PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trockenshampoo



sunny-days
10.04.2007, 20:37
Hallo Ihr Lieben!
Ich lese hier schon ein Weilchen mit und hab mich jetzt endlich dazu durchgerungen, mich zu registrieren, um auch endlich mitreden zu können. :yeah:
Und da hab ich auch gleich mal ne Frage an Euch:
Hat einer von Euch Erfahrung mit Trockenshampoo?
Ich hatte zwar schonmal davon gehört, habs jetzt aber letztens das erste Mal wirklich im Laden gesehen und bin jetzt doch ein wenig neugierig geworden. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie das funktioniert und dass es etwas bringt!?

Also, wer hat das schon einmal ausprobiert und berichtet mal über seine Erfahrung?

Liebe Grüße

Sunny :Sonne:

Inaktiver User
10.04.2007, 20:53
@Sunny

Ich hab als Teenie mal Trockenshampoo benutzt. Ist schon lange her. Falls sich nichts wirklich weltbewegendes an der Rezeptur geändert hat (keine Ahnung, ob das der Fall ist) kann ich es absolut nicht empfehlen. Damals war das Zeugs trendy, ich hatte lange, sehr dichte Haare und wollte mir waschen und föhnen ab und an sparen.
Fazit: Riesensauerei mit dem Puder überall, Haare (damals ein ganz dunkles Braun) stumpf und gräulich überhaucht trotz Ausbürsten, und Schuppen hab ich auch bekommen, weil ich eine empfindliche Kopfhaut habe, die zu Schuppen neigt.
Die Zeit, die ich für die Prozedur gebraucht habe, hätte ich auch gut zum Waschen nutzen können, mit besseren Ergebnissen.

Zum Glück bin ich nach einem Weilchen drauf gekommen :cool:

LG Nugat

GuteLaune
10.04.2007, 20:56
Das kann ich nur bestätigen. Ich war in den siebziger Jahren mitten in der Pubertät und hatte sehr fettige Haare. Ich war der Meinung, mit Trockenshampoo könnte ich mir das Waschen ab und zu ersparen. Nix wars - nur eine Riesensauerei!

sunny-days
10.04.2007, 21:04
Alles klar, so wie ihr das beschreibt, so hatte ich mir das auch vorgestellt, wollte das nur mal bestätigt kriegen, damit ich nicht aus purer Neugier das Zeug kaufe und mich dann ärgere...

LG, Sunny :Sonne:

Nimwen
11.04.2007, 09:24
Hallo,

da ich fettige Haare habe, benutze ich ca. einmal in der Woche Trockenshampoo und ich kann die Berichte nicht bestätigen. Es gibt Sprays und Puder. Das Puder funktioniert bei mir nicht, ich sehe eben ganz einfach gepudert aus. Aber das Spray funktioniert super; reinsprayen, abwarten, ausbürsten, fertig. Es ist nicht so wie frisch gewaschen, aber weder pudrig noch stumpf und eben nicht mehr fettig.

Also: Von meiner Seite aus eine gute Erfahrung.

LG
Nimwen

GuteLaune
11.04.2007, 11:32
Da hat es wohl seit meinen Versuchen vor rund 30 Jahren doch Fortschritte gegeben.
Das Spray kenne ich gar nicht....

Gibt's keine Klein- oder Kleinstpackungen zum Ausprobieren?

Inaktiver User
11.04.2007, 14:08
Ansatzwäsche (haare zum Dutt stecken, kurz unter den Wasserhahn, bissl Shampoo drauf) funktioniert m.E. genauso gut, und spart Geld und Nerven.
Ich habe Puder und Spray probiert, Spray ist tatsächlich besser, riecht aber m.E. bissl seltsam.

DerEchteKnuffel
11.04.2007, 22:14
Ansatzwäsche (haare zum Dutt stecken, kurz unter den Wasserhahn, bissl Shampoo drauf) funktioniert m.E. genauso gut, und spart Geld und Nerven.
Also wie jetzt..... den Scheitel nass machen, Shampoo drauf... und wie spült man das aus, ohne den ganzen Kopf nass machen zu müssen??? Wahrscheinlich gstell ich mich einfach nur....

