PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe. Ich steh unter Entscheidungsdruck ! :-



yinang
13.04.2007, 17:16
Mein Op ist jetzt 4 Wochen her und der Termin für die vorgeschlagene Therapie wurde 2 mal verschoben wegen Notoperationen. Heute hatte ich den Termin endlich und jetzt habe ich ein Problem :( Mein Mann und ich wollten vor der Diagnose eine künstliche Befruchtung machen lassen, aber dann kam der Brustkrebs.. Ich bekomme eine Chemo (6 Zyklen) und das schnellstmöglich. Die Ärztin meinte, bis zu 6 Wochen nach der OP. Und danach muss ich noch 1 Jahr Tabletten nehmen (glaube Antikörper). ich hatte ein DCIS mit Übergang in ein invasives Karzinom, 3mm, es folgte eine subkutane Mastektomie.
Jetzt habe ich die ganze Zeit auf den Termin gewartet, wusste ja nicht, was ich für eine Therapie erhalte. Außerdem bekomme ich noch 2 wochen vor der Chemo eine Spritze Zoladex, die ich dann während der ganzen Chemo erhalte.
Vor der Chemo wollten wir unbedingt noch Eizellen einfrieren lassen, aber das ist jetzt alles zu knapp. Ich bin am durchdrehen :mad:
Verzichte ich jetzt auf das Einfrieren und mach die Chemo schnell und verzichte dann auf unseren Kinderwunsch?
Die Chemo soll aufgrund meines Alters stattfinden (35 Jahre).
Gefährde ich jetzt meine Gesundheit, indem ich noch vor der Chemo meine Eizellen einfrieren lasse?
Die Ärzte sagen, es ist natürlich nicht so gut, aber es geht nicht anders. Ich habe aber Angst, mich falsch zu entscheiden....
Ich weiss nicht mehr weiter... :huh:

Wie würdet ihr entscheiden????

Danke für Antworten :blumengabe:

Mni
15.04.2007, 15:08
Liebe Yinang,

das ist wirklich nicht einfach, und doch kann Dir niemand diese schwere Entscheidung abnehmen!

Entscheide zusammen mit Deinem Partner!

Ich wünsche Dir alles Gute!
Liebe Grüße von Mni

Luanafee
17.04.2007, 10:31
Liebe Yinang,
Dein Leben geht vor! Und wer sagt, dass Du nicht nach Deiner Heilung auch noch Kinder bekommen kannst? Du bist noch längst nicht zu alt, auch wenn Du zuerst an Dich denkst! Eine Weile nach dem ganzen hat sich Dein Körper doch regeneriert. Man kann auch durchaus mit 39, 40, und älter noch Kinder bekommen. Sicher kann Dir niemand raten, euer Kinderwunsch ist wahrscheinlich sehr groß. Ich weiß nicht, was dazu nötig ist, Eizellen zu entnehmen. Werden da nicht vorher Hormone verabreicht??? Und Hormone sind - gerade was Brustkrebs angeht - wohl nicht das beste.
Sprich mit den Ärzten darüber und zwar nicht nur mit einem. Wäge für und wider ab und zwar gründlich und dann entscheide Dich. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und hoffe, dass Du eine Entscheidung treffen kannst.

Liebe Grüße
Luanafee

judhitta
01.06.2007, 22:57
Liebe Yinang,

sicher hast Du schon mit Deiner Chemo begonnen und ich hoffe es geht Dir gut. Das war bestimmt die richtige Entscheidung. Auch ich habe mich mit dem Kinderwunsch getragen als ich meine Diagnose Brustkrebs erhielt. Nach meinen Therapien Chemo, Bestrahlung, Zoladex (3 Jahre) und Tamoxifen, hat sich mein Zyklus leider nicht wieder eingestellt. Mein Kinderwunsch ist aber immer noch da, weshalb mein Mann und ich uns um eine Adoption bemühen wollen. In Spanien ist die Eizellenspende erlaubt und es gibt Kliniken ( IVI-Klinik) mit deutschen Ärzten die sich darauf spezialisiert haben. Wenn Du alles gut überstanden hast, vielleicht ist das was für Dich.
Für die Zukunft alles Gute :-)

Judhitta

Inaktiver User
01.06.2007, 23:01
Liebe Yinang, dein Kind würde sich eine gesunde Mutter wünschen, die noch lange da ist........von daher denke bitte an das Kind, indem Du an Dich denkst.

Alles Gute :blumengabe: