PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuzahlung für Keramikfüllung bei 13jähriger



Schattentraum
29.05.2007, 13:30
Hallo,
waren heute beim ZA. Habe mich bei meiner Tohter für die zuzahlungspflichtige Keramikfüllung entschlossen (70EUR), weil sie sehr empfindlich (Neurodermitis,Allergien zb Nickel usw) ist. Naja nun werden noch 2 Füllungen fällig, und ich überdenke gerade die Kosten. Was meint Ihr? Lohnt sich das wirklich? Ich dachte eben, weil sie so empfindlich ist, sei es klüger. hmmm

LG

jobohrer
29.05.2007, 15:09
Hallo Schattentraum,

Sie schrieben:

waren heute beim ZA. Habe mich bei meiner Tohter für die zuzahlungspflichtige Keramikfüllung
--- Entschuldigung für meine Klugsch....ei, aber es ist keine Keramik, die da verfüllt wird, sondern das Material hat den Gattungsnamen "Komposite" und hieß früher richtigerweise "Kunststoff". Wenn Sie ein Feuerzeug daran halten, brennt es ziemlich lange ab und übrig bleibt lockerer Sand -

entschlossen (70EUR), weil sie sehr empfindlich (Neurodermitis,Allergien zb Nickel usw) ist. Naja nun werden noch 2 Füllungen fällig, und ich überdenke gerade die Kosten.
--- würde ich auch. Vor allem, wenn das so weiter geht.

Was meint Ihr? Lohnt sich das wirklich?
--- im Alter von 13 ist sehr schwer zu entscheiden, ob die Karies gerade dabei ist, Anlauf zu nehmen = in Zukunft noch öfter zuschlagen wird. Wenn das aber passieren sollte, dann sind die "hochwertigen" Füllungen fehlinvestiert, weil sie nicht allzu lange im Mund bleiben werden.

Ich dachte eben, weil sie so empfindlich ist, sei es klüger. hmmm
--- Tipp: schauen Sie sich mal das Material Glas Ionomer Zement an (z.B. Produktname "Ketac Molar"). Das nehme ich bei Kindern und Jugendlichen.


Viele Grüße

Joachim Wagner
Zahnarzt
www in meinem Profil

Schattentraum
29.05.2007, 19:45
Hallo,
danke für Ihre Antwort.
Der ZA hat mir außer Amalgan noch Zement oä angeboten, meinte aber dies hält nur 2 Jahre.
Mein Mann ist etwas böse über meine Entscheidung, weil er nicht dran glaubt das das wirklich nötig wäre. Tja, Freitag ist der nächste Zahn dran, und ich bin ratlos.
LG

miolina
30.05.2007, 09:59
Der ZA hat mir außer Amalgan noch Zement oä angeboten, meinte aber dies hält nur 2 Jahre.

Ich hatte auch zwei Keramikfüllungen (es gibt doch IMHO einen Unterschied zwischen Keramik und Kunststoff, oder??), die teuer waren und überhaupt nicht lange gehalten haben. Da würde ich jetzt sowieso jedem von abraten.

Ich hab jetzt - als Übergangslösung, bis ich mich für was anderes entschieden habe - Zement bekommen. Der Zahnarzt meinte, das würde so 3 Jahre halten. Tatsächlich ist das jetzt aber schon 5 Jahre her und es hält alles wunderbar. Meine Kollegin hat ihre Zementfüllungen sogar schon seit 9 Jahren. Und gekostet haben die gar nichts. Darum würd ich das erst mal versuchen.

erdbeereis
30.05.2007, 16:53
Ich würde bei einer 13jährigen auch zu einer Zementfüllung raten. Die sieht man nicht, ist gut verträglich und hält ewig (meine Erfahrung).

Ich habe an einem Backenzahn einen provisorischen Aufbau aus Zement. Die Zahnärztin meinte, es wäre halt nur provisorisch und ich soll nicht meckern, wenn es nach ein paar Monaten rausbröckelt. Das ist jetzt 4 jahre her und es hält immer noch. Allerdings muss bei mir noch einiges mehr gemacht werden, dass sich das dann sowieso erledigt. Vielleicht sollte ich Kronen aus Zement nehmen?:freches grinsen: