PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinder in Lederhosen - heute noch möglich?



Daniela45
03.07.2007, 21:10
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, ich bekomme auf meine Frage wirklich nur ernst gemeinte Antworten. Schon mal vielen Dank im Voraus :smile:

Die Sache ist die: Ich war neulich mit meinem Sohnemann shoppen und als wir an einem Ledergeschäft vorbeigehen, heißt es plötzlich "Kaufst Du mir ne kurze Lederhose?"

Ich war erstmal bissl von den Socken, weil wir erstens nicht grad in Bayern wohnen und er zweitens schon lange keine mehr hatte. Er ist aus dem typischen Alter auch "leicht" draußen :knatsch:

Lange Rede, kurzer Sinn, eine kurze Bayrische will er, zum Glück ohne Hosenträger, also mit Gürtel, in grau oder olivglatt. In die Schule lass ich ihn so natürlich nicht gehen. Also nur für zu Hause, Ferien, Urlaub, Campingplatz, Spielen usw.

Meine Überlegung :wie?: :
Ich möchte nicht, daß man ihm/mir/uns nachsagt, wir wären hinterwäldlerisch, komische Leute, Deppen, am Ende vielleicht noch rechtsradikal usw., zum Schluß passt er als Blondschopf noch genau in dieses Bild hinein. Das fehlt mir gerade noch.

Was tun? Auf die (eventuelle) Meinung der Leute pfeifen und eine kaufen, grad so wie früher, oder es lassen?

Ich sag mal Dankeschön :blumengabe:

Dani

effibiest
03.07.2007, 21:16
Hallo Daniela,
ich weiss ja nicht, wie alt er ist - aber vielleicht wird er zum Trendsetter ?
Ich habe in den achtzigern mit 14 Jahren meiner Mutter eine graue Rauh-Schweinslederhose in dreiviertel Länge mit Bündchen unter den Knien abgeschwatzt. Die war ganz schlicht.

Die habe ich dann mit Hemden meines Vaters und indischen Ballerinas/ bzw. Turnschuhen kombiniert. Damit war ich einfach hip und habe mich blendend gefühlt. Je älter die Hose wurde (wo ist die eigentlich hingekommen ???) umso schöner und speckiger wurde sie.

Auch bei den Friedensdemos in Bonn war die seeehr angemessen und passend :smirksmile:


Da werd ich jetzt gleich sentimental.....und alle fanden mich top damit, das perfekte gegen-die-gängige-Mode-Styling.

Vielleicht hat er auch so was vor. Mit Skater-Shirt und Base-Cap vielleicht ?

Frag ihn doch mal

liebe Grüße
effi

Inaktiver User
03.07.2007, 21:40
Hallo Dani,
meine ehrliche Meinung: wenn ich so ein Ding für meinen Sohn -bezahlbar- zu kaufen kriegte: er steckte sofort drin.
Fragen zur politischen Ausrichtung dann bitte gern an mich.

O.k. -im Konjunktiv immer leichter...Wie alt ist denn Dein Sohn?
Vielleicht lässt sich der Rest der Kluft so stylen, dass wirklich kein Zweifel aufkommen kann, Friedenstauben-Button oder so?:smirksmile:

Ich habe als kleines Mädchen selbst in diesen Hosen gesteckt und heute, über Bergen von kaputten und jeden Tag schmutzigen Stoffhosen, wünsche ich sie mir für meinen Sohn zurück.

Nur Mut! Gruß, T.

Daniela45
03.07.2007, 22:07
Vielen Dank für die Aufmunterung :blumengabe:

Tja, 14 ist er und da scheiden sich wohl die Geister.

@tarasjugina: Haste schon beie-Bay geschaut? Da gibts die nagelneu für wenig Geld :smirksmile:

LG Dani

Inaktiver User
03.07.2007, 23:46
Ich finde die Dinger einfach unmöglich - für jedes Alter!
Jeans sind genauso praktisch und unempfindlich.

Inaktiver User
04.07.2007, 06:02
[QUOTE=Daniela45]
Tja, 14 ist er und da scheiden sich wohl die Geister.

...ich stelle mir vor, eine Gruppe Jugendlicher steht zusammen in der heutigen Zeit mit Skatboards und hip-hop-Hosen...
hauptsache, er kann sich in der Phase der Gruppenorientierung dazu stehen....

