PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hausboot Mecklenburger Seenplatte



Mim
28.06.2007, 17:41
Wir möchten mit den Kindern ein Hausboot mieten, am liebsten auf der Mecklenburger Seenplatte. Die Kids sind 9 und 11 Jahre alt. Wer hat das schon gemacht und kann uns Tipps geben?

Nocturna
28.06.2007, 20:19
Super, kann ich nur empfehlen. Meine Famile, Mann, Sohn (damals 9) und ich waren letztes Jahr in den Sommerferien unterwegs.

Wir hatten ein Hausboot von Kuhnle und sind eine Woche lang über verschiedene Seen gefahren, jeden Abend lagen wir in einem anderen Hafen, teilweise kam Flair auf wie bei den Marinas am Mittelmeer.

Unsere nautische Vorbildung war eher gering. Mein Mann hatte zwar mal vor Urzeiten einen Sportbootführerschein gemacht, aber viel Wissen war davon nicht mehr übrig. Abgesehen davon, dass man für die meisten Reviere dort sowieso keinen Führerschein braucht, bekommt man alles Wichtige bei der Einweisung gezeigt. Einen kleinen netten Crashkurs in Schifffahrtskunde bekommt man auch bei der Abfahrt.

Die Handbücher, die einem noch zusätzlich ausgehändigt werden, sind äußerst genau und hilfreich. Dort ist jede einzelne Boje verzeichnet und man kann sich bei schlechtem Wetter damit hervorragend orientieren. Des Weiteren sind alle Häfen, Liege- und Wasserwanderplätze verzeichnet, was sehr hilfreich bei der Törnplanung ist.

In den größeren Städten (Waren, Malchow, Röbel, Plau) haben wir meist ein paar nette Landgänge unternommen, ein paar Sehenswürdigkeiten angeschaut und eingekauft. Ansonsten sind wir übers Wasser geschippert und haben es uns auf dem Sonnendeck gemütlich gemacht.

Hausbootfahren ist eine Mischung aus Erholungs- und Aktivurlaub. Einerseits muss zwar einer ständig am Ruder stehen, dafür dürfen die anderen aber abhängen. Landungsmanöver sind generell immer aufregend und wenn man an einer einsamen Bucht Anker wirft, kommt man sich vor wie Robinson Crusoe.

Mein Tipp: Fernglas nicht vergessen für Bojensuche zwecks Orientierung und Tierbeobachtung!

Kuedl
29.06.2007, 10:01
http://www.hausboot-charter.com/
http://www.bootsurlaub.de/
www.hausboote-mueritz.de
http://www.urlaub-anbieter.com/urlaub-hausboote-mecklenburgische-seenplatte.htm

u.v.m.

Unbedingt zu empfehlen! Tolle Landschaft, super entspannend!

Promethea71
29.06.2007, 21:18
Hallo,

sowas würde ich auch gerne mal machen, was für Kosten kommen denn neben der Bootscharter noch dazu ? Also was kosten die Hafenliegegebühren so im Schnitt, was kommt sonst noch an "Kollateral"-Kosten dazu ?

Essen, Trinken ist natürlich klar. ;-))


Promethea

Nocturna
30.06.2007, 16:58
Die Charterkosten sind nicht ganz billig, natürlich abhängig von der Bootsgröße und der Ausstattung. An Nebenkosten kommen noch so Sachen wie Charterversicherung (abhängig vom Bootstyp ~ 10 Euro/Tag) und Treibstoff (nach Verbrauch ~ 150 Euro/Woche) dazu. Liegegebühren sind ebenfalls pro Tag und Schiffsgröße zu entrichten, bei uns waren es ca 12 Euro pro Tag Hafenliegeplatz.

An weiterem Kleinzeugs fallen mir noch Duschmarken (1 Euro) ein, die man beim Hafenmeister kauft, um in den Marinas komfortabel duschen zu können. Wer da sparen will, kann allerdings auch die Borddusche nehmen, mir war das bloß zu unbequem.

Am günstigsten kommt man weg, wenn man ein größeres Boot nimmt und mit einer befreundeten Familie die Kosten teilt. Da wir eher zum Typ Individualisten gehören, war das für uns aber keine tragfähige Alternative.

Mim
03.07.2007, 08:40
Hallo Norcurna, vielen lieben Dank für den umfassenden Beitrag; da haben wir gleich Lust bekommen loszuschippern
Liebe Grüße aus München
Mim