PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Private Haftpflichtversicherung



Juliana29
28.05.2007, 22:09
Hallo, am Wochenende waren wir bei Freunden eingeladen. Dort hatte mein Stiefsohn seinen MP3-Player am PC angeschlossen und neben dem Rechner auf dem Fußboden liegen lassen. Als wir nach Hause fahren wollten und er seinen Player holen wollte, war das Display völlig kaputt. Es sah so aus, als wäre jemand draufgetreten (dabei lag der MP3-Player angeblich ganz dicht neben dem Rechner, so dass eigentlich nichts hätte passieren können). Das ist ziemlich ärgerlich, zumal derjenige, dem das passiert ist, es ja hätte sagen können - dann hätten wir es über seine Haftpflicht abwickeln können. Es war eine Geburtstagsfeier mit vielen Gästen und ständigem Kommen und Gehen, daher können wir noch nichtmal vermuten, wer es gewesen sein könnte. Was kann man in so einem Fall machen? Würde dann die eigene Haftpflicht einspringen? Oder hat man schlichtweg Pech gehabt? Danke! Juliana

Inaktiver User
29.05.2007, 14:31
Hallo Juliana29.

Zunächst einmal müsste man einen Verursacher haben, damit der Schaden gegen diesen geltend gemacht werden kann. Kinder unter 7 Jahren (bzw. unter 10 Jahren) sind dabei i.d. Regel nach der aus dem Gesetz erwachsenden Pflicht zur Haftung deliktunfähig...

Steht also der Verursacher fest und dieser ist auch haftbar zu machen, dann kann dieser den Schaden seiner Privathaftpflicht-Versicherung melden (wenn denn eine vorhanden ist). Diese prüft den Anspruch und wenn dieser berechtigt ist, dann leistet diese Schadensersatz. Ist der Anspruch unberechtigt, wird aus der Privathaftpflichtversicherung eine kleine Rechtsschutzversicherung und wehrt die unberechtigte Forderung ab...

Da es bei Euch schon daran scheitert, einen Schädiger wirklich Dingfest zu machen, ist eine Regelung über eine Haftpflicht kaum denkbar... "Ins Blaue hinein" leistet eine Versicherung ja nicht...

Schöne Grüße

justii

Juliana29
31.05.2007, 20:31
Vielen Dank für die Antwort. Der Verursacher ist zwar nicht gefunden worden, aber die Oma hat sich spendabel gezeigt und einen neuen MP3-Player besorgt... Gruß JUliana

Inaktiver User
01.06.2007, 06:56
Das ist natürlich lieb. Gut daß es so brave Omas gibt.
Wir haben auch solche ;-)

Lieben Gruß

justii

Quirin
05.06.2007, 23:01
Eine prima Gelegenheit, ihm beizubringen, dass man teure Sachen nicht auf den Boden legt, weil ja jemand darauf treten könnte.