PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Harmonieschiene statt Invisalign - Erfahrungen???



shangri
01.05.2007, 11:15
Hallo zusammen,

bis zu meinem 20. Lebensjahr habe ich eine feste Zahnspange getragen. Jetzt bin ich 30 und leider haben sich meine Schneidezähne wieder etwas verschoben. Ich bin nun am überlegen meine Zähne wieder behandeln zu lassen, war allerdings noch nicht beim KFO zur Beratung.

Im Internet bin ich auf die Behandlungsmethode "Invisalign" gestoßen, die allerdings sehr kostenintensiv ist. Günstiger aber ähnlich wäre die "Harmonieschiene".

Hat jemand bereits Erfahrungen mit der Harmonieschiene gemacht?? Wart ihr zufrieden? Wie hoch waren die Behandlungskosten?
Freue mich über Eure Antworten,

Grüße
Shangri :blumengabe:

cpt_hook
17.07.2007, 08:45
hallo shangri,

meine Tochter hat sich mit der HarmonieSchiene behandeln lassen. Da sie schon 29 ist, wollte sie halt nicht mehr mit Schneeketten rumlaufen :-), sie wollte unbedingt so eine unsichtbare zahnspange. beim zahnarzt hat sie sich dann beraten lassen, und der hat ihr die harmonieschiene empfohlen. bei Ihr waren Zwei Zähne oben schief, das war zwar nicht soooo schlimm, aber schön sah es eben auch nicht aus, der eine schneidezahn stand auch ein bisschen vor. naja, sie hatte zwar als Kind mal eine zahnbehandlung, aber so richtig gut geworden war das nie; jedenfalls hatte sie jetzt das geld und die lust, also hat sie sich das machen lassen. es war zwar mit glaube ich 1800,- Euro nicht ganz billig, aber immer noch viel billiger als das mit mit den festen geworden wäre. es sieht auch schön aus, also hat es sich gelohnt finde ich. ich weiss nicht genau, wie der unterschied zu dem invisline ist, aber soviel ich weiss ging das mit den harmonieschienen recht gut.

viele grüsse,

andreas