PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer legt die Artikel für neugeschaffene Wörter fest?



Newinswitzerland
28.06.2007, 02:17
An all die klugen BriCom-Köpfe - ich brauche eure Hilfe,

ich bringe den Kindern meines Freundes deutsch bei. Der 12-jährige findet die deutschen Artikel blöd. Sie sind unlogisch. Und er fragt mich zurecht, was an der Gabel denn so weiblich und am Löffel denn so männlich sei. Wir konnten uns darauf einigen, daß diese Artikel sprachhistorisch entstanden sind (ich bin übrigens weder Lehrer noch sonst irgendwie tief in diesem Thema drin :cool:).

Was ist aber mit neuen Wörtern? Wer hat entschieden, daß es "das Internet" heißt und nicht die? Auf wen ist "der i-pod" zurückzuführen?

Ich stelle mir vor, da sitzt irgendwo in einem Zimmer in Berlin eine Gruppe betagter Herren und versucht, die Wörter in Gruppen oder Klassen zu ordnen. Ist etwa alles, was irgendwie Hardware (der Computer, der Walkman ...) ist männlich? Und nichtgreifbares (die e-Mail, die Software) ist weiblich? Oder ziehen die, wenn sie selbst nicht mehr weiter wissen einfach Lose???

Fragen über Fragen.... wer weiß hier mehr? :blumengabe:

Liebe Grüße
die NIS

Inaktiver User
28.06.2007, 09:00
Jetzt wo du es so schreibst würde ich sagen, auch neue Wortschöpfungen bekommen ihre Artikel aus der Sprachhistorie:
Internet --> Net = das Netz
I-Pod --> ist ein Musik-Abspiel-Gerät = Player, Recorder, Walkman & co. haben schon seit 30 Jahren den männlichen Artikel.
:erleuchtung: :freches grinsen:

Ich bin auch irgendwie nicht auf diesem Thema bewandert, also warten wir mal auf wissenschaftlich fundiertere Antworten.

Antje3
28.06.2007, 09:03
Hallo,

viele Worte kommen noch aus dem Lateinischen (und die Frage "männlich oder weiblich" wurde von daher übernommen - so ist die Gabel im Latein weiblich, das Wort selbst kommt aus dem Althochdeutschen Gabala

Das Wort Löffel kommt von Laffan (ebenfalls Althochdeutsch - und das wiederum von Laph (indogermanisch für schlürfend, schnalzend, schmatzend lecken)

Du kannst viele Wortbedeutungen und "Herkünfte" aus Wiktionary erfahren.

http://de.wiktionary.org

Interessant auch die Onlineversion des "Deutschen Wörterbuches von Jacob und Wilhelm Grimm" von 1854...
http://germazope.uni-trier.de/Projects/WBB/woerterbuecher/dwb/hinweise

Viele Grüße

Antje

Ach ja - warum der I-Pod so heißt: Alles, was bei Apple irgendwie mit internet zu tun hat, heißt I.... und der Rest heißt dann so:

The name iPod was proposed by Vinnie Chieco, a freelance copywriter, who (with others) was called by Apple to figure out how to introduce the new player to the public. After Chieco saw a prototype, he thought of the movie 2001: A Space Odyssey and the phrase "Open the pod bay door, Hal!", which refers to the white EVA Pods of the Discovery One spaceship. Apple had previously registered the name "iPod" for Internet kiosks, but never put it to use.

Inaktiver User
28.06.2007, 10:11
ich bringe den Kindern meines Freundes deutsch bei. Der 12-jährige findet die deutschen Artikel blöd. Sie sind unlogisch. Und er fragt mich zurecht, was an der Gabel denn so weiblich und am Löffel denn so männlich sei.

Es hilft ihm vielleicht nicht weiter, aber: das GRAMMATISCHE Geschlecht eines Wortes hat überhaupt nichts mit dem sexuellen Geschlecht zu tun; da besteht überhaupt keine Verbindung :smile:
In anderen Sprachen sind die Artikel, so es welche gibt, nicht "logischer".

Sillicea
28.06.2007, 10:45
Es hilft ihm vielleicht nicht weiter, aber: das GRAMMATISCHE Geschlecht eines Wortes hat überhaupt nichts mit dem sexuellen Geschlecht zu tun; da besteht überhaupt keine Verbindung :smile:
In anderen Sprachen sind die Artikel, so es welche gibt, nicht "logischer".

Beispiel: der Mond - la luna und die Sonne - el sol

Andere Sprachen haben keine Artikel, aber da macht es halt die Endung aus, siehe Latein, und dann wandeln sich auch das Adjektiv und einige Verbformen entsprechend.

