PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Toten Zahn bleichen lassen



pelzmaus
18.04.2007, 09:36
Hallo! War letzte Woche beim ZA, reine Kontrolluntersuchung. Habe ihn auf meinen etwas dunkleren Schneidezahn angesprochen. (Dieser wurde vor ca. 13 Jahren wurzelbehandelt nachdem ich einen Schlag drauf bekommen habe) Der Zahn macht bis auf die Optik keine Probleme! Es stört mich ziemlich das er dunkler ist und mein ZA hat mir internes bleichen empfohlen. Davor lasse ich noch eine professionelle Zahnreinigung machen! Mein ZA hat mir gesagt, das dieses Bleichmittel den Zahn nicht angreift und porös macht. Nachdem ich das Internet durchgeschaut habe, habe ich allerdings verschiedene Meinungen dazu gelesen. Hat das von Euch schon mal jemand machen lassen? Wie seit ihr zufrieden? Wäre schön wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichten könnte!!!

Liebe Grüsse von Pelzmaus

Kurly
18.04.2007, 10:14
Liebe Pelzmaus,

ich habe mir vor 13 Jahren bei einem Fahrradunfall einen Schneidezahn ausgeschlagen, der re-implantiert und wurzelbehandelt wurde: vor etwa 10 Jahren wurde er dann dunkel und ich ließ ihn intern bleichen: bis heute hält der Zahn und ist weiß und auch nicht porös geworden und macht auch sonst keine Probleme.
Vielleicht kommt es insgesamt auf die Zahnsubstanz an: ich habe sehr gute Zähne, kein Karies oder andere Probleme.

Grüße
Kurly

pelzmaus
19.04.2007, 11:24
Liebe Kurly,

danke für Deine Info! Das macht mir wirklich Mut! Mein Zahn ist auch schon so lange tot, nur leider laufe ich schon so lange mit dem dunklen Zahn rum und bin totunglücklich. Wusste gar nicht das es die Möglichkeit intern zu bleichen schon so lange gibt, hab echt gedacht, das wäre das Neueste! Wurzelbehandelte Zähne sind wohl im allgemeinen bruchgefährdet, da sie ja nicht mehr durchblutet werden. Aber wie man bei Dir sieht muss das nicht der Fall sein.
Mir macht der Zahn auch keinerlei Probleme. Außer die Optik halt......

Vielen Dank für Deinen Beitrag!!!!

Liebe Grüsse Pelzmaus

kathrin75
24.04.2007, 15:38
Wurzelbehandelte Zähne sind wohl im allgemeinen bruchgefährdet, da sie ja nicht mehr durchblutet werden.

Wurzelbehandelte Zähne sind nur etwas bruchgefährdeter weil durch sie von oben nach unten zum Nerv ein relativ großes Loch gebohrt wurde, nicht weil sie nicht mehr durchblutet werden. Poröser sind sie laut aktuellen wissenschaftlichen Stellungnahmen auch nicht. Wenn aber Dein Zahn schon so lange durchgehalten hat und "nur" dunkler erscheint, ist das Problem tatsächlich mit internem Bleaching gut zu beheben. Keine Angst, ist auf jeden Fall die richtige Therapie! Liebe Grüße!

Selfmade
24.04.2007, 19:37
Genau in diesem Fall habe ich irgendwann in der Pubertät eine Jacketkrone bekommen. Überlege aber jetzt, ob ich sie erneuern lassen soll. Ist vielleicht haltbarer und dauerhafter als Bleichen.
Gruß
selfmade

Inaktiver User
24.04.2007, 19:58
So einen Zahn hatte ich auch. Da Bleichen nicht von dauerhaftem Erfolg war und ich den ansonsten sehr stabilen Zahn erstmal nicht überkronen lassen wollte, hat mir mein Zahnarzrt zu einem Veneer, also einer Verblendung geraten. Die habe ich jetzt seit 5 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Zumal das Ganze wesentlich günstiger war als eine Krone.

Vielleicht ja auch für Dich eine Lösung,

viele Grüße, Sepllbound

Marlebendig
24.04.2007, 22:32
hallo pelzmaus,

ich habe auch einen intern gebleichten schneidezahn, der gar nicht porös geworden ist.
allerdings ist er wieder bissi dunkler geworden- aber nach wie vor wesentlich besser als vorher.

ich bin damit sehr zufrieden und kann es nur empfehlen ... :freches grinsen:

soweit erstmal, M.

pelzmaus
27.04.2007, 13:22
Hallo Ihr!!

Herzlichen Dank für Eure Hilfe. Eure Antworten haben mir echt Mut gemacht und ich glaube ich mache das jetzt auch. Mein ZA will halt zahnerhaltend arbeiten und das versuchen. Falls das dann nichts ist (er hat mir auch gesagt, das der Zahn wieder dunkler wird in den nächsten Jahren, bleibt leider wohl nicht immer so) kann ich später immer noch mit einem Veneer verblenden lassen. Aber ich denke für die nächsten paar Jahre wäre das die zahnschonenste Methode.

Ich melde mich dann mal wenn ich´s "hinter mir hab" und berichte von meiner Erfahrung.

LG

Shaun78
07.11.2007, 11:49
Hallo Pelzmaus,
würde gerne wissen ob Du inzwischen den Schneidezahn hast von innen bleichen lassen??
Ich habe auch einen sehr unschönen, dunklen Schneidezahn. Der Plan war jetzt, eine Krone drüber zu machen, aber evtl. ist das ja (noch) gar nicht nötig!? Allerdings habe ich schon Bedenken, ob der Zahn nicht schon etwas poröser geworden ist und dann beim bleichen durchbrechen kann. Dann ist natürlich alles im Eimer und auch keine Krone mehr machbar...

Ach noch was, bei mir ist auch das Zahnfleisch über dem Zahn dunkel, reicht das bleichen denn bis dorthin oder nur bis zum sichtbaren Zahnansatz?

Grüße
Shaun