PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich werd aus dem Mann (Wassermann) nicht schlau und versuchs jetzt mit Astrologie ;-)



Chanyve
24.05.2007, 19:10
Hallo zusammen

ich hab bis jetzt immer nur im Forum mitgelesen, vorallem der Krebs-Mann Strang is ja schon zu meinen Liebsten geworden :smile:

Ich kenn mich nicht wirklich mit Astrologie aus, aber zu einem Mann den ich vor einem viertel Jahr kennen gelernt hab wollte ich dann doch mal ein paar Meinungen in der Hinsicht einholen und bin hier glaub ich an der richtigen Stelle :freches grinsen:

Wie er wirklich tickt, versuch ich gerade so raus zu kriegen, aber weil er eine wirklich harte Nuss ist, komm ich halt auch auf andere Schienen wie die lieben Sterne...

Ich hab ganz rein zufällig seine genaue Geburtszeit und Ort rausgefunden und mir mal so eine Übersicht über alles im Internet erstellt...nur bis auf die Standart-Sachen kann ich mit den ganzen Daten nichts anfangen...vielleicht habt ihr Lust mir da ein bisschen was zu erzählen...

hier die wichtigsten drei, soweit ich weiß:

Sternzeichen Wassermann
Aszendent Krebs
Mond im Wassermann


so muss ich zu ihm sagen, dass er einer der hilfsbereitesten und nettesten Menschen ist, die ich kenne, aber auch sowas von unnahbar und manchmal kühl, dass ich kaum an ihn heran komme...bis vor einem Monat hatte ich ziemlich engen und häufigen Kontakt mit ihm und er hat angefangen mir die ersten persöhnlichen Sachen zu erzählen...da er dann drei Wochen lang im Ausland war haben wir uns erst letzt Woche wieder gesehen und ich hatte das Gefühl ich muss wieder von vorne mit dem Nähe Aufbauen anfangen...naja ich könnte noch viel mehr erzählen, aber erstmal bin ich auf eure Interpretationen gespannt...

vorallem weil ich ihn im Krebs-Mann-Strang auch teilweise wiedergefunden habe...liegt vielleicht am Aszendenten...aber das was man über den Wassermann im allgemeinen sagt bricht dann doch ab und zu ziemlich extrem raus...

aber jetzt seit ihr dran...frohes Schreiben

Grüße Chanyve :kuss:

Inaktiver User
24.05.2007, 22:14
so muss ich zu ihm sagen, dass er einer der hilfsbereitesten und nettesten Menschen ist, die ich kenne, aber auch sowas von unnahbar und manchmal kühl, dass ich kaum an ihn heran komme...bis vor einem Monat hatte ich ziemlich engen und häufigen Kontakt mit ihm und er hat angefangen mir die ersten persöhnlichen Sachen zu erzählen...da er dann drei Wochen lang im Ausland war haben wir uns erst letzt Woche wieder gesehen und ich hatte das Gefühl ich muss wieder von vorne mit dem Nähe Aufbauen anfangen...
hilfsbereit, ja das sind die wassermänner ebenso wie die krebse. allerdings is der wassermann auch immer etwas unterkühlt, wie alle wasserwesen *hüstel* (hoffendlich krieg ich jetzt nix aufn deckel :freches grinsen:)

ich hab hier mal nen text für dich, der den wassermann-mann sehr gut beschreibt... finde ich zumindest.

