PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Träume und Räume



Katinka36
03.05.2007, 08:03
Bin mal gespannt, ob mir jemand was dazu sagen kann...

Heute nacht erinnere ich mich an 2 Träume.

Der erste spielt in einer Pension an der Ostsee, wo wir mehrmals jährlich hinfahren (also im realen Leben jetzt!), dort bekommen wir immer die gleich Ferienwohnung.

Im heutigen Traum nun kommen wir wieder voller Vorfreude an die Ostsee und bekommen so eine Art Jugendherbergsschlafsaal zugewiesen, den wir uns mit einer anderen Familie teilen sollten.:wie?:
Worauf ich gleich gesagt habe, geht für mich nicht, irgendeine Alternative bitte. Nach langem Suchen auf einem endlos langen Gang fanden wir ein leeres Zimmer, auch so jugendherbergsmäßig, aber wenigstens mit nur 4 Betten, also für uns allein, dafür so winzigklein, dass man nicht durch den Raum gehen konnte, ohne dass der Rest der Familie sich aufs Bett setzen mußte.
Dann meinte ich zum Pensionswirt (den ich sozusagen aus der Realität her kenne:smirksmile: ), was das denn überhaupt soll, wir haben doch sonst immer so eine schöne Ferienwohnung, warum wir die denn dieses Mal nicht bekommen.
Worauf wir uns auf die Suche nach dieser Wohnung machten, sie aber im gesamten Gebäudekomplex nicht finden konnten...:wie?: :knatsch:

Fällt jemandem was dazu sein?
(Ich habe ein bißchen Angst, dass der Traum prophetisch ist - in 2 Wochen werden wir nämlich wieder dahin fahren, nicht dass die Hütte diesmal doppelt belegt ist oder sowas...:zwinker: )


So, zweiter Teil des Traumes:
Ich bin in der Stadt, in der ich lebe, auf Wohnungssuche.
Aber nicht, weil ich eine Wohnung brauche (ich habe ein großes H aus, sowohl in der Realität als auch im Traum), es geht wohl eher darum, sowas wie eine Studie über die Wohnugnssituation zu erarbeiten oder sowas in der Art.
Ich laufe durch ein riesiges Mietshaus (so ein schicker Bau aus der Gründerzeit) mit mindestens 7 oder 8 Etagen und unzählig vielen Räumen. Fast alle sind leer.
Mittlerweile habe ich mir allerdings in den Kopf gesetzt, dass ich unbedingt in diesem Haus wohnen und mir dort eine schöne Wohnung suchen will.
Sämtliche Wohnungen sind aber leer, dunkel und verfallen, strahlen eine verlassene Atmosphäre aus. Diese Wohnungen kommen aber nicht infrage, (obwohl sie ja frei sind).
Ich bin schon kurz vorm Verzweifeln, da finde ich in der Mitte des Hauses eine Wohnung, die hell ist und Freundlichkeit ausstrahlt. :Sonne:
Ich denke, die ist es, laufe durch die Räume, die Wohnung ist ganz super, und dann - als ich schon einige Räume durchlaufen habe, komme ich in einen Raum, der steht voll mit Umzugskisten und mittendrin eine Frau, die am Auspacken ist.:ooooh:
Ich bin wahnsinnig enttäuscht, dass die Wohnung nicht mehr frei ist, aber aus irgendeinem Grund bekomme ich auch einen Mordsschrecken, als ich die Frau sehe und verlasse fluchtartig die Wohnung.
Ich renne das Haus komplett hinauf bis unters Dach. Dort sind so zwei kleine offene Flächen, und ich bin besessen von der Idee, mir diese Stelle zu einer Dachwohnung auszubauen.
Ich rede mit dem Eigentümer, und der meint, das sei kompletter Schwachsinn, da oben wäre viel zu wenig Platz, ausserdem sei alles offen, daraus könne man keine Wohnung machen, wozu auch, in dem Haus steht ja fast alles leer, ich könne mir doch einfach was aussuchen, wo denn mein Problem sei.:wie?:

Das hab ich mich beim Aufwachen dann auch gefragt, und bin gespannt, was Ihr dazu meint?:wie?:

LG
Katinka

Azalee
03.05.2007, 11:21
Hallo Katinka,
kann es sein, dass irgendetwas Dich hemmt bzw. einengt, dass Du Angst hast, nicht genügend "Raum" für Dich, Deine Persönlichkeit zu haben?

Wäre so spontan mein erster Gedanke.

LG
Azalee

Sternenfrau
03.05.2007, 11:30
Liebe Katinka,

bei Träumen gibt es immer zwei Möglichkeiten: es ist genau so gemeint, wie man es träumt. Oder der Traum ist symbolisch gemeint, wobei es bei den Symbolen wieder darauf ankommt, was diese für einen selbst bedeuten.

Dein erster Traum macht für mich den Eindruck, dass bei eurem nächsten Urlaub tatsächlich etwas mit der Ferienwohnung nicht stimmt. Kann sein, ihr bekommt nicht die, in der ihr bisher immer gewohnt habt, sondern eine andere, die euch nicht so gut gefällt. Da es eure Ferienwohnung aber im Traum nicht mehr gibt, kann es auch sein, dass ihr an eurer Ferienwohnung dieses Mal etwas entdeckt, was euch nicht so gut gefällt. Vielleicht ist sie ja neu möbliert.

Der zweite Traum scheint eher ein Symboltraum zu sein. Dann könnte das Haus, in dem du eine neue Wohnung suchst, dein inneres Haus sein. Die schöne Wohnung, die du so gerne haben möchtest, ist dann ein Teil von dir, den du nun gerne leben möchtest. Die Frau, die da gerade einzieht, ist ein Teil von dir. Dass diese Frau dir Angst einjagt zeigt, dass du Angst davor hast, diesen neuen Aspekt in dein Leben einzubeziehen, trotz allem gerne Wollen. Die Dachecken, auf die du dich dann als Ersatz verlegst, sind genau das: ein ungenügender Ersatz für das, was du eigentlich willst. Was der Hausverwalter dir ja auch unmissverständlich sagt. Außerdem bist du ja schon dabei, in die schöne Wohnung einzuziehen, was willst du also mit den Dacheckchen :freches grinsen:

Liebe Grüße
Sternenfrau