PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Figur-Coach



Inaktiver User
13.05.2007, 11:34
Seit 4 Wochen benutze ich den Handy-Figur-Coach. Meine Empfehlung sind 1500 kcal, die ich eigentlich ganz gut einhalten kann. Aber was mach ich, wenn ich an einem Tag über die Stränge geschlagen habe und eine "Abbau-Empfehlung" bekomme? Trage ich den Sport dann an dem Tag ein, wo ich zuviel gegessen habe oder am aktuellen Tag? Dann muss ich ja die versportelten Kalorien wieder zu mir nehmen. *verwirrt*
Außerdem habe ich gelesen, dass der Coach verbessert wurde. Gibt es da ein Update, oder muss ich ihn neu runterladen? Und bleiben dann meine alten Daten erhalten?
Solangsam bin ich ziemlich gefrustet, dass noch kein klitzekleines Kilo gepurzelt ist. Wer hat den ähnliche Erfahrungen gemacht und gibt mir Hoffnung? Ich esse wirklich ausgewogen und gesund und treibe auch Sport. An guten Tagen fahre ich mit dem Fahrrad ins Geschäft (je 25 min) und nach Lust und Laune gehe ich mal spazieren/walken/joggen oder fahre Inline-Skates. Außerdem gehe ich einmal die Woche ins Body-Shape. Wenn ich dann abends genug Kalorien übrig habe, gönne ich mir mal ein Glas Wein oder was Süßes. Wann kann ich mit ersten Erfolgen rechnen? *verzweifelt*

Tinke
17.05.2007, 10:51
Hallo Sa-bree-na,

wenn Du mal im Forum bei den älteren Sachen schaust,findest Du schon ein paar Beiträge zum Handy coach.Ich mache das mit dem Coach auch schon seit Januar und es geht sehr langsam mit dem Abnehmen.
Ich habe gemerkt so knapp 1kg im Monat sind es,obwohl ich oft am Wochenende "etwas gesündigt" habe.
Tinke

Inaktiver User
17.05.2007, 19:24
Zum Abnehmen direkt hab ich schon ein paar sachen gefunden. Prinzipiell wollt ich wissen, wie ihr den Figur-Coach allgemein handhabt. Grad mit dem Sport, wenn man am Tag vorher gesündigt hat.
Als Beispiel: Gestern war ich auf einer Party und hab 800 kcal zu viel gegessen. Heute halte ich mich brav an meine Vorgabe und mache Sport, der 800 kcal verbrennt. Dann hab ich heute also eigentlich ein minus von 800. Sollt ich ja aber nicht haben. Kann ich das dann am Tag vorher eintragen? Ist meine "Sünde" somit getilgt?
Hab mir jetzt den neuen runter geladen. Muss jetzt halt von vorne anfangen, ist jetzt aber echt besser gemacht.

Tinke
18.05.2007, 11:00
Hallo Sa-bree-na,

hm gute Frage,ich würde den Sport dann an dem Tag eintragen wo Du gesündigt hast.Dann gleicht es das "Konto "wieder aus und somit stimmt die Bilanz wieder.Ich fahr am Sonntag für 2 Wochen in Urlaub in ein all inclusive Hotel,ich glaube dann kann ich das eh vergessen mit dem eintragen.Ich werd dann nach dem Urlaub weitermachen.Ich hoffe Du bist dann noch hier im Forum und dann hab ich auch wieder mehr Zeit für den Pc.
Ich find das schön zu sehen wie andere das Handhaben und um Erfahrungen auszutauschen.
Also hoffentlich bis in 2 Wochen und viel Erfolg!!!!
Tinke

Inaktiver User
25.05.2007, 08:13
Jetzt sind zwei Monate rum und ich hab immer noch nicht abgenommen. *heul* Und ich habe auch nicht wirklich Muskelmasse gewonnen. Aber da es mir nicht allzu schwer fällt, mach ich weiter.

Tinke (oder jeder, der sich angesprochen fühlt), wie hältst Du es mit "sparen"? Wenn ich jeden Tag 200 kcal weniger ess, kann ich dann am Samstag 1000 kcal mehr essen? Oder andersrum, wenn ich am WoE 1000 zuviel ess, und jeden Tag 200 spar oder durch Sport erarbeite, kann ich das dann über die Woche für den Sa davor eintragen? Denn sonst komm ich ja evtl. unter meine Vorgabe.

Geht das rein medizinisch überhaupt? Wenn ich an einem Tag 1000 zuviel ess, sollte ich die doch ziemlich direkt wieder abbauen, oder sonst sind sie gleich wieder in den Pölsterchen oder wie ist das?

Fischli
26.05.2007, 15:40
Hi Du,

ich bin seit Mitte Januar mit dem Handy-Coach am abnehmen, mittlerweile sind es 14kg. Das Gewicht stand auch immer mal wieder kurzfristig, aber das ist ja ganz normal bei einer Diät.

Was das ausgleichen von Kalorien angeht, habe ich diese Frage mal vor einiger Zeit dem Brigitte-Team gestellt und hab folgende Antwort bekommen:

Ja, in einem gewissen Rahmen können Sie in speziellen Situationen so vorgehen, dass Sie an einem Tag etwas einsparen, wenn Sie z. B. wissen, dass es am nächsten Tag vielleicht etwas üppiger wird. Hungern Sie aber keinesfalls! Die Kalorienempfehlung einer Diät ist eher im Durchschnitt von mehreren Tagen zu sehen. Allerdings sollte das nicht so aussehen, dass Sie an einem Tag gar nichts essen und dafür am nächsten Tag die doppelte Menge verzehren. Das ist nun ein sehr krasses Beispiel, das wir Ihnen hier geben, aber sicher verstehen Sie, was damit gemeint ist: Die Abweichungen sollten nicht zu groß ausfallen und vor alllem sollte es nicht über einen längeren Zeitraum zu wenig sein. Wenn Sie bei der reduzierten Kalorienzufuhr während einer Diät die Kalorienmenge noch weiter reduzieren, dann steigt auch die Gefahr von Heißhungerattacken, die oft dazu führen, dass dann doch insgesamt mehr gegessen wird. Und das hilft Ihnen dann letztlich bei der Diät nur wenig. Weiterhin benötigen Sie das Essen ja auch, um gut über den Tag zu kommen und fit und leistungsfähig zu sein. Hier darf es natürlich auch nicht zu Einschränkungen des körperlichen Wohlbefindens kommen.

Ich hoffe das konnte Dir weiter helfen.
Und einfach nicht aufgeben:zwinker:

LG,
Fischli

Inaktiver User
27.05.2007, 22:25
Diese Antwort hab ich gelesen gehabt. Wollt nur wissen, wie ihr das mit dem Eintragen handhabt. Finde es einfach irgendwie deprimierend einen "roten Tag" zu haben.
Mir ist auch klar, dass das Gewicht mal stehen bleibt, aber eigentlich nimmt jeder am Anfang ab, oder? Hab mal nachgeschaut. Es sind jetz sogar 6 Wochen und ich hab noch gar nichts abgenommen.

Fischli
28.05.2007, 18:58
Hi,

Ein Tag wird glaub ich erst ROT angezeigt, wenn Du mehr als 100kcal zuviel gegessen hast.
Im Grunde isses aber auch egal, wenn du die Tage vorher immer zuwenig gegessen hast und dann einer rot is, weil Du auf ner Party warst öä...
okeeeeeeeeeeeee, ich versteh schon, was Du meinst, irgendwie ergibt es schon nen gewissen psychologischen Effekt, wenn der Tag umrandet ist:knatsch:

Was das abnehmen angeht:
a) willst Du viel oder wenig abnehmen? Ich frage nit aus Neugier, sondern weil es ja meist leichter is in der höheren Gewichtsklasse abzunehmen, als so ein paar kg.
Wenn man ohnehin nur ein paar kg zuviel hat dauert es vieeeeeel länger.
b) Du kannst auch mit der Kalorienzahl noch weiter runter gehn.
bis 1200kcal sind ja ok. Mir wurde gesagt die Kalorienbilanz des handycoaches wird eh höher berrechnet um Mangelerscheinungen vorzubeugen, weil davon ausgegangen wird das man sich nicht nach dem ausgeklügelten Diätplan ernährt.
Wenn Du aber bewusst isst, könnte man auch noch was runter gehn.

Ansonsten fällt mir auch nix ein, vielleicht mehr Sport um nen Kick zu geben?

LG,
Fischli

neverfree
04.06.2007, 13:55
da gibt es schon auch noch eine andere Erklärung dafür.
Du hast einfach einen geringen Grundumsatz und 1500 kcal sind definitiv zuviel.
Ich habe mal meinen Grundumsatz messen lassen und das zu einem Zeitpunkt als ich ziemlich trainiert war.
Mein Grundumsatz ist 1500kcal!!
Das heißt, das wäre für mich gar keine Diät, sondern Normalverbrauch, bei 1600 kcal pro Tag würde ich also schon zunehmen.
Es gibt grosse genetische Unterschiede!
Und vielleicht isses bei dir ebenso.
Wenn ich nur annähernd so essen würde, was für andere "normal" ist, wäre ich kugelrund.

Fischli
04.06.2007, 14:46
Ja sicher ist das eine mögliche Erklärung, deswegen schrieb ich ja, sie könne mit der Kalorienbilanz ruhig noch runter gehn.

Allerdings bezieht sich der Grundumsatz ja auch auf die liegende Position. aber so ab und an bewegt man sich ja doch mal:smirksmile:

Es gibt da ja ne Formel zur Berrechnung. Ich glaube bei sitzender Bürotätigkeit multipliziert man den Grundumsatz mit 1,5.