Vielleicht findet ihr ja auch Gemeinsamkeiten in seiner und Deiner Sprache oder arbeitet die Unterschiede heraus.

Newinswitzerland
28.06.2007, 20:50
Vielen Danke euch allen,

das hilft mir schon ein ganzes Stück weiter. Da es für "meine Schüler" die erste Fremdsprache ist (die fangen hier sehr spät an), bewegen sie sich auf einem total neuen Gebiet. Da kommen eine ganze Menge interessanter Fragen - eben nach den Artikeln, nach Sinn- und Unsinn von Konjugationen etc.

Ich kann sie dann immer davon überzeugen, dass das Englische mehr die Ausnahme ist (bringe dann immer Beispiele aus dem Lateinischen, Französischen und Spanischen :freches grinsen:).

Jedenfalls lerne ich gerade auch noch eine ganze Menge über deutsche Grammatik ..... da haben sich so einige Schlamperein bei mir in den letzten Jahren (oder besser Jahrzehnten) eingeschlichen.

kalifornische Grüße von der
NIS


@ Sillicea: Das haben wir z.B. mit das Auto - la voiture gemacht ... das hat ihm dann vollends die Sprache verschlagen, von wegen, warum wir uns denn nicht wenigstens in Europa auf einen Artikel einige können ..... :cool:

Ebayfan
28.06.2007, 20:54
Ich glaube, es ergibt sich aus der Endung bzw. dem allgemeinen Sprachgefühl. Ist Euch schon mal aufgefallen, dass alle Wörter mit der Endung -tion weiblich sind? Und das nicht nur im Deutschen, sondern auch auf Italienisch, Französisch und im Spanischen (die schreiben sie etwas anders).

Aber es gibt auch Wörter wie Joghurt, bei denen keiner so recht weiß, welcher Artikel dahingehört. Dann sind sogar mehrere richtig.

Eigentlich wissen wir doch direkt bei jeder Neuschöpfung eines Wortes auch gleich den passenden Artikel. Denkt Euch doch einfach mal ein Wort aus. Ist doch klar, welcher Artikel dazugehört, oder nicht? Im Zweifel nimmt man den, den der Erfinder des Wortes auch benutzt.

Leider ist das Gefühl bei jeder Sprache etwas anders. Aber ich finde es nicht schlimm, wenn ein ausländischer Sprecher sie durcheinanderwirft. Nobody is perfect und es stört doch nicht wirklich! Ich für mich sehe das auch nicht so verkniffen, wenn ich Spanisch, Französisch oder Italienisch spreche. Mal hat man Glück, mal Pech! Man bemüht sich, aber Perfektion werde ich nie erreichen. Und deswegen hat mich noch keiner dumm angemacht.

Sillicea
28.06.2007, 21:05
Für Zweifelsfälle nehme ich immer die 3 Bücher von Bastian Sick zur Hand,
da steht auch unter anderem drin wie das mit d.. Joghurt richtig ist
und warum sich sein Name anders spricht, als man denkt
und was das mit Mecklenburg-Vorpommern zu tun hat.

Im Deutschen sind übrigens alle Fremdwörter weiblich,
also die mit -tion und die mit -ine ohne ie wie Maschine.

Gewöhnungsbedürftig finde ich: das Blog - rein vom Gefühl her!

Inaktiver User
28.06.2007, 21:39
Beispiel: der Mond - la luna und die Sonne - el sol


Die beiden Namen haben das grammatikalische Geschlecht aus dem Lateinischen genommen - la luna für die Mondgöttin und el sol für den Sonnengott, sprich Zeuss.

LG
Elke

Antje3
28.06.2007, 23:43
Hi Elke,

Korinthenkackmodus an:


Die beiden Namen haben das grammatikalische Geschlecht aus dem Lateinischen genommen - la luna für die Mondgöttin und el sol für den Sonnengott, sprich Zeuss.

LG
Elke

Zeus schreibt sich ohne Doppel-s und ist außerdem nicht der Sonnengott

Zeus (griechisch) oder Jupiter (lateinisch) ist der oberste Gott und hält den Thron der Welt inne.
Verehrt wurde Zeus als Allgott, als denkendes Feuer, das alles durchdringt, als Vater der Götter und Menschen, als Gott des Wetters, als Schicksalsgott usw. Die Epiphanie des Zeus ist stets der Blitz, etwa bei Homer.

