PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freiberufliche Tätigkeit im Fitness-Studio



Inaktiver User
05.06.2007, 12:57
Hi,

es geht um einen Vertrag mit dem Fitnesstudio.

Folgender Sachverhalt:

Freie Angestellte. Jetzt wurde ein Vertrag vorgelegt, der sagt, dass Franchise-Gebühren fällig werden in Höhe von 500€/ Jahr. Ansich ok. ABER: im Vertrag steht eine Klausel, dass es sich das Fitness-Studio vorbehält, den Betrag in beliebiger Höhe anzupassen. Und das stinkt mir. Unterschreib ich das jetzt, legen die mir nächstes Jahr eine Pauschale von 1.500€ vor die Nase? Ich weiß doch gar nicht, worauf ich mich da ein lasse, wenn ich mich vorab zu etwas bereit erkläre, was ich in 1 - 2 Jahre gar nicht abschätzen kann.

Kennt sich jemand damit aus?

akademikerin
05.06.2007, 20:08
Was ist das denn für ein Schwachsinn? Freie Angestellte (gibts übrigens nicht, entweder du bist freie Mitarbeiterin oder Angestellte) und soll FRANCHISE Gebühren bezahlen?! *g* - Ich staune.

Lies mal nach, beim Franchiseverband oder bei Wikipedia, was Franchising eigentlich ist.

Und bezahlen, um arbeiten zu können, DAS ist das Allerbeste. Als was bitte ist deine Tätigkeit tatsächlich definiert in diesem Vertrag?

Den Vertragsheini würde ich mal befragen und sehr detailliert. Und wenn du dir nicht sicher bist: lass die Finger davon!!! Oder investier ein bisschen Geld und lass den Vertrag von einem Anwalt prüfen.