PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sinnlose Baustelle?



Kappuziner
20.06.2007, 14:06
Vor meinem Büro spielen sich seltsame Dinge ab: gestern haben sie erst unter Entwicklung eines Höllenlärms den Asphalt in einem ca. 4 Meter breiten Streifen aufgerissen, den Asphalt rausgemacht und anschließend dieses Loch wieder mit Teer aufgefüllt und mit Heidenkrach zugestampft, erhitzt, es stank nach heißem Teer und machte Krach.
Heute dasselbe auf der anderen Strassenseite.
Und das bei Temperaturen, bei denen man eigentlich nur das Fenster aufreißen möchte und Durchzug machen möchte.
Und das Abstruse: die Strasse darunter war völlig ok! Die Bauarbeiter haben in der aufgerissenen Asphaltdecke keinerlei Arbeiten ausgeführt. Sie haben sie nur aufgerissen und wieder zugemacht.
Wisst ihr, ob es solche sinnlosen Baustellen schon mal gibt? Werden da die Bauarbeiter am Ende ausgebildet oder so? Warum ausgerechnet unter meinem Fenster :wie?:

Inaktiver User
20.06.2007, 14:37
Liebe kappuziner,

jetzt werde ich auch neugierig. Frage sie doch mal. Es muss ja einen Grund gehabt haben. Ich habe mal gehört, dass es eine Zeitlang rauscharme Asphaltdecken gegeben hat, die aber dann keine guten Griffigkeitseigenschaften hatten und wieder entfernt werden mussten. Vielleicht ist es so etwas.

Vor Deinem Fenster? Das ist natürlich unentschuldbar. Aber schon wieder leichter zu sehen, wenn Du Dir vorstellst, es hätte noch schlimmer kommen können: Dass nämlich zig Meter unter dieser Straße eine neue Trasse der Erdgaspipelines zwischen Russland und Deutschland und Gesamteuropa verlegt werden sollte und das mit russischen Bauarbeitern, die - Iswinite, poschaluistwa, dorogie towarischtschi! - einen Ruf hatten, nicht die Schnellsten zu sein - sogar nach DDR-Maßstäben. Und da weiß ich wovon ich rede, denn als ich vor fast 20 Jahren in die Bundesrepublik siedelte und erstmal freie Mitarbeiterin war, dachte ich meine westlichen Kollegen hexen und es wäre gar nicht und nie und nimmer möglich so schnell zu arbeiten! :peinlich: :peinlich: :peinlich:

In diesem Sinne hast Du noch Glück im Unglück: Ich reiche Dir mal einen virtuellen eisgekühlten Erdbeershake hinüber!!!

LG herbstblatt2:prost:

Kappuziner
20.06.2007, 14:43
:blumengabe:
danke!
bin inzwischen total kopfschmerzgeplagt....
und habe beim Bezirksamt angerufen.
Die haben mir die Nummer des zuständigen Ingenieurs gegeben, aber der geht nicht dran.
Ich halte euch auf den Laufenden (er heißt übrigens Herr "Pein". Sehr passend...)

Inaktiver User
20.06.2007, 17:25
Ich wünsch' Dir gute Besserung ... und einen frischen Eistee!

Wider die "Pein!":smirksmile:

:entspann: :zauberer: :schlaf gut: :blumengabe:

Margali62
21.06.2007, 09:01
Ich empfehle "Der Blaumilchkanal" von E. Kishon.

Rotfuchs
21.06.2007, 09:28
Die Bauarbeiter haben in der aufgerissenen Asphaltdecke keinerlei Arbeiten ausgeführt. Sie haben sie nur aufgerissen und wieder zugemacht.


Das hört sich nach einem Auftrag von der Telekom an. :freches grinsen:

Rowellan
21.06.2007, 09:32
Vielleicht sollten sie ja den Zustand der Straße darunter überprüfen :wie?:

Ebayfan
21.06.2007, 10:12
Vielleicht eine Reklamation? Als die Straße das erste mal begründet aufgemacht wurde, wurde sie nicht ordentlich wiederhergestellt. Ein Sachverständiger hat es bemerkt, reklamiert und die beauftragte Firma bessert nach??

So einen Fall haben wir hier bei einer neuen Brücke. Für den Laien sieht sie ganz o.k. aus, aber die Spezialisten meinten, die Arbeit wäre nicht ordentlich ausgeführt und verlangen Nachbesserung.

Inaktiver User
22.06.2007, 10:38
Meine Güte, Kappu, die Typen wollten halt einfach mal sehen, wie die Straße unter dem Asphalt aussieht.

Apropos Aufreißen: ich persönlich nenne übrigens einen naturidentischen Bauarbeiter-Oberkörper mein Eigen: sehr muskulös und wohlgebräunt!

Dies sei nur nebenbei und völlig zweckfrei erwähnt.

Kappuziner
22.06.2007, 11:06
unterm Pflaster liegt der Strand!
Das weiß doch jeder, da gibts nicht nachzuschauen.

Gestern beim Regen waren sie übrigens nicht da, die braungebrannten Weicheier!

Inaktiver User
22.06.2007, 11:50
Das hört sich nach einem Auftrag von der Telekom an. :freches grinsen:
:ooooh: Da stehen dann aber zwei, drei Tage später riesige Kabeltrommeln an der nächsten Straßenecke. :zwinker:

Insane
23.06.2007, 16:36
Manchmal buddeln die ja auch einfach irgendwo doof und ewig rum, um Kosten zu verschlingen.. Wuerden sie das Budget nicht ausreizen, wuerde es ja fuer das naechste Jahr gekuerzt werden..
So hab ich das zumindest mal gehoert.

Koennte natuerlich auch einfach ne ABM-Maßnahme vom Arbeitsamt sein, um die Arbeitslosenzahlen niedrig zu halten =P
Aber ich kann gut nachempfinden, dass das auf Dauer nervtoetend ist.. Direkt neben meiner Arbeit ist die Feuerwehr, die machen auch gern Krach. Und es fahren ziemlich haeufig Polizei & Rettungswagen durch die Strasse, die machen genau neben unserem Gebaeude ihre Martinshoerner (oder wie die heissen) an..
Auch nicht viel besser - und im Gegensatz zu der Baustelle hoeren die damit nicht auf >_<