PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dossiertalk: Und welcher kleine Teufel wütet in Ihnen?



BRIGITTE Community-Team
20.04.2007, 17:01
Liebe Brigitte.de-Leserinnen,

lesen Sie den Text von Till Raether (http://www.brigitte.de/liebe/persoenlichkeit/dossier-teufel/index.html) - und tauschen Sie sich hier aus.

Viel Spaß wünscht das
Brigitte.de-Team

Inaktiver User
24.04.2007, 02:15
Also, wenn das Liebe ist, dann scheiss drauf.

Angefangen vom Konzept "wie könnte ich meine Partnerin quälen ohne langweilig zu werden" bis hin zu detaillierten Planung und Durchführung sehe ich vor meinem geistigen Auge Till Raether ´gehörnt´ im Sessel sitzen, daneben sein professionelles Equipment (Flaschbier und Chips).

Die Kunst vernetzt zu denken zeigt sein Stufenplan, der ihn immer wieder auf´s neue fordert und der von vornherein präzise kalkuliert sein will. Damit sich sein Wissen vermehrt, kümmert sich das BriTeam um den Rahmen. Wie nett. Ich kann ja verstehen, dass sich das kleine Komplott mehr Identifikation seitens ihrer Leser wünscht, so nach dem Motto:

Vergangenes Jahr stand unsere Beziehung
vor einem Abgrund,
dieses Jahr wollen wir
einen Schritt nach vorn tun.
Macht alle mit!

Ne, ne, so funktioniert Liebe nicht, Herr Raether.

Inaktiver User
24.04.2007, 22:24
Grässlich!
Colonna

Karla48
24.04.2007, 22:49
Ok, also wieder mal ich alleine gegen die Mafia :-))
Herr Raether war schon besser drauf - egal, ich lese ihn gerne.
Gruß Karla

Inaktiver User
25.04.2007, 02:33
Ok, also wieder mal ich alleine gegen die Mafia :-))

@Karla
Wieso? Ich bin doch auch gegen die Mafia :freches grinsen:

Also, normalerweise lese ich T.R. mit Vergnügen. Aber diesmal
siehe oben ..................:ooooh:

Colonna

Lalique
25.04.2007, 10:02
@Karla
Wieso? Ich bin doch auch gegen die Mafia :freches grinsen:

Also, normalerweise lese ich T.R. mit Vergnügen. Aber diesmal
siehe oben ..................:ooooh:

Colonna

Ich finds auch albern, kokett und selbstgefällig.
Was wohl seine Partnerin dazu sagt?
Aber ich vermute, er steht überhaupt nicht persönlich hinter seinen Worten, es ist eine Schreibübung für seinen Blog, für den er bezahlt wird.
Warum bietet MIR eigentlich niemand sowas an?
Ich könnte mir die nettesten Plaudereien und Stories aus den Fingern saugen!

Have a nice day,
Lalique

Inaktiver User
25.04.2007, 10:16
@Lalique
Falls du doch etwas angeboten bekommst, darf ich helfen? Das, was hier zu lesen ist, schaffen wir allemal :freches grinsen::blumengabe:
Colonna

Lalique
26.04.2007, 10:46
@Lalique
Falls du doch etwas angeboten bekommst, darf ich helfen? Das, was hier zu lesen ist, schaffen wir allemal :freches grinsen::blumengabe:
Colonna

Aber klar doch :kuss: !

Thojer
27.04.2007, 09:33
ich kenne sowas aus eigener Erfahrung. Allerdings dachte ich nie, mein Partner handelte aus einem inneren Plan. Ich glaubte mehr, dass es eine Lust bei ihm war mich zu quälen. Weil er mir aber immer wieder versicherte, mich zu lieben, blieb ich 6 Jahre. :grmpf:
Heute bin ich froh, dass ich den Absprung geschafft hab.:entspann:

Inaktiver User
27.04.2007, 10:01
@Thojer
Ja, T.R. führt uns überspitzt vor, was möglich ist.
Ich hörte neulich ein Gespräch zwischen zwei Männern, in dem der eine sich über seine Partnerin toll ausliess und lustig machte und der andere ihm Ratschläge erteilte. Schöne, neue Welt. Mit der Freiheit, einerseits alle Vorteile einer Partnerschaft zu geniessen, andererseits die Partnerin dafür zu quälen, dass man nicht geht sondern den Müll wegbringt.
Da lob ich mir Freundschaften, wo's nicht um Sieg und Niederlage sondern um Zuwendung und Bestärkung geht.
Und alles andere ganz, ganz locker :blumengabe:
Colonna

Inaktiver User
03.05.2007, 14:07
X

deborah41
05.05.2007, 12:50
In den verschiedenen Beiträgen zu diesem Thema in ihrer Zeitung kam immer wieder zum Ausdruck, dass die Betroffenen geradezu zwanghaft lügen, tratschen, ihren Partner quälen oder Ehebrechen müssen.

