PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich bin ein Egoist und muss mich schämen



Farah
19.04.2007, 15:21
:heul:
Unser Sohn heiratet am 20. Oktober. Schön, ich freu mich für die beiden. Mein Mann und ich haben für die erste Oktoberwoche eine Woche Urlaub gebucht. Der erste Urlaub seit 5 Jahren und endlich einmal ein paar Tage Erholung nach vielem Stress. Nun will mein Mann den Urlaub absagen mit der Begründung, dass unser Sohn zu Recht beleidigt wäre, wenn wir 14 Tage vor seiner Hochzeit für eine Woche in Urlaub fahren würden.
Und ich bin enttäuscht und frustriert, weil ich den Urlaub so dringend gebraucht hätte um einmal abzuschalten. Ich arbeite seit fast einem Jahr unter Hochdruck (Kollegin ging in Rente und kein Ersatz).
Mein Mann hat mir nun, da ich gemeckert habe, vorgeworfen, ich wäre doch sehr egoistisch. Die Hochzeit wäre nunmal wichtig für unseren Sohn und damit sollte dieses Ereignis für uns an erster Stelle stehen.
Ich schäme mich so langsam wirklich, weil ich so egoistisch bin. Oder sind vielleicht die anderen egoistisch und ich nicht???
LG von
Farah, die so gerne für die eine Woche in Irland wäre.

Inaktiver User
19.04.2007, 15:25
Nun will mein Mann den Urlaub absagen mit der Begründung, dass unser Sohn zu Recht beleidigt wäre, wenn wir 14 Tage vor seiner Hochzeit für eine Woche in Urlaub fahren würden.


puuuuuuuh, ich dachte zuerst, du wolltest lieber in den Urlaub fahren, als zur Hochzeit deines Sohnes zu gehen! :ooooh:

gut, dass ich doch zweimal gelesen habe...

:smirksmile:

warum solltet ihr denn NICHT VOR der Hochzeit in Urlaub fahren? Macht mein Vater auch - was stört es mich? wofür brauche ich da meine Eltern???????

Ihr solltet gut gelaunt, gut erholt, mit entsprechenden Glückwünschen auf der Hochzeit erscheinen - aber was will dein Mann die zwei Wochen vorher tun? Deinem Sohn Händchen halten?

rede doch erstmal mit dem Junior darüber, der wird doch bestimmt auch lachen und euch nach Irland schicken, oder???

:blumengabe:

Jorunn
19.04.2007, 15:54
Ich sehe das wie Miriam.

Mir wäre das egal, ob meine Eltern davor nochmal weggefahren wären.
Kann es sein, dass es für deinen Mann andere Gründe gibt, den Urlaub nicht zu wollen und dass er das nur als Grund vorschiebt?

Jorunn

Inaktiver User
19.04.2007, 16:05
Wie ist die Hochzeit denn organisiert?

Ist jetzt schon klar, ob bzw. wofür Du "gebraucht" wirst?

Und wer hat den Termin festgelegt?
Wie ist es zu dieser Terminüberschneidung gekommen?

Meine Eltern hätten so kurz vor der Hochzeit kaum wegfahren können
(aber ich :smile: - obwohl ich das nicht gemacht habe.)
Aber heutzutage sind Hochzeiten ja auch meist anders organisiert - und wir hatten den Termin natürlich abgesprochen.

Gruß, Leonie

Signora
19.04.2007, 16:17
Irgendwie klingt es wahrhaftig so durch, als sei dies nur die Meinung deines Mannes, aber nicht die deines Sohnes (weil es von diesem "Konflikt" gar nichts weiß?).

Mal abgesehen davon, dass ich tatsächlich mal mit meinem Sohn sprechen würde, würde ich mir wohl den Urlaub NICHT ausreden lassen - schon gar nicht, wenn du ihn als dringend nötig empfindest - denn mit leeren Akkus hilfst du keinem!

Farah
19.04.2007, 16:26
Die Hochzeit findet in einer Festhalle statt. Das Essen liefert ein Partyservice (es kommen ca. 100 Leute). Kuchen machen wir selbst, aber ich denke, eine Torte kann ich 14 Tage vorher nicht gut machen. Ich befürchte, die Sahne wird schlecht (o je, ich merke, ich werd ironisch :freches grinsen: )
Natürlich muss der Saal geschmückt werden, die Tische gedeckt werden etc. Aber wir können erst einen Tag vorher damit beginnen. An den anderen Tagen ist der Saal belegt.
Unseren Sohn möchte ich nicht fragen, da mein Mann meint, er wäre allein schon durch unser Ansinnen beleidigt. Mehr allerdings noch unser Schwiegertochter, die sehr empfindlich ist.
Auf der anderen Seite darf ich auch nie mit, wenn der Tischschmuck, die Blumen etc. ausgesucht werden. Das macht sie alles mit ihrer Verwandtschaft. Von daher werde ich auch nicht gebraucht.
@Leonie, wieso hätten deine Eltern nicht wegfahren können, aber du? Haben deine Eltern deine Hochzeit organisiert?
Der Termin war zwar abgesprochen, aber diese Woche im Oktober ist außer der Woche Urlaub an Ostern die einzige Woche, die ich noch nehmen kann. Bei uns herrscht bis Jahresende Urlaubssperre. Nur Kurzurlaube sind genehmigt und ich kann nur im Oktober Urlaub nehmen.
Farah

Inaktiver User
19.04.2007, 16:32
@Leonie, wieso hätten deine Eltern nicht wegfahren können, aber du? Haben deine Eltern deine Hochzeit organisiert?

von vorne bis hinten :smirksmile:

mit Hilfe meiner Geschwister und der übrigen Verwandtschaft.

in meiner Heimatstadt, in der ich nicht wohn(t)e.

Wir waren nur einmal ein Wochenende vorher da, um mit ihnen alles abzusprechen und mit dem Pfarrer zu sprechen - und wir haben uns nur um den Gottesdienst gekümmert.

Und dann sind wir am Donnerstag angereist, am Freitag war Polterabend, am Samstag Hochzeit und Sonntag früh ging es auf Hochzeitsreise.

Für uns absolut stressfrei :smile:

Gruß, Leonie

Didi50
19.04.2007, 16:32
Nun will mein Mann den Urlaub absagen mit der Begründung, dass unser Sohn zu Recht beleidigt wäre, wenn wir 14 Tage vor seiner Hochzeit für eine Woche in Urlaub fahren würden.


Frag halt deinen Sohn und deine Schwiegertochter. Ich fände da nichts dabei. Ihr fahrt in Urlaub und wenn ihr wiederkommt wird Hochzeit gefeiert.

Warum sollte er beleidigt sein?

Inaktiver User
19.04.2007, 16:33
Farah,

an Deiner Stelle würde ich verreisen.

Gruß, Leonie

dastin
19.04.2007, 16:36
Also ich seh da auch kein Problem, ihr seid nicht sehr eingebunden (außer Kuchen und Halle) und es ist auch nicht die Woche direkt vor der Hochzeit oder so, es sind dann noch 2 Wochen Zeit. Warum sollte das jemanden beleidigen?
Wo liegt denn da die Grenze, 1 Monat vor der Hochzeit, 6 Wochen davor oder dürft ihr das ganze Jahr nicht mehr fahren?
Also vl kannst du mit deinem Sohn sprechen, zunächst ohne dass die Schwiegertochter in spe dabei ist, wenn sie so empfindlich ist. Er wird sicher wissen, ob sie dass wirklich beleidigen wird (was eine sehr eigenartige Reaktion wäre), aber ich bin sicher sie verstehen beide, dass ihr euch den Urlaub verdient habt.
lG
Tin

Signora
19.04.2007, 16:39
Unseren Sohn möchte ich nicht fragen, da mein Mann meint, er wäre allein schon durch unser Ansinnen beleidigt. Mehr allerdings noch unser Schwiegertochter, die sehr empfindlich ist.


Also, ich weiß nicht... wenn DIR der Urlaub wichtig ist, du aber natürlich auch keine Kampfstimmung haben möchtest (was ich verstehen kann) wirst du wohl um ein Gespräch mit den beiden nicht herum kommen. Oder dir sagen, es ist mir egal, was sie denken und einfach fahren!

Es ist ja auch die Frage, WIE hat dein Mann die Geschichte mit dem Urlaub rüber gebracht?