Inaktiver User
11.04.2007, 22:58
Also wie jetzt..... den Scheitel nass machen, Shampoo drauf... und wie spült man das aus, ohne den ganzen Kopf nass machen zu müssen??? Wahrscheinlich gstell ich mich einfach nur....

Das frage ich mich auch...

Inaktiver User
12.04.2007, 10:15
einfach unter den Wasserhahn. Sollte kein Problem sein - bin doch unter den größeren Damen (180) und das klappt bis jetzt immer.

Inaktiver User
12.04.2007, 11:42
Ich liebe es!
Ideal f.d. "Wäsche" zwischendurch. Früher hatte ich immer das von Algemarin (kostete 1,69-1,99 Euro). Jetzt haben sie angebl. die Rezeptur verbessert und gleichzeitig den Preis :-( Kostet jetzt 4 (!!) Euro. Ich nehme jetzt Frottee, ist auch nicht viel billiger, leider.
Aber auch wenn man mal übers WE oder so wegfährt, hatte ich es immer mit. Kurz auf den Ansatz gesprüht, ausgebürstet - fertig.

Chris_tina
13.04.2007, 08:05
Ich nehem es auch gerne wenn ich morgens mal wenig Zeit habe und die Ansätze schon ein wenig platt sind.
Ich habe blonde Haare, da fällt es auch weniger auf. Richtig ausgebürstet sieht man aber eh nichts mehr davon.
Für mich unverzichtbar!!!!

suse3
20.04.2007, 09:58
Ansatzwäsche (haare zum Dutt stecken, kurz unter den Wasserhahn, bissl Shampoo drauf) funktioniert m.E. genauso gut, und spart Geld und Nerven.
Ich habe Puder und Spray probiert, Spray ist tatsächlich besser, riecht aber m.E. bissl seltsam.

Genauso wasche ich meinen Pony, was wirklich einfach und schnell geht, aber beim Ansatz stelle ich mir das schon schwieriger vor. Werde es aber mal ausprobieren, habe nämlich auch sehr lange Haare und damit ist das Waschen oder vielmehr das Trocknen auch immer so eine Prozedur.

Zum Trockenshampoo, das Spray würde mich auch interessieren, habe es im Supermarkt noch nicht gesehen. Könnt ihr ein bestimmtes empfehlen?

Knuffilein
23.04.2007, 18:38
Hallihallo,

hmmm... ist wohl jetzt nicht die "richtige" und "eigentliche" Antwort auf Deine Frage, "wage" es aber trotzdem mal:

Also ich persönlich halte von einem TROCKEN"shampoo" (welches ja eigentlich gar keins ist und von daher in Gänsefüßchen) gar nichts; ich WASCHE meine Haare lieber und zwar jeden Tag - und bin auch - mehr oder minder - ruckizucki fertig (auch mit dem Föhnen). Dann nämlich fühle ich mich erst "richtig" "frisch"! So ein Trockenshampoo ist für mich irgendwie so ein Wischiwaschi... nix Halbes und nix Ganzes... ich weiß nicht...

Aber sag mal, GIBT es denn dieses Trockenshampoo denn heute noch??? *GRÜBEL* *GRÜBEL*... Denn das habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr in den Geschäften und Kaufhäusern gesehen... Muss ehrlich zugeben, in den 70er Jahren, als ich noch in der Schule war, das letzte Mal. Damals hatten wir sowas auch mal zuhause, aber ich habe das wirklich gaaanz, gaaanz selten mal benutzt (fast gar nie), da mich das auch schon damals nicht überzeugt hat.

Tante_dorothee
24.04.2007, 09:22
das trockenshampoo in der spraydose finde ich praktisch fürs campen.

wenn man mal ein, zwei tage weg ist und eben keine möglichkeit hat, sich die haare vernünftig zu waschen bzw. zu fönen (lufttrocknen mach ich nur bei außentemperaturen über 20° :zwinker: ), ist das mit dem spray eine tolle sache.

meine haare sind sehr dunkel, deshalb muss ich darauf achten, wirklich alles rauszubekommen.
ich rubble erst mit einem handtuch, das gerne ein wenig feucht sein darf (nicht nass) und dann bürste ich den eventuellen puderrest mit einer naturhaarbürste raus.
haare sind glänzend und un-fettig.

aber das bedürfnis nach einem "richtigen" haarewaschen wird nur aufgeschoben, nicht aufgehoben:zwinker: