PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unerbetene Anrufe



Zeitnomade
22.07.2007, 22:50
Ich ärgere mich immer furchtbar, wenn wieder einmal das Telefon zu total ungünstigen Zeiten klingelt, sei es Mittags nach dem Essen oder am Wochenende samstags oder spät abends nach Feierabend. Ich rase vielleicht noch die Teppe hoch, weil es ja was wichtiges sein könnte und dann meldet sich entweder eine automatische Computerstimme oder irgendwelche Firmen, die für ihre Lotterie werden wollen. Ist das nicht verboten? Aber daran scheint sich keiner mehr zu halten. Das ist überaus unhöflich und lästig. Geht es Ihnen auch so?

:knatsch:

kaffeesahne
22.07.2007, 23:16
Ja, mir!

Oft ist mein Anrufbeantworter voll von Computergewinnspielen, die Vertreter scheuen sich nicht mal freitags oder samstags anzurufen...

rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!!


kaffeesahne

Karla48
22.07.2007, 23:19
Uns nervte sogar die Telekom selbst (da sind wir Kunde) mit Anrufen zu Unzeiten.
Irgendwo hier in der BriCom gab es einen Tipp für einen Link, wo man sich eintragen lassen kann in eine Robinson-Liste für Anrufe...
Das soll aber auch nicht immer helfen, aber zumindest kann man mal ir-gend-was tun.

LG Karla

kaffeesahne
22.07.2007, 23:23
[QUOTE=Karla48]Uns nervte sogar die Telekom selbst (da sind wir Kunde) mit Anrufen zu Unzeiten.


so gings mir auch. Als ich dann sagte, ich bekomme jeden Monat Post von euch, warum legt ihr nicht einen weiteren Werbezettel rein?
wurde aufgelegt :freches grinsen:

... das erste mal, das die gegenseite schneller war!

Inaktiver User
23.07.2007, 07:32
Robinson-Liste hilft wirklich - die Anrufe bei meiner Mutter haben zwar nicht aufgelegt, sind aber weniger geworden.
http://www.robinsonlisten.de/
Allerdings mittlerweile ein riesen Zinnober mit Netpin.

Nocturna
23.07.2007, 08:53
Verflüchtige dich aus dem Telefonbuch.
Ich tauche offiziell seit vielen Jahren nirgends auf. Ich bin noch nie von einem einzigen Werbeanruf heimgesucht worden. :smile:

juri
23.07.2007, 23:10
Hallo!

Diese Werbeanrufe finde ich extrem unhöflich, ja unverschämt. Nach Feierabend will ich mich nicht zutexten lassen, will nicht mal sagen "es interessiert mich nicht". Ich lege inzwischen einfach wortlos auf.

Trotzdem ärgert es mich, dass ich umsonst aufgestanden bin. Anrufe von unbekannt kann ich nicht ignorieren, denn es könnte meine Mutter sein, die meine Hilfe benötigt.

Einmal kam ein Werbeanruf um 22.00 Uhr und ich dachte beim Klingeln "jetzt ist was passiert". In diesem Fall habe ich nicht einfach aufgelegt sondern kräftig losgepoltert, musste meine Wut loswerden. Eine Antwort habe ich aber nicht abgewartet.

Offensichtlich lohnen sich diese Werbeanrufe für die Firmen. Wäre das nicht der Fall, würden sie kaum ihr Geld dafür ausgeben. Scheint genügend Menschen zu geben, die sich was aufschwatzen lassen.

Ich werde weiterhin kommentarlos auflegen - außer manchmal (siehe oben :smirksmile:).

LG juri

Pellegrina
24.07.2007, 05:02
Ich lege ebenfalls oefter auf. Es werden sowieso immer mehr und mehr Baender eingesetzt.
Allerdings habe ich vergangenen Sonntagmorgen dann doch anders reagiert. Das Telefon klingelte um halb acht! Und es war ungluecklicherweise auch noch wirklich eine Person und nicht ein Band dran. Ich bin dann recht deutlich geworden...

Ich verstehe, dass Leute so ihr Geld verdienen muessen. Aber es bedeutet fuer mich einen Eingriff in meine Privatssphaere - und das mag ich nicht!
Ich versuch nicht su unhoeflich zu sein - aber manchmal klappt das einfach nicht.

