PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kosten Renovierung



Schussel
26.04.2007, 10:48
Hallo zusammen!
Wir sind gerade auf der Suche nach einem Haus und wenn überhaupt irgendetwas angeboten wird, müßten wir noch einiges ändern. Jetzt frage ich mich natürlich, wie teuer so etwas ist. Was kostet es z.B. wenn man ein zusätliches großes Fenster einsetzt (also die Wand z.T. einreißt) oder eine neue Haustür, oder wie teuer ist die Verlegung von Parkett oder ein neues Bad?
Sicher weiß ich, daß es auf die Qualität ankommt, aber vielleicht kann mir ja jemand einen Anhaltspunkt gebe.
Danke, Schussel

nike62
04.05.2007, 15:57
Hallo Schussel,

ein paar Anhaltspunkte kann ich dir geben, alles incl. Material und Einbau:
- Haustüre vom Schreiner, Holzoberfläche, Dämmung nach ENEV, Merhfachverriegelung etc. ca. 1.000 - 1.500 €; abhängig von Glasausschnitten etc. Nicht eingerechnet evt. Stemmarbeiten z.B. für den unteren Anschluß (es gibt mitlerweile hierfür gedämmte Anschlagschienen)
- neues Fenster, ca. 1.20 x 1.40, U-Wert 1,3: 400 €, zusätzlich Rolloführung, Einputzarbeiten, vielleicht Dämmung alter Rollokasten (ca. 5 €/ m)
- Fenster ausbrechen: 2 Bauarbeiter á 4 Stunden (incl. Sturz setzen, Schnitte im Mauerwerk...) Stundensatz um die 38 €
- Parkettboden: Massivparkett Ahorn 70 - 80 €/ m2, Fertigparkett ca. 50 €
- Fliesen: hängt sehr vom Material ab, von 40 € - 120 €/ m² (für die Verlegung kannst du bei Standartgrößen so 20 €/m2 ansetzen + Materialpreis). Hinzu kommen Flächenabdichtung, Fugenbänder, Bordüren, Muster.
- Badsanierung: wieder schwierig, da nicht bekannt, in welchem Zustand die Leitungen sind. Meine Mutter hat im Winter komplett saniert, mit neuen Leitungen (die allerdings zum Teil an der Kellerdecke verzogen werden konnten), neuen Sanitärgegenständen, Ausbesserungen im Mauerwerk, neuen Fliesen, neuer Decke und hat ca. 15.000 € bezahlt. Badsanierungen im Wohnungsbau haben wir auch schon für ca. 5.000 € gemacht.

Was beim Hauskauf wichtig ist: der Standard der Dämmung, Zustand von Heizung und Elektroinstallation. Da kann das meiste Geld verschwinden, bei Sanierung oder auch Betrieb. Fragt nach dem Heizkostenverbrauch, schaut den Heizkessel an (das Baujahr steht drauf), evt. Kaminkehrerprotokolle. Dach und Wand sollten gut gedämmt sein, Wandstärke 36 cm, das Dach mit Mineralwolle gedämmt, heutiger (!) Standard 16 - 20 cm.

Wenn ihr Verbesserungen im Bereich Dämmung und Haustechnik vorhabt lasst euch über KfW-Darlehen informieren und zieht einen Energieberater zu Rate.

Viele Grüße
Nike

Schussel
04.05.2007, 16:21
Hallo Nike!
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Damit komme ich schon ein gutes Stück weiter. Wir werden weitersuchen und wenn wir etwas passendes gefunden haben, werde ich anhand Deiner Liste mal grob überschlagen, was noch so an Kosten auf uns zukommt.
Gruß, Schussel

Kleinesylvie
18.06.2007, 22:35
polnischen architekt... und dann wird alles billiger.
haben wir auch gemacht....30-40%
mehrwertsteuer: unbedingt für gas, elektro sanitär bezahlen!!!
vorsicht auch vor bauaufsichtsbehörde...90%der angezeigten fälle stammen neidischen nachbarn...

