PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Null Umsatz, bekomme ich Probleme mit AA?



Alex2007
16.04.2007, 23:23
Hallo liebe Leute,
ich bin Freiberuflich und habe eine Frage, ich beziehe Gründungszuschuss vom Arbeitsamt seit 3 Monate und werde es noch für 6 Monate bekommen. Ich versuche seit 3 Monate Aufträge zu bekommen, aber leider ohne Ergebnis. Ich Zahle jeden Monat 362 Euro Krankenkasse und 400 Miete + Essen+… von dem Geld. Ich habe Angst, wenn ich jetzt für die nächsten Monate keinen Umsatz mache, dass ich mit dem Arbeitsamt Probleme bekomme oder brauche ich da nichts zu befürchten. Für jede Antwort, bin ich sehr dankbar.

Gruss Alex

Fax
16.04.2007, 23:47
das kann ich Dir leider nicht exakt beantworten
Frage wird sicher sein, wie Du nachweist, daß Du Dich um Aufträge bemüht hast

was mich allerings stutzig macht, ist die Höhe Deines Krankenkassenbeitrags - der bemißt sich in der Regel bei Selbständigen nach dem Gewinn! - Oder Du bist privat versichert?

fax

BlauerHimmel
17.04.2007, 06:47
Hallo liebe Leute,
ich bin Freiberuflich und habe eine Frage, ich beziehe Gründungszuschuss vom Arbeitsamt seit 3 Monate und werde es noch für 6 Monate bekommen. Ich versuche seit 3 Monate Aufträge zu bekommen, aber leider ohne Ergebnis. Ich Zahle jeden Monat 362 Euro Krankenkasse und 400 Miete + Essen+… von dem Geld. Ich habe Angst, wenn ich jetzt für die nächsten Monate keinen Umsatz mache, dass ich mit dem Arbeitsamt Probleme bekomme oder brauche ich da nichts zu befürchten. Für jede Antwort, bin ich sehr dankbar.

Wenn du nach einem halben Jahr Akquise immer noch keinen einzigen Auftrag bekommst, ist vor allem deine Selbständigkeit vorerst gescheitert. Dann solltest du dein Konzept überdenken.

Gruß
BlauerHimmel

akademikerin
17.04.2007, 14:14
Die KK-Beiträge werden NICHT nach dem Gewinn alleine berechnet, sondern werden nach einem Mindestsatz festgesetzt (bei GKV), bei PKV mag das anders sein.

@Alex,

du hast doch einen Businessplan, oder?! Wer hat den geprüft? Wie hast du darin nachgewiesen, wie du an Kunden kommst? Hast du ein Marketingkonzept? Hast du den Markt analysiert, ob das, was du anbietest (was ist das???), auch gebraucht wird? Bist du am falschen Standort?

Das AA wird kaum Probleme machen, DU wirst die Probleme selber haben, wenn du die Selbständigkeit aufgrund mangelnden Erfolgs einstellen musst, wenn du keine Kunden findest. Kann es sein, dass du etwas übereilt in die Selbständigkeit gegangen bist?

Schau mal: www.gruendungszuschuss.de - dort gibt es ganz hilfreiche Tipps - und fang an, dir entweder eine Nebentätigkeit zu suchen oder gleich einen FEstjob (sicherheitshalber).

Gruß
Ak.

flower287
18.04.2007, 10:22
Hallo liebe Leute,
ich bin Freiberuflich und habe eine Frage, ich beziehe Gründungszuschuss vom Arbeitsamt seit 3 Monate und werde es noch für 6 Monate bekommen. Ich versuche seit 3 Monate Aufträge zu bekommen, aber leider ohne Ergebnis. Ich Zahle jeden Monat 362 Euro Krankenkasse und 400 Miete + Essen+… von dem Geld. Ich habe Angst, wenn ich jetzt für die nächsten Monate keinen Umsatz mache, dass ich mit dem Arbeitsamt Probleme bekomme oder brauche ich da nichts zu befürchten. Für jede Antwort, bin ich sehr dankbar.

Gruss Alex
Hallo Alex, ja diese Probleme bekommst Du mit dem Arbeitsamt garantiert, denn der Zuschuß wird nicht ohne Grund nach Prüfung Deines Konzeptes erst für drei Monate gewährt. Die Weiterzahlung ist abhängig davon, wie die bisherige Einahme-Überschußrechnung aussieht, ob sich Deine Rentabilitätsprognosen erfüllt haben. Wie akademikerin richtig schreibt, solltest Du Dein Konzept nochmal überarbeiten, möglicher Weise sind dort Angebot und Nachfrage, Standort, Preis usw. nochmal zu überdenken. Auch mich interessiert, welches Gewerbe Du hast.
Ciao
Flower