen und sich beschwert haben, haben wir den Spot geändert...

Weicheier von der C****s, steht gefälligst dazu, wenn ihr Scheisse gebaucht habt und Euch die halbe Nation unter Druck setzt!

coco13
13.09.2007, 09:07
Mir gefällt an diesem Spot nicht, dass er den Eindruck erweckt, als würde es Frau und Kind nach dem Tod von Papa BESSER gehn, als mit Papa.
Er weist nicht auf die nötige Absicherung hin, sondern auf Luxus, den man sich offenbar nur auf Kosten von Papas Tod leisten kann.

Und erhärtet mal wieder den Eindruck, dass Versicherungen daran liegt, Familien überzuversichern. Denn eine Risiko-LV sollte eigentlich nur dazu dienen, bestehende Kredite im Todesfall zu tilgen bzw. den aktuellen Lebensstandard zu sichern.

Anemone
13.09.2007, 09:10
Der geänderte Spot ist auch witzig. Auf andere Weise, aber die Kurve hamse gut hinbekommen!

Polarstern
13.09.2007, 09:20
Für jeden der mal ein Familienmitglied verloren hat, insbesondere Witwen oder Halbwaisen, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Es stimmt, über humor kann man streiten aber ich finde an dem Spot nichts witziges, eher nur peinlich. Schwarzer Humor ist was anderes, die Macher sollten sich ein Beispiel an Monty Pyton nehmen, die machen's nicht so platt.
Ich bin eine derjenigen, deren Stiefvater sehr jung gestorben ist. Da er mich über Jahre großgezogen hat und wir uns sehr geliebt haben, betrachte ich mich einfach mal als Halbwaise. Ich finde an dem Spot absolut nichts Schlimmes, sondern habe beim ersten Mal ziemlich gekichert - und genau das hätte er an der Stelle auch getan.
Bei Familien, in denen schwarzer Humor dieser Art gang und gäbe ist, verletzt es auch die Hinterbliebenen nicht.

Oder hat wirklich noch keiner von Euch über das Zitat einer Ehegattin "Wenn mal einer von uns stirbt, ziehe ich nach Sylt" gelacht? Ich weiß nicht, wer das gesagt hat, ist aber ziemlich bekannt, vielleicht ist es auch nur ein Urban Myth. Aber es trifft den Punkt.

LG
Polarstern

Inaktiver User
13.09.2007, 09:26
Ich habe die Änderung des Spots auch registriert.
Für mich klingt der Ton allerdings sehr herablassend.
"da einige so nicht über den Tod sprechen wollen"....

Über den Tod zu sprechen,die Familie abzusichern im Falle des Falles,das ist gut.
Aber der Spot hat meines Erachtens nicht suggeriert:sprecht über Absicherung weil man immer mit dem Tod - auch in jungen Jahren - rechnen muß.
Für mich hat der Tod suggeriert:hoffentlich ist Papi bald tot,denn dann kriegst du deinen Ponyhof und ich meine Finca.Hoffentlich ist es bald soweit.
Papi wird darauf reduziert,daß er sich gut absichern soll und dann soll er bald abkratzen damit die Familie im Geld schwimmt und sich Luxux leisten kann.
Tod in einer Familie bedeutet aber meist Schmerz und Trauer und eine große Lücke.Und das ist es,was mich so fassungslos macht...daß man in diesem Spot Leben als Mittel,um zu Geld zu gelangen,abwertet.Das ist einfach menschenverachtend.
Und SO will ich definitiv nicht mit dem Tod umgehen und auch nicht darüber sprechen.

Lieben Gruß
vom Marienkäferchen:blumengabe:

fernseher
14.09.2007, 14:54
ich würde denken. "Super, ich bin tot und die machen sich ein schönes Leben"... und würde nicht abschließen!

Dir ist es also lieber, dass für deine Familie nicht gesorgt ist, falls du sterben solltest?

Ich denke mal, dass deine Familie sich nicht gleich ein schönes Leben machen wird, wenn du das Zeitliche segnest - meine würde es mal nicht tun.

