PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die spirituelle Botschaft der Klimaerwärmung



Inaktiver User
08.05.2007, 04:06
Die spirituelle Botschaft der Klimaerwärmung ist, wie die meisten spirituellen direkten Botschaften an die Menschheit äußerst einfach:

Meditation statt Produktion
Konzentration statt Agitation
Bescheidenheit statt Extravaganz
Einfach leben

Seht euch die spirituellen Meister an, jetten sie in der Welt rum?


NEIN!

Sie sitzen da und die Leute jetten zu ihnen, das ist noch viel schlimmer, also bedarf es der digitalen esoterischen Transmission der elementaren geistigen Funktionen der Esoterik!

Heute haben die Spiris zumeist die Lebensstrategie:

Herumrennen,
Wahrheit suchen,
frustriert weitersuchen,
nach Poona, Bangalore, Brindavan,
in den Tibet und nach Mexiko, Hawaii und
Braziu jetten und da den Heilern und Meistern
persönlich von Angesicht zu Angesicht stehend
auf die Erleuchtung warten.

Volks, da raucht besser einen Joint, das bringt Euch näher an den Traum und weiter weg von der Verwirklichung, aber billiger ist es allemal,

NOCH BESSER: NIX konsumieren,

FASTEN, SITZEN, WARTEN, STILLSEIN
(ja nicht etwa denken, denken ist schlecht)


:blume: _______ :blumengabe: ______ :blume:

Alles klar? :freches grinsen:

Inaktiver User
09.05.2007, 06:59
Alles klar? :freches grinsen:


keineswegs

musst schon genauer werden

Inaktiver User
09.05.2007, 12:52
Genauer:




FASTEN, SITZEN, WARTEN, STILLSEIN

:blume: _______ :blumengabe: ______ :blume:

einfacher ist genauer

Nur so gewöhnen wir uns an höhere Temperaturen.

Inaktiver User
09.05.2007, 13:13
Alles klar? :freches grinsen:[/QUOTE]

hi was mich stört, ist dein freches grinsen nach "alles klar"?

meinst du es inhaltlich ernst mit deinem posting?

oder willst du jemanden verarschen?

was willst du sagen?

milfontes

Eva39
09.05.2007, 15:14
Vielleicht meint sie:

- bewusster leben
- langsamer leben
- bescheidener leben
- sich auf das Sein konzentrieren und nicht auf die Frage: "Wie werde ich möglichst schnell noch reicher und wie werde ich das Geld wieder los, z. B. durch Reisen und Konsum im Allgemeinen ...?"

Inaktiver User
09.05.2007, 18:51
Vielleicht meint sie:

- bewusster leben
- langsamer leben
- bescheidener leben
- sich auf das Sein konzentrieren und nicht auf die Frage: "Wie werde ich möglichst schnell noch reicher und wie werde ich das Geld wieder los, z. B. durch Reisen und Konsum im Allgemeinen ...?"



Genau! Dankeschön!


:blumengabe:

:blume: :blume: :blume:

Und das dürfte ruhig bis in spirituelle oder religiöse Überlegungen hinein gehen

Inaktiver User
09.05.2007, 18:56
Eyrri :lachen:
Sag´s doch gleich !

Wenn das so gemeint ist, dann teile ich deine Meinung zu 100% und lebe auch danach, so gut es halt geht

Inaktiver User
09.05.2007, 18:58
Eyrri :lachen:
Sag´s doch gleich !

Wenn das so gemeint ist, dann teile ich deine Meinung zu 100% und lebe auch danach, so gut es halt geht

Ich hoffe doch du rauchst keine Joints?:smirksmile:

Inaktiver User
09.05.2007, 19:01
Ich hoffe doch du rauchst keine Joints?:smirksmile:

Huch, nein - ich rauche nix :ooooh:

ich bezog mich mehr darauf:

Vielleicht meint sie:

- bewusster leben
- langsamer leben
- bescheidener leben
- sich auf das Sein konzentrieren und nicht auf die Frage: "Wie werde ich möglichst schnell noch reicher und wie werde ich das Geld wieder los, z. B. durch Reisen und Konsum im Allgemeinen ...?"


muss ich etwa das Jointrauchen anfangen, um der Welt Gutes zu tun?
:smirksmile:

Eva39
10.05.2007, 11:00
Huch, nein - ich rauche nix :ooooh:

ich bezog mich mehr darauf:


muss ich etwa das Jointrauchen anfangen, um der Welt Gutes zu tun?
:smirksmile:

... nee wirklich nicht. Ist das nicht sogar sowas wie Umweltverschmutzung?

Inaktiver User
10.05.2007, 11:16
haschu haschisch in den taschen

haschu immer was zu naschen

milfontes

Inaktiver User
10.05.2007, 11:31
:blume:

Es geht zwar nicht einfacher, aber nachhaltiger und besser ohne chemische Hilfsmittel!

:blume: :Sonne: :blume:

Eva39
10.05.2007, 11:34
Obwohl ... heute habe ich das Gefühl, die Welt ist nur noch zugedröhnt zu ertragen ...

Tut mir leid, wenn ich heute nicht so positiv bin. Ich bin furchtbar traurig und enttäuscht, verzweifelt und völlig am Ende.

Inaktiver User
10.05.2007, 11:42
Die Zudröhnung wirkt der Verzweiflung nicht entgegen, sie verschiebt sie nur in gefährlich unkontrollierbare Bereiche, von wo sie sich auf Gesundheit und Verhalten auswirken.
Hast Du keinen Menschen mit dem Du darüber reden kannst?
Am besten jemand Neutrales, den Du noch gar nicht kennst und mit dem Du keine Abhängigkeiten hast, weder Loyalitätsansprüche noch wirtschaftliche Verpflichtungen.

Eva39
10.05.2007, 11:46
Die Zudröhnung wirkt der Verzweiflung nicht entgegen, sie verschiebt sie nur in gefährlich unkontrollierbare Bereiche, von wo sie sich auf Gesundheit und Verhalten auswirken.
Hast Du keinen Menschen mit dem Du darüber reden kannst?
Am besten jemand Neutrales, den Du noch gar nicht kennst und mit dem Du keine Abhängigkeiten hast, weder Loyalitätsansprüche noch wirtschaftliche Verpflichtungen.

Ich verspreche Dir, ich mach's nicht wirklich ...

Es geht auch nicht um mich. Ich kämpfe für meinen Sohn. Schon sehr lange. Es ist nichts Lebensbedrohliches oder vielleicht doch? Mich macht die Ignoranz der Verantwortlichen traurig und verzweifelt. Soll ich den Kampf aufgeben, mich der Ignoranz (oder Faulheit?) der Behörden einfach beugen? Am Ende gehe ich kaputt daran ...

... aber das ist wirklich nicht das Thema hier.

Inaktiver User
10.05.2007, 12:02
Was die Ignoranz anbetrifft kann es zum Thema gehören, was Dein Problem anbetrifft ist dies das falsche Forum.
Außerdem scheint das Problem zu privat, um es so öffentlich breit zu schlagen.

Darum möchte ich gerade hier nur sagen: "Nicht den Mut verlieren aber auch nicht die Regeln übertreten. Bis alle rechtlichen Mittel erschöpft sind, Ignoranz ist von dieser Seite her entweder ein Zeichen von mangelnder Kompetenz, von Überlastung oder ein Zeichen dafür, dass Du eine Beratung brauchst, vielleicht rechtlich oder was weiß ich.. dazu kenne ich Deine Problematik nicht genug.

Inaktiver User
10.05.2007, 13:24
Außerdem scheint das Problem zu privat, um es so öffentlich breit zu schlagen.


hm... ich finde, DAS entscheidet immer noch Eva39, ob sie in der BriCom über etwas sehr privates laut nachdenken möchte oder nicht

Sie hat hier doch den Schutz des Nicknames, so lange sie keine realen Namen nennt, kann sie ohne Gefahr etwas privates zur Diskussion stellen, bzw. Rat einholen
Hat Eva ja auch schon in einem anderen Unterforum gemacht :blumengabe:

Allerdings ist es in diesem Strang off topic, das ist wahr

Aber was soll´s


Lieber die Herzen erwärmen
als das Klima erwärmen
:zwinker:

Inaktiver User
10.05.2007, 18:33
Verzeihung, wenn ich unklar formuliert habe, ich hätte sagen sollen, es ist mir zu privat, die Fragen zu stellen welche mir erst nach Beantwortung erlaubt hätten auf den Fall einzugehen, der sie beschäftigt.
Ist damit die bemängelte Entmachtung der Nickautorin Eva39, die durch meine erste Antwort hat hinein interpretiert werden können egalisiert?

Realplayer
10.05.2007, 18:53
Möchte jemand Popcorn?

Inaktiver User
10.05.2007, 18:59
Drei Tüten bitte

Inaktiver User
10.05.2007, 22:54
Verzeihung, wenn ich unklar formuliert habe, ich hätte sagen sollen, es ist mir zu privat, die Fragen zu stellen welche mir erst nach Beantwortung erlaubt hätten auf den Fall einzugehen, der sie beschäftigt.
Ist damit die bemängelte Entmachtung der Nickautorin Eva39, die durch meine erste Antwort hat hinein interpretiert werden können egalisiert?


das hier:
Außerdem scheint das Problem zu privat, um es so öffentlich breit zu schlagen. war alles andere als unklar
:zwinker:

obiges Zitat ist mucho unklar formuliert, aber ich denke, wenn ich mich bemühe, komme ich dahinter was du sagen willst

Inaktiver User
10.05.2007, 23:46
das hier: war alles andere als unklar
:zwinker:

obiges Zitat ist mucho unklar formuliert, aber ich denke, wenn ich mich bemühe, komme ich dahinter was du sagen willst

Ums Klimas Willen nicht bemühen!
Das macht warm! Also vergiss diese Sache am besten

Ich fand einfach, dass dieses Thema hier noch fehlt, es ist hier alles so abgehoben im Spirit, dass man denken könnte das Spiriversum laufe parallel zum Universum, dabei sind beide eng verwoben, bei aller Eigenständigkeit der geistigen Kräfte der Auren etc.

Durch die Erwärmung könnte es einmal einem spirituellen Persönlichkeitsanteil zu warm werden und der macht sich selbständig und fliegt ohne mich in die polaren Regionen zur Abkühlung.

Was mache ich mit diesem abtrünnigen fremdgehenden Teil meiner Aura?
Bin ich verantwortlich dafür, wenn das Biest Unfug anstellt?

Wer kann mir beweisen, dass der Geist zu mir gehörte?

Das sind die Fragen, die uns hier beschäftigen, auch sehr privat und doch nicht amtlich. Man kann es ernst nehmen oder humoristisch, geschrieben habe ich es mit viel Lachen.

Eva39
11.05.2007, 10:16
Humor ist immer gut und bestimmt auch gut gegen die Klimaerwärmung. Oder liege ich falsch: Erzeugt Lachen etwa auch zuviel unnötige Wärme? Dürfen wir dann auch keinen Sport mehr machen, uns am Ende gar nicht mehr bewegen oder nicht mehr atmen?

Ich hoffe nicht ...

Ich erlaube mir zumindest ein Schmunzeln, wenn ich Deinen Beitrag lese, Eyrri

Alles Liebe!

Eva

Inaktiver User
11.05.2007, 10:32
Humor ist immer gut und bestimmt auch gut gegen die Klimaerwärmung. Oder liege ich falsch: Erzeugt Lachen etwa auch zuviel unnötige Wärme? Dürfen wir dann auch keinen Sport mehr machen, uns am Ende gar nicht mehr bewegen oder nicht mehr atmen?

Ich hoffe nicht ...

Ich erlaube mir zumindest ein Schmunzeln, wenn ich Deinen Beitrag lese, Eyrri

Alles Liebe!

Eva

Es ist mir eine Ehre, denn das brüllende, schenkelklopfende Lachen ist tatsächlich garantiert von größerem CO2 Ausstoß begleitet als das Schmunzeln, und ich denke, bzw erlebe es immer wieder, dass das Schmunzeln seine Ursache mitnimmt, während das Lachen sie eher vertreibt:

Nachdem wir so recht herzhaft gelacht haben wissen wir zumeist nicht mehr, worüber,
nachdem wir geschmunzelt haben nehmen wir das Schmunzeln mit und wo immer wir hin kommen verbreiten wir es.

Das Lachen ist reinigend, das Schmunzeln ist aufbauend.

Auch gibt es wohl Lachsäcke mit ähnlicher Wirkung die ein Witz hat, aber einen Schmunzelsack habe ich noch nie gesehen, demnach ist Schmunzeln etwas Lebendigeres als Lachen und etwas Persönlicheres.

Die meditative Haltung ist garantiert eine, welche das Schmunzeln zulässt, aber auch herzhaftes Lachen, doch da das "In seine Mitte Gehen" eben eine Lebenshaltung ist, welche sich nicht gleichzeitig nach außen richtet.

Man kann allerdings danach nach außen gehen, wenn es jemanden interessiert, wovon man nicht ausgehen sollte.

Eva39
11.05.2007, 11:00
Das ist ja fast schon ein philosophisches Thema. Und es ist ein schönes Thema. Lachen ... Schmunzeln. Ganz wichtig ist, wie wir lachen oder schmunzeln. Herzliches Lachen, liebevolles, wohlwollendes Schmunzeln sind etwas sehr Wertvolles. Hämisches Grinsen und schadenfrohes Lachen sind Gift.

Ich habe heute ein schweres Herz und trage solange ich mich erinnern kann immer einen schwer gepackten Rucksack mit mir herum. Meine Gedanken und Gefühle sind nicht gerade wohl sortiert im Moment. Ob ich das jemals sortiert kriege?

Als es mir nicht gut ging und ich gerade Geburtstag hatte (ich war in einem Internat), da schenkte mir eine Erzieherin eine Geburtstagskarte. Das stand drauf, dass es schön ist, dass ich immer lachen kann. Trotz der Bürde die Lebensfreude, das Lachen oder Schmunzeln nicht verlernen können, ist eine wertvolle Gabe.

Eva (mit schwerem Herzen und einem Lächeln im Gesicht)

Inaktiver User
11.05.2007, 14:38
Was mache ich mit diesem abtrünnigen fremdgehenden Teil meiner Aura?
Bin ich verantwortlich dafür, wenn das Biest Unfug anstellt?

Wer kann mir beweisen, dass der Geist zu mir gehörte?


Dazu befragst du am besten den Apotheker oder den Schamanen deines Vertrauens
:zwinker:
Oder Hui Buh, das Schlossgespenst.
Ich glaube, der kennt sich damit auch aus.


ein dickes, tiefempfundenes SORRY dafür, dass ich die humorvolle Absicht deiner Postings nicht erkannte - muss mich an deine Art zu schreiben, erst noch gewöhnen.

Übrigens habe ich heute sehr warme Hände - trotz des Windes
Ich hoffe, das schadet nicht der Atmosphäre !

ReezaJBar
11.05.2007, 15:31
Liebe Eva,
möchtest Du lieber in nem goldenen Käfig leben oder lieber frei und dafür mit Sorgen, Problemen usw.?
Stell Dir einfach mal einen Vogel vor:
Im Käfig ist es warm, gibt immer genug zu essen und trinken usw.
Draussen muss der Vogel kämpfen, kann gefressen werden, Hunger und Durst haben usw.

Immer wenn ich mal grade wieder keine Lust mehr auf all den Ärger und Kampf habe und einfach nur müde bin und aufgeben möchte, habe ich das Bild vor mir....

NEIN, ich will nicht tauschen, ich will nicht in den Käfig.
Und noch was....
Glücklichsein kommt nicht von aussen sondern von innen...
Ich denke, dass alle diese Probleme nur dazu da sind, damit wir was lernen. Anstatt sich über was aufzuregen frage Dich doch einfach mal, warum Du ausgerechnet dieses Problem jetzt hast und was Du daraus lernen sollst.
Zu deinem Problem mit Deinem Sohn fällt mir auch noch was ein und da ich jetzt eh schon offtopic bin:
Was sagt Dein Sohn zu Deinem Kampf mit der Schule?
Irgendwie habe ich das Gefühl, als ob Du mit Gewalt sein Leben bestimmen willst. Manchmal hat das Schicksal aber Umwege eingeplant und Du solltest mal innehalten in Deinem Kampf gegen Windmühlen. Damals im Frauenhaus hat mir meine Betreuerin gesagt:
Was passiert, wenn Du jetzt nichts tust?
Es passiert genau das gleiche, ob ich jetzt rumrenne oder nichts tue.
Loslassen, Vertrauen, Du kannst nichts tun, als warte ab, was passiert...
Es gibt immer einen Weg.
Puh....
Ich hoffe, dass Du mal darüber nachdenkst....

Liebe Grüße
Andrea

Eva39
11.05.2007, 16:07
Liebe Eva,
möchtest Du lieber in nem goldenen Käfig leben oder lieber frei und dafür mit Sorgen, Problemen usw.?
Stell Dir einfach mal einen Vogel vor:
Im Käfig ist es warm, gibt immer genug zu essen und trinken usw.
Draussen muss der Vogel kämpfen, kann gefressen werden, Hunger und Durst haben usw.

Immer wenn ich mal grade wieder keine Lust mehr auf all den Ärger und Kampf habe und einfach nur müde bin und aufgeben möchte, habe ich das Bild vor mir....

NEIN, ich will nicht tauschen, ich will nicht in den Käfig.
Und noch was....
Glücklichsein kommt nicht von aussen sondern von innen...
Ich denke, dass alle diese Probleme nur dazu da sind, damit wir was lernen. Anstatt sich über was aufzuregen frage Dich doch einfach mal, warum Du ausgerechnet dieses Problem jetzt hast und was Du daraus lernen sollst.
Zu deinem Problem mit Deinem Sohn fällt mir auch noch was ein und da ich jetzt eh schon offtopic bin:
Was sagt Dein Sohn zu Deinem Kampf mit der Schule?
Irgendwie habe ich das Gefühl, als ob Du mit Gewalt sein Leben bestimmen willst. Manchmal hat das Schicksal aber Umwege eingeplant und Du solltest mal innehalten in Deinem Kampf gegen Windmühlen. Damals im Frauenhaus hat mir meine Betreuerin gesagt:
Was passiert, wenn Du jetzt nichts tust?
Es passiert genau das gleiche, ob ich jetzt rumrenne oder nichts tue.
Loslassen, Vertrauen, Du kannst nichts tun, als warte ab, was passiert...
Es gibt immer einen Weg.
Puh....
Ich hoffe, dass Du mal darüber nachdenkst....

Liebe Grüße
Andrea

Danke, das ist lieb gemeint, Andrea ...

Neeeee, einen goldenen Käfig wünsche ich mir mit Sicherheit nicht. Ich bin als Jugendliche früh dem "goldenen Käfig" entflohen.
Aber Du kennst sicher auch das Gefühl, dass es manchmal einfach zu viel ist, wenn alles zusammen kommt. Und meist ist es ja so. Manchmal sieht man sich plötzlich vor einem Berg von Problemen und denkt, dass man es nicht mehr schafft. Ich bin aber ein Stehaufmännchen. Das gibt sich dann auch bald wieder.

Loslassen muss ich allein schon deshalb, weil ich voll berufstätig bin und gar nicht die Zeit habe, mich ständig um meine beiden Kinder zu kümmern. Sie sind schon ziemlich auf sich allein gestellt.

Nichts getan habe ich durchaus auch schon ...

Irgendwann merkte ich aber, dass mein Sohn seelisch verkümmert. Dann die neue Klasse und der Lehrerwechsel und der Kommentar unter der Klassenarbeit ... Es war also mal wieder an der Zeit ... Da konnte ich nicht zusehen. Ich musste damit rechnen, dass man ihn auf die Sonderschule schickt (bei einem guten bis sehr guten IQ!!), wenn ich nicht eingegriffen hätte. Ich glaube, das hätte jede Mutter getan.

Jetzt kann ich nicht nichts tun. Das kann ich erst wieder, wenn die externe Förderung steht. Dann kann ich wieder nichts tun und abwarten und sehen wie es läuft. Wenn ich jetzt nichts tue und den Antrag nicht durchziehe, war alles umsonst.

Was mein Sohn dazu sagt? Er fühlt sich gestärkt. Darauf kam es mir auch an. Er ist stärker bereit, etwas für seine Erfolge zu tun. Er hat sich mit einem anderen betroffenen Jungen verbündet und lässt sich nicht mehr so hänseln wie früher. Außerdem stellt ihn der Lehrer nicht mehr so häufig bloß.

Mit Gewalt mache ich das nicht, eher mit Konsequenz. Ich kann ja schlecht in der Schule und bei den Ämtern etwas anleiern und dann aufhören. Da verliere ich ja an Glaubwürdigkeit.

Alles Liebe!

Eva

ReezaJBar
11.05.2007, 16:34
Tja Eva,
da hast Du ja ne ganze Menge erreicht....
Deinem Sohn geht es schon besser...
Vielleicht solltest Du für Dich einfach Etappenziele stecken, dann siehst Du nicht immer nur, was Du noch erreichen musst, sondern auch, was Du schon alles erreicht hast....
Ok...aber jetzt müssen wir glaube ich damit aufhören...

Ok..die Spirituelle Botschaft der Klimaerwärmung....
Was fällt mir dazu ein?
ganz spontan..dieser alte Philosoph, der in nem Fass lebte
oder der Wahnsinn, dass es technische Möglichkeiten gibt, bedeutend weniger Energie zu verbrauchen, diese aber aus marktwirtschaftlichen Gründen nicht genutzt werden...
Beispiel: Passivhaus, 3-l Auto usw.
Durch die Werbung brauchen wir angeblich so viele Dinge und fallen immer wieder darauf rein.
Dazu ist einfach ein Umdenken erforderlich: der Sinn des Lebens besteht nicht aus Geldverdienen...
oder wie war das...erst wenn wir alles ...dann werden wir feststellen, das man Geld nicht essen kann...oder so ähnlich..

Liebe Grüße
Andrea
Die gerade so die Kurve zurück zum Thema gekriegt hat ;-)

Inaktiver User
11.05.2007, 17:25
eyrri!

mit dir würd ich mal gern n bier trinken gehn!

wieso formulierst du wie du formulierst! es macht nur spaß, dich zu lesen!

und ich glaube, du rauchst doch ... :freches grinsen:

ich danke dir

milfontes

Inaktiver User
11.05.2007, 19:06
eyrri!

mit dir würd ich mal gern n bier trinken gehn!

wieso formulierst du wie du formulierst! es macht nur spaß, dich zu lesen!
Erst mal danke für das Kompliment!

Also da gibt es gewisse Unterschiede, ich habe einfach Spass an der Sprache und auch an Spielen mit Wörtern und manchmal steckt da plötzlich ganz viel Sinn drin, ganz unbeabsichtigt.
Aber da gibt es auch das andere, dass jemand ganz unbeabsichtigt verletzt ist....

Es kommt schon drauf an, in welcher Lage ich mich befinde. Wenn ich nur so frei vor mich hin denke, noch nicht mal mit der Absicht was ins Netz zu setzen, da ist das ein wenig wie mit dem Wetter: Manchmal regnet es Einfälle, dass ich nicht schnell genug aufschreiben kann, dann ist mal Flaute und keine Lust... Da schreibe ich gerade die Antworten welche unbedingt anstandshalber sein müssen.

Ich versuche so zu schreiben, dass klar ist was ich denke und dass sich doch niemand beleidigt fühlen muss. Natürlich ist das in Themen um den Umweltschutz nicht eben einfach, nur sitzen die, welche wirklich was tun könnten so weit oben, dass die von mir kaum was wahrnehmen, außerdem wäre es denen auch schnurz, denn ihr Profit wird dadurch nicht kleiner.


und ich glaube, du rauchst doch ... :freches grinsen:

ich danke dir

milfontes
Ich rauche immer noch Tabak und gebe mir Mühe, das zu verringern. Immerhin habe ich schon kräftig reduziert, aber jede Zigarette weniger ist ein Meter in der Steilwand ohne Kletterhilfen, und ich bin ein schlechter Kletterer.

Was die leichten THC anbetrifft hatte ich früher durchaus Gelegenheit, heute kommt das kaum mehr vor, ich würde aber nich ablehnen.
Beim Alk muss ich leider ablehnen und wenn ich da nicht konsequent bin, kann es tödlich werden, was mich zwar nicht sonderlich störte, aber es kann auch halbtödlich werden und dagegen habe ich ganz entschieden was einzuwenden.

Inaktiver User
11.05.2007, 21:43
"Alk muss ich leider ablehnen und wenn ich da nicht konsequent bin, kann es tödlich werden, was mich zwar nicht sonderlich störte, aber es kann auch halbtödlich werden und dagegen habe ich ganz entschieden was einzuwenden."


ohje, wieso kann alk so tödlich wirken??? oder halbtödlich?

das ist ja tödlich!!

was hast du?

ich halte es mit beidem so wie du! hätte im moment die gelegenheit bekommen thc zu konsumieren. aber ich hab grad keine lust drauf. brauchs nicht (mehr). mit dem alkohol isses so, dass ich nicht mehr darf wg. der ms. der tut mir gar net gut! da hab ich früher schon mal 2 fläschchen allein genossen...

s leben isch koi blumawies!

milfontes
:blumengabe:

Inaktiver User
11.05.2007, 21:45
ps

du solltest dich bei zeitungen bewerben

glossen schreiben!!!

mil

Inaktiver User
11.05.2007, 22:49
"Alk muss ich leider ablehnen und wenn ich da nicht konsequent bin, kann es tödlich werden, was mich zwar nicht sonderlich störte, aber es kann auch halbtödlich werden und dagegen habe ich ganz entschieden was einzuwenden."


ohje, wieso kann alk so tödlich wirken??? oder halbtödlich?

das ist ja tödlich!!

was hast du?

ich halte es mit beidem so wie du! hätte im moment die gelegenheit bekommen thc zu konsumieren. aber ich hab grad keine lust drauf. brauchs nicht (mehr). mit dem alkohol isses so, dass ich nicht mehr darf wg. der ms. der tut mir gar net gut! da hab ich früher schon mal 2 fläschchen allein genossen...

s leben isch koi blumawies!

milfontes
:blumengabe:

Eigentlich ist es seit langem bekannt, dass Alkohol weit weniger gesund ist als andere, unerlaubte Mittel, sich in einen anderen Bewusstseinszustand zu bringen.
Ich weiß auch gar nicht, wie frei die Experimente von Medizinern sind, welche dem THC9 so schädigende Wirkung beweisen und es interessiert mich auch gar nicht mehr sonderlich.

Aber vorläufig wird nun gegen das Rauchen noch mehr vorgegangen als gegen Alkohol, zwar darf man noch rauchend Auto fahren, aber auch nur Tabak, wenn was passiert und es ist nachweislich ein Drogenkonsum zuvor geschehen zahlt die Versicherung auch nichts mehr und zum Schaden kommt eine Strafe dazu.


Was die Zeitschriften anbelangt, da habe ich wenige schwache Versuche gemacht, hatte aber nie die Ausdauer, so lang rum zu suchen bis irgendwer mir mein Zeug abgenommen hätte.
Dazu ist wahrscheinlich die Qualität meiner Texte auch heute besser, weil früher mehr spontanes Feuer und weniger gemessene und höfliche Ausdrucksweise drin war.
Ich kann auch heute noch recht scharf schreiben, aber dazu muss ich schon stinksauer sein, und wenn ich stinksauer bin geh ich lieber Holz spalten als mit Leuten reden, da ist die aggressive Energie nützlicher am Werk.

Und in Zeitschriften hätte ich wohl weniger Echo als hier, hier ist doch ab und zu jemand, der/die sich auch zum Thema äussern mag. Gut, manche Themen muss man ziemlich provokativ bringen, andere sind bereits in aller Munde, da brauche ich nicht auch noch was sagen dazu, aber da wo ich was sage gibt es doch immer mal wieder ein Echo.
Ich denke Journalisten haben erst großes Echo, wenn sie bekannter sind. Dann müssen sie ja meistens eine Antwortadresse angeben

Und danach? HM, denk ich mehr: "Was reg ich mich auf über so nen Quatsch?"
Ist doch gut! Kostet nichts, keiner wird beleidigt und alle sind, wenn sie wollen, ein klein wenig erfahrener.

Inaktiver User
13.05.2007, 12:02
"Was die Zeitschriften anbelangt, da habe ich wenige schwache Versuche gemacht, hatte aber nie die Ausdauer, so lang rum zu suchen bis irgendwer mir mein Zeug abgenommen hätte.
Dazu ist wahrscheinlich die Qualität meiner Texte auch heute besser, weil früher mehr spontanes Feuer und weniger gemessene und höfliche Ausdrucksweise drin war.
Ich kann auch heute noch recht scharf schreiben, aber dazu muss ich schon stinksauer sein, und wenn ich stinksauer bin geh ich lieber Holz spalten als mit Leuten reden, da ist die aggressive Energie nützlicher am Werk."

:lachen:

schade, ich habe den eindruck, du bist jemand, der sehr wach und vielseitig interessiert ist. überall sein will. energiegeladen.
es kommt bestimmt die zeit, in der du nicht mehr holz spalten musst, um deine aggression zu kompensieren...

da freu ich mich drauf. ich denke, dann werden wir hier oder irgendwo anders noch mehr von dir lesen können.

milfontes

Inaktiver User
13.05.2007, 13:43
Warum es schade sein soll, dass ich in Form bleibe, oder bzw. die Form wahre, und mich nicht vergesse und etwa unanständig frech werde kann ich wirklich nicht nachvollziehen.
Bereits dieser Strang ist ja recht deutlich, inwieweit eben alles zusammen hängt, denn die Veränderung der Welt (WENN sich denn schon mal etwas verändert!) hat durchaus in der spirituellen Welt eine Botschaft, wenn auch diese Aufforderung zum Stillsitzen eher satirisch zu verstehen ist.

Ich bin übrigens von der Wirklichkeit der Evolution überzeugt und insofern ein Gegner des Kreationismus, darum kann ich auch diesen neuen Thread wärmstens empfehlen:

Evolution <-> Kritik (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?p=2074704#post2074704)

Da ich selber auch gern lieber sachlich und fachbezogen angesprochen werde, pflege ich mich zu bemühen, gegenüber anderen nicht persönlich zu werden, wo denn das nicht direkt verlangt wird, und auch da bin ich lieber vorsichtig.

Man weiß ja nie, mit wem man es zu tun hat.