PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fasten-neuling mit einigen fragen



neelagirl
19.04.2007, 19:01
Hallo ihr Faster,
ich hab mich jetzt schon länger über fasten informiert, aber da Bücher schlecht sprechen und somit nicht auf meinen persönlichen Fragen antworten können, hab ich mir gedacht, ich hol mir mal Rat von "erprobten Fastern". Nun zu meinen Fragen:
Ich geh noch zur Schule, bin in der 12.Klasse und ziemlich im Schulstress. Da er mich sehr belastet und ich seit längerem keine Lösung gefunden habe damit umzugehen, wollte ich es mal mit fasten probieren, um zu mir zu finden und diesen enormen Druck besser bewältigen zu können.
Was meint ihr, könnte es mir helfen??
Des weiteren hab ich schon mal an Glaubersalz "genippt"... das ist ja der pure Horror!!! Könnte ich auch mit Sennestee abführen?
Vielleicht sind die Fragen bisschen speziell, aber ich bin um jedes Statement dankbar!!
Grüße, neelagirl

anne1967
20.04.2007, 10:24
hallo neelagirl,
vorab mal, du bist sehr sehr jung ... zum fasten ...

verfolgst du auch das ziel (dauerhaft) abzunehmen oder sind deine gründe/motivationen ausschliesslich der von dir beschriebenen natur?
möchtest du in den ferien fasten oder während der schulzeit (dazu kann ich dir nicht raten, dafür kennst du deinen körper wahrscheinlich noch zu wenig.)

zu dem von dir genannten tee kann ich dir nichts sagen weil ich den nicht kenne. glaubersalz ist nicht gut, wirkt aber gut :freches grinsen:

neelagirl
20.04.2007, 15:32
Hallo anne1967,

zuerst mal vielen Dank für deine Antwort!
Abnehmen möchte ich höchstens 2kg, weil meine Figur eigentlich ganz okay ist (100%-tig bin ich nicht zufrieden, aber zu 70%..).
naja zu jung (bin 18)... gibt es da wohl Bestimmungen? Glaub nämlich nicht, dass ich noch wachse, meine Größe hat sich seit 3 Jahren nicht geändert.
Wie sind deine Erfahrungen während des Fastens bezüglich Konzentration? Wenn man nur flüssiges zu sich nimmt, kann ich mir kaum vorstellen optimale (geistige) Leistung zu vollbringen..
ich mach ja schon schlapp, wenn ich mal nen Schultag nix ess...

phillystyle
10.07.2007, 17:00
hallo!

ich wuerde auch gerne fasten, gehe aber auch noch zur schule... ich wuerde es auf jeden fall in den ferien machen, aber vielleicht ist man mit 16, fast 17 doch zu jung?
ich will / muss auf jeden fall abnehmen, da ich das letzte halbe jahr in den usa gelebt hab und da ziemlich viel zugenommen habe... =(
und vor diesem glaubersalz hab ich irgendwie respekt^^

vielen dank schon mal fuer eure ratschlaege!

lg, phillystyle

schonvergeben
19.07.2007, 11:05
Hallo Neelagirl,
Glaubersalz habe ich auch nicht runter bekommen.
Wichtig fürs Fasten ist aber wichtig, das der Magen leer und der Darm gereinigt ist. Habe da nach Rücksprache in der Apotheke zu einem kleinem Trick gegriffen. Dem Magen habe ich langsam vorbereitet. letzte Tage nur leichte Kost, Obst und Gemüse- kein Fleisch oder Fettes. Dann zur Reinigung bzw. Entleerung von oben zwei Abführpillen. Damit geht die Nahrung schneller durch den Verdauungstrackt. Wenn alles raus ist (so nach 10 Stunden Beipackzettel unbedingt lesen !!!) habe ich mir noch ein Glyzerinzäpchen gegönnt :zwinker: . Damit war der Darm absolut leer. das Zäpfchen alle zwei bis drei Tage wiederholen, ersatzweise geht auch ein Einlauf. Zäpfchen ist aber einfacher.
Viel Erfolg beim Fasten

sommerlaune
20.07.2007, 13:13
auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir Fasten im reiferen Alter besser bekommen ist - das kann aber nur jeder für sich selbst entscheiden.
Durch Erfahrungsaustausch mit anderen Fastern denke ich, dass es "geborene" Faster gibt, denen es sehr, sehr leicht fällt, und andere die sich mehr dabei quälen.
Mir selbst fiel es immer sehr leicht - und besonders wenn ich NICHT frei hatte, sondern ganz normal weiter gearbeitet habe. Aber auch das ist bei jedem anders. Für den ersten Versuch würde ich sicherheitshalber auf jeden Fall frei nehmen, denn man kann im Vorfeld nicht einschätzen, ob man kreislaufstabil sein wird, evtl. auch Kopfschmerzen bekommt. Da man in diesem Fall keine Medikamente nehmen soll, ist es besser, sich dann zuhause "pflegen" zu können.

Glaubersalz fand ich übrigens auch gruselig :ooooh: Ich habe mir in der Apotheke FX Passage geholt, das schmeckt nicht so schlimm, und hat die gleiche Wirkung.
Hilfreich war dann alle 2 Tage ein Einlauf - das ist gar nicht schlimm und wesentlich schonender, als immer Abführmittel zu nehmen. Und das Abführen ist sehr wichtig beim Fasten. Immer, wenn es mir vorübergehend nicht so gut ging (schlechte Stimmung, Kopfschmerzen, andere Wewehchen), brachte Abführen Erleichterung.

Während des Fastens (Zeitraum 14-20 Tage) habe ich mich immer superfit gefühlt - leicht, energiegeladen, sehr präsent + wach. Das war ein so tolles Gefühl, dass ich eigentlich gar nicht mehr anfangen wollte mit Essen..:freches grinsen: In Fastenzeiten hielt ich Essen immer für maßlos überbewertet...