Ich habe eine Lebensversicherung (sogar bei der Cosmos) und kann ganz gut mit dem Gedanken leben, dass meine Frau und meine 2 Kinder wenigstens etwas finanzielle Hilfe haben, sollte ich aus welchen Gründen auch immer, versterben.

coco13
14.09.2007, 19:59
Ich habe eine Lebensversicherung (sogar bei der Cosmos) und kann ganz gut mit dem Gedanken leben, dass meine Frau und meine 2 Kinder wenigstens etwas finanzielle Hilfe haben, sollte ich aus welchen Gründen auch immer, versterben.
nur liegen zwischen "finanzieller Hilfe" und Finca auf Mallorca (mit entsprechenden Reise- und Unterhaltskosten) in meinen Augen Welten...

im übrigen finde ich Marienkäferchens Posting absolut zutreffend.

Anemone
14.09.2007, 20:01
Ich glaube, in puncto Ironieverständnis gibt es nur solche oder solche Menschen. Entweder man WEISS ja sofort, dass dies ironisch gemeint ist, und findet es komisch, oder man nimmt es ernst. Dann kann ja nur die hier vielfach beschriebene Erschütterung eintreten.
Sollten die Werbeleute, zumindest hier in Deutschland, lieber vorher bedenken.

Inaktiver User
15.09.2007, 12:46
Ironie ist in meinen Augen etwas anderes.

Lieben Gruß
vom Marienkäferchen:blumengabe:

Anemone
15.09.2007, 13:30
Ironie ist in meinen Augen etwas anderes.
siehste, das meine ich! Du nimmst diese Werbeaussagen ernst?? Ich eben nicht. Und ich wette, das ist auch so gemeint. Nur ist halt da jeder Mensch halt anders gepolt. Kamma nix machen:blumengabe:

uzzi
15.09.2007, 23:34
Ironie definiere ich auch anders als diesen Spot

waldkauz
16.09.2007, 00:57
Marienkaeferchen]Ironie ist in meinen Augen etwas anderes.

Gibt halt viele menschen die nur alles toternst sehen, und alles verdammen was sie nicht verstehen, und ironie ist nicht immer leicht zuverstehen. ich fand den ersten werbespot gut, und auch gut das in dem zweiten darauf hingewiesen wird das man auf die reaktion geatwortet hat. warum sind jetzt die nicht zu frieden sonderen mekern jetzt noch weider.:knatsch: :ooooh:

polar
16.09.2007, 10:58
Ich muss zugeben, das mir beim ersten Sehen des ungeänderten Spots erst der Mund offen stehen blieb vor Überraschung und ich dann grinsen musste.

Allerdings war es bei mir auch so, daß ich, je öfter ich ihn sah, immer wieder dachte: man wie bitter für Leute, die gerade jemanden verloren haben!
Man sitzt zuhause, versucht sich abzulenken- und dann der Spot? Böse.

Habe mich ehrlich gesagt auch die ganze Zeit gefragt, wann es wohl Ärger gibt und mich daher null gewundert als ich gestern den geänderten Spot sah- den ich wiederum ganz lustig fand.
In meinen Augen zeigt Cosmos da Selbstironie a la "Naja, wir fandens gut so, ihr nicht- aber die Message bleibt dieselbe."

Was das Brechen von Tabus in der Werbung angeht (was ja laut Cosmos die Intention war....): erstmal finde ich, Werbung ist deutlich kein Platz für das Anrühren an Tabus, vor allem nicht auf die ironische Art.
Sollen Tabus gebrochen werden muss man da- in meinen Augen- schon etwas sensibler und differenzierter mit umgehen.
Solche Art Tabubruch schafft eher negative Diskussion und Abblocken- wie man ja nun auch gesehen hat.
Mal ganz ehrlich- ein Teil der Zuschauer wird einfach gelacht haben und dann nicht weiter drüber nachgedacht haben, ein Teil war zutiefst getroffen und dann gedanklich mit anderen Aspekten des Spots beschäftigt als gerade der Frage, ob sie abgesichert sind- und der letzte Teil der Zuschauer war von vorneherein auf Berieseln eingestellt.......
Ich fress einen Besen, wenn es irgendwo in Deutschland aufgrund des Spots eine tiefergehende Diskussion über das Tabuthema Tod gegeben hätte.

Zumal: Tabuthemen werden i.d.R. dann angerührt, wenn es Zeit dafür ist, Leute bereit zu der Diskussion sind.
Jemanden ein Tabuthema zur Primetime aufzuzwingen halte ich für etwas anmaßend.

Sisma
18.09.2007, 10:09
Habe mich ehrlich gesagt auch die ganze Zeit gefragt, wann es wohl Ärger gibt und mich daher null gewundert als ich gestern den geänderten Spot sah- den ich wiederum ganz lustig fand.
In meinen Augen zeigt Cosmos da Selbstironie a la "Naja, wir fandens gut so, ihr nicht- aber die Message bleibt dieselbe."



ehrlich gesagt glaube ich, dass das alles ein Masche war! der Spot hat aufmerksamkeit erweckt weil er provoziert hat und dann noch mal Aufmerksamkeit, weil er geändert wurde!

und Cosmos zeigt, dass es auf die "kunden" eingeht und sich deren wünschen anpasst.

gar nciht so schlecht die strategie

Anemone
18.09.2007, 10:39
Kann natürlich eine Strategie sein. Nur blöd, dass viele, wahrscheinlich wie ich auch, nur die anfänglichen provozierenden Sätze bewusst wahrgenommen haben. Um was es eigentlich speziell geht, hab ich gar nicht mitbekommen.

polar
18.09.2007, 10:43
Kann natürlich eine Strategie sein. Nur blöd, dass viele, wahrscheinlich wie ich auch, nur die anfänglichen provozierenden Sätze bewusst wahrgenommen haben. Um was es eigentlich speziell geht, hab ich gar nicht mitbekommen.

Womit der Spot- werbetechnisch gesprochen- an sich ein Griff ins Klo war.
Letztendlich soll sich der Verbraucher ja an den Markennamen erinnern und nicht so mit anderen Dingen beschäftigt sein, was den Spot angeht, das er denn "verpennt".
Erinnert mich an einen Spot von Apollo-Optik vor ein paar Jahren, den mit den Osterglocken die sich übergeben.
Jeder sprach darüber- aber anfänglich wusste keiner mehr den Markennamen.
Eine Freundin von mir, die in der Branche arbeitet, meinte damals in der Hinsicht sei der Spot nicht der Bringer, auch wenn jetzt alle lachen- denn es gilt ja die Marke zu pushen.

jureck
18.09.2007, 14:08
Ich glaube Werbespots werden immer häufiger genutzt um zu polarisieren, um Aufmerksamkeit zu schaffen, um Diskussionen anzuregen - denn bei der Flut von Produkten muss man ja irgendwie beim Kunden im Gedächtnis bleiben. Ich bezweifle, dass es darum geht viel zu verkaufen, es geht darum im Gespräch zu bleiben. Und das ist ja hier voll gelungen! Und schlechter Geschmack oder das Brechen von angeblichen Tabuthemen scheint die Strategie von vielen Marketingfirmen zu sein.

Lukulla
19.09.2007, 21:58
Jemanden ein Tabuthema zur Primetime aufzuzwingen halte ich für etwas anmaßend.

Der Tod ist kein Tabu. Jede Versicherung bietet Lebensversicherungen an, die in Kraft treten, wenn jemand stirbt. Also tot ist.

Der Spot war leider dämlich. Einfach blöd gemacht. LV schliesst man nicht ab, damit die Frau und das Kind überflüssigen Luxus haben, sondern damit sie versorgt sind.

Man hätte das mit einfliessen lassen können, die Idee des Luxus, so als Apercu, das hätte sehr überzeugend wirken können. Ein ins Bild gesetztes Schmanckerl, wenn man eine etwas höhere Prämie abschliesst, gibt es bei Erwerb einer Immobilie durch die Hinterbliebenen besonders gute Konditionen bei der Versicherung. Kundenbindung über den Tod hinaus.

So war der Spot einfach nur blöd. Und für viele respektlos.

Der geänderte Spot ist wie ein höhnisches Lachen über zu empfindsame Seelen. Vollkommen daneben.

Um wirklich "witzig" oder besser schwarz-humorig zu sein, war der Spot viel zu schlecht gemacht. Alleine diese Affenschaukelfrisur des Kindes. Entweder verascht man den Mittelstand oder man lässt es. Da hat sich jemand nicht getraut, und es doch versucht.

Würde ich Werbung benötigen, wäre diese Agentur schon mal aussen vor und eine LV bei Cosmos ist kein Thema.

Inaktiver User
24.09.2007, 15:39
ich mag auch schwarzen Humor, aber dieser Spot ist dämlich und war dämlich.

Mir blieb das Lachen angesichts meiner Freundin, die letztes Jahr Witwe wurde und 2 minderjährige Kinder hat, im Halse stecken.