PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fortschritte???



Solonely
16.04.2007, 22:59
Hallo,

erstmal vielen Dank fürs Lesen!
Also, ich bin auch eine von den Eifersüchtigen, aber ich habe hart an mir gearbeitet und bin glaub auch schon sehr viel weiter als vor einiger Zeit. Ich lebe in einer sehr glücklichen Beziehung seit knapp einem Jahr. Mein Freund ist einer von denen, die nicht sehr viel reden, aber das totale Vertrauen in den Partner haben. Finde ich ja an sich supertoll und ich wäre gerne genauso. Obwohl ich lange nicht mehr so eifersüchtig bin wie früher, gibts leider noch genug Situationen, die mich stark verunsichern. Und darauf bezieht sich auch meine Frage. In 2 Wochen geht mein Freund auf eine Hochzeit ohne mich, da er meinte das wäre nicht nötig dass ich da mitgehe. Die ist jedenfalls im Ausland, also bleibt er über Nacht und es war nicht klar, ob seine Ex-Freundin auch kommt. Hab ich heute mal gefragt und dann meinte er, ja die kommt, das habe er mir gesagt. Hat er aber nicht, wüsste ich... Na ja, halb so wild. Jedenfalls schlafen die beiden dann beim selben Freund und er meinte, das könnte schon sein auch im selben Zimmer. Und mehr sagt er nicht, das muss mir quasi reichen, kein: mach dir keine Sorgen, da passiert nichts usw... Findet ihr das ok? Bei mir geht halt jetzt das Kopfkino los, aber ich kann mit ihm nicht darüber sprechen, sonst wird er sofort sauer. Macht es überhaupt Sinn sich Gedanken zu machen oder findet ihr das Verhalten meines Freundes komplett ok?

Tausend Dank, falls sich jemand die Mühe macht zu antworten...

Sabi

Lavenderblue
16.04.2007, 23:59
Nein, das Verhalten finde ich NICHT ok.
Nimmt er nicht ernst, daß es dich belastet?
Selbst, wenn man kein Problem mit Eifersucht hat, fände ich es nicht unbedingt angebracht, mit der Ex in einem Zimmer zu nächtigen.
Nicht, weil ich unterstelle, daß etwas passiert, sondern weil es taktlos ist--
Genauso, wie solche Bedenken einfach zu ignorieren.
Frag ihn doch, ob er es ok fände, wenn DU bei deinem Ex übernachtest!
Es wird doch sicher ein Hotel in der Nähe geben?
die 40 / 50 Euronen wird ihm dein Seelenfrieden doch wert sein?!
Warum wird er sofort sauer?
Gab es häufiger Eifersuchtsszenen bei euch oder ist das nur, weil es ihm lästig ist?
Warum kann die Ex nicht woanders schlafen?

Sehnsuchtsvolle
17.04.2007, 00:32
In 2 Wochen geht mein Freund auf eine Hochzeit ohne mich, da er meinte das wäre nicht nötig dass ich da mitgehe.


Was ist das denn bitteschön für eine Ansage? "Es ist nicht nötig"? - warum entscheidet er das einfach für dich? Sind nicht gerade Hochzeiten gute Gelegenheiten, den Freunden und Bekannten die neue Freundin vorzustellen? Oder war das höflich ausgedrückt ein "Ich möchte nicht mit dir dorthin"? Da würde ich auf jeden Fall nochmal nachhaken, denn die Antwort würde ich gern hören! Meiner Erfahrung nach kommen die meisten Gäste mit Partner zu solchen Veranstaltungen, er will lieber allein gehen, warum? Und er hat auch kein Problem damit, mit der Ex ein Zimmer zu teilen, während ich dort nur störe? Nein, da hört mein Verständnis ganz klar auf.

Solonely
17.04.2007, 14:36
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten! Es tut sehr gut, eine andere Meinung zu hören.
Er meinte, es wäre nicht nötig, da es sich dabei um keine engen Freunde handelt und es daher den Aufwand nicht wert wäre. Ich denke genauso meint er es auch, aber ich hab schon ein bisschen geschluckt.
Mit der Exfreundin meint er halt, da wär ja wohl nichts dabei. Er hätte andersrum glaub überhaupt kein Problem, wenn ich mit meinem Exfreund in einem Zimmer schlafe. Er ist völlig frei von jeglicher Eifersucht. Manchmal ist mir das schon zuviel. Nicht, dass er nicht eifersüchtig ist, aber manchmal geht es meiner Meinung nach schon fast in Richtung Desinteresse. Ich denke nicht, dass das was mit mir persönlich zu tun hat, wär glaub bei jeder anderen genauso. Aber er fragt nie irgendwas, nicht nach meinem Vorleben, meinem Exfreund...
Ja und er reagiert sofort aggressiv, wenn ich eifersüchtig bin. Er verlangt wahrscheinlich, dass ich so bin wie er. Das totale Vertrauen habe. Aber obwohl ich mich definitiv gebessert habe, bin ich halt leider noch nicht so weit. Er sagt auch extrem wenig, gibt mir verbal wenig Bestätigung, meint nur das wüsste ich doch alles. Na ja, vielen Dank jedenfalls, ich fühl mich jetzt zumindest bestätigt, dass ich das Recht habe, da nochmal etwas nachzufragen...

engelfluegel
17.04.2007, 14:39
Hallo,mein Freund wollte mich mal zu einem essen nicht mitnehmen,weil er nicht wollte,dass seine Ex und ich aufeinander treffen.Da hat er gleich das Wort zum sonntag bekommen.Sicher kann er ohne mich was machen,soller sogar,aber nicht mit so einem Grund.Seitdem verkneift er sich so etwas ;)geht doch.aber auf ne Hochzeit allein und dann noch mit der ex in einem Zimmer???????geht gar nicht!

engelfluegel
17.04.2007, 14:40
Nicht nachfragen,ne ansage machen :)

Lachattenoire
19.04.2007, 19:07
ich fänd diese ideee mit der ex in einem zimmer zu schlafen auch nicht so gut.
allerdings hat das für mich mit mangelndem respekt dir gegenüber zu tun. dir behagt das nicht und er spielt es runter, hat also keine achtung vor deinen gefühlen und ist auch nicht bereit darüber zu reden. mag sein, dass die ex tatsächlich für ihn "erledigt" ist, aber so eine handlungsweise empfinde ich als taktlos.




.......... Ich lebe in einer sehr glücklichen Beziehung seit knapp einem Jahr. Mein Freund ist einer von denen, die nicht sehr viel reden........
.........da er meinte das wäre nicht nötig dass ich da mitgehe.

Jedenfalls schlafen die beiden dann beim selben Freund und er meinte, das könnte schon sein auch im selben Zimmer. Und mehr sagt er nicht, das muss mir quasi reichen, kein: mach dir keine Sorgen, da passiert nichts usw...

....... aber ich kann mit ihm nicht darüber sprechen, sonst wird er sofort sauer. Sabi

was ist deiner meinung an dieser beziehung "sehr glücklich"?
hier fehlt aus meiner sicht ein ganz wichtiges fundament:kommunikation und verständnis

warum kannst du nicht mit ihm reden?
was wäre so schlimm für dich, wenn er "sauer" wird?


das hier hat mich auch sehr verwundert



.....Er meinte, es wäre nicht nötig, da es sich dabei um keine engen Freunde handelt und es daher den Aufwand nicht wert wäre. Ich denke genauso meint er es auch, aber ich hab schon ein bisschen geschluckt.......
......Na ja, vielen Dank jedenfalls, ich fühl mich jetzt zumindest bestätigt, dass ich das Recht habe, da nochmal etwas nachzufragen...

wieso kann ER für dich entscheiden, was aufwand ist und was nicht?

warum hast du geschluckt?
klingt für mich so, als ob du dich nicht getraut hast zu kommentieren.

überleg mal für dich, warum du meinst dir von anderen die bestätigung holen zu müssen, "ein recht zu etwas zu haben"?




Nicht, dass er nicht eifersüchtig ist, aber manchmal geht es meiner Meinung nach schon fast in Richtung Desinteresse

warum redet ihr nicht darüber, was für dich verletzend/unklar/nicht stimmig ist?

du sagst, du warst sehr eifersüchtig und hat schon viel an dir gearbeitet. das glaube ich dir gern und finde das auch sehr bemerkenswert aber verfall jetzt bitte nicht in den fehler, dass du dinge, die dir nicht gefallen, nicht mehr ansprichst und schluckst.
ich denke, du hast noch ein gutes stück arbeit vor dir, denn oftmals resultiert eifersucht aus mangelndem selbtwertgefühl, mangelndem selbstbewustsein oder auch aus starkem kontrollbedürfnis (verlustangst)
möglicherweise lässt dich diese verlustangst jetzt "schlucken"
nur glaube ich nicht, dass das eine gesunde basis ist.

ich wünsche dir alles gute und mehr mut zu dir und deinen gefühlen zu stehen
lachattenoire

Solonely
20.04.2007, 18:20
Hallo lachattenoire,

vielen Dank für deine Antwort. Hat mir sehr viel zu denken gegeben und mir neue Sichtweisen aufegezeigt. Mir geht es auch vor allem um den Respekt, ich glaube nicht dass er irgendwas mit seiner Ex wieder anfängt, trotzdem ist es eben kein gutes Gefühl für mich.