Sonnengottheiten sind:
* Ägypten
o Aton
o Ra od. Re
o Chepre
o Harachte
o Atum
o Horus als Lichtgott

* Akkad/Babylonien/Assyrien:
o Schamasch

* Azteken
o Huitzilopochtli

* Germanen
o Sunna
o Sol

* Griechen
o Apollon als Lichtgott
o Helios
o Hyperion (Titan), Vater des Helios

* Hindu
o Surya

* Hethiter
o Arinna

* Kelten
o Lugh als Lichtgott

* Inka
o Inti

* Inuit
o Malina

* Japaner
o Amaterasu

* Lakota - Sioux
o Wi

* Phönizier
o Melkart

* Perser
o Mithra

* Römer
o Apollo
o Sol (Gott) (Italiker)
o Mithras (Legionäre)

* Slawen
o Svarožić

* Sumerer
o Utu

Korinthenkackmodus wieder aus :-)

Antje

Newinswitzerland
29.06.2007, 06:53
@ Antje: Hast du darüber eine Hausarbeit o.ä. verfasst oder warum kennst du dich da so aus ("Der Sonnengott im kulturellen Vergleich" oder so ähnlich...)? Chapeau!

Newinswitzerland
29.06.2007, 06:54
Bastian Sick


.... ist das nicht der Zwiebelfisch?

Inaktiver User
29.06.2007, 07:20
Ja, das ist er, es gibt auch eine homepage.

Inaktiver User
29.06.2007, 07:35
Danke, Antje, für die umfassende Information, ist immer schlecht, wenn man mit Halbwissen prahlen will.

Ich werde künftig Zeuss nur mehr mit 2 s schreiben, wenn ich von Zeuss Jena schreibe.

:freches grinsen:

LG
Elke

Natürlich hast Du recht!

Newinswitzerland
29.06.2007, 07:40
Danke, Antje, für die umfassende Information, ist immer schlecht, wenn man mit Halbwissen prahlen will.

Ich werde künftig Zeuss nur mehr mit 2 s schreiben, wenn ich von Zeuss Jena schreibe.

:freches grinsen:

LG
Elke

Natürlich hast Du recht!

...ähm, ich will dir da jetzt nicht zu nahe treten - aber heisst das nicht ZeIss Jena???

Antje3
29.06.2007, 08:20
Hallo,

Zeuss Jena - die Götter des Glases :-)

Nein - ich habe in der Schule Latein gehabt und somit alle Götter - auch im Vergleich mit den Griechen mal durch gehabt. Außerdem recht großes Geschichtsinteresse - somit blieb von der Schule in dem Bereich auch was hängen.... und dann hab ich nen Zugang zu Wikipedia und ihren Unterarten.... da kannste dann unter Sonnengott alle haben, die die menschliche Kultur so allgemeinbekannt hergibt...

Grins

Antje

Inaktiver User
29.06.2007, 08:26
Für Zweifelsfälle nehme ich immer die 3 Bücher von Bastian Sick zur Hand,
da steht auch unter anderem drin wie das mit d.. Joghurt richtig ist
und warum sich sein Name anders spricht, als man denkt

Jetzt bin ich neugierig geworden !!

WIE spricht man denn nun korrekt den Joghurt?

Ich krieg immer zuviel wenn ich JU-ghurt höre, das ist in meinen Ohren falsch
Aber meine Lavendelohren sind ja nicht maßgeblich :freches grinsen:

Inaktiver User
29.06.2007, 08:43
...ähm, ich will dir da jetzt nicht zu nahe treten - aber heisst das nicht ZeIss Jena???

Es ist immer erfreulich, wenn Menschen wirklich LESEN können.

Zeuss Jena stand letzthin in einer dieser Sonntags-Werbezeitungen....

LG
Elke

Newinswitzerland
29.06.2007, 09:39
Hallo Elke,

ganz kurz zur Erklärung - ich habe lange Zeit in der Nähe von Oberkochen gewohnt ... dort ist die Firma Zeiss ansäßig. Höre ich Jena, denke ich immer an Carl Zeiss Jena und weniger an den Sportverein. Da war im Hirn einfach die falsche Verknüpfung aktiv.... und da das u noch zudem auf der Tastatur noch neben dem i steht....

Sorry :blumengabe:

LG
NIS

Newinswitzerland
29.06.2007, 09:42
Hallo,

Zeuss Jena - die Götter des Glases :-)



Lustig, bei Jena denken wir beide an Glas. Ich eher an Linsen und Brillengläser ...... du auch oder mehr an die Auflaufformen?

NIS

Antje3
29.06.2007, 09:58
Hallo,

ne - ich dachte auch an Linsen und Objektive - habe nen umfangreichen Optiker-Freundeskreis und fotografieren zudem :-)

Antje

Inaktiver User
29.06.2007, 12:09
Liebe Newinswitzerland,

danke für die Blumen, ich habe Dich völlig richtig verstanden!!

LG
Elke

Lizzie64
29.06.2007, 12:46
zeuss jena ... der gott der glashäuser!

:erleuchtung:

grinseliz

Inaktiver User
29.06.2007, 12:50
Bei Jena denk ich auch an Uhren. Meine erste war eine .

Inaktiver User
29.06.2007, 12:52
Jetzt bin ich neugierig geworden !!

WIE spricht man denn nun korrekt den Joghurt?

Ich krieg immer zuviel wenn ich JU-ghurt höre, das ist in meinen Ohren falsch
Aber meine Lavendelohren sind ja nicht maßgeblich :freches


grinsen:


Als JU ghurt hab ich noch nie gehört, da würd ich aber auch Kreischkrämpfe kriegen. In welcher gegend wohnst du, Lavendelmond?

Inaktiver User
29.06.2007, 12:54
* Azteken
o Huitzilopochtli



Könnte es eigentlich möglich sein, dass die Azteken irgendwann die Schweiz besiedelt haben?

:freches grinsen:

Inaktiver User
29.06.2007, 12:56
Könnte es eigentlich möglich sein, dass die Azteken irgendwann die Schweiz besiedelt haben?

:freches grinsen:

Loooooooooooooooooool !

Lizzie64
29.06.2007, 12:58
Könnte es eigentlich möglich sein, dass die Azteken irgendwann die Schweiz besiedelt haben?

:freches grinsen:

du meinst, die wurden dann zu atztek-chchchchen?

:aetsch:

Lizzie64
29.06.2007, 12:59
Als JU ghurt hab ich noch nie gehört, da würd ich aber auch Kreischkrämpfe kriegen. In welcher gegend wohnst du, Lavendelmond?

doch doch, der sachse, zumal der aus dem erzgebirge, neigt dazu, das o zum u zu machen.

Inaktiver User
29.06.2007, 13:05
du meinst, die wurden dann zu atztek-chchchchen?

:aetsch:

Das dürfte (verglichen mit Mexiko) am rüden Klima gelegen haben.
Die Azteken (oder besser: (Neu)schweizer) litten schlicht an chronischem Husten ... :smirksmile:

Lizzie64
29.06.2007, 13:07
Das dürfte (verglichen mit Mexiko) am rüden Klima gelegen haben.
Die Azteken (oder besser: (Neu)schweizer) litten schlicht an chronischem Husten ... :smirksmile:

auaaaaa!

mein zwerchchchfell!!

(es steckt so viel mehr hinter dem kennzeichen "CH" ...)

:freches grinsen:

Antje3
29.06.2007, 13:20
Endlich wissen wir, wo die Völkerwanderungen geendet haben!

Wer informiert die 4-Buchstaben-Zeitung ?

ROTFL

Antje

Inaktiver User
29.06.2007, 13:39
doch doch, der sachse, zumal der aus dem erzgebirge, neigt dazu, das o zum u zu machen.
Ahja. Wieder was gelernt. Der Ruhrpötter neigt ja eher zu "Jockurt". Obwohl ich hier auch öfters mal "JoCHurt" zu hören kriege. :knatsch:
Seltsamerweise wird auch oft der fertige, im Plastikbecher abgepackte Schokopudding mit Sahnehäubchen als Joghurt bezeichnet :ooooh:

Inaktiver User
29.06.2007, 14:13
Als JU ghurt hab ich noch nie gehört, da würd ich aber auch Kreischkrämpfe kriegen. In welcher gegend wohnst du, Lavendelmond?


Niedersachsen

Sillicea
29.06.2007, 14:40
Jetzt bin ich neugierig geworden !!

WIE spricht man denn nun korrekt den Joghurt?

Ich krieg immer zuviel wenn ich JU-ghurt höre, das ist in meinen Ohren falsch
Aber meine Lavendelohren sind ja nicht maßgeblich :freches grinsen:

Oh, der Bezug wurde nicht ganz klar, gemeint war der Name Sick.
der wird genau wie Mecklenburg mit nem langen I bzw E ausgesprochen, denn das "ck" verlängert den vorstehenden Vokal.

Das mit den Joghurt bezog sich auf dessen diverse Artikel-Varianten.

Inaktiver User
29.06.2007, 16:22
Das mit den Joghurt bezog sich auf dessen diverse Artikel-Varianten

:wie?:

hab´s nicht gerafft, sorry

den Joghurt?
nicht dem Joghurt?


und wieso "Artikel-Varianten"?
gibt es da mehrere, gleichberechtigte? :ooooh:

ich sag immer der Joghurt (gesprochen Joo-gurt; Betonung auf "Jo")

ich krieg die Krise, wenn ich hören muss:



Ich ess das Juckurt :gegen die wand::gegen die wand::gegen die wand:




das tut meinen niedersächsischen Ohren saumäßig weh :zwinker:

Inaktiver User
29.06.2007, 16:24
ach ja, noch mal zum "sick"

das ist doch diese neuerschaffene Wort für "nicht durstig", nicht wahr?

ich habe noch NIE jemanden es sagen hören, und ich persönlich werde es auch nie und nimmer nicht verwenden


hm :wie?: oder hieß das nicht "sitt"
(als Gegensatz zu "satt")

Jetzt komme ich aber derb ins Trudeln!

Newinswitzerland
29.06.2007, 19:32
Das mit den Joghurt bezog sich auf dessen diverse Artikel-Varianten.

Ich kannte das mit den Varianten nur z.B. vom Wort Gulasch - je nach Gegend und/oder Gusto entweder "das" oder "der". Gab es da nicht eine Grammatikregel von wegen eingedeutschter Wörter? Ketchup gehört da auch dazu.

Über Joghurt hab ich noch nie nachgedacht, aber jetzt wo du es sagst - ist auch so ein "das" oder "der" Fall?

NIS

... apropos Grammatik: Ist die Form von eigedeutscht eigentlich richtig? Nach wegen kommt der Genetiv, ich sitze aber gerade auf der Leitung und bin mir nicht sicher, ob er auch so aussieht. :ooooh:

Inaktiver User
29.06.2007, 19:40
apropos Grammatik: Ist die Form von eigedeutscht eigentlich richtig? Nach wegen kommt der Genetiv, ich sitze aber gerade auf der Leitung und bin mir nicht sicher, ob er auch so aussieht

das eingedeutschte Wort
des eingedeutschten Wort(e)s
dem eingedeutschten Wort
das eingedeutschte Wort

die eingedeutschten Wörter
der eingedeutschten Wörter
den eingedeutschten Wörtern
die eingedeutschten Wörter

:jubel:

Ebayfan
29.06.2007, 22:16
Ich kannte das mit den Varianten nur z.B. vom Wort Gulasch - je nach Gegend und/oder Gusto entweder "das" oder "der". Gab es da nicht eine Grammatikregel von wegen eingedeutschter Wörter? Ketchup gehört da auch dazu.

Über Joghurt hab ich noch nie nachgedacht, aber jetzt wo du es sagst - ist auch so ein "das" oder "der" Fall?


Der oder das Joghurt. Die geht nicht. Bist Du denn sicher, ob man wirklich der Gulasch sagen kann? Mein Englischwörterbuch (einen aktuellen Duden besitze ich nicht) meint, dass Gulasch sächlich ist, also das Gulasch. Ketchup steht auch mit der und das drin.

Inaktiver User
29.06.2007, 22:17
das tut meinen niedersächsischen Ohren saumäßig weh :zwinker:


... mir tut "das Cola" weh.

Inaktiver User
30.06.2007, 07:47
Gulasch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie





Gulasch (auch Goulasch, Gollasch oder Gujasch; das, in Deutschland auch der, von ungarisch (http://de.wikipedia.org/wiki/Ungarische_Sprache) gulyás [hús], „Rinderhirtenfleisch“) war ursprünglich ein Eintopf der Magyaren (http://de.wikipedia.org/wiki/Magyaren), den es in vielen Variationen gibt .


Wikipedia sei Dank wissen wir nun, dass Gulasch sowohl DAS Gulasch ist, als auch DER Gulasch

Inaktiver User
30.06.2007, 07:48
... mir tut "das Cola" weh.


oh ja , dito !

für mich eindeutig DIE COLA :cool:

Lizzie64
30.06.2007, 10:44
... mir tut "das Cola" weh.

mir auch!
und "das joghurt" auch :zahnschmerzen:

was haltet ihr denn von "das (e-)mail"? da gruselt's mich auch ...

intuitiv ist e-mail für mich "die". vielleicht weil es für mich die entsprechung zu "die post" ist.

"die post ist da"
"die mail ist da"

hm.

Inaktiver User
30.06.2007, 12:37
richtig...

die Email

so rein vom Gefühl her !


müsste ich eigentlich "E-Mail" schreiben, oder ist die Ein-Wort-Variante okay?

Sillicea
30.06.2007, 13:02
müsste ich eigentlich "E-Mail" schreiben, oder ist die Ein-Wort-Variante okay?

Nö, ist sie nicht, das erinnert zu sehr an Emaille!

Asphaltblume
30.06.2007, 13:51
Ich bin mit "die Joghurt" großgeworden. Im Duden steht übrigens, dass das auch erlaubt ist. Joghurt darf alle drei Artikel tragen, das ist doch mal schön, oder?

Inaktiver User
30.06.2007, 14:58
Nö, ist sie nicht, das erinnert zu sehr an Emaille!

ja, geht mir auch so !!!

Inaktiver User
30.06.2007, 15:01
Ich bin mit "die Joghurt" großgeworden. Im Duden steht übrigens, dass das auch erlaubt ist. Joghurt darf alle drei Artikel tragen, das ist doch mal schön, oder?

hab eben mal nachgesehen (bei Wikipedai) :


In Deutschland heißt es meist der Joghurt, in Österreich und der Schweiz das Joghurt oder auch die Joghurt.

Apropro: der Quark, aber die Quarkspeise

(deutsche Sprache, schwere Sprache)
:zwinker:

Inaktiver User
30.06.2007, 15:36
Apropro: der Quark, aber die Quarkspeise

(deutsche Sprache, schwere Sprache)


aber das ist logisch und die meisten Fremdsprachler kapieren sehr schnell diese Logik, die Amis machen sich gar einen Spass draus.

Die Speise aus Quark - die Quarkspeise
Der Verkauf über die Strasse - Strassenverkauf
Der Mensch, der wie ein Beutel voller Lügen ist - der Lügenbeutel

In anderen Sprachen wird der beschreibende Teil (Quark) des zusammengehörenden Begriffs (Speise) dekliniert, was m.E. viel schwieriger ist, vor allem im französischen....

Klugscheissmodus aus, jetzt geh ich meinem Saubeutel, was eine sie von einem Hund ist, in den Hardtwald, was ein Wald ist wo liegt, wo es Hardt heisst.....

LG
Elke

Newinswitzerland
01.07.2007, 21:17
Apropro: der Quark, aber die Quarkspeise

(deutsche Sprache, schwere Sprache)
:zwinker:
Bei aus zwei oder mehr Substantiven zusammengesetzten Wörtern wird der Artikel des letzten Wortes genutzt:

der Quark, die Speise -> die Quarkspeise

.... das habe ich nämlich letztens mit den Kurzen geübt (dafür muss ich mich beim Genetiv noch mal eine runde hinsetzen und mir das verinnerlichen :knatsch:)

Asphaltblume
01.07.2007, 23:57
(dafür muss ich mich beim Genetiv noch mal eine runde hinsetzen und mir das verinnerlichen :knatsch:)

Das heißt Genitiv. Du weißt doch, "genitiv ins Wasser, weil's dativ ist". :blumengabe:

Inaktiver User
02.07.2007, 21:15
Das grammatikalische Geschlecht neugeborener Wörter wird in Deutschland normalerweise vom Bürgermeister des Geburtsorts festgelegt.

Ob es ich bei einen Neo-Nomen nun um ein "Der", "Die" oder gar ein "Das" handelt, kann der Laie dann im Katasteramt erfragen!

Newinswitzerland
03.07.2007, 07:20
Das heißt Genitiv. Du weißt doch, "genitiv ins Wasser, weil's dativ ist". :blumengabe:

:schild nein:

Der Genitiv, seltener Genetiv (von lat. casus genetivus — „die Herkunft bezeichnender Fall“), im Deutschen auch Wesfall oder Wessenfall, ist in der deutschen Grammatik (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Grammatik) der 2. Fall (http://de.wikipedia.org/wiki/Kasus).

(aus Wikipedia)

.... als alte Lateinerin benutze ich aus Gewohnheit die seltenere Variante.

Newinswitzerland
03.07.2007, 07:24
Das grammatikalische Geschlecht neugeborener Wörter wird in Deutschland normalerweise vom Bürgermeister des Geburtsorts festgelegt.

Ob es ich bei einen Neo-Nomen nun um ein "Der", "Die" oder gar ein "Das" handelt, kann der Laie dann im Katasteramt erfragen!

Du hast nicht zufällig die Gesamtausgabe mit den Auszugen von 1997-2007? Und was passiert denn eigentlich, wenn zwei Bürgermeister das Wort gleichzeitig eintrugen liessen, aber mit unterschiedlichen Artikeln? Gilt hier dann das Nord-Süd-Gefälle (wer weiter im Süden liegt hat recht?), das Recht des Älteren?, wird geknobelt?, gewinnt der Bürgermeister mit der größeren Gemeinde .....?

Fragen über Fragen .....:wie?:

NIS

Asphaltblume
03.07.2007, 19:38
:schild nein:

Der Genitiv, seltener Genetiv (von lat. casus genetivus — „die Herkunft bezeichnender Fall“), im Deutschen auch Wesfall oder Wessenfall, ist in der deutschen Grammatik (http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Grammatik) der 2. Fall (http://de.wikipedia.org/wiki/Kasus).

(aus Wikipedia)

.... als alte Lateinerin benutze ich aus Gewohnheit die seltenere Variante.

Wieder wat jelernt, danke! Ich hab sicherheitshalber nochmal im Duden nachgeschaut, und da steht das genauso. :blumengabe:

Newinswitzerland
04.07.2007, 07:18
Wieder wat jelernt, danke! Ich hab sicherheitshalber nochmal im Duden nachgeschaut, und da steht das genauso. :blumengabe:

Manchmal bin ich echt froh, dass ich die Sprache nicht als Fremdsprache lernen muss.... du auch?

Meinen Duden vermisse ich übrigens heiß und innig - der wird jetzt aber nochmal neu angeschafft ... geht ja gar nicht, ein Haushalt ohne Duden!

Inaktiver User
04.07.2007, 08:02
Manchmal bin ich echt froh, dass ich die Sprache nicht als Fremdsprache lernen muss.... du auch?

Meinen Duden vermisse ich übrigens heiß und innig - der wird jetzt aber nochmal neu angeschafft ... geht ja gar nicht, ein Haushalt ohne Duden!

Du hast KEINEN DUDEN!!!!
Ich auch nicht, zumindest nur einen fast letzgültigen.
Seit Internet gucke ich das dort nach, ist zwar manchmal lästig, wenns im realen Leben klemmt und der untreueste Diener meines Haushalts schläft, aber ansonsten durchaus praktikabel.

Und dass wir die neuen Regeln nicht kennen, kommt nur vom fehlenden Üben. Jawoll. Und die neuen Regeln sind sooooo viel anders auch nicht. Und ich brauchs auch nicht mehr.

Früher hat man in der Zeit oder Süddeutschen Zeitung nachgesehen, wie man ein Wort schreibt, die hatten immer recht. Aber da soll es ja auch schon heftige Patzer gegeben haben. Waren beliebte Diktatquellen.

Zum GENETIV:
Modewort in der IT-Branche des Jahres 98, ich war damals im Sekretariat und habe die Texte der Genies lektoriert:
Generieren.
Ungeübte Schreiber, vor allem der Muttersprache nur halb mächtige, machten daraus Wortgebilde wie:
(sich) gerieren, ich habe damals auch sich genieren gelesen.

Man denke:
Dann wurde ein neues Modul generiert (solls heissen)
Ich las dann:
Dann gerierten wir das neue Modul.
Dann genierten wir das neue Modul.

Ich hatte wirklich spassige Tage damals.

Newinswitzerland
04.07.2007, 08:29
Du hast KEINEN DUDEN!!!!

.

:peinlich: schäm .... der ist noch in Deutschland. Deshalb besorge ich ja auch einen neuen. Vielleicht verinnerliche ich dann auch endlich die neue Rechtschreibung .... will meinem Liebsten ja auch nix falsches beibringen (wobei er gerade den Bauchnabel Papagei genannt hat :ooooh:). Zur Lederhose sagt er auch immer noch Luderhose, aber das bekommen wir auch noch hin!

Was mir übrigens immer wieder auffällt ist, wie oft der Genetiv nach "wegen" in Büchern NICHT benutzt wird.

Übrigens, deine Erfahrung in der IT kann ich absolut nachvollziehen *kicher*. Manch einer sollte sich für die generierten Module tatsächlich genieren..... hat sich da ein Freu d eingeschlichen ...... kanntest du die Qualität der Software bereits .... :freches grinsen:

Gruß
von der NIS

Ebayfan
04.07.2007, 10:22
Einen aktuellen Duden besitze ich auch nicht. Nur einen ganz alten. Wenn ich die Schreibweise eines Wortes wissen möchte, kann ich aber genausogut in ein Wörterbuch Deutsch-Englisch oder -Französisch, -Spanisch.... hineinsehen. Da habe ich recht aktuelle Ausführungen und die Rechtschreibung stimmt sicher, das Geschlecht auch.

Aber manchmal habe ich ein Problem mit der Schreibweise unregelmäßiger Verben in selten genutzten Varianten. Dann schaue ich schon mal in der Bücherei in eine Verb-Tabelle. Allerdings überlege ich, ob ich nicht mal eine Verb-Tabelle für deutsche Verben anschaffen soll. Für einige Fremdsprachen habe ich sie schließlich auch und wäre ohne sie aufgeschmissen! Diese Tabellen sind nützlich und kosten nicht viel. Oder stehen diese Verb-Tabellen auch im Duden?

Inaktiver User
04.07.2007, 10:36
ebayfan, dann schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_starker_Verben_(Deutsche_Sprache)

oder hier:
http://www.verben.info/deutsche-verben/deutsche-verben.htm

und vor allem hier:
http://konjugator.lingofox.de/de/index.php

Brauchst also nichts zu kaufen, im letzteren sogar europaweit.

Und tatarataaaa:

http://www.duden.de/produkte/downloads/duden04_verben.pdf

Das Netz ist ein weites Feld...

LG
Elke

Ebayfan
04.07.2007, 13:09
SUPER! Und ich Trottel kaufe ständig Bücher ;-).

Da fehlt ja nur noch Niederländisch. Aber kein Problem, das Buch habe ich schon.

Vielen Dank, ich werde Deine Links mal in meine Favoriten packen.

Newinswitzerland
04.07.2007, 19:43
Hallo Elke,

danke für die Listen - die sind einfach klasse! :blumengabe:

Duden gibt es trotzdem einen neuen - da bin ich einfach erziehungstechnisch verdorben - ein Haushalt ohne Duden hat wohl für meine Mutter den Untergang des Abendlandes eingeläutet- deshalb muss einfach einer her ...:zwinker:

So, und ich geh jetzt den 4 Juli feiern .... mal schauen, was mich da so erwartet :freches grinsen:.

die NIS

Maple
05.07.2007, 18:29
Duden gibt es trotzdem einen neuen - da bin ich einfach erziehungstechnisch verdorben - ein Haushalt ohne Duden hat wohl für meine Mutter den Untergang des Abendlandes eingeläutet- deshalb muss einfach einer her ...:zwinker:

die NIS

:schild genau:

Habe mich grad leise kichernd durch den Strang gelesen und dabei fiel mir ein, dass der eingefleischte Schwabe durchaus auch "der" Butter sagt, wo sich bei mir auch jeder Fussnagel kraeuselt !!

Inaktiver User
05.07.2007, 18:49
Da gibt es ja einen Witz, kann ihn nicht mehr ganz, aber so ähnlich:

Wie heissen denn Deine Kinder:

Die fangen alle mit S an:
Singrid, Shelga, Serika, ausserm Hans, der heisst Dehans.

Soviel zum Artikel.

LG
Elke

Newinswitzerland
05.07.2007, 19:55
:schild genau:

Habe mich grad leise kichernd durch den Strang gelesen und dabei fiel mir ein, dass der eingefleischte Schwabe durchaus auch "der" Butter sagt, wo sich bei mir auch jeder Fussnagel kraeuselt !!


Hah, die Heimat. Weiterhin wird öfters folgendes gesagt: der Sofa und der Radio.

Hierzu ein klasse Artikel in Wiki - auf schwäbisch!!! (http://als.wikipedia.org/wiki/Schw%C3%A4bisch)

Maple
06.07.2007, 02:56
Hallo Elke,

ganz kurz zur Erklärung - ich habe lange Zeit in der Nähe von Oberkochen gewohnt ... dort ist die Firma Zeiss ansäßig. Höre ich Jena, denke ich immer an Carl Zeiss Jena und weniger an den Sportverein. Da war im Hirn einfach die falsche Verknüpfung aktiv.... und da das u noch zudem auf der Tastatur noch neben dem i steht....

Sorry :blumengabe:

LG
NIS

hihi genau aus der Gegend komme ich auch und habe oben drein noch die haelfte meines Lebens in der "Carl-Zeiss-Str." verbracht !!!

Inaktiver User
06.07.2007, 08:39
Der gebürtige Dresdner Sachse sagt das Gulasch und der Joghurt.

Wie sagen es hier die Stuttgarter? Ich weiß es nicht?

Inaktiver User
06.07.2007, 08:42
sagen hilft nichts, essen bringts.
und ob der, die oder das - hauptsache es schmeckt!

LG
Elke

Newinswitzerland
06.07.2007, 08:47
Der gebürtige Dresdner Sachse sagt das Gulasch und der Joghurt.

Wie sagen es hier die Stuttgarter? Ich weiß es nicht?

Der Gulasch und der Joghurt .... :smile: und schmecken tut beides immer!