PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beinah-Wohnungsbrand - wie bedanken



Inaktiver User
25.06.2007, 03:37
Hallo,

ich wurde gerade durch meine Nachbarin geweckt (3 Uhr früh), die wie verrückt an unsere Tür gehämmert hat. Auf dem Weg dahin ist mir schon aufgefallen, dass überall Rauch ist und ich dachte nur "Ach Du Scheisse...jetzt brennt's!" Dann kam ich an unserer Küche vorbei und musste mit Schrecken sehen, dass dort etwas auf dem Herd stannt, total angebrannt, aber nicht brennend, und ganz viel Rauch verursachend. Als nächstes fiel mein Blick auf meinen Freund, der noch in Arbeitskleidung auf dem Sofa saß und eingeschlafen war. Dies alles ereignete sich in Sekunden und ich konnte mir schnell zusammen reimen, dass er nach der Arbeit angefangen hatte zu kochen und dann eingeschlafen ist. Als ich die Tür aufmachte, stand dort meine völlig aufgelöste Nachbarin, die gerade die Feuerwehr anrief. Ich sagte ihr schnell, dass alles ok ist und sie hat dann noch rechtzeitig wieder aufgelegt. Die Leute über uns kamen auch gerade die Treppe runter und ich habe mich entschuldigt und erklärt, was passiert ist.
Mir ist das ganze total unangenehm und ich würde gerne wissen, ob Morgen nochmal eine Entschuldigung vielleicht mit einer Blume o.ä. angebracht ist?
Am liebsten wäre mir natürlich mein Freund macht das, schliesslich hat er es auch verbockt, aber er spricht die Landessprache nicht und findet die Sache ausserdem gar nicht so schlimm. Mir dagegen ist es furchtbar peinlich und ich bin echt böse auf ihn (hauptsächlich wegen des Beinah-Brandes, aber auch wg der aufgeweckten Nachbarn und seiner "Ist ja nicht so schlimm"-Einstellung)
Wie seht Ihr das? Nochmal bei den beteiligten Nachbarn für die nächtliche Störung entschuldigen und unserer direkten Nachbarin danke sagen, dass sie die Feuerwehr angerufen hat und uns so im Ernstfall wahrscheinlich das Leben gerettet hätte? Oder soll ich es auf sich beruhen lassen?

LG Carolina

PS: Wir wohnen in einem Mietshaus mit 10 Parteien, man kennt sich vom Sehen. Freundliches Grüßen aber sonst kein privater Umgang.

Ulina
25.06.2007, 06:43
Ich denke, die Nachbarn haben euch sogar das Leben gerettet, denn die meisten Menschen sterben an der Rauchvergiftung nicht nicht weil sie verbrennen (das passiert erst hinterher). Würde mich auf jeden Fall bedanken mit Blumenstrauß oder Flasche Wein (die man eventuell zusammen trinken könnte).

Karla48
25.06.2007, 07:20
Puh, da habt Ihr aber Glück gehabt! Ich weiß ja nicht, was er da gekocht hat, aber irgendwann wird aus einem Küchenschweldrama ein Feuer. Fett brennt dann irgendwann, zum Beispiel.

Ja, ich würde da auch unbedingt etwas machen. Blumen, Wein, am besten beides.

Diese Menschen haben Euch wirklich das Leben gerettet (wieso "Ernstfall" "hätten"??). Und nicht zu vergessen: Sie haben selbst mit Sicherheit auch große Angst gehabt. Und sich die Nacht um die Ohren geschlagen.

Dein Freund sagt vielleicht "nicht so schlimm", weil er sich keine Blöße geben will. Ich würde sagen, jetzt mal nicht weiter rumzicken, beruhige Dich, er ist mit bösen Worten vielleicht nicht zu erreichen.

Schöne Grüße
Karla

Azalee
25.06.2007, 07:51
Seid dankbar, dass es so glimpflich ausgegangen ist !! Und ja, die Nachbarn HABEN Euch das Leben gerettet.

Ich würde mir schon was einfallen lassen. Z.B. die Beteiligten zu einem richtig schönen Essen einladen - je nach Umständen und Kochkünsten nach Hause oder ins Restaurant. Was gleichzeitig eine gute Möglichkeit ist, das oberflächliche Nachbarschafstverhältnis vielleicht etwas zu vertiefen. Und vielleicht noch beiden ein kleines Geschenk in die Hand drücken, vll. Büchergutschein, Kosmetikgutschein, sowas in der Art.

LG
Azalee

Inaktiver User
25.06.2007, 08:33
Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich werde heute nach der Arbeit für die Nachbarin Blumen und Wein besorgen und etwas für ihren Hund, der ganz aufgeregt im Treppenhaus herumlief.
Ihr habt natürlich Recht, sie HAT uns das Leben gerettet! Bei der Vorstellung, dass wir eventuell im Schlaf an einer Rauchvergiftung gestorben werden, wird mir ganz anders...

Azalee
25.06.2007, 09:20
:allesok: :blumengabe:

Azalee
25.06.2007, 09:21
Ach, wenn ich das so lese - wahrscheinlich hat Euch letztlich der Hund gerettet.
Also Extra-Leckerli und Streicheleinheiten für den Süßen!:krone auf:

Blondine
25.06.2007, 12:44
Soweit so gut .... oder Du stellst einfach einen riesengroßen neue roten Feuerlöscher ins Treppenhaus mit nettem Dankeskärtchen dran ... dann können sich alle künftig eine Nummer sicherer fühlen ... einfach nur nett, wenn Dein Freund es eben nicht so eng sieht!

Gruß, B.

Inaktiver User
01.07.2007, 10:45
Ach, wenn ich das so lese - wahrscheinlich hat Euch letztlich der Hund gerettet.
Also Extra-Leckerli und Streicheleinheiten für den Süßen!:krone auf:


:schild genau: der hat mit Sicherheit den Rauch gerochen und eure Nachbarn geweckt. Nachts um 3 hätten die das nämlich erst sehr viel später gemerkt...