So eine "überbrachte Reaktion" würde ich NIE kommentarlos so stehen lassen - außerdem kann es sein, dass Sohnemann gerade was ganz anderes quer im Magen lag und er mittlerweile anderer Ansicht ist. Und deswegen den Urlaub abblasen?

Im Gespräch klären - und auch ihm gegenüber deine persönlichen Bedürfnisse verteidigen.

Jorunn
19.04.2007, 16:43
Nimmt dein Mann das eigentlich nur an, dass euer Sohn über das Ansinnen beleidigt ist oder weiß er es genau, weil er mit ihm schon gesprochen hat?

Ich denke ja, kein Kind kann den Eltern ihren wohlverdienten Urlaub nehmen.

LG Jorunn

Inaktiver User
19.04.2007, 16:47
[QUOTE=Farah Der erste Urlaub seit 5 Jahren und endlich einmal ein paar Tage Erholung nach vielem Stress. [/QUOTE]

Kann es sein, dass dein Mann nicht so der Urlauber ist und die Hochzeit als willkommene Entschuldigung nimmt???
Oder woran liegt es, dass ihr so selten wegfahrt?

In solchen Interessenkonflikten hilft mir manchmal folgender Spruch:

"Ich geh' nicht über Leichen, aber schon mal über Leichtverletzte...!"

Die Schwiegertochter wird sich schon wieder einkriegen, für den Fall, dass sie wirklich beleidigt ist!

vielleicht...
20.04.2007, 08:15
Hi,

ich heirate auch in Bälde, habe (fast) alles selbst organisiert, obwohl ich 750 km vom Ort der Feier (und Wohnort unserer Eltern) entfernt wohne. Meine Eltern könnten mir keinen größeren Gefallen tun als 2 Wochen vorher in den Urlaub zu fahren, und entspannt und gut gelaunt zurückzukommen, um mir dann mit all ihrer (wiedergewonnenen) Kraft an "meinem" Tag unter die Arme zu greifen.
Leider wird es bei uns eher so laufen, dass meine Mutter obwohl sie Urlaub beantragt hat, bis Freitag abend arbeiten muss um dann völlig entnervt festzustellen, dass ihre & Vaters Klamotten für Samstag morgen noch gebügelt werden müssen ect. Hätt ich die Wahl als Bräutigamsmutter, ich würde Variante 1 bevorzugen.

Regenwurm
20.04.2007, 08:46
Lass deinen Mann doch mal eine Liste schreiben mit den Aufgaben, die in genau dieser Woche, vierzehn Tage vor der Hochzeit, erledigt werden müssen, und daher einen Urlaub unmöglich machen :smile:

Dolcezza
20.04.2007, 08:48
Liebe Farah!

Ich heirate auch in Juni und meine Eltern helfen mir sehr bei der Organsiation usw. Ich käme nie auf die Idee beleidigt zu sein, wenn sie 2 Wochen vorher auf Urlaub fahren würden! Red mit deinem Sohn! Wenn das so ist, wie du geschildert hast und deinen Hilfe nur unmittelbar davor gebraucht wird, sollte es wirklich kein problem sein!

lg
dolcezza

Walnuss
20.04.2007, 08:56
Hallo Farah,
vielleicht weiß dein Mann gar nicht, daß es keinen Sinn macht 2 Wochen vorher Kuchen zu backen?
Kann ja sein, daß er sich vorstellt, ihr wichtelt da vorher ewig rum.
Besprich doch noch mal mit ihm und dem Brautpaar, was konkret von euch erwartet wird, und was ihr davon auch tun werdet.
Dann kannst du ja in einen Kalender eintragen, wann du das tun würdest, und dein mann sieht schwarz auf weiß, daß da noch Luft ist.
Oder will er sich "parat" halten für evtl. Überraschungen?
Was könnte das denn sein?
Dann wird es im Urlaub natürlich unbequem, wenn er lieber zuhause wäre, für den Fall das..
Sieht er denn nicht, daß seine Frau( und die ist immernoch wichtiger als seine Schwiegertochter) Urlaub braucht?
Du bist nicht egoistisch, sondern urlaubsreif.
Egoistisch wäre es eher, wenn ich eine Urlaubssperre über meine Eltern bzw. Schwiegereltern verhängen würde, für den Fall daß ich mal jemanden brauche, der dieses oder jenes holt.
Also, guck nochmal genau, was deine Kinder eigentlich von dir erwarten und sag deinem Mann, " Schatz, wir können ganz entspannt in den Urlaub fahren und danach die Torte backen, vertrau mir, ich hab die Sache im Griff."
gruß walnuss

Inaktiver User
20.04.2007, 11:14
kann es sein, daß dein mann viel eher einen guten grund konstruiert um nicht mit dir in urlaub fahren "zu müssen" ??? solls ja geben......ansonsten halte ich das ganze für eine frage der organsisation.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Inaktiver User
20.04.2007, 11:41
Ich schäme mich so langsam wirklich, weil ich so egoistisch bin. Oder sind vielleicht die anderen egoistisch und ich nicht???
LG von
Farah, die so gerne für die eine Woche in Irland wäre.

Liebe Farah,

wenn du meine Mutter wärst, würd ich mir dich erholt, entspannt und gut gelaunt auf meiner Hochzeit wünschen - also fahr um Himmelswillen bloss weg! :smile:

Wenn du nicht fährst, wird dieser wichtige Tag im Leben deines Sohnes für dich immer den Geschmack von Bitterkeit und Verzicht haben, DAS finde ich unverantwortlich ihm gegenüber.

Wenn dein Mann lieber zuhause bleiben will, was hindert dich daran, mit einer Freundin wegzufahren?

Rede mit dem Brautpaar, frag sie, was sie von dir brauchen und lass nicht zu, dass geheime Erwartungen diesen Tag überschatten!

Wenn Väter Superpapi spielen wollen, kann man einfach mal die 4634 Stunden Schlafmangel in den ersten Jahren gegenrechnen. :freches grinsen:

sabinemaria
20.04.2007, 13:57
Es gibt nur eine Antwort: Weg mit Euch! :freches grinsen:

Ich hätte mir gewünscht, dass meine Mutter/meine Schwiegereltern auf Urlaub gefahren wären... :zwinker:

Nein, Scherz beiseite. Es kann doch nichts Besseres geben, als vor so einem Anlass noch mal Sonne/Kraft/Nerven zu tanken. Eine Hochzeit ist aufwändig. Aber nicht gerade zwei Wochen vorher. Die letzte Woche davor könnte - ich schreibe könnte - stressig werden, muss aber nicht.

Also - mit Sohn und Schwiegertochter reden, Mann überzeugen und ab in den Urlaub!

LG Sabine

Farah
26.04.2007, 14:43
Hallo ihr Lieben,
muss mich nochmals kurz melden bei Euch. Es war sehr lieb, dass zumindest ihr mich verstanden habt.
Also, Irland-Urlaub ist abgesagt. Mein Mann war nicht zu bewegen mitzufahren.
Als Alternative hat er mir angeboten, 3 Tage zu seiner Cousine zu fahren (sie wohnt in Bayern). Nunja, fahr ich halt mit. Nun habe ich im Nachhinein erfahren, dass besagte Cousine Anfang Oktober ins neue Eigenheim zieht und dringend Hilfe beim Tapezieren, Einrichten etc. braucht.
Und dazu hab ich nun absolut keine Lust. Ich brauche dringend ein paar Tage Erholung und will einfach mal meine Ruhe haben.
Situation jetzt: Mein Mannn ist sauer auf mich, weil ich meine Hilfe verweigere, wo es Not tut, bla bla bla.
Die Cousine will nämlich auch zur Hochzeit kommen, will aber vorher ihren Umzug erledigt haben.
Jetzt soll mein Mann halt nach Bayern fahren, beim Umzug helfen und ich mache mir zu Hause einen faulen Lenz. Denn faul bin ich ja!!!!
Farah

Inaktiver User
26.04.2007, 14:53
... also quasi ein fauler Egoist. Da musst Du Dich ja doppelt schämen!

Ich verstehe Deinen Mann nicht, kann es sein, dass er keine richtige Lust auf diesen Urlaub hatte?

Inaktiver User
26.04.2007, 15:04
sag mal nimmt eigentlich dein mann gar keine rücksicht auf deine gesundheit? in einem anderen strang schreibst du doch, daß du probleme mit der hüfte hast....mal von der generellen urlaubsreife ganz abgesehen. ich hab so den eindruck du hast zu funktionieren und wenn nicht, na dann isser eben sauer. will er überhaupt mit dir wirklich in urlaub ?
nemesis/dunkle-mondin.de

Inaktiver User
26.04.2007, 16:08
Hallo,
ich finde das Verhalten Deines Mannes nicht korrekt. Zum Arbeiten darfst Du weg??? Sonst gehts noch?
Dann war ja das Argument Deinen Sohn (und die Schwiegertochter) zu verärgern für den Müll,oder?

Warum lädt'st Du Dir nicht ne Freundin ein (eine Woche ...) , nimmst ne Zehnerkarte ins nächste Thermalbad, Sauna, Wellness...? Schon mal an ne Kur/Reha gedacht?
Geht das schon länger so mit Deinem Mann in Sachen Urlaubsverweigerung? So kommts mir jedenfalls vor:knatsch:

Alles Gute jedenfalls und ein gewisser Egoismus ist lebensnotwendig:blumengabe:

Inaktiver User
26.04.2007, 16:44
Hallo,

also Heirat hin oder her, ihr bzw. du hast ja noch dein eigenes Leben. Vor allem wenn du nicht einfach irgendwann Urlaub machen kannst.

Und wenn ich schon lese, dass Schwiegertocher empfindlich ist. Herrje, war wohl auch zu empfindlich, dich in die Vorbereitungen mit einzubeziehen.

Du bist in keinster Weise egoistisch, fahre in den Urlaub und lass dir von deinem Mann nichts einreden.

gruss
chirssi

Signora
26.04.2007, 22:28
Fahr alleine und komme erholt und ausgeruht wieder... während dein Mann gestresst vom Renovieren und Umzug an der Hochzeit teilnehmen darf.

...wieso sind sohnemann und schiegertochter eigentlich nicht beleidigt, wenn ihr DORTHIN, zur Cousine, fahrt, dann seid ihr ja auch nicht vor Ort?!

Hast du eigentlich mit deinem Sohn gesprochen?

Inaktiver User
26.04.2007, 22:56
@Farah,
noch was: weißt Du eigentlich daß Dir Dein Arbeitgeber einmal im Jahr 2 Wochen (mindestens) AM STÜCK geben MUSS?

Nochwas: es gibt ja auch organisierte Trips (zB eben für temporäre Singles).
Oder: im October ist Mallorca immer noch schön (zB), oder Madeira und da kann man allein auch ganz gut ohne Leihwagen was machen.
Guck auf jeden Fall mal in den Themen (Beruf/Reisen/Energie neu gewinnen nach)
Halt die Ohren steif!
was meint Dein Mann eigentlich wenn Du ihm sagst daß Du auf dem Zahnfleisch gehst? Denkt er Du simulierst??? Warum hattet Ihr 5 Jahre keinen Urlaub?

Mauritius01
27.04.2007, 08:07
Hallo Farah,
habe den Strang eben erst entdeckt und muss sagen, das Verhalten Deines Mannes macht mich fassungslos!!!

Habt Ihr nun eigentlich je mit Eurem Sohn gesprochen oder hat Dein Mann das ganz allein entschieden?

BITTE lass Dich nicht zum Arbeitseinsatz (was anderes wird das nämlich nicht!!) in Bayern verdonnern.
Fahr allein in Urlaub und lass Dir von keinem ein schlechtes Gewissen machen.

Buch entweder eine neue Reise nach Irland, wenn es Dich dorthin zieht, ansonsten kann ich neben den schon genannten Tipps auch noch Griechische Inseln oder Zypern empfehlen, da kann man im Oktober auf jeden Fall noch baden.
Oder die Toskana?

Falls das nichts für Dich ist - auch in heimischen Gefilden gibt es wunderschöne Gegenden, in denen man gerade im goldenen Oktober sich sehr gut erholen kann. Ich denke z.B. an die Mittelgebirge - Pfälzer Wald mit Weinstraße, ganz toll in dieser Jahreszeit. Oder Thüringen.