Schussel
19.06.2007, 09:29
Hallo Sylvie!
Danke für Deine Antwort.
Ohne Mehrwertsteuer geht bei mir sowieso gar nicht, da ich beruflich diesen Betrug bekämpfe. Wäre nicht so toll, wenn ich dann selbst daran beteiligt bin.
Gruß, Schussel

Woodstock62
19.06.2007, 17:31
@schussel: ohne dir zu nahe treten zu wollen: die arge paderborn hat's geschafft sich von schwarzarbeitern umziehen zu lassen :ooooh: ich brauch keinem zu sagen, was das für eine lachnummer in der presse war :freches grinsen:

aber jetzt mal was zur sache: überlegen wie ihr heizen wollt. wenn ihr alternative energien nehmt, könnt ihr bei der kfw bzw. bei der bafa zuschüsse beantragen. allerdings müssen die anträge VOR beginn der baumaßnahmen gestellt und genehmigt sein!!!! wir haben gut 23.000 € für eine holzpellet-zentralheizung bezahlt (14,9 kw, 216 m² wohnfläche insgesamt), der zuschuss belief sich auf ca. 5.500 € in 2005. Wenn ihr viel selbst machen könnt, kann ein bad zb für ca. 7.000 € komplett saniert werden und fenster sind ebenfalls erheblich preisgünstiger. und fenster einsetzen ist gar nicht so schwer. bei dem baumarkt mit dem biber gibt es anleitungen, wie man das macht. da kann man vorher ja mal reinschauen.

lieben gruss & gutes gelingen
woodstock

Schussel
20.06.2007, 10:20
[quote=Woodstock62]@schussel: ohne dir zu nahe treten zu wollen: die arge paderborn hat's geschafft sich von schwarzarbeitern umziehen zu lassen :ooooh: ich brauch keinem zu sagen, was das für eine lachnummer in der presse war :freches grinsen:

Du trittst mir nicht zu nahe. :zwinker: Lebe ja auch in dieser Welt. Und ich bin auch keine die privat schaut, ob die Putzfrau des Nachbarn angemeldet ist, oder die Fassade auch von sozialversicherten Arbeiten verputzt wird. Ist mir privat egal. Aber für mich wäre es das berufliche aus.

Wir können selbst nicht viel machen. Danke für die Tipps mit den Zuschüssen. Wir haben im Moment noch kein konkretes Haus in Aussicht. Leider.:knatsch:

wildehilde1
25.06.2007, 20:29
bezüglich heizen kann auch eine steinheizung
DIE alternative sein.(sofern es in erster linie um den preis geht)
es handelt sich um elektrisch beheizte steinplatten, mit super angenehmer strahlungswärme--also keine staubaufwirbelung...
sofern ideologisch nichts entgegensteht, hast du hier wirklich die billigste heizart--entgegen aller vermutungen.
google mal nach fossiliensteinheizung. soweit ich mich erinnere,
waren das tolle steinheizungen mit fossilien drin--echt schick. aber es gibt natürlich auch langweilige marmorplatten.
gruss-wh

wildehilde1
26.06.2007, 10:09
was mir noch einfällt bezüglich FENSTER...
BITTE macht eine zeichnung, in der auch HOLZTEILE (rahmen-sprossen usw)masstabsgetreu eingezeichnet sind(immerhin sind etwa 30 prozent eines fensters sichtbares holz) .
fenster sind die augen des hauses--und nichts wirkt hässlicher als unpassende fenster. unsere nachbarschaft ist voll von fenstern die "mal eben" im baumarkt gekauft wurden.
und besonders auf umlaufende gleiche höhen achten--z.b.oberkante. auch die sprossen sollten durchlaufen.
es müssen auch (bei mehrflügeligen fenstern) nicht alle flügel gleich gross sein--z.b. 2 kleinere aussenflügel, 2 grössere innenflügel. je nachdem wies passt. und die mindestgrösse eines fensters sollte schon 60 cm sein. (1 richtung) . ihr habt fast 40 cm holz bei 1 flügeligem iso-fenster.......18 cm rahmen mal 2. bei einem 2 flügeligem sind es dann nochmal 30 cm mehr für den kämpfer........

Schussel
26.06.2007, 10:20
Danke für die Tipps, Wildehilde. Leider haben wir immer noch kein Haus gefunden, bei ich die anwenden könnte.:knatsch: