PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Bett (inkl Matratze und Lattenrost)



Diekleine
14.04.2007, 12:00
Hallo, wir sind inzwischen drauf und dran uns ein neues Bett zu kaufen (von Ikea). Habe mich inzwischen für das Malm-Bett in weiß entschieden, da es so schön schlicht ist und zu allem gut passt. Unsicher bin ich mir allerdings bei Lattenrost und Matratze. Mein Freund und ich schlafen zusammen auf einer durchgängigen Matratze und wollen das auch beibehalten, da uns bei Ehebetten diese Ritze in der Mitte echt stört. Nun ist er 1,80 und ich 1,60 und auch zwischen unserem Gewicht liegen gut 20 Kilo, daher müssen wir wohl bzgl. unserem optimalen Härtegrad einen Kompromiss eingehen. Habe momentan die Kaltschaum-Matratze Sultan Fängebo im Auge, 15 cm stark und Härtegrad zwischen mittelfest und fest. Kostet in unserem Maß nur 149 Euro, hat aber trotzedem bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten. Als Lattenrost wollen wir Sultan Lovene nehmen, relativ einfach, aber eben auch preiswert.
Die Tage wollen wir zum Probeliegen fahren. Meint ihr, dass sich so eine Matratze für 2 Personen eignet und generell bei so einem kleinen Preis guten Liegekomfort bieten kann? Haben beide keine Rückenprobleme oder sonstiges...
Schon mal danke für eure Tipps!

Inaktiver User
17.04.2007, 11:11
Hallo Diekleine,

ich hatte jahrelang ein Bett in der Größe 1,50 x 2,00 m mit einer ganzen Matraze, wenn ich zu zweit in dem Bett schlief bin ich nachts oft wachgworden, wenn sich der andere umdrehte und mit der Zeit hatte die Matraze ein Ungleichgewicht, weil der andere schwerer war als ich und sich die Matraze mit der Zeit angepaßt hat. Ich "rollte" dann immer zu der anderen Seite. Das war das Unangenehme bei französischen Betten.

Ich habe mittlerweile ein ganz normales Bett (1,80 x 2,00m) mit zwei einzelnen Matrazen. Heute gibt es diese Besucherritze nicht mehr, die gab es früher, weil die Zeitenwände der Betten auch in der Mitte hoch waren. Die Matrazen liegen so eng aneinander, dass man es kaum merkt, die Seitenwände gibt es nicht mehr nur schmale Holzlatten, die nicht so hoch sind.

Latex- oder Kaltschaummatrazen sind auf das Körpergewicht ausgerichtet. Es kann passieren, dass die schwerere Person auf einer Matraze für eine leichte Person bis zum Lattenrost durchliegt und so die Latten im Rücken spürt. Für die leichtere Person kann eine solche Matraze zu hart sein.

Am besten ist, wenn ihr euch die großen Betten mal anseht und auf der "Ritze" Probe liegt. Ist heute wirklich kein Problem mehr.

Inaktiver User
17.04.2007, 21:42
Hallo DieKleine!

Wenn es um Matrazen geht, dann sollte man des Beste was man sich leisten kann, ausgeben. Schau Dir so viele Matrazen wie moeglich an, und lege Dich auch drauf!

Freundliche Gruesse,
Texas Amerle