PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weit gespreizte Beine



meike_d
17.07.2007, 20:55
Hallo zusammen,
mir ist neulich etwas aufgefallen. Ich saß im Zug in einem der Vorräume, in denen zwei lange Reihen mit Klappsitzen gegenüber liegen.
Ich bemerkte irgendwann, dass sich alle Männer auf die eine Seite setzten und alle Frauen auf die gegenüberliegende :ooooh:
Und dann fiel mir auf, dass auf der "Frauenseite" mehr Frauen saßen als Männer auf der "Männerseite".
DANN merkte ich aber, wieso jeder Mann für sich zwei Plätze (bzw. 1 Platz + 2 x 1/2 Platz) hatte: ALLE (wirklich ALLE!) Männer saßen mit extrem weit gespreizten Beinen auf ihren Klappsitzen und brauchten daher jeweils noch einen halben Sitz auf jeder Seite zusätzlich für ihre Beine! Und die Frauen saßen wie die Hühner auf der Stange eng nebeneinander und die Füße hübsch ineinandergewickelt... Hauptsache nicht zu viel Platz verbrauchen...
Nun meine Frage an Euch: Kommt nur mir das so komisch vor oder ist es ganz normal, dass Männer mit DERART weit gespreizten Beinen auf Stühlen sitzen? (Also das ist jetzt nicht so, dass ich zum ersten Mal Männer in meinem Leben gesehen hätte :freches grinsen:) Auf mich wirkte diese lange Reihe von Männern in dieser Haltung extrem unangenehm (um nicht zu sagen proletenhaft). Geht das noch irgendwem so oder sehe ich das zu eng (im wahrsten Sinne des Wortes :smirksmile:)?

Asphaltblume
17.07.2007, 21:52
Ich finde es auch unschön, aber es ist normal, diese Beobachtung mache ich immer wieder in den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Ich bin gar nicht so wild darauf, die Genitalregion fremder Männer präsentiert zu bekommen, wie die wohl glauben...

Inaktiver User
18.07.2007, 11:14
Weil sie sich einbilden, wenn sie einen auf dicke Klöten machen, wären sie unwiderstehlich.

Einzig eine biologische Erklärung: damit geben sie ihre Duftstoffen an die Umwelt ab. Nützt aber nix, da durch den Anblick wieder zunichte gemacht.

Leselotte
18.07.2007, 13:46
Hi,

das fällt mir immer wieder auf. Männer benehmen sich in öffentlichen Verkehrsmittel als wenn sie ihnen gehörten. Im Flugzeug belegen sie sofort die Mittelarmlehne. Im Zug oder Bus werden die Beine so weit wie möglich gestreckt und die Arme ausgebreitet. So nach dem Motte " Mir gehört die Welt". Das wirkt so lächerlich und ich habe es als Imponiergehabe eingestuft. Auf den Nerv geht es mir schon. Wenn ich neben so einem "Exemplar" sitze bitte ich imme ganz höflich doch etwas Platz zu lassen für mich. Wenn ich nicht so gut drauf bin frage ich auch schon mal ob er denn 2 Plätze reserviert hätte.

Ich denke das hat was mit Revier makieren zu tun.

Gruß Leselotte

Lakritze
18.07.2007, 16:25
Ja, Leselotte, ich denke auch, daß das mit Revierbeanspruchung zu tun hat.
Ich verteidige aber auch massiv mein Revier. Mache mich auch so breit als möglich auf meinem Sitz und beanspruche die Mittelarmlehne. Allerdings beschränke ich mich damit auf meinen Sitz.

meike_d
18.07.2007, 18:36
Hallo zusammen, da bin ich doch glatt froh, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht :freches grinsen:
Also ich habe mich gefragt, ob Männer vielleicht gar nicht anders können - vielleicht - also MANCHE Männer ... Ihr wisst, was ich meine, ja? :smirksmile: Ich sehe zwar manchmal auch welche, die ihre Beinchen hübsch ineinander drehen (also die verschärfte Form des Beine-übereinander-Schlagens :freches grinsen:), aber bei denen bin ich mir dann nicht mehr sicher, ob das nich' noch andere Ursachen hat :smirksmile:
Was mich an der Sache aber eigentlich am meisten stört, sind die Unterschiede: Männer SOOOOOO breit auf dem Sitz und Frauen ganz klein zusammengefaltet :knatsch: Ich finde, wenn alle ganz normal sitzen würden, dann säße jeder bequem :krone auf:

Marilie33
18.07.2007, 18:44
Tja, so ist es leider immer noch oft.

Die Weibchen machen sich schön klein, um ja niemandem den Platz wegzunehmen, um nicht zu sehr aufzufallen.

Die Männchen zeigen oft dieses grobe, platte, breite Balzverhalten.

Mir ist dieses männliche Gehabe sehr zuwider. Scheußlich und unästhetisch.

Liebe Grüße
Marilie

Inaktiver User
18.07.2007, 18:52
Hallo zusammen,
mir ist neulich etwas aufgefallen. Ich saß im Zug in einem der Vorräume, in denen zwei lange Reihen mit Klappsitzen gegenüber liegen.
Ich bemerkte irgendwann, dass sich alle Männer auf die eine Seite setzten und alle Frauen auf die gegenüberliegende :ooooh:
Und dann fiel mir auf, dass auf der "Frauenseite" mehr Frauen saßen als Männer auf der "Männerseite".
DANN merkte ich aber, wieso jeder Mann für sich zwei Plätze (bzw. 1 Platz + 2 x 1/2 Platz) hatte: ALLE (wirklich ALLE!) Männer saßen mit extrem weit gespreizten Beinen auf ihren Klappsitzen und brauchten daher jeweils noch einen halben Sitz auf jeder Seite zusätzlich für ihre Beine! Und die Frauen saßen wie die Hühner auf der Stange eng nebeneinander und die Füße hübsch ineinandergewickelt... Hauptsache nicht zu viel Platz verbrauchen...
Nun meine Frage an Euch: Kommt nur mir das so komisch vor oder ist es ganz normal, dass Männer mit DERART weit gespreizten Beinen auf Stühlen sitzen? (Also das ist jetzt nicht so, dass ich zum ersten Mal Männer in meinem Leben gesehen hätte :freches grinsen:) Auf mich wirkte diese lange Reihe von Männern in dieser Haltung extrem unangenehm (um nicht zu sagen proletenhaft). Geht das noch irgendwem so oder sehe ich das zu eng (im wahrsten Sinne des Wortes :smirksmile:)?

Wie weit waren die denn gespreizt?? Sooooooo weit, oder nur so weit? Also, das ist bei Männern eindeutig vom Alter abhängig. Je älter der Mann, desto länger die Glocken (etwas länger als das Seil)..:freches grinsen:

Inaktiver User
18.07.2007, 21:04
Die Weibchen machen sich schön klein, um ja niemandem den Platz wegzunehmen, um nicht zu sehr aufzufallen.


Das ändert sich schön langsam.
Neulich sass ein junges Mädchen neben mir in der Schnellbahn.
Sie wippte ständig mit einem Bein, räkelte sich, streckte auch schon mal beide Arme nach vor, so dass ich erheblich in meiner Schreibarbeit gestört wurde.
Als ich sie fragte, ob sie Parkinsonsche Schüttellähmung habe, meinte sie, nicht jede wolle so brav dasitzen wie ich :freches grinsen: Vermutlich spielte sie darauf an, dass ich ein Buch samt Notizblock auf den Knien hatte und daher nicht mit ihr mitwippen konnte :freches grinsen:
Colonna

Inaktiver User
18.07.2007, 21:11
Mädchen sitzen nicht breitbeinig, aber dafür so halb nach vorne gerutscht, Beine übereinandergeschlagen, Taschen und Ordner auf alle Sitze ausgebreitet oder schräg. Ich setze mich dann gerne so hin, dass die andere sich zurücknehmen muss. :zwinker:
So macht auch mir das S-Bahnfahren Spass :krone auf:

meike_d
19.07.2007, 00:28
Wie weit waren die denn gespreizt?? Sooooooo weit, oder nur so weit? Also, das ist bei Männern eindeutig vom Alter abhängig. Je älter der Mann, desto länger die Glocken (etwas länger als das Seil)..:freches grinsen:

