PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Student und Nebentätigkeit



Fragen
01.08.2007, 16:06
Hallo, noch eine Frage.
Ein Bekannter von mir ist Student und richtet nebenbei Computer ein. Diese Tätigkeit wird ihm durch die Auftraggeber vergütet.
Er hat zwar beim Finanzamt eine Steuernummer erhalten, jedoch lt. eigener Aussage kein gewerbe angemeldet.
Er wäre als hauptberuflich Student sozusagen.
Ist er im Rahmen der Computereinrichtungen über seine Privathaftpflichtversicherung versichert, ist ja nicht offiziell eine berufliche Tätigkeit ?!

DerExperte
01.08.2007, 21:06
Hallo, noch eine Frage.
Ein Bekannter von mir ist Student und richtet nebenbei Computer ein. Diese Tätigkeit wird ihm durch die Auftraggeber vergütet.
Er hat zwar beim Finanzamt eine Steuernummer erhalten, jedoch lt. eigener Aussage kein gewerbe angemeldet.
Er wäre als hauptberuflich Student sozusagen.
Ist er im Rahmen der Computereinrichtungen über seine Privathaftpflichtversicherung versichert, ist ja nicht offiziell eine berufliche Tätigkeit ?!

um was geht es hier???
die privathaftpflicht wird hier wohl nicht einspringen. wofür auch? keiner wird ihm abnehmen, wenn er einen schaden anrichtet, daß es sich um einen schaden (zerstörung festplatte, etc.) bei einem "netten besuch" handelte.
hier müßte eine passende betriebshaftpflichtversicherung greifen.
alles mit "nicht offiziell" halte ich für schwierig und wünsche viel glück.

beste grüße,

DerExperte

Maxys
01.08.2007, 21:52
Wie ist das generell, wenn z.B. ein Student nebenbei Musikunterricht gibt, und eines der Instrumente fällt ihm hernunter, zählt das dann unter geliehene Sachen oder ist es generell in der Privathaftpflichtvers. nicht mit verscihert, wie gesagt nebenbei, hauptberuflich Student ?!

Inaktiver User
01.08.2007, 22:01
Hallo, noch eine Frage.
Ein Bekannter von mir ist Student und richtet nebenbei Computer ein. Diese Tätigkeit wird ihm durch die Auftraggeber vergütet.
Er hat zwar beim Finanzamt eine Steuernummer erhalten, jedoch lt. eigener Aussage kein gewerbe angemeldet.
Er wäre als hauptberuflich Student sozusagen.
Ist er im Rahmen der Computereinrichtungen über seine Privathaftpflichtversicherung versichert, ist ja nicht offiziell eine berufliche Tätigkeit ?!

Ist er angestellt oder arbeitet er auf eigene Rechnung?

Ein Selbstständiger sollte schon eine Berufs-Haftpflichtversicherung haben. Hier genügt die private HV nicht. Bei einem angestellten studentischen Mitarbeiter ist das anders.

Um was geht es dir genau?

Inaktiver User
02.08.2007, 00:49
Hallo Fragen.

Vor dem Finanzamt ist es egal, ob er haupt- oder nebenberuflich Student oder Selbständiger ist. Ab einer gewissen Umsatzgröße hat er ein Gewerbe anzumelden. Die entsprechenden Zahlen kann er beim Finanzamt erfragen.

Grundsätzlich stellt sich die Frage ob er seine Aufträge von verschiedenen wechselnden Auftraggebern erhält oder immer von einem Auftraggeber. Hier unterscheidet sich die Tatsache ob er tatsächlich selbständig oder scheinselbständig ist.

Ist er tatsächlich selbständig (haupt- oder nebenberuflich ist wie gesagt vollkommen egal), haftet er auch als Selbständiger für sein Tun. Damit ist eine Berufs- oder Betriebshaftpflicht erforderlich, sonst stolpert er früher oder später über einen Schadensfall. Zumal ihm ja fremdes Gut anvertraut ist.

Arbeitet er in geringem Umfang selbständig, kann er explizit auf seine Tätigkeit hin bei seiner Privathaftpflicht anfragen und versuchen, daß diese Tätigkeit bis zu einer gewissen Grenze kostenlos oder kostenpflichtig mit eingeschlossen wird.

Einfach so drauflos zu arbeiten finde ich verantwortungslos.

Schöne Grüße
justii