Auch Nord- oder Ostsee sind m.E. Superziele für den Oktober. Ich war die vergangenen 3 Jahre immer so zwischen Ende September und Ende Oktober für 10 Tage an der Ostsee, es war jedes Jahr wunderschönes sonniges Wetter - zum Baden dann zwar zu kalt, aber für lange erholsame Strandspaziergänge gibt es kein schlechtes Wetter!

Nur Mut und lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden!

Lg
Mauritius

Farah
27.04.2007, 09:30
Ich habe mit unserem Sohn gesprochen bzgl. Irlandreise. Er meinte, wir sollten fahren, da ja bis dahin eh schon alles organisiert ist und eigentlich nix mehr zu tun ist, außer Kuchenbacken. Meinem Mann habe ich das so weitergegeben. Nach vielen Ausflüchten bekam ich raus, dass er seiner Cousine schon vor längerem versprochen hat, ihr beim Umzug zu helfen. Er hatte nicht den Mut ihr zu sagen, dass ihr Umzug in unseren Urlaub fällt. Und darüber bin ich, gelinde gesagt, sauwütend.
Wahrscheinlich wäre ich mit nach Bayern gefahren, wenn er mit offenen Karten gespielt hätte. Ich werde für eine Woche an die Nordsee fahren. Zuerst wollte ich mir eine kleine Wohnung bei Bekannten nehmen. Aber dann hab ich mir gedacht: Warum nicht ein Hotel? Nicht kochen, nicht putzen ist genau das richtige für mich. Und gemein und egoistisch wie ich nun mal bin, werde ich das meinem Mann erst in ein paar Wochen erzählen. Er soll den Umzug in Bayern planen. Ich werde zu allem ja und amen sagen und irgendwann beiläufig erwähnen, dass ich leider nicht zu Hause bin. Er wird zwar stinkesauer und wütend werden, aber das muss ich einfach durchstehen.

Es stimmt schon, dass der Arbeitgeber vom Gesetz her mindestens 2 Wochen am Stück Urlaub gewähren muss. Würde er ja tun, wenn bei uns wirklich im Moment nicht Land unter wäre. Die Situation ist die, dass ein Kollege einen Herzinfarkt hatte und eine Kollegin schwanger geworden ist und leider seit Monaten in der Klinik liegt. Ich hatte zwar eine Hilfe bekommen. Leider war es sehr mühevoll der jungen Frau (Zeitarbeitsfirma) die Abläufe zu erklären. Es hat mich mehr aufgehemmt, als es mir Hilfe gebracht hätte. Sie hat nach drei Wochen das Handtuch geworfen. Es ging einfach nicht. Aktenanlegen (was momentan ungemein wichtig ist, damit weitergearbeitet werden kann) und die dazugehörende Ablage wollte sie nicht tun und für die "Feinheiten" fehlte mir einfach die Zeit um sie einzuarbeiten. Ich hoffe, dass zumindest mein Kollege nach der Sommerpause wieder einsatzbereit ist.
Farah

Mauritius01
27.04.2007, 09:36
Farah,
Du machst das alles klasse und GENAU RICHTIG!!!!!

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche an der Nordsee und erhol Dich gut!!

LG
Mauritus
die das Meer nie so sehr liebt wie im Herbst:blumengabe:

Islabonita
27.04.2007, 12:29
Ich habe mit unserem Sohn gesprochen bzgl. Irlandreise. Er meinte, wir sollten fahren, da ja bis dahin eh schon alles organisiert ist und eigentlich nix mehr zu tun ist, außer Kuchenbacken. Meinem Mann habe ich das so weitergegeben. Nach vielen Ausflüchten bekam ich raus, dass er seiner Cousine schon vor längerem versprochen hat, ihr beim Umzug zu helfen. Er hatte nicht den Mut ihr zu sagen, dass ihr Umzug in unseren Urlaub fällt. Und darüber bin ich, gelinde gesagt, sauwütend.
Wahrscheinlich wäre ich mit nach Bayern gefahren, wenn er mit offenen Karten gespielt hätte. Ich werde für eine Woche an die Nordsee fahren. Zuerst wollte ich mir eine kleine Wohnung bei Bekannten nehmen. Aber dann hab ich mir gedacht: Warum nicht ein Hotel? Nicht kochen, nicht putzen ist genau das richtige für mich. Und gemein und egoistisch wie ich nun mal bin, werde ich das meinem Mann erst in ein paar Wochen erzählen. Er soll den Umzug in Bayern planen. Ich werde zu allem ja und amen sagen und irgendwann beiläufig erwähnen, dass ich leider nicht zu Hause bin. Er wird zwar stinkesauer und wütend werden, aber das muss ich einfach durchstehen.

