PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ferienjob



pialena
20.05.2007, 21:19
Hallo!

Ich bin Schülerin und würde gerne vom 27.7.-10.8./17.8. einen Ferienjob mit Ferien verbinden.
Und zwar würde ich super gerne auf einem Hof/Gutshof/Gestüt o.ä. aushelfen (Stall ausmisten, putzen, Kinder betreuen, Betten beziehen oder was es an Arbeit gibt) und dafür dort wohnen, Verpflegung bekommen und reiten.
Das Problem ist nämlich, dass ich nicht genug Geld für "richtige" Reiterferien o.ä. habe. Außerdem bin ich keine gut ausgebildete Reiterin, also, ich kann mich im Schritt und Trab und ein bisschen im Galopp auf dem Pferd halten, habe aber nie prof. Unterricht gehabt...

Und nun weiß ich nicht, ob so etwas überhaupt irgendwie möglich ist und habe auch keine Ahnung mehr, wer mir helfen könnte und will es hier probieren :-)...

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Inaktiver User
20.05.2007, 21:52
Wenn du dich für Pferde interessiert, hast du bestimmt einige Zeitschriften zu Hause. Du könntest dir dort von Reiterhöfen die E-Mail-Adressen rausschreiben und anfragen.
Schwierig wird allerdings die kurze Zeitspanne. Du willst gerade mal 2-3 Wochen fahren und für so eine kurze Zeit lohnt es sich kaum, jemanden anzulernen. Wenn du überhaupt Chancen haben solltest, dann über die gesamten 6 Wochen.

Inaktiver User
28.05.2007, 14:03
Mh, meine Schwester hatte sich mal für so einen Ferienaufenthalt in der französischen Schweiz auf einem Bauernhof interessiert..
Gibts auch in der dt und italienischen Schweiz, aber ich glaub für mindestens drei Wochen, und mit Reiten ist dann meistens auch nicht viel- aber man kann sich die "Art" und "Lage" des Hofes aussuchen...
Es ist aber eben "richtige" Arbeit und kein "Ferienaufenthalt" (du bekommst ein kleines Taschengeld).
Kannst ja mal schauen- auch wenn du eventuell spät dran bist.
powerbeimbauer.ch

fifty1
28.05.2007, 19:05
Gibt es anscheinend auch für Süd-Tirol!

pialena
28.05.2007, 20:22
Danke, da werde ich mal schauen!

muggl
29.05.2007, 15:34
Hallo!

Generell: Ich denke schon, dass "das möglich ist" :allesok:!
Du musst einfach nur mal bei den entsprechenden Adressen fragen. Verlieren kannst Du ja nichts.

Ich war früher so ein Reiterhofmädel (Unterricht & Mitglied im Reitverein zuhause) und habe auch einmal mit Freundinnen Reiterferien weiter weg gemacht. Daher kann ich Dir zweierlei berichten:
- In meinem Reitstall zuhause gab es zeitweise in der Tat ein Mädel, das für den Unterricht bzw. Das-bei-den-Pferden-sein mitgeholfen hat. Genau das 'System', das Dir vorschwebt! Das war nur für die Ferien und sie kam immer geradelt.
- Auf dem Reiterferien-Hof waren auch 2-3 Mädchen, die als Ferienjob dort halfen. Allerdings waren die ein paar Jährchen älter als die Teilnehmer und sehr gute, sichere und erfahrene Reiterinnen. So hatten sie eine gewisse 'Autorität', konnten uns etwas beibringen, die Verantwortung für Unterricht und Ausritte übernehmen, und haben den Hof-Besitzern etwas 'gebracht'. (Mit einigen Teilnehmern hatte ich länger Kontakt und habe so erfahren, dass zB auch andere Ferien-Freundinnen im Sommer darauf als Helferinnen zurückgekommen sind und dort so ihre Ferien verbracht haben. Aber wie gesagt: Gute Reiterinnen!)

Ich denke also, die größeren Chancen könntest Du haben, wenn Du in Deiner Nähe einen Hof (Reitstall oder Ferienhof) findest, wo Du täglich oder mehrmals in der Woche hinfährst! - Du solltest Dir mehrere raussuchen, falls nicht gleich der erste ein offenes Ohr für Dein Anliegen hat. - Mit der Erfahrung im Rücken wirst Du auch für andere Höfe eine attraktivere Helferin.

Sieh' es auch mal aus der Sicht eines Ferienhof-Betreibers: Was bringst Du ihnen, welche Umstände machst Du ihnen? (Also, unsere Ferienwirte dachten so. Das waren nicht direkt Gutmenschen...) Wenn Du wie ein Feriengast auf einem Hof (weiter weg) logierst, müssen sie Dir Unterkunft und Verpflegung stellen, und wenn Du noch nicht viel Erfahrung hast, wirst Du nicht viel 'bringen', nur kleinere Arbeit verrichten können. Und: Ponies putzen, Hof fegen, Zaumzeug pflegen, das machen auch die zahlenden Gäste - fürs 'Erlebnis' :zwinker:. Gut, Boxen ausmisten, Futter machen vielleicht...
Die Wirte, die ich kennen gelernt haben, würden zB niemandem erst gratis Reitunterricht geben, damit er bei den Ausritten mitkommt, oder ein Pferd abtreten, das man an einen zahlenden Gast vermieten könnte, ... :knatsch: - Was aber nicht heißt, dass Du es nicht versuchen sollst! Du wirst sicher selten derart unsympathische Leute finden ... :smirksmile:

Also, hör' Dich um und befrage Dich! Die Chancen stehen nicht schlecht!
Aber wundere Dich auch nicht, wenn Dich nicht jeder mit offenen Armen empfängt (das sind dann eh blöde Arbeitgeber :zwinker:). :allesok:

Alles Gute!

Muggl

muggl
29.05.2007, 15:45
Konkrete Adressen würde/könnte ich Dir auch nicht nennen.
Aber auch von mir der Tipp: Für Ferienhöfe in Reiter-Zeitschriften (für Teenies, auch professionellere Fachmagazine!!) schauen. Sie schalten dort Anzeigen.
Für Höfe in Deiner Nähe: Telefonbuch, Zeitungsanzeigen, und: Wer bietet in Deiner Region zB über die Volkshochschule Reiterwochen an?
Außerdem: Reiterliche Vereinigungen googeln, die Adresslisten haben oder Dir Auskunft zu Höfen geben können.

Viel Erfolg!