PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EÜR-Programme ausreichend ?



Inaktiver User
22.05.2007, 16:42
Hallo Ihr Lieben, benötige Euren Rat.

Bisher habe ich als Vorarbeit für die Buchführung lediglich Belege sortiert und abgeheftet; die spätere Buchung und Abschlüsse erledigte der Steuerberater für teures Geld. Das möchte ich ändern. Mein Bruder hat ein Planungsbüro (Dipl.-Ing.)

Meine Frage: Welche Buchführungsprogramme sind dazu nützlich bzw. reicht eine EÜR aus (welche ?) oder würde eine Excel-Tabelle über Ein-/Ausgaben, zu der mir heute eine Steuerfachkraft
aus Zeitgründen riet, tatsächlich aus ? Ursprünglich war vereinbart, dass mich diese Kraft mittels Buchhaltungsprogramm möglichst umfänglich einweist, aber dies aus Zeitgründen immer wieder verschiebt. Ich verzweifele langsam und bekam dann diese Auskunft.

Ihr merkt, ich habe von Buchhaltung keine Ahnung und würde mich über zahlreiche Antworten sehr freuen.

Inaktiver User
22.05.2007, 16:52
Hallo Cindy

über Excel kannst du keine vernünftige Buchhaltung / EÜR machen. Hier entstehen zu viele Fehler, da du kaum Kontrollen hast (betr. Tippfehler u.a.).

Ich möchte dir zu einem guten Programm raten. Ich verwende von Lexware das Programm Buchhalter 2007. Da du dieses Programm nur einmal kaufen brauchst, und durch Jahresübernahmen mehrere Jahren bebuchen kannst( auch parallel), ist es sehr günstig, finde ich. Ein Update ist erst notwendig, wenn sich der Steuersatz ändert. Dieses ist m.E. jedoch in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Auch hat Lexware eine DATEV-Schnittstelle. So kannst du bequem per Datenträger alles an deinen Steuerberater weitergeben, wann immer du willst.

Brauchst du noch weitere Info´s?

Grüße von Neddy

Inaktiver User
22.05.2007, 18:08
Hallo,

mein Mann und ich sind auch Freiberufler, mit 1-Mann/Frau-Planungsbüros.
Ich mache auch die Steuererklärung seit ein paar Jahren selber, aus Kostengründen.
Ich verwende das Programm Taxmann von Lexware. Dazu gibt es einen Einnahme-Überschuß-Rechner. Damit kann man auch die Umsatzsteuer-Voranmeldung machen.
Das ist alles sehr komfortabel. Ich habe mich schnell eingearbeitet.

Viele Grüße Melfeli

Inaktiver User
24.05.2007, 17:20
Hallo Neddy,
Hallo Melfeli2,

recht herzlichen Dank für Eure sehr hilfreichen Beiträge.

Nachdem ich von besagter Dame Abstand genommen habe, habe ich in den gelben Seiten nach Büros gesucht, die für kleine Unternehmen Buchungsdaten eingeben und wurde tatsächlich auch fündig.

Soeben hatte ich ein nettes Gespräch mit einer Dame, die mich in diese Buchungsarbeiten einweisen und auch später -je nach Bedarf- mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Dank Eurer Hilfe werde ich nun ebenfalls auf das Lexware-Buchhaltungsprogramm zurückgreifen (= anschaffen), da auch die nette Dame von der guten Bedienbarkeit überzeugt ist und viele ihrer Mandanten damit erfolgreich arbeiten.

Also nochmals recht herzlichen Dank und ich wünsche Euch beiden ein schönes, sonniges Wochenende. :blumengabe: