PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennen eure Männer den Begriff "Mädchenname"?



corakariert
29.06.2007, 13:39
Ich könnte mich gerade wegschmeißen: Fragt man einen Mann nach dem Mädchennamen seiner Frau oder Mutter, bekommt man mit hoher Wahrscheinlichkeit zu hören: Renate, Hilde, Luise.... usw.

Anscheinend kann kein Mann etwas mit diesem Begriff anfangen.
Beinahe wäre es mir aber heute zum Verhängnis geworden. Ich wollte bei einer Onlinebank etwas ändern, bei der mein Mann uns angemeldet hatte, kannte aber unser Passwort nicht. Deshalb musste ich ein paar Sicherheitsfragen beantworten. Unter anderem auch die Frage nach dem Mädchennamen der Mutter. Ich habe mich gewundert, warum meine Eingabe immer als falsch abgewiesen wurde. Bis ich dann auf die Idee kam, es mit dem Vornamen meiner Schwiegermutter zu versuchen und - voila! - der wurde akzeptiert. Habe noch Glück gehabt, dass ich nicht gesperrt wurde.

Testet doch mal eure Männer!


LG
corakariert

Nadi67
29.06.2007, 13:45
Brauch ich nicht.. der weiß sowas... :smirksmile:

Inaktiver User
29.06.2007, 14:57
Wenn mein Mann meinen Mädchennamen nicht mehr wüsste,würde ich mich fragen ob er die Zeitspanne vor unserer Heirat die ganze Zeit besoffen war.
Wahrscheinlich wäre MädchenNachnahme einfacher zu entschlüsseln. Wobei manche Frauen ja erst spät heiraten,und auch als reife Frau ihren ersten Nachnamen lange tragen. Also ähm: Geburtsname...geht doch.!

Newbie
29.06.2007, 18:03
Hi, den Mädchennamen meiner Frau weiß ich auswendig, weil er seit der Heirat mein Nachname ist. Sie wollte ihre 5000 frisch gedruckten Visitenkarten nicht einstampfen... :freches grinsen:

Das wirft eine Gegenfrage auf: ist mein Geburtsname nun mein "Mädchenname"? Das Wort "Jungenname" habe ich in diesem Zusammenhang noch nirgendwo entdeckt. Gibt es hierfür vielleicht einen Männerbeauftragten, der für Gleichberechtigung sorgen könnte?

Schönen Gruß

Newinswitzerland
29.06.2007, 19:38
Das wirft eine Gegenfrage auf: ist mein Geburtsname nun mein "Mädchenname"? Das Wort "Jungenname" habe ich in diesem Zusammenhang noch nirgendwo entdeckt. Gibt es hierfür vielleicht einen Männerbeauftragten, der für Gleichberechtigung sorgen könnte?

Schönen Gruß

Hallo Newbie,

ich habe mal den Auszug aus meinem Familienbuch rausgekramt, da heißt es: "Familienname vor der Eheschließung".

Wenn ich mich recht erinnere heißt es auf amtlichen Vordrucken immer "Geburtsname". Die Gleichberechtigung wurde also schon vor einiger Zeit eingeführt.

Grüße von der
NIS

Sisma
05.07.2007, 09:08
Hallo Newbie,

ich habe mal den Auszug aus meinem Familienbuch rausgekramt, da heißt es: "Familienname vor der Eheschließung".

Wenn ich mich recht erinnere heißt es auf amtlichen Vordrucken immer "Geburtsname". Die Gleichberechtigung wurde also schon vor einiger Zeit eingeführt.

Grüße von der
NIS

aber sagt man da auch "Hans Müller, geb. Schmidt"????

Heureka
05.07.2007, 09:22
aber sagt man da auch "Hans Müller, geb. Schmidt"????
Ja, aber ohne Komma!