Der Wassermann-Mann
Um gleich tapfer zum Kern zu kommen, erwarten sie von ihm nicht, dass er sich benimmt wie verliebte Leute sich sonst benehmen. Wenn dieser Mann so tut als könne er sie nicht leiden so ist er nicht weit davon entfernt anzubeissen. Ein Wassermann möchte seine wahren Gefühle nicht zeigen, obwohl es eine Lieblingsbeschäftigung von ihm ist, das Gefühlsleben anderer zu untersuchen. Er wird in Sachen Liebe und Freundschaft viele Erfahrungen machen. Solange sie ihn nicht vor den Altar zerren werden sie für ihn nur eine weitere Erfahrung sein. Der Wassermann ist ein Gesellschaftsmensch und interessiert sich für alles. Wenn er einmal den Schock überwunden hat, sich nur noch für eine einzige Frau zu interessieren, so wird er ein sanfter Liebhaber sein. Die Dame, die ihn fesselt muss faszinierend sein. Ein offenes Buch wird ihn langweilen. Geschlossene Deckel ziehen ihn einfach an. Er kann rührend sanft und fügsam sein, aber die äussere Gemütsruhe täuscht.
Dasselbe gilt für seine offensichtliche Nachgiebigkeit. Ein stark aus dem Gleichgewicht gebrachter Wassermann ist zu allem fähig. Aber das schlimmste kommt noch, sie werden ihm verzeihen. Er bewundert eine Frau, die ihre Stellung behauptet, ihm seine Freiheit lässt und ihn nicht mit der Bitte um sentimentale Versprechen bedrängt.

grundsätzlich finde ich, alle fabelwesen sind schwer zu (er)fassen, da sie eben immer etwas aus einer anderen welt kommen scheinen.

Pia_bln
25.05.2007, 22:01
Ich möchte auch mitdeuten:

Wassermänner sind angenehm unkonventionell und freiheitsliebend.
Die Unterkühlung - oder besser Unbetroffenheit im direkten Kontakt liegt eher am Mond im Wassermann.
Frage: Ist der Mann ein Muttersöhnchen? Oder benimmt er sich dir gegenüber wie ein Kind, dass z. B. erwartet, dass du einfach da bist alldieweil er/es in seiner eigenen Welt lebt und spielt - ohne sich Böses dabei zu denken?

Chanyve
25.05.2007, 22:43
danke erstmal für die Antworten...

nein ein Muttersöhnchen ist er eigentlich nicht...wir sind Mitte 20 und er wirkt auf mich selbstständiger als z.B mein Ex-Freund der 29 war...

Er erwartet auch nicht von mir dass ich da bin wenn er es will, aber genau das macht das ganze eigentlich schwierig für mich...obwohl er mir immer hilft wenn ich was brauche oder mir zuhört wenn ich einfach reden möchte, ist es anderrsum fast so, als ob er sich selbst genügt und keine anderen Menschen wirklich brauchen würde...

Das ist es was mich so verwundert...einerseits scheint er mich zumindest sympatisch zu finden, weil er sonst nicht so viel mit mir gemacht hätte...andererseits wirkt es manchmal so, als ob er einfach weiter ziehen könnte ohne sich umzudrehen...

also er ist nicht abgehoben oder arrogant, aber ich weiß auch von gemeinsamen Freunden, die ihn besser kennen, dass er wirklich eher der Mensch ist, der anderen Freiraum lässt, aber selber eben überhaupt nicht greifbar ist...andererseits weiß ich, dass er knapp 7 Jahre mit seiner Ex-Freundin zusammen war und die Beziehung sehr eng gewesen sein muss...vorallem wenn man bedenkt dass eine so lange Beziehung in dem Alter schon ungewöhnlich ist...die Trennung scheint ihm auch ziemlich zu schaffen gemacht zu haben, wenn man seinem besten Freund glauben darf, obwohl kaum etwas in der Art rüber kommt, wenn er so unter Menschen ist

manchmal wirkt er fast väterlich wenn wir zusammen irgendeine Aufgabe lösen, bei der er fast unbemerkt die Führung übernimmt...und das obwohl er gerade ein halbes Jahr älter als ich ist...


achja...hab noch bisschen rum gelesen...was sagt eine Konjunktion von Mars und Venus in den Fischen im 10. Haus eigentlich aus...weil man sich Mars und Venus anscheinend genauer anschauen soll, wenn man was über das Liebesleben erfahren will :zwinker: