PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geburtstagsgeschenke im Betrieb



Lakritze
13.04.2007, 13:45
Hallo zusammen,
ich möchte mal wissen, wie es in Eurem Betrieb mit Geburtstagsgeschenken aussieht.
Wir sind 23 Leute in unserer Abteilung und es werden laufend mehr.
Bei unter 20 Leuten funktionierte es noch ganz gut mit gesamtfinanzierten Geschenken (kostete für jeden etwa einen Euro und war meist ein Blumenstrauß oder -stock).
Mittlerweile nimmt das Ganze überhand, die Geschenke werden immer größer; wir sind schon fast bei zwei Euro pro Person angelangt und phasenweise gibt es drei Geburtstage in einer Woche.
Mehrere Kollegen haben schon gesagt, sie möchten nicht mehr so aufwändig schenken.
Aber irgendwie wissen wir nicht so recht, wie wir das ansprechen sollen, klingt ja irgendwie geizig.
LG,
Lakritze

AnnaM
13.04.2007, 15:07
Bei uns (ca. 30 Pers.) gibt es eine Freud- und Leidkasse. Da wird alle paar Jahre pro Person 50 Euro reingetan. Und davon werden dann Geburtstagsgeschenke besorgt. (Kleiner Blumenstrauß, kleiner Gutschein, kleine Topfblume oder so.)
Könnt ihr das nicht mal ansprechen, damit es einheitlich geregelt wird? Bei uns ist es mathematisch genau geregelt :zwinker: , was es zu welcher Gelegenheit gibt. Damit kommt es dann gar nicht erst zu Ungerechtigkeiten und Nickeligkeiten.
Ich versteh auch gar nicht, wieso die Geschenke immer teurer werden müssen. Geht es um die Geste des Gratulierens oder geht es ums Protzen?

Gruß
Anne

Lakritze
14.04.2007, 08:32
Danke für Deine Antwort.
Diese Kasse ist eine gute Idee, das werde ich mal ansprechen.

Inaktiver User
14.04.2007, 15:47
In unserer Firma haben wir die Geburtstagsschenkerei rigoros abgeschafft, da es ausgeufert ist und ständig jemand mit Listen und Geldbeutel unterwegs war.
Wir sammeln nur noch bei einschneidenden Ereignissen wie Geburt, Hochzeit, Verabschiedung oder Trauerfall, dann im Rahmen von 5-10 Euro pro Person.

Genneris
15.04.2007, 00:04
Die beste Gelegenheit bei diesem Thema das Aufhören anzusprechen ist wohl wenn man selbst bedacht werden soll und sagt halt: "Nee, Leute lasst uns doch aufhören mit der Schenkerei."

Lakritze
18.04.2007, 17:45
Danke für Eure Antworten.
Wir haben jetzt im Betrieb darüber gesprochen, und es sind einige, denen die Schenkerei langsam zu viel wird.
Ich bin neugierig, was schlußendlich rauskommt.

Lakritze
05.05.2007, 08:38
Der letzte Stand: ab sofort wird keiner mehr beschenkt. Dafür machen wir künftig ein oder zweimal pro Jahr eine Jause für alle, wo wir dann zusammensitzen können. Halte ich für viel sinnvoller als die Schenkerei.
LG,
Lakritze