PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unerschwingliche Energiepreise? - Vatikan schafft Fegefeuer ab.



Kraaf
21.04.2007, 11:24
Vatikanstadt - Der Vatikan hat sich nach langer Überlegung dazu durchgerungen, die Vorstellung einer Vorhölle abzuschaffen. *klick* (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,478599,00.html)

Jetzt gilt also, wenn, dann richtig. Himmel oder Hölle. So oder so.

:cool: Kraaf

niederrheiner
21.04.2007, 11:51
Vatikanstadt - Der Vatikan hat sich nach langer Überlegung dazu durchgerungen, die Vorstellung einer Vorhölle abzuschaffen. *klick* (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,478599,00.html)

Jetzt gilt also, wenn, dann richtig. Himmel oder Hölle. So oder so.

:cool: Kraafist sicher der beitrag des vatikans im kampf gegen die erderwärmung.:freches grinsen:
und heißt das jetzt da es keine hölle mehr gibt ,das wir endlich so nach herzenslust auf den putz hauen können?:jubel:

Inaktiver User
21.04.2007, 12:00
Es mutet seltsam und wie ein Anachronismus an - und für Nicht-Katholiken mag sich das auch lustig anhören -

aber für jemanden, dem von klein auf Hölle und Verdammnis angedroht wurde, sieht das anders aus.

Nach der Vorhölle sollte dann die "unterste Hölle" abgeschafft werden, das wäre nämlich mein endgültiger Aufenthaltbestimmungsort laut meiner Eltern. :zwinker:

Inaktiver User
21.04.2007, 12:02
Köstlicher Strang-Titel, Kraaf :lachen:
Kompliment :krone auf:

Inaktiver User
21.04.2007, 12:07
Nein, die brauchen das Feuerholz wieder für die Scheiterhaufen....

Frau Gloria von T und T will die Inquisition wieder einführen und selbst die Scheiterhaufen anzünden....

Da werden nur Mittel auf andere Projekte umgesetzt...

Kraaf
21.04.2007, 12:07
Nach der Vorhölle sollte dann die "unterste Hölle" abgeschafft werden, das wäre nämlich mein endgültiger Aufenthaltbestimmungsort laut meiner Eltern. :zwinker:

:ooooh:

Die haben dich da schon angemeldet? Gibt es womöglich Wartelisten? :freches grinsen:


Disclaimer: jepp. Anachronismus. Nur deswegen habe ich den Strang so und hier unter "Tagesgeschehen" aufgemacht. Und eben nicht im Religionsforum.

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
21.04.2007, 20:25
Hallo zusammen,

mich als Protestant wundert es immer wieder, was der Vatikan sich herausnimmt, über Dinge zu urteilen, die Gott vorbehaten sind.
Wie ich in enem Zeitungsartikel gelesen habe, sollen ja jetzt beispielsweise Kinder errettet werden, die nicht getauft sind.
Wie kann jemand wie der Vatikan über so etwas entscheiden?
Liegt diese Entscheidung nicht bei Gott?
Auch wenn der Papst sich als Nachfolger Christi betrachtet, dann ist das meiner Meinung eine menschliche Sache, aber keine Sache Gottes. Schließlich ist aus der Bibel bekannt, dass es nur einen heiligen Vater gibt und das ist GOTT!!!

An dieser Stelle wäre vielleicht zu erwähnen, dass in Bezug auf dieses Thema einmal der Prophet Daniel und die Offenbarung zu lesen wäre.

Gruß reise:blumengabe:

Inaktiver User
22.04.2007, 10:57
:ooooh:

Die haben dich da schon angemeldet? Gibt es womöglich Wartelisten? :freches grinsen:



Ey, Alder, du kommst da nit rein! :zwinker:

Miracle41
22.04.2007, 12:11
:ooooh:

Die haben dich da schon angemeldet? Gibt es womöglich Wartelisten? :freches grinsen:


Disclaimer: jepp. Anachronismus. Nur deswegen habe ich den Strang so und hier unter "Tagesgeschehen" aufgemacht. Und eben nicht im Religionsforum.

:smirksmile: Kraaf


He ... hinten anstellen, vordrängeln geht gar nicht.
Zuerst Evemie und ich .... und dann sehen wir weiter.

:freches grinsen:

Inaktiver User
23.04.2007, 10:47
He ... hinten anstellen, vordrängeln geht gar nicht.
Zuerst Evemie und ich .... und dann sehen wir weiter.

:freches grinsen:

Ich seh mal wieder: ich bin in bester Gesellschaft! :blumengabe:

Yeti
23.04.2007, 16:48
Eine Nottaufe ist jedem getauften Christen möglich. So taufe ich an dieser Stelle alle ungetauften posthum im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.

So, wenn das bisher noch kein Pastor hingekriegt hat ... zu spät, das Fegefeuer ist jetzt kalt und leer. Die Räumlichkeiten sind nun zu vermieten.

Die Kohleförderung wird bald nicht mehr subventioniert und so schließen die letzten Zechen. Der Teufel muß nun auf alternative Energien umsteigen oder die Hölle schließen. Er sollte sich zur Ruhe setzen.

:fg engel:

Yeti
23.04.2007, 16:51
Hallo zusammen,

mich als Protestant wundert es immer wieder, was der Vatikan sich herausnimmt, über Dinge zu urteilen, die Gott vorbehaten sind.
Wie ich in enem Zeitungsartikel gelesen habe, sollen ja jetzt beispielsweise Kinder errettet werden, die nicht getauft sind.
Wie kann jemand wie der Vatikan über so etwas entscheiden?
Liegt diese Entscheidung nicht bei Gott?
Auch wenn der Papst sich als Nachfolger Christi betrachtet, dann ist das meiner Meinung eine menschliche Sache, aber keine Sache Gottes. Schließlich ist aus der Bibel bekannt, dass es nur einen heiligen Vater gibt und das ist GOTT!!!

An dieser Stelle wäre vielleicht zu erwähnen, dass in Bezug auf dieses Thema einmal der Prophet Daniel und die Offenbarung zu lesen wäre.

Gruß reise:blumengabe:

Der Papst ist der Nachfolger Petri und nicht Jesu. Das weiß der Papst aber bereits und die Katholiken auch.

:smile:

Njarka
23.04.2007, 17:07
:ooooh:

Die haben dich da schon angemeldet? Gibt es womöglich Wartelisten? :freches grinsen:

Ist wie beim Hort. Wer zu spät kommt, hat Pech gehabt und muss ins Nirvana... (unbestuhlt und unbeheizt)

pelzpfote
23.04.2007, 17:14
Der Papst ist der Nachfolger Petri und nicht Jesu. Das weiß der Papst aber bereits und die Katholiken auch.
:smile:
Stimmt! :zwinker:

Wie ich in enem Zeitungsartikel gelesen habe, sollen ja jetzt beispielsweise Kinder errettet werden, die nicht getauft sind.
Wie kann jemand wie der Vatikan über so etwas entscheiden?
Liegt diese Entscheidung nicht bei Gott?
Gott-sei-Dank liegt sie bei Gott und ich finde es ist höchste Zeit gewesen, dass der Vatikan diese "komische" Lehre von der Verdammnis ungetaufter Kinder widerrufen hat. Denn so gnadenlos ist Gott ganz bestimmt nicht!

Inaktiver User
23.04.2007, 20:14
Kraaf -

ich fürchte die Energieeinsparung bleibt begrenzt, denn es ist nicht das Fegefeuer, das abgeschafft wird (das bleibt uns erhalten, wenn wir Katholiken sind), sondern nur die unbeheizte Vorhölle für ungetaufte und abgetriebene Kinder. Ich fürchte allerdings, dass jetzt in Fegefeuer und Hölle mehr Platz für verzweifelte Mütter gebraucht wird, die abgetrieben haben, denn wenn die Kinder jetzt unschuldig sind, dann müssen eben die Mütter drangenommen werden.

Wenn aber Gott die Liebe ist, wie passt das dann alles? Ich denke, Gott wird sowieso Energie sparen, weil er niemanden auf immer brennen lassen wird. Also dürften auch die vielfachen Voranmeldungen für die unterste Hölle in diesem Strang erfolglos sein.

Aber es ist schon gut, dass es nicht im "Religions-Forum" diskutiert wird.

djgm

Inaktiver User
24.04.2007, 12:09
Wenn aber Gott die Liebe ist, wie passt das dann alles? Ich denke, Gott wird sowieso Energie sparen, weil er niemanden auf immer brennen lassen wird. Also dürften auch die vielfachen Voranmeldungen für die unterste Hölle in diesem Strang erfolglos sein.

djgm

Man muss schon arg katholisch sein, um die Hölle wörtlich zu nehmen - aber das mag ich ja am Katholizimus: er ist so anschaulich und so praktisch und es ist alles schön bunt.:

Einen liebenden Gott gibt es wahrscheinlich eh erst seit den 68ern.:freches grinsen:

Wir Christen und Juden haben's doch lieber autoritär....