PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garagenflohmarkt/Haushaltsauflösung etwas nördlich von Augsburg



Bibi113
02.07.2007, 09:15
Hallo Ihr,

vielleicht sind ja auch Augsburger hier im Forum unterwegs. Wir wohnen etwa 15 km nördlich von Augsburg. Durch unseren Zusammenzug, Omas Wohnungsauflösung, den Auszug der Kids haben sich einige Sachen angesammelt und wir möchten demnächst einen Garagenflohmarkt machen. Bei Interesse einfach eine PN schreiben und ich schicke Euch eine Auflistung der Sachen :blumengabe:

tiger74
14.07.2010, 09:39
Frage dazu:
Hast du damit schon Erfahrung?

Bei uns hat sich nämlich auch ziemlich viel Plunder angesammelt, bei dem wir unschlüssig sind, ob ein Flohmarkt Sinn macht oder doch die Restmülltonne genutzt werden sollte.
Die Zeit, einen Stand auf einem öffentlichen Flohmarkt zu buchen, haben wir nicht und ist uns auch zu viel Aufwand.
Nun bin ich am überlegen, ob ein Garagenflohmarkt ein Versuch wert ist.

Hast du irgendwo in der Zeitung inseriert und auf euren Garagenflohmarkt aufmerksam gemacht?
Was bietest du an? Klassische Flohmarktartikel (Bücher, Kleidung, kleinere Gegenstände, Nippes) oder auch ungewöhnliches?

Bibi113
14.07.2010, 11:36
Hallo :-)

wir hatten damals 2 oder 3x Garagenflohmarkt gemacht und dazu hier im Dorf (wohnen recht ländlich) ein paar Zettel in Supermärkten ausgehängt und uns eine Anzeige in der Tageszeitung gegönnt. Ganz ehrlich viele Leute kamen nicht und wir sind wieder dazu umgestiegen auf günstige Flohmärkte zu gehen bzw. die Sachen (wenn handlich) bei Ebay zu verkaufen. Da wir gerade einen Tierschutzverein gründen häufen sich auch die Flohmarktartikel wieder und wir werden wenn es mal nicht so heiß ist wieder auf einen normalen Flohmarkt zum Verkaufen gehen. Im Winter war schlecht da es bei uns im Raum keine guten Hallenflohmärkte gibt.

Also Fazit Garagenflohmarkt je nachdem wo man wohnt bestimmt rentabel bei uns in der Ecke eher nicht.

Nuckelchen
20.07.2010, 11:33
habe auch eine frage dazu..muss man so einen flohmakrt irgendwo vorher anmelden bei der stadt oder so?? bei irgendwelchen behören??LG und viel Erfolg - bin leider nicht aus deiner ecke :blumengabe:

Bibi113
20.07.2010, 15:31
Hallo Nuckelchen,

also wir haben bei unserer Gemeinde gefragt und die meinten 2-3 x im Jahr ist so etwas OK sollte halt nicht öfters sein da ist sonst gewerblich wirkt. Ich weiß nicht wie dies in anderen Städten/Gemeinden ist. Ruf doch einmal mal an und frag?

viel Glück für den Flohmarkt :smile:

Bibi113
13.11.2015, 16:15
Was soll der Werbemüll unter meinem 5 Jahre alten Thread?