PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diät bei Milcheiweiß- und Hühnereiweiß-Allergie



mariondieerste
29.05.2007, 12:59
Hallo!
Nach der Schwangerschaft habe ich tüchtig zugelegt und durch den alltäglichen Stress nehme ich einfach nicht ab.

Mir fehlen 10-15 kg zum Glück - nur leider werde ich bei den üblichen Diäten nicht fündig. Ich habe nämlich eine Milcheiweiß- und Hühnerweiweiß-Allergie.
Das erschwert mir viele Dinge: Joghurt, Käse, Eier, etc. sind tabu. Sahne und Butter :yeah: sind als einzige Milchprodukte zulässig. Soja-Produkte darf ich in Maßen, allerdings gibt es da nichts Fettarmes.

Wer kann mir weiter helfen und hat ähnliche Erfahrungen/Probleme?

Wäre mal ein Thema für eine Brigitte-Diät der anderen Art - eben für Frauen mit Allergie-Problemen.

Ich freue mich auf Eure Antworten!
Grüße
Marion

kaffeesahne
29.05.2007, 19:46
Hallo,

ich auch!
bei mir kommen aber noch ein paar andere Allergien dazu!

Meine Tips für dich:

Griechische Küche,

gut bürgerliche Deutsche Küche!

Selbst Kochen!

Du darst essen:
- Reis
- Kartoffeln
- Quinoa
- Nudeln

- alle Gemüse!
- alles Obst!
- Fleisch - ungerührt -> in Leberkäse uä ist Laktose drin
- Bratenaufschnitt
- schinken

- Brot

das ist schon ne Menge!

Im Reformhaus gibt es auch Senf ohne Laktose und Ei und Milch und Eifreie Mayo.

Seit ich die Allergie habe, esse ich viel mehr Fett.
Und nehme dabei ab!

...bei mir kommen noch alle anderen Bestandteile von Milch und Ei dazu, sowie Weizen und verschiedene andere Getreide, Kiwi und Bananen...

Schlemme ruhig richtig, dein Körper kann verwerten, was er dann bekommt!

Mahlzeit
Kaffeesahne

Inaktiver User
31.05.2007, 09:41
*klugscheißmodus* Laktose ist aber Milchzucker *klugscheißmodusaus*

Es stimmt allerdings, daß in vielen Wurstwaren Milcheiweiß mit drin ist :knatsch:

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll wäre, eine Allergiker-Variante der Brigitte-Diät zu starten. Dann bräuchte es ja xxxx-Unterprogramme. Wo soll das enden? Ich bin auch Allergiker (Birkenpollen, Nüsse, Früchte von Rosengewächsen). Ich lasse dann einfach weg, was ich nicht vertrage, oder ersetze es, falls möglich.

Gut, bei Eiweiß-Allergikern ist das natürlich schwieriger.

mariondieerste
02.06.2007, 21:31
Besten Dank erst Mal für die Antworten.

Da ich schon seit ein paar Jahren an Allergien leide, kenne ich mich damit bestens aus.

Meine Suche war jedoch viel konkreter gemeint: ich WILL ABNEHMEN. Und keine mir bekannte Diät macht Vorschläge für Allergikerinnen - WeightWatchers nicht, Brigitte auch nicht.

Ersetzen ist gut und schön, aber wie ersetze ich Sahne oder Butter?

Geht wohl nur ungefähr, ich werde mir wohl selbst was basteln müssen. so wie immer!
Danke trotzdem!

Inaktiver User
03.06.2007, 09:05
Das ist mir schon klar, Marion. Wie wäre es, wenn du dich direkt an die Brigitte-Redaktion wendest?

Du erreichst die Heft-Redaktion, in dem du ganz oben auf dieser Seite in der orange hinterlegten Leiste auf "Kontakt" klickst, oder eine Mail an infoline@Brigitte.de schickst. :smile:

mariondieerste
03.06.2007, 12:59
Hallo Starfish,
habe ich bereits getan. Bis jetzt kam noch keine Antwort.
Bin ja gespannt, ob das ein Thema für die Redaktion ist.

holly_blue
11.06.2007, 16:10
Hallo mariondieerste,

also Butter durch Margarine (funktioniert prima!!) und Sahne in der Tat durch die Soja-Produkte. Wenn Du die BD machst gibt's sowieso total viele Rezepte, die ohne Sahne sind. Ich muss auf die Laktose achten und vermeide daher die Sahne auch komplett. Dass es keine "Soja-light"-Produkte gibt (oder zumindest nur wenige) ist eigentlich auch kein Problem, weil wenn Sahne in die Rezepte kommt, dann sowieso nur sehr wenig und das bisschen was dann an mehr Fett aufgenommen wird, schlägt nicht wirklich arg ins Gewicht. Ausserdem gibt's wirklich viele Rezepte ohne Milchprodukte!