Tahnee
24.07.2007, 08:43
Ich schalte das Telefon, wenn ich nicht gestört werden möchte, prinzipiell auf lautlos und der AB ist nur noch tagsüber an, wenn wir nicht da sind. Abends & nachts bleibt der AB aus und das Telefon auf lautlos.

Was ich allerdings nervig finde, dass einige Call-Center-Mitarbeiter nach meinem Auflegen und der sehr deutlichen Ansage, dass kein Interesse besteht, ganz schleimig nochmal anrufen und in's Telefon säuseln, warum ich denn auflegen würde --> sie wollten mir doch nichts böses. :gegen die wand: :gegen die wand: :nudelholz: :nudelholz: :grmpf: :grmpf:

So eine Trulla bekam dann gestern echt 'nen ziemlich deftigen Anschiß von mir am Telefon. Das tat richtig gut, sag ich Euch!

Inaktiver User
24.07.2007, 10:10
Ich stehe nicht im Telefonbuch und habe solche Anrufe niemals.

Außerdem läuft bei mir _immer_ der Anrufbeantworter, damit filtere ich auch private Anrufe, die ich zu bestimmten Zeiten auch lästig finde. Heißt: ich rufe zurück, wenn ich Zeit habe, aber natürlich noch am selben Tag.

Karla48
24.07.2007, 15:39
Ich stehe auch nicht im Telefonbuch und habe von meinem Provider bzw. dessen Callcentern öfter Anrufe gehabt. Außerdem von irgendwelchen Lotterie-Leuten. Meine Telefonnummer gibts nirgendwo, auch nicht im Internet...keine Ahnung, wie das sein kann.

LG Karla

Sariana
24.07.2007, 21:10
Ich stehe auch nicht im Telefonbuch und habe von meinem Provider bzw. dessen Callcentern öfter Anrufe gehabt. Außerdem von irgendwelchen Lotterie-Leuten. Meine Telefonnummer gibts nirgendwo, auch nicht im Internet...keine Ahnung, wie das sein kann.

LG Karla

Du musst nur einmal in einem Versandhaus bestellt haben. Bei einer solchen Bestellung gibt man üblicherweise die Telefonnummer mit an, das kann Jahre her sein.
Die Adressen werden weitergereicht (quasi verkauft), sofern man eben nicht auf der Robinsonliste eingetragen ist, doch mancher Adress-Dealer verstösst dennoch gegen die Eintragung.

Ein Preisausschreiben, eine Karte auf irgendeiner Messe bei einer Befragung, Gewinnspiel ... die Wege (Herkunft) unserer Telefonnummern sind unergründlich :knatsch:

juri
24.07.2007, 23:55
Hallo!

Gibt es nicht sogar eine Liste aller vergebenen Telefonnummern - ohne dazugehörige Namen und Anschriften?

Gruß juri

spoookie
25.07.2007, 07:20
Aktuell läuft eine fiese Gangsterkampagne, gestartet von einer Nummer mit 0221-Vorwahl, die man im Display auch sehen kann.

Zunächst denkt man, es könnte vielleicht jemand sein, den man kennt. :lachen:

Wenn man dann die angegebene Nummer zurückruft, erfolgt wohl automatisch eine Rufumleitung zu einer 0900-Nummer, die in Spanien registriert ist. :ooooh:

Also, nicht veräppeln lassen. Es geht hier um angebliche Riesengewinne!

Inaktiver User
25.07.2007, 07:42
Das schärfste in Sachen unerbetene Anrufe hat mein Vater erlebt: Er hatte mal eine zeitlang das Handy von meinem Schwager ausgeliehen. Da bekam er einen Anruf: "Sie haben einen DVD-Player gewonnen, Sie müssen jetzt nur noch Ihre Adresse angeben."

Player kam natürlich keiner, aber nach etlichen Monaten eine Rechnung über 80 €. Er habe eine Reihe kostenpflichtiger Sex-Nummern angerufen von der Handynummer aus.

An den Anruf mit dem Gewinn konnte er sich gar nicht mehr erinnern und hat sich schwer gewundert, wie jemand den Zusammenhang zwischen der Handy-Nummer und ihm finden konnte.

Mein Schwager hat einen Einzelverbindungsnachweis angefordert und konnte dann nachweisen, dass die angegebenen Nummern nie angerufen worden sind. Trotzdem haben die ein Inkassounternehmen mit der Eintreibung der 80 € beauftragt, die dann sogar ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet haben.

Echt krass sowas. Fazit: Niemals seine Adresse oder sonstwelche Daten am Telefon preisgeben.

Gruß
Fritzi

Didi50
25.07.2007, 13:38
Robinsonliste hilft nur mässig.

Ich bin von ruppig, bis unverschämt, bis dass ich gleich wieder auflege ....

und die Mitarbeiter der Firmen tun mir überhaupt nicht leid, sie wussten, auf was sie sich einlassen.

Otter
26.07.2007, 21:22
kleinfritzi, wie ist die geschichte mit den angeblichen sexnummern denn ausgegangen?

gruß vom otter

Inaktiver User
27.07.2007, 06:52
Mein Vater hat die Firma mehrfach angeschrieben, dass er nicht zahlen wird, da er beweisen kann, dass er da nicht angerufen hat.

Der letzte dieser Briefe ging an die Inkasso-Firma. Von dieser kam dann ein Anruf, man versprach dies zu prüfen. Das ist jetzt ein 3/4-Jahr her. Seit dem hat er nix mehr gehört.

Gruß
Fritzi

Tahnee
27.07.2007, 09:17
:allesok: :allesok:

Otter
27.07.2007, 13:03
tja, dann war's das wohl! aber es beweist mal wieder, dass man standhaft bleiben sollte, wenn man im recht ist. ich wette, viele bezahlen am ende, weil sie angst bekommen. kann man ja auch, wenn man das so liest...

gruß vom otter

Caretaker
28.07.2007, 12:07
Wenn hier so ein Call-Center anruft sage ich so schnell wie möglich "STOP", in einem sehr deutlichen Tonfall.
Dann erkläre ich höflich, dass wir nicht an den Leistungen interessiert sind und ich dem Anrufer nicht unnötig die Zeit stehlen möchte.
Bis jetzt kam jedesmal ein freundliches "Danke und auf Wiederhören".

Hatte aber auch schon den Fall, da hat die anrufende Dame nach meinem Satz wieder ohne Punkt und Komma angefangen zu reden - da legte ich dann einfach auf ...

Caretakerin

P.S.
Am Schärfsten finde ich die Ansagen vom Band - der AB blinkt, man hört ab und landet mitten in einer solchen Ansage ... ja mei, wenn's schee macht! :freches grinsen:

Julie40
03.08.2007, 22:04
Wenn ich gute Laune habe -und die hab ich meistens- dann mache ich mir einen Riesenspaß draus, solche Werbeanrufer zu veräppeln:
die gesuchte Person sei letzte Woche nach Französisch-Polynesien ausgewandert und ich sei die Nachmieterin,
ich bin die Alzheimer-kranke Omama und kann den Joghurt in der Waschmaschine nicht finden,
oder ich bin die Putzfrau aus dem Kamerun und gerade dabei ein Huhn zu schlachten:lachen: :lachen: :lachen:
wenn ich schlechte Laune habe -ganz selten-
leg ich einfach auf und das tut auch keinem weh.............

irisiride
05.08.2007, 11:59
Der Verbraucherschutz hat uns geraten einfach aufzuhängen und das machen wir jetzt. Anfangs war ich noch höflich, und versuchte den Damen nett zu sagen, dass, nein, wir keinen neuen Möbel brauchten, aber es war zwecklos.
Einmal hab ihc kommentarlos aufgehängt, da rief die nochmals an und sagte ganz empört, dass sich das nicht gehöre!
Ich dachte, ich glaub es nicht, seitdem eigentlich sage ich nur, danke, und hänge auf.

Tahnee
05.08.2007, 13:30
Einmal hab ich kommentarlos aufgehängt, da rief die nochmals an und sagte ganz empört, dass sich das nicht gehöre!

Das hatte ich auch einige Male. :grmpf: :grmpf: :gegen die wand: :gegen die wand:

Inaktiver User
05.08.2007, 20:50
Hallo,
ich hab immer den AB an und den habe ich mit einem englischen Text besprochen.
Scheint abzuschrecken.

canislupa
08.08.2007, 16:25
Solche Anrufe (mit menschlichem Gegeüber) sind eine glänzende Gelegenheit, Durchsetzen und bestimmtes Auftreten zu üben, und zwar an Objekten, die Euch das hinterher nicht nachtragen, denn sie werden dafür bezahlt.
Ich genieße es, wenn ich Zeit habe, mit diesen Leuten zu diskutieren und ihnen höflich aber bestimmt zu sagen, dass ich ihr Produkt nicht kaufen werde und nicht verpflichtet bin, ihnen zu erklären aus wecheln Gründen.
Und wenn ich keine Zeit habe, sage ich das klipp und klar und verabschiede mein Gegenüber höflich aber eiskalt.
Bei Spendenbegehren erkläre ich gerne, dass ich nicht bereit bin, einer Organisation zu spenden, die mein Geld dafür ausgibt, Leute wie "Sie" zu bezahlen, um weitere Spenden einzutreiben oder anzumahen. Schade, gell?
In meinem Alltag mit Leuten, die ich kenne, kann ich das nicht "üben", daher tue ich es bei diesen Gelegenheiten und das bringt mich auch für meinen täglichen Umgang wirklich weiter.
Seht es doch mal so.
Viel Spaß mit dem nächsten Anrufer!

Genneris
08.08.2007, 23:00
@canislupa

Gute Idee!:blumengabe:

luna_llena
09.08.2007, 00:35
Solche Anrufe (mit menschlichem Gegeüber) sind eine glänzende Gelegenheit, Durchsetzen und bestimmtes Auftreten zu üben, und zwar an Objekten, die Euch das hinterher nicht nachtragen, denn sie werden dafür bezahlt.
Ich genieße es, wenn ich Zeit habe, mit diesen Leuten zu diskutieren und ihnen höflich aber bestimmt zu sagen, dass ich ihr Produkt nicht kaufen werde und nicht verpflichtet bin, ihnen zu erklären aus wecheln Gründen.
Und wenn ich keine Zeit habe, sage ich das klipp und klar und verabschiede mein Gegenüber höflich aber eiskalt.
Bei Spendenbegehren erkläre ich gerne, dass ich nicht bereit bin, einer Organisation zu spenden, die mein Geld dafür ausgibt, Leute wie "Sie" zu bezahlen, um weitere Spenden einzutreiben oder anzumahen. Schade, gell?
In meinem Alltag mit Leuten, die ich kenne, kann ich das nicht "üben", daher tue ich es bei diesen Gelegenheiten und das bringt mich auch für meinen täglichen Umgang wirklich weiter.
Seht es doch mal so.
Viel Spaß mit dem nächsten Anrufer!

Ja, glänzende Idee:blumengabe: . Und wenn man mal keinen Bock zu 'nem Gespräch hat, hilft immer noch die gute alte Trillerpfeife. Sollte dann der Anrufer immer noch nicht taub sein, kann man ja ein "entschuldigung, ich glaube mein Schwein pfeift" nachschieben und nochmals trillern.:freches grinsen: Leider dauert es eine Weile bis man alle "Firmen" abgeschreckt hat und leider weckt man damit auch Mann, Hund, Katz, Maus....

izzie
09.08.2007, 08:28
bei mir hat letzte Woche ein Telekom-Schnuffi angerufen und wollte mir einen DSL 12000-Anschluss verkaufen - hab ihm dann erklärt, in unserer Straße gibts doch nur DSL 1000 :ooooh: , meint der doch glatt, das macht doch nichts, ich könnte den vertrag ja schonmal abschließen und sobald das schnellere DSL verfügbar ist, hab ichs dann gleich. So was von fürsorglich, die Jungs :smirksmile:

Skipperin
09.08.2007, 10:43
:gegen die wand:gestern haben drei Leute angerufen! Und wollten mir was andrehen.
Das ist echt lästig.Ich sage immer (nur gestern war ich ziemlich unhöflich) ich mache prinzipiell keine Geschäfte am Telefon und lege auf.

Aber ich hab schon mal mich auf was eingelassen von der Telekom, dafür schäm und ärgere ich mich heute noch.Es gibt so eine Europaflatrate für 3.80€ und meine Tochter lebt in Italien . Die Dame am Telefon meinte das sei genau das Richtige für mich. Hinterher stellte sich raus , dass nur die Länder die an Deutschland angrenzen gelten.Nachdem ich ne Telefonrechnung von fast 50 Euro mehr hatte!!
Blöde Kuh.......sorry.........die lacht sich heute noch ins Fäustchen.:ooooh::knatsch:

Simplemind66
09.08.2007, 10:56
Bei einem älteren Bekannten hat die Telekom angerufen und wollte Frau M sprechen. Diese war am Tag vorher verstorben und der Mann hat nur gesagt sie sei nicht da weil er nicht darüber reden wollte.
Ein paar Tage später kam ein Vertrag ins Haus mit Unterschrift der Ehefrau die aber laut Unterzeichnungsdatum schon verstorben war.
Die Telekom ließ sich nicht beirren und hat alle Hebel in Bewegung gesetzt um den Vertrag zu erfüllen sprich diverse Pakete geschickt mit den Anschlußboxen und natürlich Rechnungen / Mahnungen/ Inkasso .
Das ganze ist bis vors Gerichtr gegangen!!!

Echtefuffzig
09.08.2007, 16:59
Wenn ich gute Laune habe -und die hab ich meistens- dann mache ich mir einen Riesenspaß draus, solche Werbeanrufer zu veräppeln:
die gesuchte Person sei letzte Woche nach Französisch-Polynesien ausgewandert und ich sei die Nachmieterin,
ich bin die Alzheimer-kranke Omama und kann den Joghurt in der Waschmaschine nicht finden,
oder ich bin die Putzfrau aus dem Kamerun und gerade dabei ein Huhn zu schlachten:lachen: :lachen: :lachen:
wenn ich schlechte Laune habe -ganz selten-
leg ich einfach auf und das tut auch keinem weh.............


Jau, das mache ich auch immer so! Bin jedesmal ein anderer am Telefon!

Macht höllischen Spaß ***Teufelshörnchen ausklapp***

Echtefuffzig

Genneris
13.08.2007, 20:44
Ja, glänzende Idee:blumengabe: . Und wenn man mal keinen Bock zu 'nem Gespräch hat, hilft immer noch die gute alte Trillerpfeife. Sollte dann der Anrufer immer noch nicht taub sein, kann man ja ein "entschuldigung, ich glaube mein Schwein pfeift" nachschieben und nochmals trillern.:freches grinsen: Leider dauert es eine Weile bis man alle "Firmen" abgeschreckt hat und leider weckt man damit auch Mann, Hund, Katz, Maus....

Die Trillerpfeife ist Körperverletzung. Ich bin ja schon zu einigem fähig am Telefon aber dazu lasse ich mich nicht herab.

Inaktiver User
13.08.2007, 22:33
Ich bekomme seit Jahren (!!) schon regelmäßig Anrufe von unbekannt, wo sich dann niemand meldet. Zu den verschiedensten Zeiten, und meistens klingelt es nur dreimal hintereinander, daran erkenne ich die Anrufe mittlerweile.

Hab mal gehört, dass es Callcenter geben soll, die so herausfinden wollen, wann man zuhause ist. Bleibt man lange genug in der Leitung, meldet sich dann jemand (hab ich noch nicht ausprobiert).

Ich wär nur froh, wenn diese Anrufe endlich mal aufhören würden. Manchmal kommen sogar mehrere pro Tag. Dreist, sowas. :grmpf:

luna_llena
21.08.2007, 23:34
Die Trillerpfeife ist Körperverletzung. Ich bin ja schon zu einigem fähig am Telefon aber dazu lasse ich mich nicht herab.

Nö, is Notwehr :freches grinsen:

Mittwoch
22.08.2007, 18:35
Ihr könnt und dürft alle meiner heute früh gegründeten Sekte beitreten! Seit mein Freund bei mir wohnt, isses aus mit meiner Ruhe, da er den Geschäftsanschluss nun leider nicht als Geheimnummer beantragen wollte...:freches grinsen:

Ich bin momentan krankgeschrieben & schlafe da auch ganz gerne aus, nunja, gestern um 9.00 Uhr ist zwar nicht wirklich nachtschlafen, aber mit Zahnpasta im Mund, erst hektisch-korrekt den Firmennamen nuscheln, um dann von einer Ladung Töpfe überfallen zu werden, entsprach nun so gar nicht meiner Vorstellung von einem gelungenen Start in den Tag.

Letzte Woche lief es ähnlich, aber da war mein Freund im Büro und nicht beim Kunden, da nervte es mich weniger...

Heute früh um exakt 7.50 Uhr(!!!) nun der nächste Anruf, ich kann gar nicht genau sagen, was der Typ mir verkaufen wollte, auf jeden Fall hatte ich den nachtschlafenen Geistesblitz, der mich dazu veranlasste, spontan der von mir im gleichen Moment gegründeten Gemeinschaft: Pfad ins Licht beizutreten.

Diese Religionsgemeinschaft verbietet mir Konsumartikel jeglicher Art, frühs beginnt der Tag mit mehreren Ritualen (Lach-Yoga ist z.B. ein ganz wichtiger Bestandteil dabei), um im aufgehenden Licht eins mit dem Kosmos zu werden. Da diese Sekte sehr selbstlos und immer an neuen Brüdern und Schwestern interessiert ist, bot ich dem jungen Mann ein Wochenendseminar an...kostenlos!

Ich war so glaubwürdig, dass weder mir noch dem Männchen auffiel, dass ich - wohl topfgeschädigt von gestern - ein kostenloses Induktionsseminar (statt Initiationsseminar) anbot :hunger: :aetsch:

Der undankbare Kerl wollte aber nicht! Pöh!

Eine Stunde später rief eine nette Dame an und wollte Lotteriescheine verkaufen, da sprach ich aber leider kein Deutsch mehr, Spanisch konnte sie nicht.

Vor einer halben Stunde rief wieder ein Typ an, der wollte mir Urlaub verkaufen, da sprach ich nur noch gebrochen Deutsch und viel Italienisch. Dabei kann ich das gar nicht...:freches grinsen:

Er wohl auch nicht, sonst hätte er gemerkt, dass ich immer nur "non abrire prima che il treno sia fermo" (man korrigiere bitte die Schreibweise, ich bin schon ewig nicht mehr in einem Zug gewesen) sagte. Ist ja auch richtig.

Ich hab wohl momentan einen Zeitüberschuss :smirksmile:
Mittwoch

Inaktiver User
22.08.2007, 19:27
Ich war so glaubwürdig, dass weder mir noch dem Männchen auffiel, dass ich - wohl topfgeschädigt von gestern - ein kostenloses Induktionsseminar (statt Initiationsseminar) anbot :hunger: :aetsch:

Der undankbare Kerl wollte aber nicht! Pöh!

Eine Stunde später rief eine nette Dame an und wollte Lotteriescheine verkaufen, da sprach ich aber leider kein Deutsch mehr, Spanisch konnte sie nicht.

Vor einer halben Stunde rief wieder ein Typ an, der wollte mir Urlaub verkaufen, da sprach ich nur noch gebrochen Deutsch und viel Italienisch. Dabei kann ich das gar nicht...:freches grinsen:

Er wohl auch nicht, sonst hätte er gemerkt, dass ich immer nur "non abrire prima che il treno sia fermo" (man korrigiere bitte die Schreibweise, ich bin schon ewig nicht mehr in einem Zug gewesen) sagte. Ist ja auch richtig.



Gröhl..schrei...brüll!:blumengabe: :jubel: :lachen:

You made my day!

Bitte berichte, wenn es Dir gelungen ist, das Induktionsseminar auf Italienisch oder Spanisch zu verkaufen.

Mir fiel aus früheren Zugfahrerzeiten noch "È pericoloso sporghersi" ein, nur so am Rande.

Magst Du es beim nächsten Kandidaten vielleicht mal mit

"palenie tytoniu powoduje raka" probieren?

(Gesprochen wird das etwa "palläähn-je tittoohnn-ju poh-wo-djä roh-ka"; wer Polnisch kann, möge mir bitte verzeihen!)
Das ist der einzige polnische Satz, den ich mir merken kann, er bedeutet "Rauchen gefährdet die Gesundheit".

Mittwoch
22.08.2007, 19:39
:freches grinsen: :freches grinsen:
Da ich wegen meines Fußes noch zwei Wochen krankgeschrieben bin und großen telefonischen Ansturm auf meine Sekte erwarte, kann ich den polnischen Satz ja mal üben (den kriege ich nicht so richtig schnell raus - aber ich hab ja Zeit...:zwinker:).

Ich war wirklich wirklich gut heute früh! So salbungsvoll-naturbekifft vom Sprechorgan her... wäre ich nicht schon Mitglied in meiner Sekte - ich wäre glatt selbst beigetreten! :musiker: :schild genau:

Inaktiver User
22.08.2007, 19:52
:freches grinsen: :freches grinsen:
Da ich wegen meines Fußes noch zwei Wochen krankgeschrieben bin und großen telefonischen Ansturm auf meine Sekte erwarte, kann ich den polnischen Satz ja mal üben (den kriege ich nicht so richtig schnell raus - aber ich hab ja Zeit...:zwinker:).

Ich war wirklich wirklich gut heute früh! So salbungsvoll-naturbekifft vom Sprechorgan her... wäre ich nicht schon Mitglied in meiner Sekte - ich wäre glatt selbst beigetreten! :musiker: :schild genau:

Ich habe leider ein Ceranfeld, sonst hätte ich mir schon längst per PN für dein Induktionsseminar angemeldet. Alleine wegen des bestimmt sehr hohen Unterhaltungswertes!:blumengabe:

Mittwoch
22.08.2007, 19:56
:kuss: :freches grinsen:

Inaktiver User
29.09.2007, 10:51
Ich habe einen guten Tipp von einem Bekannten bekommen, den ich sehr hilfreich anwende .
Ich sage immer einen Moment noch, und lege den Hörer neben das Telefon. So nach ca.5 Minuten ist das Problem gelöst, und ich lege den Hörer auf .
Es macht mir richtig Spaß, wenn ich die Angestellte des Call - Centers höre. "Sind sie noch da ?" Hallo ? "

Ab und an kommen noch ein paar Anrufe, aber ansonsten ist es ruhig geworden.

Dani
07.10.2007, 13:48
Ich habe immer Probleme, wenn echte Menschen dran sind.

Da denke ich immer "Mensch, die müssen so einen blöden Job machen"...

Ich bleibe höflich, sage, dass kein Interesse besteht oder dass ich prinzipiell nicht Lotto spiele und fertig.
Bei Computerstimmen, lege ich einfach auf.

Im Moment werde ich in Ruhe gelassen.

chillypeppa
07.10.2007, 15:03
Ja, so schöne Anrufe krieg ich auch hin und wieder.
Der dreisteste war aber ein Kerl, der mich wegen eines angeblichen Gewinns von 5000,-€ anrief. Er nuschelte also seinen Namen und die angebliche Firma von der der Gewinn käme. Auch nach dem 3. Mal nachfragen hab ich nicht verstanden, was er sagte.
Und damit er mir den Gewinn dann gleich überweisen könne, soll ich doch noch mal mit ihm meine Daten abgleichen.
Er sagte mir also meine Adresse und kam dann zu meinen Bankdaten.
Ich meinte dann, wenn er die schon vor sich am PC hätte, bräuchte er sie mir ja nur vorlesen, wie bei meiner Adresse. Dann würd ich schon sagen, ob sie stimmen oder nicht. Gedacht hab ich natürlich "Du kannst mich mal..."
Da wurde er pampig und meinte das dürfe er nicht. Wenn ich nun den Gewinn haben wolle, dann müsste ich ihm schon meine Kontonummer sagen, sonst müsse er den Gewinn weitergeben.
Also sagte ich, benutzen Sie die Daten die auf ihrem PC stehen, oder verschenken Sie das Geld anderweitig , Danke und tschüs.
Schade, daß ich sein Gesicht nicht sehen konnte.

Inaktiver User
17.10.2007, 15:15
Ich sage immer einen Moment noch, und lege den Hörer neben das Telefon. So nach ca.5 Minuten ist das Problem gelöst, und ich lege den Hörer auf .


DAS gefällt mir :-)

Ich hatte heute das Vergnügen. Mich nervt am meisten, wenn die Leute auch noch dummdreist lügen. Angeblich hätte mein Mann an einer Telefonbefragung zum Thema Rente teilgenommen. (würde er grundsätzlich nicht tun).
Dann sagte ich: Kann nicht sein, ich hab kein Interesse, Tschüss!

Ruft die Tante WIEDER an: Wieso haben sie denn aufgelegt, hören sie mir doch erstmal zu?!

Ich war sprachlos und sagte langsam und deutlich: ICH WILL IHNEN NICHT ZUHÖHREN!

Das nächste Mal leg ich ganz entspannt den Hörer zur Seite :-)

northsummer
19.10.2007, 10:34
Diese Art Anrufe kenn ich auch - gerade gestern hatte ich einen ganz unverschämten Kerl am Apparat:
Irgend so ein Finanzberater wollte mir "helfen" jede Menge Steuern zu sparen. Als ich ihm sagte, ich habe kein Interesse daran, meinte er pampig, ich hätte wohl zu viel Geld.

Ich sagte ihm, ja das habe ich, meine 30 Konten wurden alle schon wegen Überfüllung geeschlossen und so sei ich froh über jeden Cent den das Finanzamt mir abnehme. :zwinker:

Dann hab ich aufgelegt.

Eine halbe Minute später hat das Telefon wieder geklingelt. Da ich mir denken konnte, wer dran ist, liess ich den AB laufen und dieser "nette Finanzberater" hinterliess darauf die "freundliche" Nachricht: "blöde Zicke".
:freches grinsen:

Inaktiver User
26.10.2007, 13:46
Mich ärgern diese Angebote, die nur mein Bestes wollen, nämlich mein Geld, auch.
Andererseits weiss ich aus Erfahrung, dass die MENSCHEN in einem CallCenter, die da am anderen Ende sitzen, oft am Existenzminimum leben oder Studenten sind, die sich etwas dazuverdienen.
Deshalb bemühe ich mich, höflich zu bleiben: Ich frage, woher sie meine Telefonnummer haben. Ich bitte um den Namen des Anrufers und Adresse der Firma, in dessen Auftrag sie anrufen. So sie dies nicht beibringen können, möchte ich mit dem Supervisor verbunden werden.

Wenn sie das nicht bringen können, verweise ich darauf, dass ich mir diese diese Anrufe verbitte und dass ich auf die Robinsonliste gesetzt werden möchte und dass ich bei einem nächsten Anruf gerichtlich gegen das Unternehmen vorgehen werde, da Kaltanrufe verboten sind.

CallCenter notieren das Verhalten des Gesprächspartners im Backoffice und tauschen sich aus. Diese Liste wird ausgetauscht, da die CallCenter als profitorientierte Unternehmen nutzlose Telefonate und damit gewinnminimierende Aufwände vermeiden wollen.

Es ist Tatsache, dass diese dreimaligen Läutereien von einem Wählroboter kommen, denn die Agents in den meisten CallCentern wählen nicht mehr selber - die müssen auf eine gewisse Zahl von Kontakten und daraus erzielten positiven Kontakten kommen, sonst wird der Stundenlohn von etwa 6 bis 9 Euro - das sind aber Grossverdiener!! - in Frage gestellt. Bis zur Kündigung geht das. In dem Moment, da solch ein armer Agent sein Gespräch trennt, wird schon das nächste Telefonat gewählt. In der Zwischenzeit muss der Agent dann die History vervollständigen und seine Meinung niederschreiben.

Mitarbeiter eines professionell geführten CallCenters werden niemals ausfällig, dazu sind sie zu gut geschult und wissen, dass selektiv ihre Gespräche mitgeschnitten werden. Es sind die Einzelkämpfer, die sich einen Telefonliste zu 195 Euro das Tausend bei der Post mieten, die hier ihr Geld in den Äther fleuchen sehen.

Diese wissen meist nicht, dass aus diesem Tausend Kaltanrufen allerallerhöchstens 100, eher nur 40 Kontakte (positive Kontakte, keine Abschlüsse, das sind dann auch nur noch 3 %) zu erwarten sind - und werden natürlich zipfelsinnig, wenn sich die Telefoneinheiten summieren.

Wie zornig muss der Mensch gewesen sein, der nochmal anruft, um sein "Zicke" los zu werden. Lachhaft.

So, jetzt mach ich den Klugscheissmodus aus und widme mich meinem Leben.

Liebe Grüsse
Elke

Simplemind66
27.10.2007, 22:38
etwa 6 bis 9 Euro - das sind aber Grossverdiener

Meine Freundin verdient 3 !!!! Euronen und bekommt 7,50 für einen real Termin...( sie muß Firmen anrufen und Termine bekommen.Geld gibts nur bei tatsächlichem Besuch) Hungerlohn.