Inaktiver User
04.07.2007, 11:54
Hallo Dani,

wenn Dein Sohn Deiner Ansicht zu alt für solche Hosen ist, dann müsste er aber doch auch alt genug sein, selbst zu entscheiden was er gerne anzieht ?
Ich finde ihn klasse, Deinen "Großen", endlich mal einer der seinen eigenen Geschmack hat!
Oder möchte er nur, würde auch zum Alter passen, Dich und seine Umgebung ein bisschen provozieren ?
Dann lasse ihn doch ... lieber Lederhosen, als Springerstiefel !

phoenixe
04.07.2007, 14:07
:schild genau:
Dann lasse ihn doch ... lieber Lederhosen, als Springerstiefel !

erlaubt ist, was gefällt - so heisst es doch immer. es gehört mehr mut dazu gegen den strom zu schwimmen, als mit der horde zu blöken, oder?

ich fand damals diese hosen, die bis zu den kniekehlen hingen auch unmöglich und widerlich (damit sahen die kids doch aus, als hätten sie pampers an) - und habe sie meinem sohn natürlich trotzdem gekauft. weil sie ihm gefielen. er musste die dinger ja anziehen.

wenn es ihm gefällt..... und das ist doch die hauptsache, oder?

phoenixe
04.07.2007, 14:12
.... kleiner nachtrag.

ein mitschüler meiner tochter erscheint in röcken, mit lackierten finger- und fußnägeln und geschminkt in der schule (wir leben in einer kleinstadt). er ist 17 jahre alt und lebt so seit zwei jahren. für die leute ein skandal- ich finde es cool.

mittlerweile haben sich alle dran gewöhnt. er ist äußerst beliebt, hat eine süße freundin und ist überhaupt ein netter kerl. er hat eben seinen eigenen stil - und das finde ich bewundernswert und mutig. sei es nun mit lederhosen oder im rock..... :zwinker:

Daniela45
04.07.2007, 17:37
Also erstmal vielen Dank an alle :liebe:

Ich habe ihm heute eine gekauft, und zwar eine dunkelgrüne aus Glattleder, die wollte er am liebsten.

Mal schauen, ob demnächst die ganze Klasse damit rumläuft ... :freches grinsen:

ich werde weiter berichten :zwinker:

LG Dani

effibiest
04.07.2007, 20:51
Hallo Daniela,
finde ich echt Klasse:blumengabe: von Dir!

Grüße
effi

Monschum
05.07.2007, 11:05
Super, dein Sohn!!

Nur, deine Vorbehalte kann ich so guuut verstehen.

Als in der Schule meines Sohnes alle in Markenklamotten erschienen, holte er die alten, verschlissenen Hemden seines Vaters aus dem Schrank.
Dabei lagen die gaaaanz unten, weil ich sie aus dem Gesichtskreises des Mannes rausholen und dann wegwerfen wollte.

Mein Sohn trug sie mit Jeans vom Otto Versand und ich habe mich jeden Tag geängstigt. (Düsseldorfer Schicki-Mickie Viertel)

Überflüssig zu sagen, dass mein Sohn ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein hat. ;-))

Eine 11 jährige Leserin in meiner Bücherei trägt völlig ungewöhnliche Sachen.
Sie ist aus einer russischen Familie, trägt lange Röcke, Haare bis zum Po, die sie auf ungewöhnliche Weise schmückt.

Ich habe sie mal gefragt, was die Kinder in ihrer Schule dazu sagen.
Sie ist sehr selbstbewusst und meinte, die fänden das toll und drei Jungs wären schon total verliebt in sie ;-)))

Diesen Mädchen und sein Selbstbewusstsein beeindruckt mich schwer.
Nicht genug, dass es für heutige Vorstellungen sehr ungewöhnlich gekleidet ist, ist es auch im letzten Jahr zum ersten Mal überhaupt in die Schule gekommen.
Vorher wurde es ausschließlich von der Mutter beschult.
Klar, dass es Defizite im Stoff gibt, aber so wie es die Kleidung trägt, so trägt es auch die Defizite mit Selbstbewusstsein und arbeitet am Stoff.

Ich denke, das Selbstbewusstsein unserer Kinder ist das Wichtigste überhaupt und wenn man in der heutigen Zeit sich traut eine Lederhose anzuziehen: HUT ab!!!!

Gruß mon

Daniela45
07.07.2007, 10:44
Also, wie versprochen, der kurze Bericht:

Er hat sie angehabt, sogar in der Schule.

Die Lehrerinnen, vor allem die älteren, fanden es richtig goldig :peinlich: , den Jungens war es ziemlich egal und manche Mädels fanden es wohl sogar irgendwie sexy :smirksmile:
Jedenfalls hat er an dem Tag soviel Klapse von ihnen hintendrauf bekommen wie von mir schon ewig nicht mehr :freches grinsen:

Fühle mich also in meiner Entscheidung bestärkt :krone auf:

Liebe Grüße
Dani

Libellchen
17.08.2007, 09:26
Meine Tochter,Jg.'82 bekam ne Lederhose geschenkt von ihren Patinnen,wie sie klein war.Nicht dass ich das passend gefunden hätte,aber sie wurde getragen,diese Hose.Ende '89 kam dann mein Kleiner zur Welt und die Hose trug auch er.Ich schätzte sie sehr,da sie sehr robust und pflegeleicht war und der Kleine sah auch süss darin aus.Zwischenzeitlich ist der Kleine so im Musikstil-Kleiderstil verhaftet,dass ich Deinen Sohn bewundere,dass er ne Lederhose trägt-------ich finde es toll!!!

Inaktiver User
24.08.2007, 10:42
Ich finde und fand es schon immer wundervoll, wenn junge Menschen sich aus dem Einheitsbrei abheben!