Biblisch betrachtet gibt es dafür eine einfache Erklärung.
Seit dem Sündenfall im Paradies ist der Mensch getrennt von Gott durch die ihm innewohnende Sünde. Sünde meint dabei jedes verfehlte,böse Handeln gegenüber Gott und den Menschen,die Abkehr von Gott und die Übertretung seiner Gesetze.
Die mit der Sünde verbundene Trennung von Gott hat letztendlich für den Menschen fatale Folgen. Auf Erden,weil er Gottes Segen verlustig geht und Sklave der Sünde bleibt. Nach seinem Tod, weil jeden von Gott getrennten Menschen die Hölle erwartet.

Gott bietet dem Menschen jedoch einen Weg an diese Trennung von ihm zu überwinden. Den Weg über Jesus Christus.
Jesus Christus kam in die Welt um alle Menschen zum ewigen Leben zu erretten, die an ihn glauben wollen. Erforderlich ist dafür folgendes:
1.Der Mensch muß sich als vor Gott verlorenen Sünder erkennen,
der eigentlich den ewigen Tod verdient hat. ( "Der Sünde Sold
ist der Tod",Römerbrief Kapitel 6,Vers 23)
2. Der Mensch muß glauben das Christus der Sohn Gottes ist.
3. Der Mensch muß seine Sünden bekennen und Jesus Christus
als seinen Herrn und Erlöser annehmen.
4. Der Mensch muß bereit sein sein ganzes Leben der Autorität
Gottes zu unterstellen und sein Leben nach Gottes Gesetzen
zu leben ( "Buße und Umkehr" )

Jeder Mensch der diesen Glaubensschritt tut wird erkennen, dass sein Leben sich drastisch ändert.
Konkret bedeutet dies u.a., dass schlechte,sündige Verhaltensweisen ( z.B. Lüge, Ehebruch, liebloses Verhalten anderen Menschen gegenüber etc.), die vor der Lebensübergabe an Jesus ("Bekehrung" ) geradezu zwanghaft ausgeübt werden mussten, Schritt für Schritt abgelegt werden können.

Dieser Prozess vollzieht sich manchmal sehr langsam, bisweilen sofort.
Ich selbst habe vor meiner Bekehrung mit Verstrickung in Okkultismus( Wahrsagerei u. Tarot ) und Zwangsneurosen gekämpft. Seit dem Tag meiner Lebensübergabe an Christus bin ich davon frei, was mir vorher jahrelang nicht gelungen ist.

Um jeglichen Missverständnissen vorzubeugen: Christ sein bedeutet natürlich nicht, dass man nie wieder Sünde begeht.
Solange Menschen leben sind sie fähig zu sündigen. Die Bibel nennt das "Im Fleisch" sein. Der Unterschied zu Menschen, die keine Gottesbeziehung haben ist jedoch, dass ein Mensch der sein Leben in die Hände Jesu gelegt hat ein ganz anderes Bewusstsein für Sünde hat und seine Sünden auch beständig vor Gott bekennt; was zur Vergebung aller Schuld durch Gott und echtem Frieden im Herzen führt. In diesem Zusammenhang ist zu sagen, daß ein Mensch der Gott liebt von sich aus bestrebt sein wird Gottes Gebote zu halten.
Ich kann nur jedem Menschen Mut machen seinen Frieden in Christus zu suchen und die frei machende Wirkung des Glaubens an Ihn im eigenen Leben erfahren zu dürfen.

Inaktiver User
13.05.2007, 17:23
Zitat von Herrn Raether:

"Die Geschichte mit dem Müll ist ein Klassiker der Stufe 1. Das Grundprinzip dieser Art von Quälstrategien ist folgendes: Man erledigt einen eher ungeliebten Aspekt des gemeinsamen Lebens (Verabredungen organisieren, Behördenpost erledigen, früh morgens die Kinder versorgen) ganz von allein, so, als würde es einem nichts ausmachen. Der Partner oder die Partnerin wird sich an diesen Zustand schnell gewöhnen, dabei aber immer ein latent schlechtes Gewissen haben, denn er oder sie wird immer denken: Na ja, eigentlich müsste ich auch mal, aber schön, dass der andere immer. . . Und schon ist der Gedanke wieder weg, aber das kleine schlechte Gewissen bleibt."

Lach,

warum sollte seine Partnerin ein schlechtes Gewissen haben ... weil es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sein einzigster Beitrag zur Haushaltsführung ist?

Den er jetzt auch von sich schüttelt um ihr ein schlechtes Gewissen zu machen!

Ich empfehle hier eine Trennung von weiblicher Seite aus. Kopfschüttel

Inaktiver User
16.05.2007, 22:03
T.Raethers Artikel schildert mit beängstigender Klarheit Mechanismen, die in hunderten von Ehen/Beziehungen/Eltern-Kind-Verhältnissen/Job, eigentlich in jeder Beziehungsform stattfinden.

Frauen, Männer, Kinder tun es bewusst oder unbewusst und andere leiden bewusst oder unbewusst.

Ob der/die Verursacher/in dabei weniger leidet als der/die Manipulierte, ist noch nicht einmal gesagt.

Was zu tun ist, wenn das Schema erkannt wird, das wird hier in unzähligen Threads mit gebetsmühlengleicher Hartnäckigkeit und Eloquenz immer wieder diskutiert.

LG Elke