Ich bin mit ihm glücklich, weil ich ihn liebe und wir abgesehen von meiner Eifersucht und meinem Redebedürfnis eine harmonische Beziehung führen. Mein Freund ist der Meinung, dass man in einer Beziehung nicht streitet. Das gibt es für ihn nicht. Und ich komme aus einer gegenteiligen Exbeziehung, bei der es oft gekracht hat, man sich dann aber auch wieder vertragen hat. Daher ist diese Umstellung für mich schwierig und ich nehme mich ziemlich zurück.
Die paar mal, die wir eben doch gestritten haben, haben zu nix geführt und wenn ich dann ziemlich verzweifelt bin und auch heulen muss, dann meint er nur, dass wäre unattraktiv und auf diese Weise würde ich nichts bessern. Und dann ist er tagelang auf Abstand (auch körperlich), und ich werde dadurch noch unsicherer. Und so weiter und so fort... Ist etwas ein Teufelskreis.
Mein Exfreund hat mich dann auch mal getröstet, das gibts bei meinem jetzigen Freund nicht, das kommt dann für mich manchmal etwas gefühlskalt rüber.

Wenn ich meine eigenen Beiträge durchlese, klingen die wirklich ziemlich unterwürfig, ich sollte versuchen mehr zu meinen Gefühlen zu stehen.

Tausend Dank jedenfalls für eure Antworten, ich finde das faszinierend und supertoll, dass sich wildfremde Leute die Mühe machen mir zu helfen!

Solonely
27.04.2007, 12:20
Hallo,

jetzt ist's soweit. Das Wochenende steht an und morgen fliegt mein Freund zu dieser Hochzeit. Er trifft sich dann morgens mit seiner Exfreundin und will mit ihr dann noch Kleider für ihn kaufen gehen. Und dann gehen sie zusammen zu der Hochzeit und dann gehen sie zusammen im selben Haus schlafen...
Hat irgendjemand eine Idee wie ich mein Kopfkino abstellen kann und einigermassen das Wochenende übersteh?

Tausend Dank!

Tapsel
30.04.2007, 17:57
Hallo,

ich habe leider erst jetzt Dein posting gelesen. Wie ist denn die Sache weitergegangen ?

Ich finde es übrigens eine ziemliche Zumutung, was Dein Freund da so alles macht. Man muss kaum noch Interesse an einer Beziehung haben, wenn man das so einfach hinnehmen soll.

Ich hoffe, dass es Dir einigermaßen gut geht.

Liebe Grüße

Tapsel:blumengabe:

Mondschaf
30.04.2007, 20:12
Hallo,

jetzt ist's soweit. Das Wochenende steht an und morgen fliegt mein Freund zu dieser Hochzeit. Er trifft sich dann morgens mit seiner Exfreundin und will mit ihr dann noch Kleider für ihn kaufen gehen. Und dann gehen sie zusammen zu der Hochzeit und dann gehen sie zusammen im selben Haus schlafen...
Hat irgendjemand eine Idee wie ich mein Kopfkino abstellen kann und einigermassen das Wochenende übersteh?

Tausend Dank!

Oh gott, du Ärmste!

Für mich gäbe es bei einem solchen Verhalten nur eins - Beine in die Hand und rennen, was das Zeug hält. Er geht mit ihr auch noch Klamotten für sich kaufen????? Ach du sch... Verrat mit bitte noch eins. Wie lange war er schon von dir getrennt, als ihr zusammen gekommen seid? Für mich riecht das ganz übel nach Übergang... Tut mir so leid für dich, ich hoffe sehr, dass es anders ist. Außerdem hoffe ich, dass du einen Mann bekommst, der einfühlsam ist.

LG
Mondschaf

momoline
02.05.2007, 18:18
*puh*

du Arme!

Ich bin sicherlich keine besonders eifersüchtige Frau...absolut nicht.Ich flirte selbst gern, weiß daß mein Männe hie und da auch firtet... Hab ne Ex von meinem Mann kennengelernt und wir haben uns prima verstanden...auch hat er "Kumpel-Freundinnen", zu denen ich nicht so die Wellenlänge habe.
Sie haben da z.B. den gleichen ravigen Musik-Geschmack, mit dem ich wiederum so gar nichts anfangen kann...
Liegen da dann Partys an...und ICH hab keine Lust, geht er alleine dahin...und schläft durchaus auch mal dort.(selten, aber vorgekommen)

Das haben WIR dann vorab irgendwie gemeinsam entschieden.Ich kein Bock, er aber ja...nix trinken ist auch manchmal doof, Taxi teuer...also die Alternative: Er pennt dort, bei ner Freundin.
Die Alternative wäre aber diskussionslos auch möglich, wenn ich mit wollen würde.
Oder ich würd ihn nachts abholen irgendwo, daß wäre dann für ihn auch total okay...aber dann wäre ich praktisch in die Warterolle gedrängt,daß ist mir zu blöde...Also lieber "Tschüß, viel Spaß...Bis morgen um 10...bring Brötchen mit, Kaffee ist dann fertig" :smile:


Würde er aber allein entscheiden und beschliessen...es ist wirklich nicht nötig,daß Du mitkommst......Tscha...da wäre ich wirklich mächtig angepischert.
Gar nicht Mal so aus Angst, daß er mit einer anderen was anfangen könnte, --will er das, kanns einfach überall passieren, dazu muß er nicht bei guten Freundinnen schlafen die unsere Beziehung kennen und akzeptieren...---sondern wegen der *Respektlosigkeit* mit der er mich einfach ausschließt.

Nee...Süße...das hat Frau wirklich nicht nötig. Und dann hört er dir nicht zu, nimmt dich nicht ernst, redet nicht mit dir...wird gar sauer...? Hallo Mädel...laß dein Kopfkino laufen...und zwar mal mit anderen Hauptdarstellern, z.B. mit einem Kerl der dich verdient hat und dich ernst nimmt...

Ich hoffe, dir geht es gut!

Inaktiver User
02.05.2007, 18:38
Was bitte ist an einer Beziehung harmonisch, wenn ihr nicht miteinander redet/reden könnt? Grade in Situationen, die dich bedrücken, ist es mit Sicherheit das letzte, was man hören will, dass man unattraktiv wirkt anstatt, dass der Mann dich ernst nimmt und tröstet.
Da fällt mir nur ein Wort dazu ein: A.........!

Lise

Solonely
02.05.2007, 18:47
Hallo,

erstmal wieder: ganz lieben Dank für Eure Antworten! Ihr helft mir echt mächtig weiter...
Ich glaube mein Problem ist auch, dass mir mein Exfreund damals gesagt hat, dass ich sehr eifersüchtig sei und er mich deswegen verlässt - nachdem er mich monatelang mit seiner jetzigen Freundin betrogen hat. Ich will damit sagen, dass ich einerseits ein gebranntes Kind bin und andererseits Angst vor meiner Eifersucht habe, das diese eventuell wieder eine Beziehung zerstört.
Das Wochenende habe ich geschafft, erzählt hat er nicht viel, aber ich denk schon, dass da nichts passiert ist. Hab inzwischen mal wieder versucht die Eifersucht bzw. meine Probleme mit seinem Verhalten anzusprechen, aber leider wieder ohne Erfolg. Er meint halt, er wäre nicht so der Redner und ich würde mir viel zu viele Sorgen machen. Unsere jeweiligen Redebedürfnisse passen halt leider so gar nicht zueinander. Und dann meinte er, wir wären ja beide nicht glücklich, und hat jetzt eine Beziehungspause vorgeschlagen, während der sich jeder von uns überlegt, ob wir zusammen bleiben wollen.

Am Montag waren wir auf einer Party seiner Freunde, ich wie immer sehr verunsichert, daher hab ich ihn gefragt, ob es ok ist was ich anhab. Meinte er, ja wär ok. Ich fragte dann noch, ob den mein Dekollete nicht zu blass ist für das Oberteil, dann meinte er, da soll ich mir keine Sorgen machen, mir würde sowieso niemand aufs Dekollete schauen.
Keine Ahnung, wie das gemeint war, vielleicht auch gar nicht böse, aber irgendwie versuche ich ständig, irgendeinen feedback von ihm zu bekommen und das funktioniert halt leider nicht. Er ist dann von meinen Fragen nur gereizt. Er ist halt kein Romantiker, in den 11 Monaten die wir zusammen sind hat er mir einmal gesagt, dass er mich liebt. Und ich könnts ihm ständig sagen, tu das aber auch nicht mehr, weil er dann nur sagt, er weiss...
Klingt jetzt alles sehr negativ, vielleicht zu negativ, ich liebe ihn definitiv und er ist eigentlich echt ein netter Kerl, vielleicht ist die Frage einfach, ist es überhaupt möglich, dass wir beiden miteinander glücklich werden_
Keine Ahnung, wie es weitergehen soll, bin total planlos gerade...

Danke nochmals für eure Anteilnahme!!!

Anastasia1960
02.05.2007, 19:01
Ist doch seltsam, dass er nach den Wochenden mit der Ex eine Beziehungspause vorschlägt. Und dass er dich von der Hochzeit fern gehalten hat finde ich auch mehr als seltsam.
Ich vermute, er wollte mal wieder in Ruhe mit der Ex plaudern.

Und jetzt will er eine Beziehungspause??? Was soll das denn?

Inaktiver User
02.05.2007, 19:04
Hallo,

Und dann meinte er, wir wären ja beide nicht glücklich, und hat jetzt eine Beziehungspause vorgeschlagen, während der sich jeder von uns überlegt, ob wir zusammen bleiben wollen.



Hm. Und das kommt mal eben so nebenbei erwähnt am Rande.
Scheinst ja ziemlich gelassen darauf zu reagieren, selbst wenn du ihn so sehr liebst.

Deine unsicheres Selbsbewusstsein könnte allerdings wirklich schwierig für eine Beziehung sein, weil es den Partner recht schnell in eine Rolle drängt, in der er für dein Selbstbewusstsein mit verantwortlich ist. Dass er dir fortwährend Bestätigung geben muss. Siehe Beispiel mit dem Oberteil.
Das drückt ihm eine Verantwortung auf, die in einer Beziehung nicht sehr viel zu suchen hat. Man ist meist selbst für das eigene Selbstbewusstsein zuständig. Entweder man mag sich so wie man ist oder nicht. Kein anderer kann da was dran drehen, dass man sich selbst mehr bewusst wird (und sich selbst mag).

Alles in allem ist euer Beziehung nach deinen bisherigen Beschreibungen alles andere als harmonisch. Keine Balance. Keine Ausgewogenheit. Kein Gleichgewicht.

Aber egal was kommt, es wird sein Gutes haben!

LG
Lise

momoline
02.05.2007, 20:24
Zwar geb ich Lise im Prinzip Recht...man muß sich schon selbst mögen, damit andere einen auch mögen....

...aber trotzdem...:wie?:
Dieses blöde "Okay sieht da aus" kenn ich auch...manchmal lach ich drüber...weil okay ist ja okay...und manchmal bin ich wirklich unsicher, und brauch dann mal ne "richtige" Bestätigung...Darauf denn ne Abwertung meiner Person zu erhalten ("Dir schaut eh keiner aufs Dekollete") ist...*boar*...mir fehlen die Worte...

Mensch, werd doch mal wütend. Lache, geh raus, singe,tanze...und sehe,spüre, ...daß du sehr wohl ansehenswert bist.

Euer Problem ist in meinen Augen nicht deine Eifersucht...sondern seine Art mit deinen Gefühlen umzugehen. Er hält dich klein, macht dich nieder,schliesst dich aus---und ist dann noch genervt??!!...Son richtig kleiner Sadist isser :smirksmile: ...ein A*** eben!

DER wird deinem Selbstbewusstsein NIE gut tun...aber du dir selbst kannst das!:blumengabe:
HANDELE
WERDE AKTIV

Laß dich so nicht...abservieren, und das tut er eh über kurz oder lang. Sorry...Geh von alleine,sei stark.

Ein Vergangenheitspäckchen hat beinah jeder zu tragen...du nun also als gebranntes Kind...aber sich verletzt fühlen, wenn man einfach ausgeschlossen wird...ist nicht Eifersucht,sondern eine normale logische nachvollziehbare Reaktion.

Fühl dich verletzt, da haste allen Grund zu...aber such nicht die Entschuldigungen für ihn...mach dich nicht abhängig, noch kleiner,klammer nicht an ihm...schau dir in die Augen ...und wenn du unbedingt glauben willst, daß er ein netter Kerl ist, dann laß ihn einen netten Kerl sein...aber eindeutig nicht GUT GENUG (und schon gar nicht nett genug) als Lebenspartner für dich!

