PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Räucherstäbchen im Klassenzimmer !!!



Inaktiver User
29.08.2007, 17:39
Hi

wir wohnen im Ausland und meine Kinder gehen auf eine intern. Schule.

Die Lehrerin (2.Klasse) zündet trotz mehrfacher Bitte, dies zu unterlassen, weiterhin im Klassenzimmer ihre Räucherstäbchen an.

Mein Sohn ist da empfindlich, er hatte jahrelang starken Husten.

Abgesehen davon finde ich es mittlerweile eine absolute Frechheit, was diese Dame sich rausnimmt.

Die Schule wirbt mit was weiss ich wie tollen Awards, nimmt das Geld von den Lebendigen und dann sowas.

Wir wollten nicht sofort zum Schulleiter gehen, aber nachdem heute wieder eines angezündet wurde, wird mein Mann da morgen mal hingehen.

Vielleicht hat sich bis zu den Herrschaften noch nicht die Gefaehrdung von Kindern durch den Feinstaub rumgesprochen, deswegen braeuchte ich von Euch noch ein paar Tipp und ev. web Seiten und büdde büdde auch auf Englisch, wenn moeglich.

Ich bin schon am googeln , aber habe wohl die falschen Begriffe, irgendwie finde ich nichts.

Danke und Gruss
chrissi

Inaktiver User
29.08.2007, 17:59
Vielleicht hilft beim googlen folgender Sachverhalt weiter:

ich bin Allergikerin und reagiere gerade auf solche Duft- und Aromastoffe wie in Räucherstäbchen und Duftkerzen mit migräneartigen Kopfschmerzen.

Yeti
01.09.2007, 09:26
Die Kinder sollten alle eine Zigarette demonstrativ auf den Tisch legen und sobald die Lehrerin ihre Stinkstäbe anzüdet, sollten die Kinder die Zigarette in den Mund nehmen, natürlich ohne diese zu rauchen.

Wenn die Lehrerin sich dann nicht in Grund und Boden schämt, dann Meldung machen bei:

Jugendamt
Gesundheitsamt
Polizei
Schulamt
Zeitung
Chaos-TV-Sender

Diese Lehrerin wird sich bald mit "Herrn Harz" beschäftigen müssen.
Gibt es noch keine Studie über die Gefährlichkeit von Räucherstäbchen (z. B. Krebsgefahr)

Die Meßdiener unter den Schülern könnten ja den Weihrauchkessel im Klassenraum entzünden und auf ihre Religionsfreiheit im christlichen Abendland bestehen, daß die Lehrerin mit ihren Ritualen besser nach Indien gehen solle, wo man mit Räucherstäbchen die Luft verpeste.

:freches grinsen:

Chrissi3, du wirst gewinnen.

Yeti
01.09.2007, 09:36
Krebsgefahr im Tempel (http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2001/08/03/a0149)

Guck mal an! :ooooh:

... oder auch hier .. (http://www.top-fit-gesund.de/fragen/10185-Sind-Raeucherstaebchen-Krebs-erregend.htm)

Google Suchwörter: Raucherstäbchen Krebsgefahr

:smile:

Mauritius01
01.09.2007, 18:18
Tja, andere Länder, andere Sitten.

Ich habe selbst schon im Ausland gelebt und bin der Meinung, wer sich zu dem Schritt entschließt, in ein Land zu ziehen, das in jeglicher Hinsicht so völlig anders ist als D, muss mit solchen Bräuchen/Ritualen leben.

Habe es in Indonesien erlebt, dass überall Altäre rumstanden und überall tüchtig geräuchert wurde (nicht nur in Tempeln), das scheint bei den Hindus einfach ein wichtiges Ritual zu sein, um die Geister gnädig zu stimmen.

Ich glaube nicht, dass sie sich von einer Europäerin davon abbringen lassen. Wenn Du es eine Weile in Indien aushalten willst, wirst Du wohl toleranter werden müssen.

Nix für ungut

Mauritius

Inaktiver User
01.09.2007, 18:34
Tja, andere Länder, andere Sitten.

Ich habe selbst schon im Ausland gelebt und bin der Meinung, wer sich zu dem Schritt entschließt, in ein Land zu ziehen, das in jeglicher Hinsicht so völlig anders ist als D, muss mit solchen Bräuchen/Ritualen leben.

Habe es in Indonesien erlebt, dass überall Altäre rumstanden und überall tüchtig geräuchert wurde (nicht nur in Tempeln), das scheint bei den Hindus einfach ein wichtiges Ritual zu sein, um die Geister gnädig zu stimmen.

Ich glaube nicht, dass sie sich von einer Europäerin davon abbringen lassen. Wenn Du es eine Weile in Indien aushalten willst, wirst Du wohl toleranter werden müssen.

Nix für ungut

Mauritius

Hi,
das sehe ich etwas anders.

Meine Kinder gehen auf die American International School und wir haben gerade eine Rechnung ueber 20.000 USD bekommen.

Ich denke schon, dass man bei diesen Preisen verlangen kann, dass mein Kind nicht gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt ist.

