PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tiefe Zahnfleischtasche Nach Weisheitszahn Resektion



Nabiri
29.08.2007, 10:41
Hallo an alle Zahngeplagten, :gegen die wand:

Jetzt kommt eine längere Geschichte - in der Hoffnung, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, der solche Probleme hat.

Es begab sich im Jahre 2001 - bei mir sollte unten links der Weisheitszahn entfernt werden - also ZA, der hat eine 3/4 Stunde in meinem Kiefer geackert und konnte den Zahn nicht entfernen. Dann hat er mich so wie er mich zugerichtet hatte zu einem Kieferchirurgen (zu Fuß) geschickt. Dieser hat dann den Pfusch versucht zu retten. Danach mußte ich fast 14 Tage lang zum Kieferchirurgen - es wurden Einlagen in die Wunde gelegt usw. Dann kehrte ein wenig Ruhe ein - die Betonung liegt auf wenig..... Ich habe dann bis 2007 mit ständigen Entzündungen der verbliebenen Zahnfleischtasche gekämpft und keiner konnte mir richtig weiterhelfen. Die Zahnfleischtasche geht bis auf den Kieferknochen und entzündet sich immer wieder - ich bin Dauerantibiotika-Einnehmer.
So dann begab es sich im Juni/Juli, dass ich auf diesen Mist keinen Bock mehr hatte und ich begab mich zu einem Kieferchirurgen meines Vertrauens - die :wie?: :wie?:
Dieser untersuchte alles und meinte dann, dass er noch einmal alles aufschneiden würde, reinigen und nähen - in der Hoffnung, dass sich die Tasche dann schließt.
Gesagt, getan - wieder viele Schmerzen - Fäden gezogen und dann ein wenig Ruhe.
:zahnschmerzen: :zahnschmerzen: Nun geht es wieder los - wieder Schmerzen - aber an dem Zahn davor - also ZA - diese hat geröngt und mir mitgeteilt, dass die Zahnfleischtasche bis an die Wurzelspitze des Zahnes geht - sie empfiehlt den Zahn ziehen zu lassen - ist das nicht SUPER?????? Außerdem meint sie, die Tasche wird sich nie mehr schließen - ich könnte brechen!!! Und ich habe absolut keinen Bock auf Zahnziehen, neue Schmerzen, wieder eine Naht, wieder Fädenziehen und der Ungewißheit ob es jemals gut wird......:heul: :heul:

Ich bin total verzweifelt.

Hat schon mal jemand Ähnliches erlebt. HILFE!!

Nabiri

momoo
29.08.2007, 10:47
Mein Gott nabiri, das tut mir so leid. Dagegen sind meine Zahnprobleme ja im Grunde nichts. Heute bin ich wieder beim Zahnarzt. Habe auch ziemliche Probleme mit Parodonthitis. Das Schlimmste ist dieses Ausgeliefertsein. Man hat ja keine Ahnung und muss sich halt auf die Zahnärzte verlassen. Habe auch einen Zahn der rausmuss, weil alles entzündet. Leider ein Schneidezahn. Implantat oder Brücke? HAbe auch schon viel mitgemacht. Angefangen mit Radunfall als Jugendliche mit abgebrochenen Frontzähnen.
Ich kann deine Verzweiflung verstehen. Ich habe großes Mitgefühl. Man kann nur hoffen dass doch irgendwann alles gut wird. Ich drück dich!
Liebe Grüße momoo

SimoneB
22.10.2017, 17:27
Hallo,
das ist schon eine Weile, dass Sie das hier geschrieben haben. Ich habe es jetzt erst entdeckt, da ich selbiges Problem habe.
Vielleicht lesen Sie ja diese Zeilen und wir können uns austauschen...
Schönen Herbstgruß
SimoneB