PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Zimmer Wohnung



Kimochan
02.05.2007, 18:28
Da ich mit meinem 18Lebensjahr aus dem Elternhaus ausziehen möchte aus bestimmten Gründen die ich nicht nenne möchte.
Habe ich ein paar Fragen:

- Was kann die Miete so kosten? (zusatz kosten?)

- Wie viel Geld bräuchte man für die Einrichtung (Ca.?)

- Was bekomme ich vom Stadt wenn ich noch zur Schule gehe?

- Darf ich überhaupt ausziehen?

Inaktiver User
02.05.2007, 18:36
Also, ich würde antworten:
1. unterschiedlich (abhängig von Stadt, Lage, Ausstattung). Schau mal, ob es online nicht einen Mietspiegel Deiner Stadt gibt, überleg', ob Du nicht vielleicht lieber in eine WG ziehen willst (ist oft billiger, Anzeigen finden sich in den Uni-Mensen, Stadtjournalen und unter www.studenten-wg.de)
2. verschieden (kommt drauf an, was Du mitbringst und ob Du vielleicht auch mit gebrauchten Sachen vom Flohmarkt etwas anfangen kannst)
3. klar darfst Du ausziehen, bist ja volljährig
4. Gibt es nicht so etwas wie Schüler-Bafög (Bafög, zumindest Studenten-Bafög, wird aber nach Einkommen der Eltern berechnet und die geben dann meist etwas dazu)? Ansonsten wirst Du wohl Deine Eltern bitten müssen, Dir etwas dazu zu geben. Und das könnte, je nachdem wie sie drauf sind, Diskussionen geben. Dafür drück' ich Dir die Daumen.
Und auch so. Die ersten eigenen vier Wände sind etwas sehr Schönes und bleiben es auch!
liebe Grüße und viel Glück, Ehrenpreis

dastin
02.05.2007, 18:41
Hallo
Ok, das was ich weiß
mit 18 darfst du ausziehen, du hast dann Anspruch auf Unterhalt von deinen Eltern, auch noch bis du deine 1. Ausbildung abgeschlossen hast. Eventuell, wenn sie nicht viel Geld haben, hast du Anspruch auf Schülerbafög.
Eine Einraumwohnung kostet je nach Lage und vor allem je nach Stadt sehr unterschiedich viel, ich kenne Städte, da muss du mit 400 € rechnen, ich bezahle aber zB für eine kleine 2 Raumwohnung nur 250€.
Wohnst du in einer Stadt mir Uni oder Hochschule, dann wäre vl eine WG besser, erstens bist du dann nicht ganz allein, 2. musst du erstmal nicht so viel besorgen, auf nicht so viel achten und es ist sicher billiger. Und du kannst dich in das allein wohnen und verantwortlich sein erstmal eingewöhnen. Ausserdem sind in Studentenstädten die 1 Raumwohnungen begehrt und deshalb teurer.
das Geld für Einrichtung ist nat auch davon abhängig, was du willst, mit Flohmarkt und Kleinanzeigen kann man sicher sehr viel sparen, aber das sind dann keine tollen, zusammenpassenden Sachen, alles eine Frage des Anspruchs. Ich würde selbst dan mit mind 300 € rechnen, wenn davon was über bleibt, hast du Glück gehabt


Wo genau wohnst du denn?
lG
Tin

hihi Ehrenpreis, hat sich überschnitten

batim
02.05.2007, 18:42
Günstige Einrichtung kann man auch bei sowas wie der "Brockenstube" finden. Dort kann man bei Wohnungsauflösungen Einrichtungsgegenstände jedweder Art abgeben, die dann relativ günstig weiterverkauft werden. Ich kenne solche Einrichtungen in einigen Städten, allerdings immer mit anderem Namen: Brockenstube, Allherhand, Second Hand Kaufhaus, ... Oft ist die Diakonie Träger von sowas.

batim

Inaktiver User
02.05.2007, 21:25
Bei uns in Dresden gibt es auch noch den "Wertstoffhof", wo man gebrauchte Möbel abgeben kann. Vielleicht malst Du sie Dir hübsch an? Außerdem ist mir da gerade der Name eines großen schwedischen Einrichtungshauses entfallen :zwinker:
Ehrenpreis