PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie geht Heilfasten?



sessasia
07.08.2007, 12:57
Hier sind so viele Beiträge über Fasten, doch ich habe noch nicht wirklich entdeckt, wie das funktioniert.
Ich würde sehr gern mal fasten, doch habe noch keinen Plan, wie es geht und ob ich mich anhand von Büchern oder ärztlicher Beratung damit erstmal befassen muß?!
Eigentlich kann es ja jeder gesunde Mensch machen. Ich dachte nur, bevor ich mir unzählige Bücher einverleibe, spare ich mir die Zeit und suche hier nach "Profis", die mir weiterhelfen können, ohne dass ich stunden mit Büchern verbringe. :smile:
Kann ich es einfach so anfangen?

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand mal genau schildern könnte, wie es funktioniert, was zu beachten ist und was ich überhaupt darf, bzw. nicht darf.

rotannirot1
07.08.2007, 15:53
hallo,

aus deiner fragestellung geht ja hervor, dass du gesund bist und fühlst. von daher brauchst du kein heilfasten (gibt es nur in kliniken und unter ärztlicher aufsicht) und kannst dich einer geführten gruppe "fasten für gesunde" anschliessen. im netz gibts jede menge adressen (z.b. über die dfa = deutsche fastenakademie). ich selber führe auch kurse "fasten und wandern im thüringer wald".

fasten ist im grunde sehr einfach, aber für den einstieg würde ich auf alle fälle einen kurs besuchen, da fällt es zum einem leichter und andererseits steht dir ein erfahrener fastenleiter mit rat und tat zur seite.

wichtig beim fasten ist die richtige vorbereitung. du solltest vorher mindestens 2 entlastungstage einlegen, d.h. auf genußmittel, fleischwaren und fettes verzichten, dafür lieber viel frisches obst und gemüse, gesunde kohlenhydrate und viel trinken.
danach kannst du mit dem fasten starten (glaubersalz und einlauf helfen beim einstieg). während der etwa 5 fasten -tage auf ruhe achten aber sehr wichtig ist auch moderate bewegung, z.b. wandern - also am besten urlaub planen. es gibt in dieser zeit etwa 300 kcal täglich (tees, 1 glas frisch gepressten saft nach wahl und 1 teller frisch gekochte gemüsebrühe - ohne einlage!!, dazu viel wasser) zu essen. alle 2 tage solltest du einen einlauf machen (um rückvergiftung des darmes zu vermeiden)
am 5. tag beendest du das fasten mit dem fastenbrechen (1 apfel langsam kauen). danach folgen mindestens 2 aufbautage, in denen du dich langsam wieder an feste nahrung gewöhnst (fleisch, wurst und genußmittel bitte frühestens 5 tage nach dem fastenbrechen wieder konsumieren)

sehr gute tipps und eine genaue durchführung einer fastenwoche kannst du in dem buch "wie neugeboren durch fasten" nachlesen.

so,und nun viel spass
rotannirot1 :Sonne:

sessasia
08.08.2007, 09:07
Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort. Es hat mir sehr geholfen.
Ich möchte mit dem Rauchen aufhören und dachte, ich könnte das mit einer Fastenzeit verbinden, so entgifte ich meinen Körper komplett und kann einen "Neustart" machen.
Mein Hausarzt fastet auch regelmäßig, vielleicht könnte er mir die nötige Unterstützung geben und die Fastengruppe somit ersetzen?!
Es gehen doch beim Fasten viele Mineralstoffe verloren. Kann ich die in Form von Brausetabletten zum Auflösen aufnehmen oder sollte man das besser unterlassen?