Ne, im Ernst??? :ooooh: Die leiern mit dem Alter aus??? :ooooh: :freches grinsen: Ne, wie krass :aetsch:
Also, die Beine der Männer waren definitiv SOOOOOOOOOOOO weit gespreizt. :knatsch:
Alter? So um die 25. Alle. :smirksmile: Durchschnittsalter der Frauen gegenüber? Wohl auch so um die 25 :freches grinsen:

Inaktiver User
19.07.2007, 08:47
Mädchen sitzen nicht breitbeinig, aber dafür so halb nach vorne gerutscht, Beine übereinandergeschlagen, Taschen und Ordner auf alle Sitze ausgebreitet oder schräg. Ich setze mich dann gerne so hin, dass die andere sich zurücknehmen muss. :zwinker:


Wobei ich mich eh frage, wer die S-Bahnen plant, oder für wen. Kleinkinder? Bei zwei Menschen mit 1,80, die sich gegenübersitzen, wird's verdammt eng.
Wenn Hose an, oute ich mich auch als Beine-gespreitzt-Sitzerin. Find's viel praktischer, die Tasche dazwischenzustellen, weil ich so eine Buchablage habe.

demelza
19.07.2007, 11:09
Die Weibchen machen sich schön klein, um ja niemandem den Platz wegzunehmen, um nicht zu sehr aufzufallen.


ich nicht, ich mach's mir mit ausgestreckten beinen bequem und mache mich nicht extra klein (aber ich beanspruche dafür auch nur einen sitz)

Inaktiver User
19.07.2007, 17:21
nun,ich schätze das sind die selben die sich auch mal dran fassen.
Sollte dann mit dem Alter (Schwerkraft?) eher in die Länge als in die Breite tendieren,hmhhh?
Ich finde jede Art diese Machogehabes zum K...en,würg!
Mein Highlight (in der Firma!) war mal ein Kollege der sein T-Shirt auszog. (sah zwar gut aus,aber trotzdem...).

Inaktiver User
19.07.2007, 17:27
Weil sie sich einbilden, wenn sie einen auf dicke Klöten machen, wären sie unwiderstehlich.

Einzig eine biologische Erklärung: damit geben sie ihre Duftstoffen an die Umwelt ab. Nützt aber nix, da durch den Anblick wieder zunichte gemacht.


Die meisten sind hygienisch dann auch noch so unterbelichtet, dass man diese Duftnoten sicher nicht wahrnehmen möchte.
Ein ganz furchtbares Problem der Kerle, bzw. der Frauen, die sich dieses biologische Fehlverhalten ansehen müssen. Widerwärtig! Ich hasse das auch wie die Pest.

meike_d
20.07.2007, 01:27
Ich finde jede Art diese Machogehabes zum K...en,würg!
Das hatte ich mich eben gerade gefragt, was diese Körperhaltung eigentlich ist. Ist diese körperliche "Verbreiterung" :freches grinsen: vielleicht anerzogen und deswegen völlig normal (im Sinne von: Sie sitzen immer so da.) oder ist das tatsächlich auch für die Männer ein "unnormales", weil Balzverhalten?
Ich hatte jetzt eigentlich mehr zu "völlig normal" (zumindest für diese Männer) getippt... :smirksmile:

Schade, dass sich hier kein solcher Mann zu Wort meldet, dann könnte man dieses Phänomen mal aus verschiedenen Perspektiven betrachten :cool:
Also: Hier ein Aufruf an alle Beine-breit-Sitzer: Bitte melden! :fluestertuete:

Rowellan
20.07.2007, 13:40
Die meisten sind hygienisch dann auch noch so unterbelichtet, dass man diese Duftnoten sicher nicht wahrnehmen möchte.

Das war auch mein erster Gedanke - das WILL ich gar nicht riechen :ooooh:
Jetzt weiß ich wieder, warum ich nicht in den Öffis fahre...

Inaktiver User
20.07.2007, 13:55
"[...]Statushöhere Personen signalisieren während sozialer Interaktionen ihre Dominanz oftmals, indem sie mehr Raum einnehmen als andere (z.B. durch gespreizte Beine und gestikulierende Arme), sie zeigen wenig Emotionen, lächeln weniger und berühren andere Teilnehmer häufiger. Als Überbleibsel konkreter Kampfelemente kommen noch Anstarren, auf jemanden zeigen, sich vor jemandem aufbauen und das Aussenden strenger Blicke hinzu. Statusniedrigere Personen reagieren darauf meist mit einem Senken des Kopfes, abgewendetem Blick und einem Lächeln, um die Situation zu entschärfen. Weitere Gesten, die Unterwürfigkeit signalisieren sind Zurücktreten und Platz machen (auch durch eng übereinander geschlagene Beine), das Zulassen von Berührungen, körperliche Angespanntheit, die Preisgabe persönlicher Informationen und das Zeigen von Emotionen.
Ein besonderes Problem dieser Gesten liegt in ihrer Ambiguität, so kann z.B. eine Berührung statt einer Macht- auch eine Intimitätsgeste sein oder nachträglich zu einer solchen uminterpretiert werden. Auch können sie je nach Kontext und Geschlecht unterschiedlich verstanden werden, deshalb werden von Frauen verwendete Machtgesten oft als sexuelle Avancen mißverstanden (z.B. weit gespreizte Beine)[...]

Quelle (http://www.uni-mainz.de/FB/Sozialwissenschaften/Soziologie/Heintz/lehre/internet/mbody.htm)

nibor
21.07.2007, 10:46
hallo erstmal!

ihr wolltet die stellungnahme eines gestandenen mannes?
nun denn - soll sein!

im grunde gehe ich mit dem von maddin geposteten textauszug einig, es handelt sich hier wohl um althergebrachtes machtgehabe und nicht um aufmerksamkeitheischendes anmachgepose.

allerdings spielt hier die erziehung zu "züchtigem" verhalten auf der einen seite und die suche nach einer bequemen sitzposition auf der anderen seite eine massgebende rolle.

ich oute mich hier gerne als "Beinespreizer", allerdings nicht SOOOOO, sondern, denke ich, in einem für mein gegenüber erträglichem mass. selbst wenn ich die füsse übereinanderschlage, sind meine oberschenkel leicht gespreizt. wenn damen die beine übereinanderschlagen, wird dies "züchtig" mit nahezu parallelen oberschenkeln, knie auf knie geschehen. kaum ein mann wird diese position wählen. er wird einen knöchel auf dem oberschenkel des anderen beines positionieren und hat damit die oberschenkel gespreizt. in meinen augen begründet sich dies damit, das sich zwischen den oberschenkeln des mannes nun einmal sehr druckempfindliche organe befinden und nicht jeder mann ist ein masochist.
Die "züchtige", enge Sitzposition der frauen stammt aus einer zeit, als hosen für die damenwelt noch nicht salonfähig waren - und, wer gewährt der umwelt schon gerne einblick in seine intimsten regionen?

ich hoffe, dies hat zur aufklärung des phänomens beigetragen.

bleibt weiter züchtig und öffnet die knie nur zu ausgewählten gelegenheiten:zwinker:

eine schöne zeit wünscht euch der
nibor

meike_d
22.07.2007, 00:44
Die "züchtige", enge Sitzposition der frauen stammt aus einer zeit, als hosen für die damenwelt noch nicht salonfähig waren - und, wer gewährt der umwelt schon gerne einblick in seine intimsten regionen?
:ooooh: Gut, dass Du das erwähnst :freches grinsen: Ich hab mich schon gewundert, warum alle immer so irritiert gucken :smirksmile:
Aber mal eine ernstgemeinte Frage an Dich, Nibor: Was würdest Du denken, wenn Frauen sich genauso hinsetzen würden wie Du zum Beispiel? Würde ein Mann das überhaupt bemerken? Oder würde ein Mann da gleich denken "Das is ne "Lesbe"/"Emanze"/"Mannweib"!" (Sorry, will hier keinen beleidigen!) Würden Männer das - ohne Probleme - akzeptieren, wenn Frauen sich auch auf einmal so breit machen würden? (Müsste man ja eigentlich fast mal testen :freches grinsen:)

Adonis
22.07.2007, 01:49
Ich sah das öfter in U-Bahnen, bei Frauen zwischen 12 und 20. Es wirkt immer ein wenig prollig, weil meist dazu Kaugummi gekaut und proletisch mit Kumpels gesmalltalkt wird.

Wenn eine Frau das tut und dabei einen Rock trägt, wirkt das sicher unterhaltsam, aber auch animierend für Prolls und ist damit definitiv gefährlich, weil es einladend, auffordernd wirkt.

Meike, ich denke zu Dir könnte es passen! :zwinker: Sag mir bitte wann und wo Du spreizt! - Ich wäre dann da! :freches grinsen:

Nibors und Maddins Beitrag stimme ich zu, wobei ich hinzufügen muß, das bei Männern die Becken- und Beinkonstruktion ein Verschränken der Beine kaum zuläßt, zumindest nicht entspannt und eine enge Jeans so klemmt und zwickt, wenn man sitzt, das man gern zumindest kurz mitspreizt. Das kühlt im Übrigen angenehm und wird von anständigen Männern trotzdem gern vermieden, aufgrund des unübersehbaren Prollfaktors.

meike_d
22.07.2007, 14:13
Meike, ich denke zu Dir könnte es passen! :zwinker: Sag mir bitte wann und wo Du spreizt! - Ich wäre dann da! :freches grinsen:
Moment, ich muss da grad in meinem Terminplaner nachschauen *blätterblätterblätter* Ahhhh ja! Hier! Am 34. August hätt' ich noch ein Plätzchen in meiner "Knut-Show" frei :freches grinsen: Wo? Zug von Hintertupfingen nach Kukaff :freches grinsen:

Singschwan
22.07.2007, 14:29
Im Unruhestand fahre ich nicht mehr jeden Tag mit der U-Bahn oder dem Bus.
Ich habe mir - aus meinem Ärger heraus - einen Reim auf die Männer gemacht:
Männer, nicht mit Reizen geizen, immer schön die Beine spreizen.
Ich hab nicht gegen Männer.
Doch Doktoren oder Penner, ob Jungen oder Greise, Mann sitzt auf gleiche Weise.
Denn steigt er in die U-Bahn ein,
lässt er gern fünfe grade sein.
Oder zweie krumm.
Er braucht zwei Plätze.
Warum?
Manchmal habe ich mich auch mokiert, wenn auf einer Bank drei oder vier Männer den Platz, der für fünf gedacht ist, einnahmen, während auf der anderen Seite sogar sechs Frauen reichlich Platz hatten.
Leider hatte ich nie den Mut, Zettel mit den spöttischen Kommentaren an die Männer zu verteilen.
Aber oft stelle ich demonstrativ eine Tasche zwischen den danebensitzenden Mann.
Singschwan.

Singschwan
22.07.2007, 14:31
Im Unruhestand fahre ich nicht mehr jeden Tag mit der U-Bahn oder dem Bus.
Ich habe mir - aus meinem Ärger heraus - einen Reim auf die Männer gemacht:
Männer, nicht mit Reizen geizen, immer schön die Beine spreizen.
Ich hab nichts gegen Männer.
Doch Doktor oder Penner, ob Jungen oder Greise, Mann sitzt auf gleiche Weise.
Denn steigt er in die U-Bahn ein,
lässt er gern fünfe grade sein.
Oder zweie krumm.
Er braucht zwei Plätze.
Warum?
Manchmal habe ich mich auch mokiert, wenn auf einer Bank drei oder vier Männer den Platz, der für fünf gedacht ist, einnahmen, während auf der anderen Seite sogar sechs Frauen reichlich Platz hatten.
Leider hatte ich nie den Mut, Zettel mit den spöttischen Kommentaren an die Männer zu verteilen.
Aber oft stelle ich demonstrativ eine Tasche zwischen den danebensitzenden Mann.
Singschwan.

meike_d
22.07.2007, 15:23
Männer, nicht mit Reizen geizen, immer schön die Beine spreizen.
Ich hab nichts gegen Männer.
Doch Doktor oder Penner, ob Jungen oder Greise, Mann sitzt auf gleiche Weise.
Denn steigt er in die U-Bahn ein,
lässt er gern fünfe grade sein.
Oder zweie krumm.
Er braucht zwei Plätze.
Warum?
Mensch, wie toll!! :blumengabe: Das ist genau das, was ich auch dachte!

Also ich ziehe mal kurz ein Fred-Fazit: Alle Frauen hier in dem Forum finden es unangenehm, wenn sie von "Beinespreizern" umgeben sind. Männer könnten zwar nicht bequem die Beine übereinanderschlagen, aber etwas weniger gespreizt ginge durchaus, ohne Schmerzen zu haben. :smirksmile:

Mein persönliches Fazit ist nun: Ich sag demnächst dem Beinespreizer neben mir, er möchte seine Haxen doch bitte etwas näher zusammenrücken, damit ich mich hier nicht verkrampfen muss, um überhaupt irgendwie sitzen zu können :freches grinsen:
Oder kommt das irgendwie doof rüber? :smirksmile:

Kraaf
22.07.2007, 15:47
Mein persönliches Fazit ist nun: Ich sag demnächst dem Beinespreizer neben mir, er möchte seine Haxen doch bitte etwas näher zusammenrücken, damit ich mich hier nicht verkrampfen muss, um überhaupt irgendwie sitzen zu können :freches grinsen:
Oder kommt das irgendwie doof rüber? :smirksmile:

Er könnte dich allenfalls missverstehen und denken, er soll seine Beine schliessen, weil du auf seinem Schoss sitzen willst ...

:cool: :freches grinsen: Kraaf

Historia02
22.07.2007, 16:05
Nun meine Frage an Euch: Kommt nur mir das so komisch vor oder ist es ganz normal, dass Männer mit DERART weit gespreizten Beinen auf Stühlen sitzen? (Also das ist jetzt nicht so, dass ich zum ersten Mal Männer in meinem Leben gesehen hätte :freches grinsen:) Auf mich wirkte diese lange Reihe von Männern in dieser Haltung extrem unangenehm (um nicht zu sagen proletenhaft). Geht das noch irgendwem so oder sehe ich das zu eng (im wahrsten Sinne des Wortes :smirksmile:)?
Ich sah letzte Woche in der S-Bahn einen Mann, der trug eine Art Hotpants! Also wirklich kurze Hosen mit dem Saum in der Leiste. Dazu ein Hemd und eine Krawatte sowie eine Notebook-Tasche. Die Beine weit gespreizt (zum Glück hing nix raus). Bäh! Er hat sie erst zusammengeklappt, als sich jemand auf den Platz neben ihn gesetzt hat.

Ich werde es auch nie verstehen ...

Asphaltblume
22.07.2007, 18:53
Durchaus mit diesem Fred im Kopf hab ich mich letztens in der U-Bahn auch breitbeinig hingesetzt, zwischen zwei ebenfalls breitbeinig sitzende Männer, deren einer kurz danach von einer alten Dame abgelöst wurde. Komisch geguckt hat keiner, Berlin halt :freches grinsen:
Oder vielleicht hat meine auf dem Schoß plazierte Tasche auch meine "unzüchtige" Beinhaltung hinreichend getarnt. War aber nett, den nächsten Mitfahrer nicht ganz so eng auf der Pelle zu haben!

Fender
27.07.2007, 10:25
Könnt Ihr, deren Genital ja unter Putz gelegt ist, Euch dennoch nicht vorstellen, dass es einfach bequemer ist, sich das Ding nicht einzuklemmen?!

Ich weiß, das es proletarisch aussieht und wirkt, und seit jahren versuche ich schon, mir eine andere Sitzhaltung anzugewöhnen...
Aber trotzdem muss ich mir alle paar Minuten mantrahaft vorsagen, jetzt mal wieder artig die Füße nebeneinander zu stellen.
Und das, obwohl mein Gemächt jetzt nicht wirklich groß ist...

Für Männer gibt's ja diese Umschnallbäuche, die zeigen sollen, wie sich Frauen in der Schwangerschaft fühlen. Füllt Ihr Euch mal einen kleinen Luftballon mit Sand und schnallt ihn Euch zwischen die Schenkel.
Mal sehen, wie Ihr dann sitzt!
:freches grinsen:

Kraaf
27.07.2007, 10:29
:ooooh: :freches grinsen:

Und Sandbeutel jucken nicht einmal...

hüstelt amüsiert
Kraaf

Inaktiver User
27.07.2007, 10:43
<brüll> Meine 2 Lieblingsmänner und dieser Fred. Das mußte ja so kommen.
Sorry, ohne auch nur in irgendeiner Form auf die Größe meines Gemächts schließen zu wollen: Ich sitze NIE mit gespreizten Beinen rum.

meike_d
27.07.2007, 18:45
Füllt Ihr Euch mal einen kleinen Luftballon mit Sand und schnallt ihn Euch zwischen die Schenkel. Mal sehen, wie Ihr dann sitzt! :freches grinsen:
Auf gar keinen Fall würd' ich das testen :freches grinsen: Ich hatte ja schon immer die Vermutung, dass so ein Sandsack zwischen den Beinen unpraktisch ist, aber zugegeben, hat's mir gegenüber bisher kein Mann :smirksmile: Naja, ok, hab' auch nie nachgefragt :smirksmile: (Wie heißt es so schön? Die Kennerin genießt und schweigt :freches grinsen:)

meike_d
27.07.2007, 18:52
Und Sandbeutel jucken nicht einmal...
:ooooh: JETZT wird mir einiges klar :freches grinsen: Jetzt weiß ich, warum Männer (incl. der eigene :freches grinsen:) immer so pikiert reagiert haben, wenn ich sie gefragt habe, warum sie sich an den Eiern kratzen :freches grinsen: Dabei war ich doch nur neugierig :smirksmile: (Ich kratz mich schließlich auch nicht mitten auf der Straße am Schritt! :ooooh: - Nur im Notfall.)

Kraaf
27.07.2007, 18:55
*g* dein Punkt!

Ich werde zukünftig immer anständig sitzen. Das wäre dann schon mal einer weniger...

:knicks: Kraaf

meike_d
27.07.2007, 19:18
*g* dein Punkt! Ich werde zukünftig immer anständig sitzen. :ooooh: Was hat Dich jetzt überzeugt??? Also wenn ich das so höre mit dem Einklemmen und so, dann hab' ich fast 'n bisschen Mitleid :freches grinsen: Und nehm' mir ab jetzt aber auch das Recht, mich genauso hinzusetzen. :freches grinsen:

Latona
30.07.2007, 20:24
Von mir aus können Männer gerne etwas breitbeiniger sitzen, wenn das für sie so bequemer ist.
Aber mein Verständnis dafür hört in dem Moment auf, wo der Herr sich in mein Sitzterritorium hinein ausbreitet und mir Körperkontakt mit seinen Beinen aufzwingt bzw. ich genötigt bin, mich auf meinem Sitz ganz schmal zu machen, um dem zu entgehen. Ich hab auch schon ganz offen zu so einem Typen gesagt, er solle seine Beine mal zu sich nehmen, damit ich genügend Platz habe. Ich hab auch schon ganz klar gesagt, dass ich keinen Wert auf Körperkontakt mit seinen Beinen lege.

meike_d
30.07.2007, 21:24
Ich hab auch schon ganz offen zu so einem Typen gesagt, er solle seine Beine mal zu sich nehmen, damit ich genügend Platz habe. Ich hab auch schon ganz klar gesagt, dass ich keinen Wert auf Körperkontakt mit seinen Beinen lege.
:ooooh: DIE Gesichter hätte ich gerne gesehen :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Aber ich vermute mal, die haben sich ganz freundlich entschuldigt und die Stelzen eingefahren. Weil es ihnen nämlich wahrscheinlich gar nicht aufgefallen ist, wie breit sie sich gemacht haben :knatsch: Es ist bestimmt das Vernünftigste, einfach den Mund aufzumachen und höflich das einzufordern (ich schreibe extra nicht "um das zu bitten" :smirksmile:), was für "Breitsitzer" einfach völlig normal ist :Sonne:
Äh - wie haben die denn auf diese Ansage reagiert, Latona? :freches grinsen:

Latona
31.07.2007, 01:02
@ meike_d

Es ist so, wie Du sagst: Den meisten ist das gar nicht bewusst, dass das andere beeinträchtigten könnte (was mir ein Rätsel ist). Und die meisten haben tatsächlich ihre Stelzen weitgehend zu sich genommen.

Klar gab es auch mal den ein oder anderen Jungtürken, der patzig reagiert hat. Da ich mich aber dann dieser Situation nicht weiter aussetzen möchte, schaue ich nach dem nächsten freien Platz woanders. Es ist zwar ärgerlich, wenn die Herren sich dann weiter ungestraft unangemessen breit machen können, aber mir ist mein Sitzkomfort dann wichtiger als Strafaktionen. Und auf eine Auf-den Sitz-zurück-Schubserei lass ich mich mit diesen Typen nicht ein.