PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlüsselverlust



Inaktiver User
21.06.2007, 20:31
Hallo!

Ich habe zwar eine Privathaftpflicht, die mir im Notfall meinen Wohnungsschlüssel, oder auch den von Freunden, die mir selbigen überlassen haben, ersetzen würde, beruflich überlassene Schlüssel sind hierbei jedoch ausdrücklich ausgeschlossen.

Im Infomaterial meiner Gesellschaft finde ich hierzu kein Angebot, dass ich zusätzlich in Anspruch nehmen könnte.
Da ich nun aber einen im Fall des Falles äußerst kostspieligen Schlüssel habe, würde ich mich schon gerne absichern.

Hat jemand Tipps, welche Versicherung so etwas anbietet?
(und zu welchem Preis?)

Maxys
21.06.2007, 21:06
Hallo, handelt es sich um dienstliche Schlüssel ?
Es gibt mehrere Versicherer die diesen Einschluss möglich machen, mailen Sie mir einfach an:
******


MFG

Inaktiver User
21.06.2007, 21:18
Es gibt Gesellschaften, die private, berufliche und ehrenamtliche Schlüsse absichern. Die meisten Testsieger beim Haftpflicht-Test der Stiftung-Warentest bieten hier umfassenden Versicherungsschutz

Lieben Gruß

justii

Inaktiver User
22.06.2007, 08:01
Es handelt sich um einen geschäftlichen sowie gelegentlich einen Vereinsschlüssel.

Habe mich gerade bei Warentest umgeschaut - in der Tabelle, die man als nicht-zahlender Warentest betrachter gezeigt bekommt, ist nur von fremden Privaten Schlüsseln die Rede.
Ansonsten strukturieren die gerade um und man kommt an nix vernünftig ran.
:knatsch:

Am liebsten wäre mir eigentlich, meine bisherigen, vor 6 Wochen erst abgeschlossenen verträge beizubehalten, und nur für den Schlüssel selbst noch eine Police zu haben.

justii, in dem Angebot, dass du mir per PN geschickt hast ist wiederum so viel anderes drin, was in meinem fall unnötig wäre. Noch dazu kommt, ob ich bei denen dann den Familientarif nehmen muss, um meinen "nichtehelichen Lebenspartner" mit einzubeziehen. In dem Fall zahle ich doppelt so viel wie bisher, wo doch durch die jetzige versicherung sonst auch so ziemlich alles abgedeckt wird.
(Windsurfbretter und Pferde habe ich von mir aus ausgeschlossen, da ich mit keinem von beidem zu tun habe... ;-) )
Ich suche mal nach so einem Einzelangebot, wenn das nix bringt werde ich wohl wechseln müssen...

Sollte mir auch zu dneken geben, dass ich meinen recht großen Anbieter in der tabelle nicht gefunden habe. (Bin bisher mit allen Versicherungen bei der HUK)

darf ich überhaupt sagen, wer? wenn nicht, einfach löschen, liebe Moderatoren.

Inaktiver User
22.06.2007, 08:42
....

Noch dazu kommt, ob ich bei denen dann den Familientarif nehmen muss, um meinen "nichtehelichen Lebenspartner" mit einzubeziehen. ......

Hallo Knusperhexe.

Wie ist denn Dein Lebensgefährte jetzt mitversichert?
Wenn Dieser jetzt bei Dir mitversichert ist, dann handelt es sich doch mindestens um eine Police für Zweipersonen-Haushalt (also auch einen abgespeckten Familientarif). Oder?


...
Habe mich gerade bei Warentest umgeschaut - in der Tabelle, die man als nicht-zahlender Warentest betrachter gezeigt bekommt, ist nur von fremden Privaten Schlüsseln die Rede.
Ansonsten strukturieren die gerade um und man kommt an nix vernünftig ran....
:knatsch:


... Ich hab mir mal die Huk bei Stiftung Warentest angesehen.
Mir wird da schon klar, warum diese nicht bei den empfohlenen Gesellschaften dabei ist. Die strotzt geradezu vor Deckungslücken... Aber das ist bei der HUK oft so. Diese ist zwar im Beitrag oft relativ billig (aber leider auch bei vielen Leistungen).

Was ich nicht verstehe ist, daß Du von einer Verdoppelung des Beitrages sprichst:


....
Noch dazu kommt, ob ich bei denen dann den Familientarif nehmen muss, um meinen "nichtehelichen Lebenspartner" mit einzubeziehen. In dem Fall zahle ich doppelt so viel wie bisher, wo doch durch die jetzige versicherung sonst auch so ziemlich alles abgedeckt wird.
.....

Familie ohne Selbstbeteiligung und mit 10 Mio. Versicherungssumme = rd. 58.-Euro pro Jahr, die Hälfte wäre 29.-Euro pro Jahr. Ich habe auch mal bei der HUK reingesehen, da wird alles Mögliche angeboten aber keine Haftpflicht für 29.-Euro. Außer.... Du gehörst einer besonderen Berufsgruppe (Telekom, Beamte, usw) an. Und/oder Du hast eine großzügige Selbstbeteiligung von 250.-Euro eingebaut und die Versicherungssumme liegt bei 3 Millionen Euro. Nur so käme dieser Beitrag in Betracht.

Zur Höhe der Versicherungssumme möchte ich in diesem Fall auf folgenden Beitrag verweisen: Verbraucherfallen (http://www.map-report.com/haftpfl.htm). Und bei einem entsprechenden Berufsstatus wird natürlich beinahe jede Gesellschaft ein wenig günstiger ;-) Dann haben wir nämlich Äpfel mit Birnen verglichen ;-)

Viel Hoffnung auf eine "Zusatzversicherung" die nur den beruflichen Schlüssel abdeckt, kann ich Dir nicht viel Hoffnung machen. Befürchte ich zumindest. Und beim Verein wäre es wohl ein "ehrenamtlicher" Schlüssel, der dann wieder nicht eingeschlossen wäre...

Lieben Gruß

justii

Inaktiver User
22.06.2007, 08:54
bei 29 bin ich doch nicht ganz - Familientarife habe ich in der kleinen Warentest-Tabele so bei knapp 80 gefunden, und zahle derzeit mit meinem Zwei-Personen-Tarif, kleinem SB (150) und Rabatt für den Öff. Dienst bei etwa 40 ;) Aber die Deckungssumme ist wirklich nur bei 3 Mio.
War ja das erste, was ich nachgeschaut habe: Ob ich durch ne Aufstockung dann im Plus-Tarif auch den Schlüsssel drinnen hätte, aber das beiten die halt gar nicht an.
Wird aber besser sein, wenn ich demnächst wechsle, und 60 pro jahr ausgebe.

Eigentlich schade. bei dem einen Schadenfall, den ich bisher hatte (in der KFZ-Haftpflicht) war ich mit der abwicklung der HUK sehr zufrieden.

habe vorhin über Google auch was ausdrücklich für schlüssel gefunden - bei ner ganz unbekannten gesellschaft, hab mir nicht mal den Namen gemerkt - im kleingedruckten stand dann, keine Haftung, wenn kein Missbraucvh des Schlüssels vorliegt...
*grrrr*

Inaktiver User
22.06.2007, 09:06
Ich habe Dir nochmal eine PN mit jetzt geänderten Rahmenbedingungen geschickt. Wir reduzieren die Beiträge von Testsiegern um 30 bis 40% !!!

Lieben Gruß justii