Und bzgl. Toleranz im Ausland denke ich nicht, dass ich Belehrungen brauche.

Du vergleichst Tempel mit einem geschlossenen Klassenzimmer Raum, das hinkt etwas.

gruss
chrissi

Mauritius01
01.09.2007, 19:13
Hallo Chrissi,

warum gleich so aggressiv? Ich wollte Dich nicht belehren.

Und ich schrieb nicht ausschließlich von Tempeln, sondern von diversen Räumen, auch geschlossenen, wie z.B.Geschäften.

Ich verstehe Dich ja. Ich mag diese Räucherei auch überhaupt nicht, mich würde das auch stören.

Andererseits meine ich einfach, wenn Du in ein anderes Land ziehst, mußt DU Dich anpassen, nicht das Land, oder??

Wir verlangen von den Immigranten ja auch, dass sie sich anpassen und integrieren.

LG
Mauritius

Yeti
01.09.2007, 19:28
In Indien gibtt es ja nich mal Fensterglas. Da zieht der Wind durch die Gitterstäbe.

In Deutschland und besonders in dejn USA herrscht absolutes Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden.
Da kann keine Kindergärtnerin sagen, sie käme aus Nikotinesien und da rauchen schon Säuglinge, es sei halt religiöse Pflicht.
Gerade in den USA werden solche Verhaltensweisen bestraft.
In Deutschland sind Räucherstäbchen in Klassenzimmern sicherlich auch verboten, möglicherweise auch der Adventskranz.

Katinka36
04.09.2007, 09:28
Andererseits meine ich einfach, wenn Du in ein anderes Land ziehst, mußt DU Dich anpassen, nicht das Land, oder??

Wir verlangen von den Immigranten ja auch, dass sie sich anpassen und integrieren.

LG
Mauritius


Dem kann ich mich absolut anschließen.
Räucherstäbchen sind für Hindus und Buddhisten wichtige Rituale, wenn man nach Asien zieht, sollte man so viel Toleranz aufbringen, das zu akzeptieren.

Stell Dir mal umgekehrt vor - eine türkische Mutter beschwert sich in einer Schule in Bayern, dass ein Kruzifix im Klassenzimmer hängt... :ooooh:

LG
Katinka

Yeti
04.09.2007, 11:07
Ich unterstelle an dieser Stelle allen Bewohnern des Orients ein gweisses Maß an gesundem Bewußtsein, daß dort in den Schulen weder geraucht, noch mit Räucherstäben die Luft verdickt wird.

Zudem haben die meisten Häuser offene Räume, also nur Gitter vor den Fenstern. Da zieht der Wind durch.

Wenn der Christ in der Kirche zweimal jährlich Weihrauchqualm abkriegt, dann kippt er nicht gleich aus den Latschen, genausowenig wenn ein Hindukind hin und wieder an einem Räucherstäbchen schnüffelt wird dieses krank (außer bei Allergien.

Eine im Indienurlaub vom Hinduismus beseelte Lehrerin sollte die Weitsicht haben, die Kinder nicht einzunebeln. Ansonsten hat sie die fernöstlichen Weisheiten nicht verstanden.

Inaktiver User
04.09.2007, 11:26
Hi,

Yeti, sehe ich genauso.

Normalerweise waere ich da nicht so super empfindlich, aber Sohnemann ist in homoepathischer Behandlung, und es gibt Raeucherstaebchen, die die Wirkung unwirksam machen.

Ausserdem hatte er schon immer irgendetwas mit der Lunge, und hustet jetzt auch schon wieder tagelang und hat Schleim auf der Brust.

Wir werden das jetzt taeglich ueberpruefen und wenn es nochmals vorkommt, werde ich zum Schulleiter gehen.

Gruss aus dem sonnigen Chennai
chrissi

Inaktiver User
04.09.2007, 11:39
Dem kann ich mich absolut anschließen.
Räucherstäbchen sind für Hindus und Buddhisten wichtige Rituale, wenn man nach Asien zieht, sollte man so viel Toleranz aufbringen, das zu akzeptieren.

Stell Dir mal umgekehrt vor - eine türkische Mutter beschwert sich in einer Schule in Bayern, dass ein Kruzifix im Klassenzimmer hängt... :ooooh:

LG
Katinka

Wie kannst du nur das - wohlgemerkt in geschlossenen Raeumen - Abbrennen von Raeucherstaebchen, bei dem der Feinstaub in die kleinsten Bereiche der Lunge kommt mit einem Kruzifix an der Wand vergleichen?

Und ausserdem, nochmal, es handelt sich um eine Internationale Schule, die selbst fuer ihren intern. Standard wirbt.

Bitte nicht die Tatsachen verdrehen und versuchen zwischen den Zeilen zu lesen.

Mein Eingangsposting macht es deutlich.

Brauchbare www Adressen habe ich mir mittlerweile uebrigens selber gesucht.

gruss
chrissi

PS hatten wir in Bayern nicht mal den ein oder anderen Fall, in welchem sich auslaendische Mitbuerger ueber das Jesuskreuz in der Schule beschwert hatten??