PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist das eine "Urban legend"?



Kappuziner
24.06.2007, 15:47
Ich frage das für meinen Freund, der gewettet hat, dass diese Geschichte nicht wirklich passiert ist, sondern eine Großstadtlegende (so wie die berühmte "Spinne in der Yuccapalme") ist.
Also, jemand hat ihm erzählt, dass ein Freund von ihm diese Geschichte quasi live mitbekommen hat. Ein paar Freunde sind mit ihrem Segelboot losgefahren und unterwegs haben sie sich überlegt, dass sie schwimmen gehen wollen. Alle ziehen ihre Klamotten aus und springen ins Wasser - wo sie dann merken, dass keiner mehr an Bord ist, der ihnen wieder reinhelfen kann. Von den Seglern wurde keine Spur mehr gefunden, nur die leere Yacht wurde entdeckt...
Hat die jemand von euch schon mal so oder so ähnlich auch gehört oder gelesen?

Inaktiver User
24.06.2007, 16:04
Ja, die Geschichte habe ich auch schon gehört :smile: ! Würde sie also für eine Legende halten, allerdings finde ich es soo unglaubwürdig nicht :smirksmile:

Datakrfj
24.06.2007, 16:18
Liebe Kappu,

ich habe gerade den Film "Open Water 2" geschenkt bekommen. Hier mal die Beschreibung:

Fernab der mexikanischen Küste verbringen sechs Freunde auf einer Luxusjacht einen ausgedehnten Kurzurlaub. Der Alkohol fließt, die Stimmung ist ausgelassen und die brütend heiße Sonne lädt zu einem erfrischend Bad im Meer ein. Als alle im Wasser sind, stellen sie entsetzt fest, dass niemand die Bootsleiter heruntergelassen hat. Damit ist eine Rückkehr ins rettende Boot praktisch unmöglich und schnell macht sich Panik breit. Verzweifelt kämpfen die hilflos im Wasser treibenden Leidensgenossen ums nackte Überleben. Doch weit und breit ist keine Rettung in Sicht.

Ich glaube, das sollte Deine Frage beantworten. :smirksmile:

Liebe Grüße
Data

Inaktiver User
24.06.2007, 17:22
Jaaa, genau daher kenne ich die Geschichte, jetzt fällt's mir wieder ein :schild genau: ...

Asphaltblume
24.06.2007, 21:40
Wobei man sich gut vorstellen kann, dass so eine Geschichte auch schon tatsächlich passiert ist.

Ila
24.06.2007, 21:49
...und wer hat dann berichtet, wie es sich zugetragen hat :wie?: :wie?: :wie?:

also, dass alle ins wasser springen und nicht, dass während einer Bö abgerutscht sind - u.U. auch beim Versuch zu helfen, dass sie sturztrunken waren, im Drogenrausch, Piraten, grüne Männchen...

Klassisch für den U-L-Typus ist, dass ein naher Bekannter, ein Freund von einem Freund betroffen wurde, also fast, aber leider nur fast greifbar

Inaktiver User
24.06.2007, 21:52
...und wer hat dann berichtet, wie es sich zugetragen hat :wie?: :wie?: :wie?:


hm, vielleicht ist das mal passiert, aber diejenigen konnten gerettet werden :wie?:

@Datakrfj wie ist denn der film? die beischreibung hört sich spannend an :blumengabe:

Karla48
24.06.2007, 21:57
Das frage ich mich auch, ehrlich gesagt.
Wir haben den Film im Kino gesehen, und es wurde eingeblendet "wahre Geschichte".
Vielleicht konnte man es anhand diverser Indizien so recherchieren, und kann sich ganz sicher sein? :wie?:
Gruß Karla

PS @Datak...
Hab ich nun Open Ocean oder Open Ocean 2 gesehen? Wieso 2? Was passiert da?

weka
24.06.2007, 22:03
Moin,

Wenn ich mich recht entsinne, ist Bruno Skabovski (Der Vater von Gabi Zenker aus der Lindenstrasse) in seiner Vergangenheit auch von exakt so einem Vorfall betroffen gewesen - Sprich: Er haette auf ein Boot aufpassen sollen, hat's an irgendwelche Leuts zum 'raus auf See fahren verliehen - und -zack- das Schicksal schlug grausam zu.

Bloed nur, dass dann damals alle dachten, er waere auch mit dabei gewesen. War er aber nicht, daher hatte er zunaechst Probleme mit seinen Papieren, weil ja alle dachten er waere tot. Was ja ein prima Grund war, in der Lindenstrasse aufzutauchen, spaeter eine Unfallflucht zu begehen und dabei all das an's Licht kommen zu lassen.

Wenn so eine Geschichte schon in der Lindi vorgekommen ist, dann kann das doch keine Urban Legend mehr sein, oder? :freches grinsen: :freches grinsen:

Gruss
WK

Datakrfj
24.06.2007, 22:30
@Datakrfj wie ist denn der film? die beischreibung hört sich spannend an :blumengabe:

Wie der Film ist kann ich noch nicht sagen. Den hab ich neulich auf der Arbeit in die Hand gedrückt bekommen, aber noch nicht angesehen.



PS @Datak...
Hab ich nun Open Ocean oder Open Ocean 2 gesehen? Wieso 2? Was passiert da?

Also der Film, von dem ich geschrieben habe heißt Open Water 2. Zwei Deshalb, weil es der zweite Teil ist. In Open Water geht es darum:

In den Ferien fahren Susan und Daniel am liebsten zum Tauchen. Ihr Ziel diesmal: die Karibik, wo es richtige Riffhaie zu sehen gibt. Doch eines Tages werden sie bei einem Bootsausflug von ihrem Skipper schlichtweg vergessen und auf offenem Meer treibend zurückgelassen. Erst halten Susan und Daniel das Ganze für einen schlechten Scherz. Einem Streit, wer die Schuld an ihrer misslichen Lage trägt, folgt schnell Angst und Panik. Denn wer weiß denn schon so genau, welche Gefahren so unter ihnen im trüben Gewässer lauern.

Kappuziner
24.06.2007, 23:25
Hallo Leute,

vielen Dank! Auf euch ist ja Verlass.
Ich war unterwegs und lese jetzt erst eure sehr hilfreichen Antworten. Da wird mein Freund sich freuen - der kommt gleich noch vorbei

Also viele Grüße :blumengabe:

P.S. freue mich über weitere diskussionen und ggf weitere Urban Legends ...

Karla48
24.06.2007, 23:28
Danke, Datak...
Ich kleines Dämel hatte da was verwechselt :gegen die wand: :
Das mit den Tauchern hab ich gesehen, das mit den Schwimmern nur gehört. *notier* Morgen ab in die DVD-Verleihe *lechz*
Gruß Karla

Inaktiver User
24.06.2007, 23:32
Ich habe mal vor Jahren einen seltsamen Film gesehen, mit der Nicole Kidman, glaube ich, als sie noch sehr jung war.

Da war sie wohl noch alleine auf einem Segelboot und ein Irrer noch dazu und irgendwelche Geister??? Und auf dem Boot des Irren war ihr Freund?

Ich weiß aber nicht, ob ich mir das alles nur einbilde ...

Antje3
25.06.2007, 09:06
Hallo,

es soll vorkommen (daß es dem Freund Deines Freundes passiert ist, halte ich für unwahrscheinlich).

Aber es ist vor einer Weile eine Jacht (Australien) aufgefunden worden, nicht beschädigt, quasi fürs Essen in der Kajüte aufgedeckt, aber keine Spur der Besatzung - es handelt sich um die KAZ II:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/Aus-aller-Welt;art118,2155206

Beste Grüße

Antje

Datakrfj
25.06.2007, 09:09
Danke, Datak...


Du darfst mich auch gerne Data nennen. :freches grinsen:

Wie ist denn der erste Teil? Die Kritiken bei amazon sind ja eher nicht so berauschend für den zweiten und auch für den ersten Teil.

Inaktiver User
25.06.2007, 09:58
Hallo,

es soll vorkommen (daß es dem Freund Deines Freundes passiert ist, halte ich für unwahrscheinlich).

Aber es ist vor einer Weile eine Jacht (Australien) aufgefunden worden, nicht beschädigt, quasi fürs Essen in der Kajüte aufgedeckt, aber keine Spur der Besatzung - es handelt sich um die KAZ II:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/Aus-aller-Welt;art118,2155206

Beste Grüße

Antje

WOW interessant....aber auf die badetheorie ist in der redaktion keiner gekommen :freches grinsen:

Polarstern
25.06.2007, 11:33
Wie ist denn der erste Teil? Die Kritiken bei amazon sind ja eher nicht so berauschend für den zweiten und auch für den ersten Teil.
GROTTENLANGWEILIG!!!!!
Und dabei bin ich (als relativ neue Taucherin) hin und weg von allen Unterwasserfilmen. Aber der ist wirklich so langatmig und schlecht gemacht, daß man sich am Ende freut wenn der Held gefressen wird.

LG
Polarstern

Sisma
25.06.2007, 11:48
Wie ist denn der erste Teil? Die Kritiken bei amazon sind ja eher nicht so berauschend für den zweiten und auch für den ersten Teil.

ich fand ihn absolut Horror! habe ihn nichtam Stück gesehen, weil ich die Geschichte so schrecklich fand! habe aber zum Ende hin wiedr reingeschalten und fands nur grausam!!! also nicht von der machart, sondern vom ende der Geschichte her!

ich werde sicher NIE NIE NIE auf offenem Meer tauchen gehen oder ins wasser springen!

aber war schon interessant wie man einen Film nur mit 2 Personen auf dem Meer ganz spannend machen kann!

izzie
25.06.2007, 12:22
Der erste Teil war fürchterlich - fürchterlich langweilig! Die haben es geschafft, alle halbwegs spannenden Szenen in den Trailer zu packen und am Ende des Films fragt man sich nur: "Wie, das war's jetzt?"

Sisma
25.06.2007, 14:05
Der erste Teil war fürchterlich - fürchterlich langweilig! Die haben es geschafft, alle halbwegs spannenden Szenen in den Trailer zu packen und am Ende des Films fragt man sich nur: "Wie, das war's jetzt?"

naja wiegesagt, ich habe den anfang gesehen und als es nacht wurde, weggeschalten, weil ich es nicht ertragen konnte!

kurz vor schluß habe ich wieder reingeschaltet und fand das ende schrecklich! aber eben weil man denk: "wie das wars jetzt????" von sowas bekomme ich echt Alpträume! hätte mir einen anderen ausgang erhofft!

Karla48
25.06.2007, 14:10
Huhu, Data :freches grinsen:
Der erste Teil ist dann ja wohl die Version mit den Tauchern.
Uns hat es sehr gut gefallen! Klasse Film!

Wir schauen sonst nie irgendwelche "Schocker", vielleicht ist manch anderer da härteren Tobak gewöhnt, sodass sich bei Open Ocean dann gelangweilt wird. :freches grinsen:

Das Ende des Films ist äußerst schrecklich. Diese Bilder werde ich auch nie vergessen, denke ich mal. Aber es wird hier nix verraten!

Gruß Karla

Datakrfj
25.06.2007, 14:16
Irgendwie macht Ihr mir Angst! Ich bin auch nicht so die Schocker-Guckerin. Mit wem schau ich dass denn dann? Herr Data ist da wohl auch nicht der richtige Ansprechpartner.

Inaktiver User
25.06.2007, 14:21
für die die es interessiert: hier ist noch eine ander UL auch Hoax genannt (http://www.hoaxbusters.de/static/rizzoArticle96.php) ... das ist die geschichte mit dem ungeziefer in der zunge

und noch so eine UL ist die geschichte (http://de.wikipedia.org/wiki/Iss-Popcorn-trink-Cola-Studie)mit der kurzen cola-einblendung in der kinowerbung, die unser Auge nicht wahrnimmt aber das unterbewußtsein, hats nie gegeben:ooooh: , war nur ein marketing-gag ... wußte ich gar nicht :peinlich:

Polarstern
25.06.2007, 14:22
Data-
mach Dir da keine Gedanken. Ich würde mir nie einen Gruselfilm anschauen. Aber bei Open Ocean ist wirklich nichts Grausiges, was Dich in Unruhe versetzen könnte.

Inaktiver User
25.06.2007, 14:23
und das haustier in der mikrowelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Haustier_in_der_Mikrowelle)gab es auch nie :knatsch:

Kappuziner
25.06.2007, 14:45
Also ich weiß, dass meine Chefin mal in ihrer Mikrowelle eine Kakerlake sah und diese eliminierte, indem sie die Tür der Mikrowelle schloss und das Gerät einschaltete.
Ich glaube, an dem Tag, als sie das schilderte, inklusive der langen Zeitspanne, die verging, bis diese Kakerlake an den Mikrowellen verendete, war uns allen so schlecht, dass wir nicht in die Kantine gehen wollten :freches grinsen:
Nun sind Kakerlaken allerdings strenggenommen keine Haustiere....

Sisma
25.06.2007, 18:00
Irgendwie macht Ihr mir Angst! Ich bin auch nicht so die Schocker-Guckerin. Mit wem schau ich dass denn dann? Herr Data ist da wohl auch nicht der richtige Ansprechpartner.

ich habe ihn mir alleine angeschaut, angst hatte ich in der Nacht nicht, da Haie ja nicht über den Balkon kommen!
aber losgelassen hat mich der film auch nicht, da ich immer dran denken mußte, was die arme Frau zum schluß wohl empfunden haben muss!!!!
schaurig! ich fands so real! nix für meinen Nerven!

das dumme ist, vor 10 Jahren hatte ich mal ein ähnliches Erlebnis! ich hatte einen Katamaran-Lehrgang und wir haben ganz weit drausen ein Kentermanöver gemacht. der Depp von Lehrer hatte aber die Stöpsel für den Katamaran vergessen und das ding hat sich voll wasser gesaugt! wir haben es einfach nicht mehr rumbekommen und sind über 1 Stunde im Wasser geschwommen, bis mal einer mit einem Motorboot nach uns gesucht hat!!

Tag später erzählte uns einer, er hätte beim Surfen einen Hammerhei gesehen!

Hätte ich Open Water damals schon gekannt wäre ich durchgedreht!

Karla48
25.06.2007, 18:46
So Leute - ich hab es hingekriegt.
Wir gucken heute Abend schööööön Open Ocean 2.
Yepppp.
*vorfreuvorfreuvorfreu*
Vorher noch Buchführung *gääääähnundstöööööhn*....
den Film als Belohnung.
Bin ich gespannt!!!
Gruß Karla

Karla48
26.06.2007, 23:24
Der Film Open Waters 2 war übrigens Klasse!
Über den Katamaran vor Australien (Kaz II) habe ich auch noch gegoogelt - ist ja auch eine sehr seltsame Geschichte...völlig ungeklärt...*schauder*

Gruß Karla

Datakrfj
26.06.2007, 23:27
Der Film Open Waters 2 war übrigens Klasse!


Das macht mir Mut und ich werde ihn mir auch mal bei Gelegenheit ansehen. Im Moment liegt er noch eingeschweißt hier bei mir rum.

fiorina
28.06.2007, 15:38
@herbstblatt

der film den du meinst heisst todesstille oder dead calm und ist mit nicole kidman, sam neill und billy zane. einer meiner erklärten lieblingsfilme :-)

übrigens ist mein ex segler und die story mit dem verlassenen boot kennt in seglerkreisen jeder und glaubt auch dran....

lg, fio.

VanessaB
29.06.2007, 13:03
Ich hab die Geschichte mal vor Jahren ( eher Jahrzehnten ) in der Zeitung gelesen.Damals hat man allerdings die Leichen der jungen Leute um das Boot rum gefunden und konnte sich zusammenreimen, welche Trägödie sich abgespielt hatte.

Ameise400
29.06.2007, 21:41
Das klingt fuer mich sehr nach dem Film "Adrift"... haben sie dem tatsaechlich in Deutschland einen anderen englischen Titel verpasst oder rede ich von einem anderen Film?

Ich fand den Film (Adrift) sehr schmerzhaft zu sehen: 1. weil ein Baby an Bord der Yacht bleibt und auch am Ende nicht klar wird, was aus dem Kind geworden ist (verhungert? :ooooh:), 2. weil die "Erwachsenen" sich so dermassen bloed anstellen, dass sie es meiner Meinung nach verdient haben, zu ertrinken und 3. weil der ganze Film schrecklich vorhersehbar ist ("gleich versuchen sie dies, gleich versuchen sie das, gleich sagt er dies und sie das").

Dieses blonde Prinzesschen und der Typ, der sich als Besitzer des Bootes ausgibt, sind mir am meisten auf die Nerven gegangen...

Inaktiver User
29.06.2007, 21:58
@ Ameise:

Bei Kino.de gefunden:

Open water 2
Drei junge Paare und ein Baby haben sich auf einer Yacht vor der Küste Mexikos eingefunden, um ihr Wiedersehen zu feiern. Die Stimmung sinkt beträchtlich, als alle sechs Freunde im Wasser treiben und die automatische Relingleiter leider wieder eingefahren ist. Unfähig, die zwei Meter hohe Bordwand zu erklimmen, sehen sechs Todeskandidaten einem mehr als ungewissen Schicksal entgegen. Und beginnen zu streiten.

Ursprünglich als eigenständiger Film ("Adrift") gedreht, musste Hans Horn seinen überzeugenden Hochseealbtraum als Fortsetzung des Kassenschlagers "Open Water" umbenennen.

Inaktiver User
03.07.2007, 12:02
Ich bin mir nicht sicher, ob man die Geschichte als bloße Fiktion abtun sollte.
Wer weiß, was ein paar Gläser Prosecco oder Eierlikör mit dem Gehirn junger Menschen anrichten, kann sich auch gut vorstellen, daß ein paar "Beschwipste" splitterfasernackt über Bord springen, ohne die Konsequenzen ihres Tuns zu bedenken!

Ich selber habe übrigens ein ähnliche Geschichte in abgeschwächter Form erlebt: ich bin in Portugal mal auf einer Luftmatratze aufs Meer gepaddelt, so ungefähr ein, zwei Kilometer hinaus. Plötzlich habe ich das Gleichgewicht verloren und bin ins "kühle Nass" gefallen. Alle nachfogenden Versuche, wieder auf die Matratze zu kommen, scheiterten, weil das Ding immer und immer wieder unter mir durchflutschte. Ich stand kurz davor, laut um Hilfe zu rufen, habe aber aus Gründen der Coolness darauf verzichtet. Außerdem hätte mich ja sowieso niemand gehört.
Wie auch immer, in meinem Fall hat es ein Happy End gegeben. Irgendwie gelangte ich nach Stunden des Bangens doch noch an Land und habe mir dort dann erst einmal eine Zigarette angesteckt!

Ila
03.07.2007, 12:07
Marlboro Man?

Inaktiver User
03.07.2007, 12:14
Was ich eigentlich sagen wollte, ist folgendes:

Die Geschichte ist dermaßen urbildlich und hochwahrscheinlich, dass sie niemals überhaupt geschehen musste, um wahr zu sein.

Inaktiver User
03.07.2007, 12:16
Marlboro Man?

Ne, Camel Man!

Ila
03.07.2007, 12:44
Wärst du nicht der Halbmast, hätt ich jetzt verkürzt auf "Kamel".

Ich war auch eins, als ich in einem Alter, in dem ich eigentlich schon vernünftiger hätte sein müssen, ein vergleichbares Erlebnis hatte. Allerdings rauchfrei :smirksmile:

Ila
03.07.2007, 12:45
Was ich eigentlich sagen wollte, ist folgendes:

Die Geschichte ist dermaßen urbildlich und hochwahrscheinlich, dass sie niemals überhaupt geschehen musste, um wahr zu sein.

Das hast du wieder mal schön gesagt!:lachen:

Sisma
03.07.2007, 13:01
oh mein gott, wer paddelt ALLEINE 2km mit einer Luftmatratze aufs offene meer hinaus??????? ich würde nicht mal surfen weil ich angst hätte, ich fall runter und kommt nicht mehr drauf!

Inaktiver User
03.07.2007, 13:04
Zum Hauptthema: Zumindest klingt die Story so plausibel, dass ich, als ich in Florida mal ein Boot gemietet habe, dringend darauf hingewiesen wurde, unbedingt die Badeleiter immer ausgeklappt zu lassen, weil - siehe oben!

Sisma
03.07.2007, 13:23
ja aber mal ehrlich: man ist in super lustiger Stimmung und man springt im Rausch einfach mit!

die wahrscheinlichkeit, daß da keiner plötzlich ganz vernünftig "STOP-die Leiter" schreit ist shcon da! und wenn ich mal von einem Boot gesprungen bin habe ich mir darüber auch keine Gedanken gemacht! da war zwar immer noch jemand an Bord, aber was ist wenn der dann so eine dumpfbacke ist??? oder sich auch auf die anderen verlassen hat.

aber kann mir mal jemand spoilern, wie der Film überhaupt ausgangen ist. Wie sind sie gestorben, hat jemand überlebt und wie hat er überlebt?