Paula007
02.05.2007, 21:37
Euer Problem ist in meinen Augen nicht deine Eifersucht...sondern seine Art mit deinen Gefühlen umzugehen. Er hält dich klein, macht dich nieder,schliesst dich aus---und ist dann noch genervt??!!...Son richtig kleiner Sadist isser :smirksmile: ...ein A*** eben!

Ein Vergangenheitspäckchen hat beinah jeder zu tragen...du nun also als gebranntes Kind...aber sich verletzt fühlen, wenn man einfach ausgeschlossen wird...ist nicht Eifersucht,sondern eine normale logische nachvollziehbare Reaktion.

Fühl dich verletzt, da haste allen Grund zu...aber such nicht die Entschuldigungen für ihn...mach dich nicht abhängig, noch kleiner,klammer nicht an ihm...schau dir in die Augen ...und wenn du unbedingt glauben willst, daß er ein netter Kerl ist, dann laß ihn einen netten Kerl sein...aber eindeutig nicht GUT GENUG (und schon gar nicht nett genug) als Lebenspartner für dich!

Dem kann ich nur zustimmen!!!
Dass mit der Eifersucht ist immer so eine Sache! Wichtig ist echt die Kommunikation und ein gegenseitiges Verständnis und Vertrauen! Offenheit! Und ein respektvoller Umgang mit den Ängsten des Partners! Man kann und sollte niemanden aufgrund eigener Ängste etwas verbieten oder vorschreiben, aber sollte es ansprechen können! Und man sollte sich auch wünschen dürfen, verstanden zu werden! Das hilft schon enorm!

Ich kenne dieses Kopfkino zu gut, spreche mit meinem Freund dann auch über Ängste, bzw. er spricht mich auf evtl. Bedenken an! Er hat einen sehr guten Kontakt zu einer seiner Ex-Freundinnen, mit der er sehr lange zusammen war. Sie treffen sich selten, weil zu weit auseinander, doch wenn, dann ein ganzes Wochenende mit z.B. Zelten etc. Eine Seite in mir will sich zusammenziehen, wenn ich daran denke, die andere Seite will locker bleiben, weil ich weiß, dass alles gut ist, weil ich ihn liebe und weil er frei ist (und weil ich weiß, dass er mich liebt, und meine Ängste Ernst nimmt, und ich denke auch, meine Art, mit solchen Treffen umzugehen, nicht als selbstverständlich betrachtet! Das hilft!!!) So ist es dann nicht mehr so schwer - im Gegenteil, es fühlt sich frei an! Frei und gut!

Alles Liebe! :blume:
Paula!

Sehnsuchtsvolle
02.05.2007, 21:58
Er meint halt, er wäre nicht so der Redner und ich würde mir viel zu viele Sorgen machen. Unsere jeweiligen Redebedürfnisse passen halt leider so gar nicht zueinander. Und dann meinte er, wir wären ja beide nicht glücklich, und hat jetzt eine Beziehungspause vorgeschlagen, während der sich jeder von uns überlegt, ob wir zusammen bleiben wollen.


Vielleicht ist das der entscheidende Punkt? Ihr fühlt euch beide nicht wohl in der Beziehung und da wird es sehr schwierig.

Solonely
03.05.2007, 11:03
Hallo an alle,

vielen Dank für Eure Antworten!
Ich weiss sehr wohl meine Fehler und auch mein Kontrollbedürfnis, ich hab schon massenweise Ratgeber gelesen. Und ich wünsche mir so sehr, dieses furchtbare Gefühl der Eifersucht loszuwerden. Aber so einfach abstellen lässt es sich halt nicht. Ich gebe Lise absolut Recht, dass es nicht seine Aufgabe ist. Aber wenn ich meine Momente habe, in denen ich im Boden versinken könnte, weil ich mich so hässlich und unsympathisch finde, fällt es mir sehr schwer nicht um etwas Anerkennung zu betteln.
Seine Ex und er sind übrigens schon ewig getrennt, ich meine so etwa 8 Jahre, haben danach aber zusammen gewohnt und sind meistens zusammen in Urlaub gefahren.
@Lise: ich reagiere nicht gelassen, das täuscht. Mir geht es überhaupt nicht gut, ich reagiere in solchen Fällen auch immer sehr somatisch, ich habe Panikanfälle, Herzrasen... Und gestern hab ich ihm was vorgeheult, und die übliche Reaktion erhalten.

Aber an Euch alle, vielen, vielen Dank, es tut mir so gut hier was von Euch zu lesen...

Inaktiver User
03.05.2007, 11:33
Und gestern hab ich ihm was vorgeheult, und die übliche Reaktion erhalten.

Das mit der Gelassenheit war auch ironisch gemeint. Fehlte der Ironieschildsmilie. :smile:

Betrachte deine Aussage, die ich zitiere und frage dich selbst, reagiert so ein Mensch, der ernsthaft an einem interessiert ist? Der sich mit dir auseinandersetzt (was zu einer Beziehung zweifelsohne dazu gehört)?
Selbst in deiner Situation geht es ohne Verständnis und Aufeinanderzugehen gar nicht, falls man ein Fortführen der Beziehung nach einer Pause anstrebt. Ansonsten ist es eigentlich zwecklos...

Liebe Grüsse
Lise

momoline
03.05.2007, 12:01
Liebelein :smile: ,
es ist sicher nicht "für jeden ganz einfach", wenn der Partner ne gute freundschaftliche Beziehung zum Ex/oder auch einfahc nur zum anderen Geschlecht pflegt...

Und du verbietest diese Freundschaft ja nicht, aber ab und an belastet sie dich halt schon....NORMAL,wenn er sich so verhält wie er sich verhält!!!

... für jeden GUTEN ,NETTEN Partner an deiner Seite wäre das kein Problem...diese Sorgen zu verstehen, deine Gefühle ernst zu nehmen und dir damit Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln, OHNE diese für ihn sicher wichtige Freundschaft mit der (Ex-) Freundin zu gefährden.

Ich erkenne an deinem Verhalten keine "übertriebende Eifersucht"...Dein mangelndes Selbstbewußtsein (daß sich ja nicht nur in Eifersüchteleien zeigt, sondern in deinen ständigen zweifeln an dir selbst in/an allem) kann sicher hingegen eine Belastung für eine Partnerschaft sein...

ABER wenn beide Partner sich gegenseitig lieben, den anderen respektieren, die Gefühle ernst nehmen, "stolz aufeinander" sind, als Paar, sowie als eigenständige Persönlichkeiten...dann ...dann kann man sich einfach nicht so klein fühlen...wie du dich machst.

Und selbst wenn das dann immer noch so wäre, dann hätte ein liebender Partner zumindest das Bedürfnis mit dir darüber zu sprechen...es als Problem "anzunehmen"...aber doch nicht der Einfachheit halber dich aus seinen Aktivitäten nach Lust und Laune rausschieben. Das ist keine Partnerschaft, keine Beziehung...keine Freundschaft...*in meinen Augen!*


Mir ersteht eher der Eindruck, daß "dein Freund" dein Feind ist und vielleicht sogar sein eigenes Selbstbewußtsein mit diesen verabscheuungswürdigen Machtspielchen aufrecht erhält...

...Und gestern hab ich ihm was vorgeheult, und die übliche Reaktion erhalten....

Mädel...DAS hat niemand nötig!! Es gibt sicher immer mal Zeiten, wo der andere gerade "mehr liebt" ...wo einer mehr in die Beziehung investiert als der andere...wo es einfach unrund läuft...aber so...Mensche, laß dich nicht so behandeln...bettel ihn nicht an! Überleg dir, wie weit du (noch) gehen kannst/willst...wie lang du dich noch fertig machen lassen willst...was du vom Leben FÜR DICH erwartest...und dann...agiere...tu was dafür, daß sich dein Leben deinen Erwartungen entsprechend entwickeln KANN.

Löse dich (wenigstens ein bißchen) von ihm ,mach dich unabhängig...heul deine Freundin,deine Mom, "uns hier" oder die Telefonseelsorge voll...aber nicht ihn...Sei groß,sei stark..und wenn du wieder Spaß an Dir hast...kann er vielleicht auch wieder sehen und spüren, welch wunderbarer Mensch hinter deiner unsicheren Fassade steckt...Und dann kannst DU entscheiden, ob du diesen "netten Kerl" wirklich willst...

Was bitte schön ist an ihm liebenswert??? Das konnte ich deinen Zeilen wirklich noch nicht entnehmen...

Und was sollte an dir nicht liebenswert sein? Du schreibst sehr ausdrucksstark, mit sehr viel Gefühl...eben echt liebenswert :blumengabe:

Eine Beziehung/Partnerschaft/Freundschaft besteht aus Geben und Nehmen...Nicht daraus, daß der eine den anderen nach Belieben aus dem eigenen Leben ausschließt,seine Gefühle verhöhnt und der andere um Aufmerksamkeit bettelt.

Guck dich an, das hast du nicht nötig...weil das so einfach niemand nötig hat!

Und mach dich davon frei, daß deine angeblich "große Eifersucht" das (alleinige) Problem ist...

sonja66
03.05.2007, 12:22
liebe solonely,
ich kann mich den anderen nur anschließen.... auch wenn wir hier im eifersuchtsthread sind - ich glaube nicht, dass deine eifersucht das hauptproblem in eurer beziehung ist!!!
und selbst wenn sie es wäre, ist dein partner nicht der mann, bei dem du da rauskommst , bzw. der dir da raushilft!

ich weiß auch nicht, ob er dich absichtlich klein hält oder ob ihm einfach alles zu kompliziert ist und er sich deshalb nicht mit dir auseinandersetzt.

entweder liebt er dich nicht oder - wenn er dich lieben sollte - scheint dir seine liebe nicht gut zu tun...

nur so mal meine gedanken ...
finde dich selbst, such dir auch jemanden (freundinnnen ...) die mit dir einkaufen gehen, WACHSE!

Du bist liebenswert! Das hat auch momoline schon geschrieben.

eine Äußerung von dir hat mich richtig betroffen gemacht:

... weil ich mich so hässlich und unsympathisch finde, fällt es mir sehr schwer nicht um etwas Anerkennung zu betteln...

Das gibt deinen Gemütszustand in den schlimmsten Phasen ziemlich dramatisch wider. und ist ein absolutes no go!

Eigentlich solltest du in einer liebevollen Beziehung gar nicht so weit unten sein, dass du dich so fühlst - und um anerkennung betteln ist ganz ungesund für eine Liebe ...

alles liebe
Sonja

Solonely
04.05.2007, 10:36
Hallo,

wie immer ganz lieben Dank für Eure Antworten!
Die sind so nett, ich war total gerührt!!!
Ihr habt mir glaub vor allem insofern geholfen, dass ich mich nicht mehr an allem schuld fühle und jetzt eher aus einer etwas stärkeren Position argumentieren kann. Im Grunde habt Ihr wildfremde Leute mir mehr gegeben als mein Freund in letzter Zeit. Das ist eigentlich ziemlich erschreckend...
Er verhält sich mir gegenüber immer noch wie ein Eisblock, aber ich bettel jetzt nicht mehr, da bin ich mir jetzt zu stolz für, wenn er mich nicht mehr will, soll er gehen.
Na ja, das schreib ich jetzt gerade, aber meine Gefühle fahren schon ziemlich Achterbahn. Ich wart einfach mal ab, was passiert.

Ganz ganz lieben Dank an Euch Alle!!!

madeleine63
08.05.2007, 08:10
Guten Morgen,
ich finde es ganz schlimm was Du Dir da antust.Hast Du Dich schonmal gefragt warum Du diesen Menschen liebst?Willst Du Deinen Leben mit einem Menschen verbringen der so gefühlskalt ist,Dich nie tröstet wenn es Dir schlecht geht.Nutze den Abstand für Dich um Dir über einiges klarzuwerden.zb.Was möchte ich,wie stelle ich mir eine Beziehung vor und was kann ich geben und was erwarten??Tu Dir etwas gutes,mach Sport etc.und zwar für Dich,ohne Erwartung das er es für gut befinden muß.Deine Eifersucht(ob begründet oder nicht)ist ein Zeichen das etwas nicht stimmt.Hör auch auf Dein Bauchgefühl.Denkst Du denn das Du nichts besseres verdient hast????
Hast Du schon mal über professionelle Hilfe nachgedacht?
Ich steckte selbst in einer sehr krankmachenden Beziehung aus der ich mich schwer lösen konnte.Als ich eine Gesprächstherapie begonnen hatte,habe ich es dann geschafft.Auch zu erkennen das nur ich mir das geben kann was ich brauche.Auch unter Eifersucht habe ich stark gelitten,die Ursachen lagen bei mir eindeutig in der Kindheit,immer das Gefühl nie gut genug zu sein..auch heute habe ich so meine Problem damit,aber wenn man die Ursachen kennt kann man besser damit umgehen.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft auf deinem Weg
madeleine63