Es stimmt schon, dass der Arbeitgeber vom Gesetz her mindestens 2 Wochen am Stück Urlaub gewähren muss. Würde er ja tun, wenn bei uns wirklich im Moment nicht Land unter wäre. Die Situation ist die, dass ein Kollege einen Herzinfarkt hatte und eine Kollegin schwanger geworden ist und leider seit Monaten in der Klinik liegt. Ich hatte zwar eine Hilfe bekommen. Leider war es sehr mühevoll der jungen Frau (Zeitarbeitsfirma) die Abläufe zu erklären. Es hat mich mehr aufgehemmt, als es mir Hilfe gebracht hätte. Sie hat nach drei Wochen das Handtuch geworfen. Es ging einfach nicht. Aktenanlegen (was momentan ungemein wichtig ist, damit weitergearbeitet werden kann) und die dazugehörende Ablage wollte sie nicht tun und für die "Feinheiten" fehlte mir einfach die Zeit um sie einzuarbeiten. Ich hoffe, dass zumindest mein Kollege nach der Sommerpause wieder einsatzbereit ist.
Farah

Bei Deiner Geschichte ist mir aus verschiedenen Gründen der Mund aufgeklappt, ehrlich!

Dein Mann hat ja wohl überhaupt keinen Grund auf Dich sauer zu sein! Im Gegenteil, ich wäre durch sein Herumtaktieren stinksauer auf ihn. Was fällt ihm denn ein!?
Ich finde Deine Entscheidung super, dass Du Dir alleine eine schöne Woche machen willst. Wernn Du es Dir leisten kannst, dann fahr in ein richtig schönes Wellnesshotel und lass Dich eine Woche verwöhnen.

Dann die Sache mit der Firma: gerade die Sache mit dem Herzinfarkt des Kollegen sollte der Firma zeigen, dass die Gesundheit der Mitarbeiter wichtig ist. Urlaubssperre bis Jahresende ist gesetzwidrig.
Und wenn es mit einer Dame von der Zeitarbeit nicht geklappt hat, dann probiert die nächste aus. Das ist ja das schöne an Zeitarbeit, dass man nicht längerfristig gebunden ist. Ich habe bisher zu 95% positive ERfahrungen damit gemacht.

Signora
27.04.2007, 15:44
Farah,
Du machst das alles klasse und GENAU RICHTIG!!!!!

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche an der Nordsee und erhol Dich gut!!

LG
Mauritus
die das Meer nie so sehr liebt wie im Herbst:blumengabe:

100% Zustimmung!!!! Sorry, aber dein Mann wäre bei mir knapp dem Lynchmord entkommen :ooooh: :freches grinsen:

Signora, die an der Ostsee lebt, aber gerade die rauhe Nordsee im Herbst liebt (wir haben es ja nicht weit von einem Ufer zum anderen...)

Alice30
27.04.2007, 16:01
Gratulation!!! Genauso hätte ich es auch gemacht. Was sich dein Mann da leistet, ist ja echt super! :knatsch:
Ich glaube ich hätte ihn erwürgt!

Inaktiver User
27.04.2007, 16:09
Gratulation!!! Genauso hätte ich es auch gemacht. Was sich dein Mann da leistet, ist ja echt super! :knatsch:
Ich glaube ich hätte ihn erwürgt!

Wieso? Laß ihn ruhig tapezieren. Das ist doch noch schöner als Rache:smirksmile:

IMHO hat Dein lieber Mann ein paar Grenzen überschritten:

er hat den Urlaub alleine gecancelt.
Er hat Dich belogen in dem er Sohnemann vorgeschoben hat.
Er hat seiner Schwester Versprechungen gemacht ohne sich mit Dir abzustimmen. (da hätte ich darauf wetten sollen, schade)
Er ist 5 Jahre (!) nicht mit Dir in Urlaub gefahren.

Ingesamt sehr eigenmächtig, der Gute. Gut , daß ihm jetzt die Flügel gestutzt werden.
Meiner weilt iM übrigens auch bei seiner Mutter zwecks Arbeitsurlaub. Er hat es inzwischen (hat ne Weile gedauert) eingesehen daß er manche Dinge auch alleine machen darf :freches grinsen: .

demelza
07.05.2007, 14:07
Na, dein Mann ist ja vielleicht ein Früchtchen - will nicht nach Irland, weil er beim Umzug und Renovieren helfen will. Hätte er doch gleich sagen können.


Also, Irland-Urlaub ist abgesagt. Mein Mann war nicht zu bewegen mitzufahren. Als Alternative hat er mir angeboten, 3 Tage zu seiner Cousine zu fahren (sie wohnt in Bayern). Nunja, fahr ich halt mit. Nun habe ich im Nachhinein erfahren, dass besagte Cousine Anfang Oktober ins neue Eigenheim zieht und dringend Hilfe beim Tapezieren, Einrichten etc. braucht.

Hat er darauf spekuliert, daß Du dir freudig noch mehr Arbeit aufbürden läßt anstatt dir endlich mal die verdiente Erholung zu gönnen? Entschuldige, wenn ich darüber wütend werde. Daß Du dazu keine Lust hast, verstehe ich ablolut. Soll er doch sauer sein. Schließlich findet er, daß er der Cousine helfen muss, obwohl ich mir fast sicher bin, dass sie in ihrem näheren Umfeld bestimmt genügend Leute zusammenbekommt.

Ich würde sogar noch eins draufsetzen: Irgendwohin fahren, wo es schön ist, damit du dich auch wirklich Erholung findest und du nicht noch per Telefon belatschert wirst. Und faul bist Du meines Erachtens überhaupt nicht.

Liebe Grüße
Uli

xerdnax
11.07.2007, 22:27
Liebe Mauritius,

möchtest du vielleicht mit mir nach Irland (oder lieber nach Mauritius) verreisen?

Ich verehre Dich und deine glasklare Intelligenz.

Woodstock62
13.07.2007, 11:26
:freches grinsen: Ich würde gar nix sagen, auch später nicht. Statt dessen würde ich ihm eine schööööööne Ansichtskarte nach Bayern schicken :freches grinsen: :freches grinsen: , so ein Egoist!!! Ich hätte meinen gemeuchelt!!!

LG Woodstock

Fender
16.07.2007, 16:36
Ich habe mit unserem Sohn gesprochen bzgl. Irlandreise. Er meinte, wir sollten fahren, da ja bis dahin eh schon alles organisiert ist und eigentlich nix mehr zu tun ist, außer Kuchenbacken. Meinem Mann habe ich das so weitergegeben. Nach vielen Ausflüchten bekam ich raus, dass er seiner Cousine schon vor längerem versprochen hat, ihr beim Umzug zu helfen. Er hatte nicht den Mut ihr zu sagen, dass ihr Umzug in unseren Urlaub fällt. Und darüber bin ich, gelinde gesagt, sauwütend.
Wahrscheinlich wäre ich mit nach Bayern gefahren, wenn er mit offenen Karten gespielt hätte. Ich werde für eine Woche an die Nordsee fahren. Zuerst wollte ich mir eine kleine Wohnung bei Bekannten nehmen. Aber dann hab ich mir gedacht: Warum nicht ein Hotel? Nicht kochen, nicht putzen ist genau das richtige für mich. Und gemein und egoistisch wie ich nun mal bin, werde ich das meinem Mann erst in ein paar Wochen erzählen. Er soll den Umzug in Bayern planen. Ich werde zu allem ja und amen sagen und irgendwann beiläufig erwähnen, dass ich leider nicht zu Hause bin. Er wird zwar stinkesauer und wütend werden, aber das muss ich einfach durchstehen.

Was wird Dein Sohn sagen, wenn Ihr Euch im gleichen Jahr scheiden lasst, in dem er heiratet?
:knatsch: