PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist in meiner Hausrat Fahrrad-Diebstahl drin?



viorella
09.06.2007, 10:54
Hallo ihr Lieben!

Mein Fahrrad ist geklaut worden... :knatsch:
Hinterm Haus, zugänglich für jedermann, tagsüber. Ich bin bei der Zürich und hab da den Standard Tarif und werde aus den Beschreibungen nicht wirklich schlau... Hat hier wer Erfahrungen mit der Zürich und dem Fahrraddiebstahl?

LG,
Viorella

marionett
09.06.2007, 11:18
Hallo viorella,

wie das bei der Zürich ist weiß ich nicht. Überwiegend zahlen Hausratsversicherungen nur bei Einbruchdiebstahl oder Raub.
Raub ist, glaube ich, wenn das Rad gut angekettet war. Bei einfachem Diebstahl (was immer das ist ?)wird nicht gezahlt.
Bei vielen Hausratsversicherungen müssen Fahrräder zusätzlich versichert werden.
Solltest Du aus den Bedingungen / Vertrag der Züricher nicht schlau werden, so rufe dort an und erkundige Dich, wie es in Deinem Fall aussieht.
Und Hast Du eine Diebstahlanzeige bei der Polizei gemacht? Das muß natürlich sein ( auch wenn es oft nichts bringt )!

Einer meiner Söhne hatte sein Rad mit zwei Schlössern an einem Stahlzaun gesichert. Die Polizei sprach von schwerem Raub. Nach 14 Tagen wurde die Sache ergebnislos eingestellt. Und da es nach
20 Uhr (21 Uhr) war zahlte auch die Hausratsversicherung nicht.

Viel Glück
marionett :blumengabe:

Anastasia1960
09.06.2007, 15:32
Es kommt auf deinen Vertrag an und wenn du das Rad versichert hattest, musst du zur POlizei und Anzeige erstatten. Außerdem musst du Meldung INKL. Rahmennummer beim Fundamt machen. Gut ist, wenn du noch die Rechnung des Rades hast. Natürlich muss dein Rad abgeschlossen gewesen sein.
Rufe bei deiner Versicherung an und kläre deinen Versicherungsschutz ab.

viorella
09.06.2007, 15:42
Danke!

Hab schon bei der Versicherung angerufen, aber natürlich war niemand wirklich kompetentes am Samstag zu erreichen...
Sie rufen mich Montag zurück! Und zur Polizei gehe ich dann auch noch! So ein Mist, ich bin wirklich ERBOST! Wenn es mir am Bahnhof oder irgendwo in der Stadt abhanden gekommen wäre, dann wäre ich nicht ganz so stinkig, aber da ist einfach eine/r frech auf den Hof gefahren und hat das Ding am helllichten Tag mitgenommen! Die S**!

Inaktiver User
09.06.2007, 23:39
Hallo viorella.

Laut Zurich-Versicherung ist eine Mitversicherung des Fahrrades im Vertrag durch Erhöhung möglich.
*zurich.de/privatkunden/haus_wohnung/details_hausrat.jsp#leistungen*
Eine Fahrradmitversicherung müsste also, nach meiner Ansicht, in Deiner Police explizit angegeben sein, wenn denn das Fahrrad mitversichert sein sollte.

Mich wundert allerdings, daß Dir unter der 24-Stunden-Notruf-Nummer (7 Tage die Woche) 0180-3342142 niemand weiterhelfen konnte. Ich habe zwar diesbezüglich mit er Zurich-Versicherung nur wenig Erfahrung (und die wenige Erfahrung ist überwiegend negativ) aber im Normalfall sind die Service-Mitarbeiter an den Notruf-Hotlines der Versicherungen schon kompetent und hilfsbereit.

Oder hattest Du diese Nummer gar nicht?

lg. justii

viorella
10.06.2007, 10:58
Doch, doch, die Nummer habe ich angerufen, aber das war wohl zu speziell!
Explizit abgeschlossen habe ich keine Fahrrad -Versicherung aber da steht was... nämlich das:
Fahrraddiebstahl:
Wohnfläche
- bis 100 qm
- 101-150 qm
- ab 151 qm
400 EUR
500 EUR
600 EUR
Aber oben drüber steht was von Einbruchdiebstahl! Und das heißt wohl, dass das Rad zumindest im Haus gestanden haben muss, oder?
LG,
Viorella

Inaktiver User
10.06.2007, 12:03
....
Aber oben drüber steht was von Einbruchdiebstahl! Und das heißt wohl, dass das Rad zumindest im Haus gestanden haben muss, oder?
LG,
Viorella

Das mit dem Einbruchdiebstahl betrifft Deinen Hausrat und nicht Dein Fahrrad. Der Hausrat ist auch bei Einbruchdiebstahl (und/oder) Raub geschützt.

Für die Mitversicherung von Fahrrädern (Fahrraddiebstahl) gelten spezielle Versicherungsbedingungen. Deshalb auch die Hinzuversicherung. Der in den meisten Versicherungen vorhandene Nachtzeitausschluß betrifft Dich ja nicht, da Dein Fahrrad am Tage entwendet worden ist.

Im üblichen Maße gesichert solltest Du Dein Fahrrad aber auf jeden Fall haben, sonst sieht es auch dann mit einer Versicherungsleistung schlecht aus, selbst wenn Dein Fahrrad mitversichert ist... (dann käme nur noch Kulanz in Frage).

Dies bedeutet aber nicht, daß das Fahrrad auch tagsüber auf jeden Fall in den Fahrradkeller und mit Schloß gesichert sein muß sondern es reicht i.d. Regel, wie gesagt, eine Sicherung (z.B. mit einem Schloß) im üblichem Maße...

lg. und viel Glück in der Sache.

justii