PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abnehmen trotz Kantine?



Hain2504
23.08.2007, 08:32
Einen schönen Guten Morgen wünsch ich euch!

Ich habe diese Diät schon ein paar Mal mit meiner Mutter gemacht. Nun wohn ich aber alleine und in einer anderen Stadt und habe somit meine Abnehmpartnerin nicht mehr an meiner Seite.
Und das mein Freund keine Lust hat mitzumachen kann ich schon irgendwie verstehen - Männer lassen sich doch nicht ihre Currywurst mies machen ;)

Kurz zu mir:
Ich bin 21 Jahre alt und wiege 70Kilo bei einer Größe von 1,70m.
Klar, dass ist schon ein wenig zu viel, aber ich denke da lässt sich noch schnell was machen. :)

Ab Oktober melde ich mich mit einer Freundin im Fitnessstudio an. Leider geht das nicht früher, weil meine Freundin Semesterferien hat und sie mich gebeten hat auf sie zu warten. Und ich denke auf den einen Monat kommt es jetzt auch nicht mehr an. :) Ich werde denn 2x in der Woche mich aufraffen und dort hingehen. Mein Ziel ist es ja das ich dort 2x an einem Spinningkurz teilnehmen kann, weil ich denke das mir das am meisten Spaß macht.

Nun ist das Problem das ich ja Arbeite. Wir haben hier eine Kantine und ich suche mir schon immer das etwas gesündere Essen raus. Hier kostet es auch nur 2,40€ pro Mahlzeit. Dazu gehört ein Salat und ein Nachtisch. Den Nachtisch hab ich schon öfters freiwillig weggelassen.
Auf das Essen zum Mittag möchte ich nicht verzichten. So billig kriege ich sonst nirgendwo so leckeres Essen. Deshalb hab ich beschlossen Morgens sowie Abends nach der Brigitte Diät zu essen. Und natürlich am Wochenende den ganzen Tag.

Meint ihr das mir das hilft?

Ich mach das schon seid ca. 2 Wochen so und weiß leider nicht ob ich schon Erfolg hatte, weil ich noch keien Waage in meiner neuen Wohnung habe. :)

Wäre lieb, wenn ihr mit Tipps geben könntet.

Eure Inga

Snowprincess25
24.08.2007, 09:04
Liebe Hain,

ja, das liebe Kantinenessen... Die Tagesmenüs in unserer Kantine werden leider auch immer noch für Schwerarbeiter gekocht und decken schon fast die gesamte Tages-Kalorienzufuhr einer Diät ab... Gott sei Dank gibt es in unserer Kantine auch ein Salatbuffet und seitdem ich mich daran halte, ist es viel einfacher das Gewicht zu halten bzw. abzunehmen.
Meiner Erfahrung nach macht es keinen Sinn, beim Essen zu sparen, schliesslich soll es unseren Körper gesund und fit halten... Und wenn wir ehrlich sind, verschwenden wir so häufig Geld für unnötige Dinge, da sollten wir beim Wichtigsten nicht zu sparen anfangen, oder? Überleg Dir also gut, ob Du nicht stattdessen etwas gesundes isst, zum Beispiel Salat, den Du von zuhause mitbringst.

Viele Grüsse,
Snow

Shaun78
24.08.2007, 09:25
Hallihallo,
ich gehe auch regelmäßig in die Kantine - bei uns kann man sich auch einzelne Beilagen kombinieren und es gibt ein Salatbuffet und Tagessuppen. Ich glaube, daß die Kantine sich auch durchaus eignen kann, wenn man sich gesund und kalorienarm ernähren möchte. Aber: ich versuche solche "Tagesgerichte" mit Sauce usw. tunlichst zu vermeiden. Auch wenn das manchmal lecker aussieht, aber ich denke mal daß Soßen, Panaden etc. aus der Kantine schon sehr reinhauen.
Den Salat mache ich mir dann nur mit Essig und Öl an und dann nehme ich halt mal zwei Beilagen wie Kartoffeln+Gemüse oder Reis oder auch mal Geflügel oder Fisch so lange das "natur" zubereitet ist.
Ich esse durch die Kantine öfters Salat und Gemüse als ich es sonst unter der Woche vielleicht tun würde, denn jeden Abend vorkochen oder morgens schon Salat schnippeln - nö, da bin ich zu faul für. Und abends gehe ich nach der Arbeit oft nicht direkt nach Hause und wenn ich dann um 20 Uhr heimkomme koche ich auch nicht mehr groß...

Ich finde die Rezepte aus der Brigitte-Diät gut und alles, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie man das bei einem Vollzeitjob bewerkstelligen soll. Schließlich hat man ja auch noch Hobbies, Freunde, ein Privatleben nach der Arbeit. Und ich habe keine Lust, jeden Abend in der Küche zu stehen...:zwinker:

Grüße
Shaun