PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bedeutet "überspannt"?



Karla48
27.07.2007, 10:42
Hallo liebe BriCom!

Was bedeutet es eigentlich, wenn ein Mensch "überspannt" ist?
Aufgeregt?

Was bedeutet es in Euren Augen?

Ist das negativ oder positiv?

LG Karla

Inaktiver User
27.07.2007, 11:02
Liebe Karla,

die Person bei mir am Schreibtisch gegenüber würde ich z.B. als überspannt bezeichnen.

"Überspannt" heißt bei mir = überfordert, gereizt und sowas in der Richtung

Überspannt hat für mich auf jeden Fall eine negative Bedeutung.

Alinaluna
27.07.2007, 11:05
ich würde sagen: gegenteil von "entspannt"...
also: ruhelos, exzentrisch, nervös...

Inaktiver User
27.07.2007, 11:45
Ich finde, es ist mehr eine Attitüde als ein körperlicher Zustand (nervös, unruhig). Etwas aufgesetztes.
Auf jeden Fall ist es wohl etwas, dass man eher einer Frau nachsagt.
Was sagt uns das? :freches grinsen:

Lachattenoire
27.07.2007, 11:48
für mich bedeutet überspannt auch eher jemand der, etwas verschroben ist oder eben in richtung exaltiert geht.
jemand der dazu neigt in extremen zu reagieren.
überspannt ist eben zu viel des guten und nicht das gegenteil von entspannt, das wäre angespannt(= jemand der sich unter druck befindet, nervös reagiert).

lachattenoire

Horus
27.07.2007, 11:48
Ich kenne den Begriff eher in Wendungen wie: er hat den Bogen überspannt ( = er hats zu weit getrieben)

Lachattenoire
27.07.2007, 11:51
Ich finde, es ist mehr eine Attitüde als ein körperlicher Zustand (nervös, unruhig). Etwas aufgesetztes.
Auf jeden Fall ist es wohl etwas, dass man eher einer Frau nachsagt.
Was sagt uns das? :freches grinsen:


nö, sehe ich so nicht.:smile:

es gibt ne menge künstlerisch anhauchter männer, die für meine empfindungen sehr überspannt rüber kommen.
so mancher modesigner, zumindest wie er sich in der öffentlichkeit gibt, ist für mich überspannt bis exaltiert.
der ein oder andere männliche künstler auf der dokumenta kommt bei mir auch so an....bisschen überdreht, eben überspannt

lachattenoire

Lachattenoire
27.07.2007, 11:55
Ich kenne den Begriff eher in Wendungen wie: er hat den Bogen überspannt ( = er hats zu weit getrieben)

eben, dann "hat er überspannt" eine situation, eine lage
aber wenn er "überspannt ist", ist es sein verhalten, seine art sich zu geben, eben wie britt sagte, eine attitude( = einstellung, innere haltung)

lachattenoire

Inaktiver User
27.07.2007, 12:07
Für mich geht es eher in die Richtung neurotisch, hysterisch, übertrieben.

Wenn der Bogen überspannt ist, dann kann das Seil leicht reissen, so in dem Bild.

Im Gegensatz zu jemand, der in sich ruht, würde ich sagen.

Karla48
27.07.2007, 13:32
Also sowas wie das Gegenteil von "langweilig" :-)
Exaltiertheit - ist das etwas Negatives? Ich finde solche schrägen Künstler, Modeleute usw. ganz interessant. Leicht überdreht, nicht berechenbar...so in der Richtung.

Hysterisch und neurotisch sind ja auch nur Frauen :freches grinsen: Männer sind interessant und wild :freches grinsen:

Überreizt...nee das verbinde ich nicht mit überspannt.

Ich hoffe auf noch viele weitere Meinungen!

LG und danke Euch schonmal
Karla

Blondine
27.07.2007, 15:33
Eindeutig Negativ belegt würde ich sagen.

Nervös, kapriziös .... wenn man zu lang über ein Problem siniert und sich dabei aufreibt und zu abwegigen Lösungen oder gar keinem Ergebnis kommt ... dann ist das überspannt.

Gruß, B.

Lachattenoire
28.07.2007, 01:26
ob nun "überspannt" oder "exaltiert" (vom etymologischen her immer noch ein unterschied) ist nicht unbedingt negativ behaftet.

was nun jeder wieder damit assoziert, das steht auf einem anderen blatt, da können negative erfahrungen mit einfließen.
aber vom sprachgebrauch her sind es beide begriffe nicht.

ich persönlich finde exaltierte und/oder überpannte menschen auch eher interessant oder spannend. ich kann sie ja aus einer gewissen distanz sehen, muss mich ja nicht damit umgeben:smirksmile:


lachattenoire

p.s. "kapriziös"=launenhaft, eigenwillig, aber jemand der launenhaft ist, muss nicht überspannt sein

Inaktiver User
28.07.2007, 01:57
Für mich heissts: schrill, trifft den Ton der Saite nicht :smirksmile:

Überspannt man die Saite einer Geige/Gitarre/etc ... trifft man nicht den der Saite entsprechenden Ton, der Ton wird zu hoch, zu schrill.

Übertragen auf Situationen (Saiten) bedeutet das:
reagiert man (spannt man die Situation) etwas über, kommt man der Situation (oder Saite) entsprechend, etwas überkanditelt (hoch) oder schrill daher :smirksmile:

paulderseefahre
28.07.2007, 09:10
also hab mal im wahrig geblättert und da steht:
(adj) übertrieben, vom normalen abweichend (ansichten), ein bisschen verrückt (person)
ich glaube das ist nicht als dauerzustand zu sehen, sondern eher tagesform

Inaktiver User
29.07.2007, 16:16
Überspannt ist für mich allen voran Karl Lagerfeld.
Pfui Spinne!

Karla48
29.07.2007, 17:53
Wat dem eenen sin Uhl, is dem andern sin Nachtigall:

Ich finde den Mann faszinierend.

LG Karla

paulderseefahre
29.07.2007, 18:37
Ich finde den Mann faszinierend.
ich auch
und seine mode ist toll
die kollektion die er für h&m gemacht hat war bei uns in 2 std. ausverkauft

Inaktiver User
29.07.2007, 21:16
Überspannt ist für mich allen voran Karl Lagerfeld.

Welch wahre Worte... :allesok:

Inaktiver User
29.07.2007, 23:14
Die Nennspannung zwischen unseren Haarspitzen und einem Kumulonimbus beträgt im Idealfall exakt 0,0 Volt.

Wenn sich dieser Wert jedoch auf bedenkliche 18 Millionen Volt erhöht, liegt ganz klar eine Überspannung vor!

Nespola
30.07.2007, 00:55
Ueberspannt ist ein kaputter Regenschirm.

Atis
30.07.2007, 01:03
Ueberspannt ist ein kaputter Regenschirm.:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: