PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Esstisch aus Holz



dieLady
07.05.2007, 13:50
Hallo!

Ich habe mich letzte Woche in einen wunderbaren Esstisch verliebt :jubel: Es gibt zwei Varianten - jeweils Vollholz: Birke und Buche. In Birke gefällt mir der Tisch viel besser, aber natürlich weiß ich, dass Buche ein ziemlich hartes Holz ist und daher evtl. besser (?) :wie?:
Leider habe ich bisher nichts zum Härtegrad von Birke gefunden... kann mir da jemand weiterhelfen?

Grüße
die Lady

Mandine
07.05.2007, 14:23
Hallo Lady,
da ich mich auch gerade mit Holztischen beschäftige, bzw. schon bestellt habe, hab ich dir mal was reinkopiert.
Wir haben unseren in Roteiche genommen, da ich ein schönes hartes Holz wollte.
Kommt auch drauf an ob kleine Kinder da sind die mal ordentlich "draufhauen" würden, mit was auch immer.
Aber andererseits, Holz ist lebendig, und Gebrauchsspuren somit ja auch.

BIRKE
Holzhärte: Das Holz der Birke ist nicht sehr hart, aber zäh und biegsam. Der Härtegrad liegt bei 23 Brinell. Es lässt sich leicht bearbeiten und eignet sich sehr gut für Innenarbeiten und Möbel.

Porigkeit: Birkenholz ist feinporig, fest und elastisch.

Veränderung: Im Laufe der Zeit wird das Holz der Birke dunkler und deutlich gelber.

BUCHE
Holzhärte: Das Holz der Rotbuche ist schwer und hart. Man fertigt daraus Parkettstäbe, Möbel und Fässer. Der Härtegrad liegt bei 32 – 34 Brinell. Bei dieser Härte eignet es sich sogar für Bahnschwellen.
Porigkeit: Das Holz der Rotbuche ist feinporig und zeigt auffällige Holzstrahlen.
Veränderung: Nach guter Trocknung ist Rotbuche durch seine Härte sehr strapazierbar und leistungsfähig. Es ist elastisch und lässt sich z. B. gut dampfbiegen (Fässer).

Gruß Mandine

dieLady
08.05.2007, 12:46
Vielen Dank Mandine!! :blumengabe:

bellybee
08.05.2007, 14:35
Bzgl. Strapazierfähigkeit ist Buche um einiges besser!

Wir haben einen Couchtisch aus Birke, der hat sich recht schnell Kratzer eingefangen (von Obstschale, Gläsern etc.). Bei einem Esstisch könnte das also schnell Gebrauchsspuren geben (ich gehe nicht davon aus, dass Du das gute Stück komplett mit Tischdecken abdecken willst...:zwinker: )

Evtl. kannst Du mit einer Oberflächenbehandlung (Lack, Wachs, Politur...?) ja eine gewisse Schutzschicht erreichen - frag doch mal beim Händler danach!

Unser Esstisch ist aus geölter Eiche - die ist wirklich fast unverwüstlich!

Margali62
08.05.2007, 14:42
Ich würde auch Buche empfehlen.

Wir haben jetzt übrigens Tische aus Kernbuche bestellt. Ist gerade sehr in. Goggle doch mal.


M.

dieLady
08.05.2007, 15:09
Bzgl. Strapazierfähigkeit ist Buche um einiges besser!

Mist, ich habs ja fast geahnt :lachen: Eigentlich finde ich Birke zwar etwas schöner, aber ich möchte mich schon gerne eine Zeit lang an dem guten Stück erfreuen und mich nicht über Dellen, Kratzer etc. ärgern.

Danke noch mal :Sonne:
die Lady

SpezialEdition
08.05.2007, 15:12
Mist, ich habs ja fast geahnt :lachen: Eigentlich finde ich Birke zwar etwas schöner, aber ich möchte mich schon gerne eine Zeit lang an dem guten Stück erfreuen und mich nicht über Dellen, Kratzer etc. ärgern.

Danke noch mal :Sonne:
die Lady

Lady, Birke wird mit der Zeit ziemlich gelb. Ob Dir dann der Tisch noch gefallen würde ist ja auch noch die Frage.

Das nur mal so als Trost :blumengabe:

Spezial