PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin ein Frustesser



Spacyyy
08.04.2007, 15:23
Hallo zusammen und frohe Ostern.

Ich hab da ein Problem und zwar bin ich ein Frustfresser. Sobald es mir nicht gut geht, Probleme habe, traurig bin, stress habe, wütend usw bin, dann fresse ich... aber leider keine gesunden Sachen, sondern nur schrecklich fettes Zeugs zum Beispiel Schokolade, Chips, Pudding,...
Ich selbst weiß, dass es nicht gut ist was ich mache und das mein Kopf mir da etwas vortäuscht, doch irgendwie weiß ich nicht wie ich meinen Körper und Kopf austrixen kann, damit ich wenn ich frust habe, kein Fetteszeugs esse...
Ich will so nicht mehr weitermachen, mein Körper (Gewicht) leidet und es geht mir nicht gut, doch irgendwie schaffe ich es nicht.
Diäten habe ich schon gemacht, teilweise auch gut abgenommen, doch mein Kopf spielt nicht mit.
Habt ihr evtl auch sowas bzw sowas durchgemacht?
Hätte ihr Tipps?
Gibt es vielleicht auch Bücher die ums Frustessen schreiben?!

Danke im Vorraus.

Lieben Gruß Julia

Sonata
10.04.2007, 15:17
Hallo julia!

Ich kenne das so gut - genauso ging es mir bis vor ein paar monaten.

Ein erfolgsrezept, das für alle gültig ist, habe ich nicht gefunden, aber ich schreibe dir was mir geholfen hat:

1. Gibt es ursachen die dich regelmäßig wütend/traurig/frustriert machen? Wenn es immer die gleichen gründe sind, gibt es möglichkeiten diese zu beseitigen? Ist deine derzeitige lebenssituation nicht gut für dich, wenn ja kannst du eventuell etwas daran ändern?
Seit ich den mut hatte das leben zu leben das ICH will und nicht das was von mir erwartet wird, war es nur mehr halb so schwer das frustessen sein zu lassen.

2. Abgewöhnen: Ich habe, obwohl die ursachen weg waren, zunächst schwierigkeiten gehabt die vielen süßigkeiten abends wegzulassen weil ich daran gewöhnt war diese regelmäßig zu bekommen - fast wie eine sucht. Ich hatte 1. riesenhunger am abend und 2. war es auch eine reine gewohnheit irgendwas in den mund zu stopfen.
Aber genau wie zucker im kaffee kann man sich süßes abgewöhnen.
Je nachdem was für ein typ du bist entweder radikal (das hat bei mir geklappt) oder allmählich reduzieren - dir anfangs gewisse mengen zu erlauben und KEIN schlechtes gewissen zu haben.

3. Genug gesundes essen: wenn du schlagartig süßes und chips weglässt hat dein körper ziemlich viel kalorien weniger zur verfügung. Selbst wenn du abnehmen willst ist es sinnvoller langsam zu reduzieren, schon allein um deinen stoffwechsel nicht auf den kopf zu stellen und keinen jojoeffekt zu produzieren. Falls du kalorien zählst solltest du mindestens deinen grundumsatz zu dir nehmen, den kannst du googeln.

4. Willst du abnehmen oder dein gewicht so halten wie es jetzt ist und einfach dich gesünder ernähren? Ich war nicht mehr mit meinem körper zufrieden da ich 12 kg in 1 jahr zugenommen habe, davor war ich dünn und danach war für meine begriffe und meinen körper ein bisschen zu viel an mir dran, ich habe 5 1/2 kg schon abgenommen und 2-3 sollen noch runter.
Aber vielleicht ist es bei dir noch gar nicht so weit gekommen? Abnehmen bedeutet immer stress für den körper, Gesünder ist es sicher einfach vernünftig zu essen und sich wegen dem gewicht nicht zu stressen. Das ist auch mein langfristiges ziel, ich hoffe dass ich mir einmal keine gedanken mehr um essensmengen machen muss und mein körper weiß was er braucht um so zu bleiben wie er ist.

5. Tu dir was gutes!! Sauna, Massage, Sportkurs, Urlaub, oder einfach ein heißes bad mit einem gut duftenden badesalz, ein gutes buch, kino,.... Es gibt so viele befriedigendere dinge als am sofa zu sitzen, deprimiert zu sein und chips zu fressen!! Und lerne dich als person und deinen körper zu lieben, so wie du jetzt bist. Falls du nicht zufrieden mit dir bist, denke "das und das will ich an mir ändern, oder in zukunft anders machen" und nicht "ich bin unfähig und blöd".

So das war jetzt ein roman, ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen oder zumindest den einen od. anderen denkanstoß geben.

Liebe Grüße,

Sonata

Utetiki
11.04.2007, 07:34
Hallo Julia,

vielleicht hilft Dir das Buch "Die Keine Diät-Diät"?
Da geht es darum, eingefahrene Gewohnheiten zu ändern.

Bei "Welchen Nutzen haben Diäten" gibt´s einen Strang dazu.

Liebe Grüße
Ute

Spacyyy
11.04.2007, 09:37
Guten Morgen Sonata & Utetiki

Danke für eure Beiträge.
zu 1. :
Ja es gibt viele verschiedene Gründe weshalb ich mal wütend, sauer, frustriert usw bin... im Moment ist es oft die Arbeit, ich habe eine Kollegin bei mir, die nur rum sitzt und nichts tut und mich lange Zeit wie ein Hund angesprochen hat (Stückchenweiße). Dann gabs ein Gespräch mit ihr und sie hätte das nie gemerkt... nun ja da gab es aber noch viele andere Sachen, die wurden dann eben besprochen, doch geändert hat sich nichts. Sie ist faul und läst andere machen.
Und sowas macht mich wütend, andere Kolleginnen ebenfalls.
Ich hab auch fast 3 Monate jeden Morgen Durchfall gehabt, bevor ich zur Arbeit bin und nun fängt es schon wieder an. Einen Monat war es relativ gut und mir ging es auch gut.
Ja und meißt nach so einem Tag... da fresse ich abends Zeugs in mich rein, das gibt es garnicht.
Gestern wars mal anders, ich hab mir ein großes Glas Sprudel mit etwas Apfelsaft hingestellt und hab das getrunken, wenn ich Gummer (Lust) hatte. Es hat gut geklappt, heute werde ich es nochmal so machen.

Zu 2.: ich bin eher jemand der radikal, keine Süßigkeiten mehr essen darf, da ich sonst nicht davon los komme und doch mehr esse als ich darf.
Ich habe mal eine Zeitlang WW Weight Watchers gemacht und da habe ich 15 Kg abgenommen, es lief ziemlich gut, doch als ich bei meinem Wunschgewicht war, hab ich mit Punkte zählen aufgehört und schwupps war ich mit dem Gewicht wieder oben.
WW möchte ich nun nicht mehr machen, denn du musst WW immer machen, auch wenn du mit dem Abnehmen fertig bist.
Und bei meinen unterschiedlichen Arbeitszeiten und Pausen (änderst sich jede Woche) kann ich nie regelmäßig essen.

Zu 3. Ja da muss ich auf jeden Fall etwas ändern, doch es fällt mir nur so unheimlich schwer.

Zu 4: Ich will richtig abnehmen...so 20 Kg, doch nicht alles auf einmal, immer etwas, erst 5 kg, dann 10 und nochmal 5 Kg.
Mein BMI ist viel zu hoch.
Und deshalb will ich mich gesünder ernähren und richtig abnehmen, dass wäre richtig gut... einen Heimtrainerfahrrad habe ich schon hier stehen, auch ein Trampolin, ich werde mir die Ecke hier so einrichten, dass ich da jeden Tag etwas drauf gehe, dass habe ich auch mit WW gemacht...am Anfang meißt nur 5 Minuten.. auf einmal 10 und dann 15 und da dacht ich mir immer nur 15 Minuten, dass geht ja schnell rum und dann radelte ich 1/2 Std und so möchte ich es nochmal machen.

Zu 5: Dieser Satz
"ich bin unfähig und blöd". kam zum Glück noch nicht vor... eher diesen hier "man bin ich faul"
Ich muss mir solche Sätze einprägen "du schaffst es", "Du bist stark"

Ich bin so ein Mensch dem es sehr schwer fällt alleine abzunehmen, mein Freund würde ja mit machen, doch er hat keinen Grund dazu bei 1,80 cm und ca 70 kg, dass ist ja ein Spargel und keiner in meinem Bekannten- und Freundeskreis hat gleiche Probleme.
Ich muss mich einfach mehr motivieren.

Das angebene Buch von dir @Utetiki werde ich mir ansehen und mich auch im Forum durchlesen. Merci.

Schaga, ich schaff es.. es fällt nur so schwer.

dankende Grüße, für euere Anregungen.

Julia

Sonata
11.04.2007, 12:51
Hi spacy!

Der durchfall kann auch vom vielen essen abends kommen - bei mir war das immer so am nächsten morgen. Und blähungen hatte ich auch noch - wieso tut man es wenn man merkt dass es einem nicht gut tut??

Oje, das klingt ja anstrengend mit der kollegin! Wenn wirklich nichts zu ändern ist, schau halt dass DU nicht die arbeit tun musst die sie nicht tut. Und versuche sie zu ignorieren... ärgern und nichts tun können schadet ja nur dir. Aber vlt. wenn sie mehrere leute nervt dann kann man nochmal mit ihr reden - und konsequenzen ziehen. Ich meine dein chef will ja wohl auch keine leute haben die nichts tun!!

Erstmal trinken bevor man isst, das ist super weil oft hat man eigenlich durst und deutet das fälschlicherweise als hunger. Hat bei mir nur nie funktioniert - bzw. ich habe einfach den trick vergessen, denn WENN ich getrunken habe musste ich meistens gar nichts mehr essen. Und nach der fresserei ists mir wieder eingefallen.. da hats auch nicht mehr geholfen.

Sport gehört auf jeden fall zum abnehmen, und das klingt sehr vernünftig wie du es angehst.

Wenn du motivation und austausch beim abnehmen brauchst dann schau doch mal im "diät-freundin gesucht" strang vorbei. Da schreibe ich mit - das hat mir super geholfen weil alle sehr aktiv sind und sehr motiviert und durch die bank erfolg hatten. Also wenn du lust hast... neue sind immer herzlich willkommen. Und das konzept ist ernährungsumstellung/gesunde ernährung bzw. jeder hat auch sein eigenes konzept.

Ich wünsche dir auf jeden fall alles gute bei deinem vorhaben und gib einfach nicht auf auch wenn du von zeit zu zeit rückschläge hast - einfach neu starten. Und dann werden die rückschläge auch seltener.

Lg, Sonata

Spacyyy
12.04.2007, 09:37
Hi Sonata

Also wir du so schreibst
Der durchfall kann auch vom vielen essen abends kommen - bei mir war das immer so am nächsten morgen. Und blähungen hatte ich auch noch so könnte es auch dies sein... vielleicht ein Gemisch aus beidem, schlechtem Essen und der Arbeit.


Und versuche sie zu ignorieren... ärgern und nichts tun können schadet ja nur dir. Aber vlt. wenn sie mehrere leute nervt dann kann man nochmal mit ihr reden - ja da hast du recht, doch in Frankreich ist die mentalität anders. Sie schreien erst viel rum und wenn es dann auf den Punkt kommt kneifen sie und machen den Heiligen. Das ist bei vielen Sachen so und deshalb steht man oft alleine da und versucht sich da durch zu boxen.
Mit meiner Chefin habe ich schon über die Situationen gesprochen, sie hat viel zugehört und ist doch neutral geblieben und ich dachte mir, super... vielleicht kann sie mir weiterhelfen.
Ja und dann hab ich ein Gespräch mit der Kollegin (von meiner Seite aus) gehabt und die Chefin hat sich nicht ein Krümmel dafür interessiert, es gab keine Nachfrage wie das Gespräch (sie wusste das wir gesprochen haben) lief, ob sich was geändert hat.
Doch so läuft das mit vielen Sachen auf der Arbeit. Es ist ja auch kein Wunder, dass schon mehere Kolleginnen gekündigt haben. Nun ja, dass ist ein anderes Thema.

So, gestern habe ich glücklicherweiße wieder nur Wasser vorm Fernseher getrunken, ich hatte auch kein Verlangen nach etwas, dass man sich einfach mal so in den Mund schiebt. "Juhuuu"

Heute will ICH Fahrrad fahren. Toi, toi, toi.
Werde mir den Heimtrainer vor den Fernseher stellen, hoffentlich pack ich dass, wenn ich um 19 h von der Arbeit zuhause bin.

Beim nächsten Einkaufen, will ich drauf achten was ich kaufe und wieviel Kalorieen drin stecken. Und meinen Schatz beauftrage ich mir auf die Finger zuhauen, wenn ich nach Süßem oder Fettes greife.

LG Julia

Ich danke dir für deine aufbauenden und motivierenden Worte. :blumengabe:

Utetiki
13.04.2007, 07:47
Hallo Julia,

diese Situation mit der Kollegin kenne ich auch, leider.

Ich weiß, es ist sehr schwierig, sich von solchen Gegebenheiten, die man nicht ändern kann, nicht herunterziehen zu lassen.
Da hilft m.E. nur seine eigene Sichtweise zu ändern.

Willst Du, dass Deine Kollegin solche "Macht" auf Dich ausübt?
Im "Keine Diät-Diät-Buch" wird aufgezeigt wie wichtig Flexibilität ist.
Zitat:
Kennzeichen flexiblen Verhaltens sind
- die Fähigkeit, das Verhalten zu ändern, wann immer nötig
- die Fähigkeit, nach einer bewussten Entscheidung zu handeln
und nicht aus Gewohnheit
- die Bereitschaft, in gegebenen Situationen neue Möglichkeiten
auszuprobieren
- die Billigung der Verhaltensweisen anderer
- das In-Betracht-Ziehen anderer Handlungsoptionen, als Mittel
geistiger Entwicklung

Das hört sich jetzt sicher sehr theoretisch an, aber das Buch führt einen in kleinen Schritten mit bestimmten Aufgaben verbunden an eine neue Denkweise heran.
Ich arbeite auch noch daran. Das gelingt sicher nicht in 4 Wochen und vielleicht nicht ganz so wie im Buch gewollt, aber es klappt immer besser:freches grinsen: .

Beim Frustessen, denke ich, ist auch wichtig, sich nicht aufzugeben nach dem Motto: Jetzt ist eh alles egal, jetzt kann ich auch weiteressen.

Solche Anfälle wird es immer mal wieder geben, dann beginnst Du eben am nächsten Tag wieder mit der "vernünftigen" Ernährung.
Meiner Meinung sollte man sich sowieso nicht alles Süße verbieten, sonst kommt der Jieper in brenzligen Situationen um so schneller. Und das Genießen (in Maßen:zwinker: ) sollen wir uns doch auch noch gönnen.

Das Trinken ist auch sehr wichtig wie Du schreibst. Trinkst Du eigentlich über den Tag verteilt genug?
Ich frage deshalb, weil es mir wie Sonata ging (wenn der Fressanfall vorbei war, fiel mir ein, dass ich noch gar nichts getrunken hatte) und ich auch immer zu wenig getrunken habe.

Ich hab mir eine Armbanduhr gekauft, die jede Stunde ein Signal abgab, für mich das Zeichen, ein Glas Wasser oder leichte Fruchtsaftschorle zu trinken.
Das füllt schon mal schön den Magen und lenkt vom Hunger ab.

Ansonsten finde ich es auch eine gute Idee, in einem der Diätstränge zur Motivation mitzuschreiben.

Liebe Grüße und Dir alles Gute
wünscht Ute:smirksmile:

Aurin
13.04.2007, 09:06
Hallo Julia,

ich kann Dir das Buch "Keine Diät ist die beste Diät" empfehlen, Du kannst ja mal danach googeln oder bei Amazon schauen.

Aurin

Spacyyy
13.04.2007, 19:58
Hallo Utetiki.


Willst Du, dass Deine Kollegin solche "Macht" auf Dich ausübt? Nein, das möchte ich auf keinen Fall.
Mittlerweile schlag ich mit ihren eigenen Waffen zurück und komischerweise klappt es auch. Seit einigen Tagen ist sie ruhig und ich geh auch gelassener zur Arbeit, vielleicht hat sie eingesehen, dass sie so bei mir nicht damit ankommt. Sie macht nun einen auf gute-Freundin mit mir (was aber nie sein wird).


Das Trinken ist auch sehr wichtig wie Du schreibst. Trinkst Du eigentlich über den Tag verteilt genug?
Nein ich glaube nicht.
Ich versuche immer auf der Arbeit bei 8 Std eine Flasche stilles Wasser herunter zu bekommen, dass klappt nicht so oft. Ich vergesse auch oft einfach was zu trinken.
Das mit der Uhr find ich richtig gut.

Mein Problem ist einfach, dass ich unheimlich süchtig nach Schokolade bin, reine Schoki, ohne Keks oder sowas, da könnte ich fressen.
Nun seit ca 3 Tagen esse ich keine Schokolade, heute habe ich mal 2 Kekse ohne alles gegessen und das reicht mir.
Abends seit 3 Tagen esse ich nichts mehr zwischendurch vorm Fernseher.
Einziges negativ ist, dass ich den Heimtrainer noch nicht genutzt habe, er steht noch da in der Ecke... nun ja, man kann auch nicht alles auf einmal anfangen. Es ist ja schon mal gut, dass ich in den 3 Tagen nichts zwischendurch nasche.


Meiner Meinung sollte man sich sowieso nicht alles Süße verbieten dass muss ich aber wohl mit der Schokolade machen, sonst werde ich direkt schwach und wenn ich keine esse, gehts mir ja auch gut, also brauch ich sie nicht.


sonst kommt der Jieper in brenzligen Situationen um so schneller. da hast du recht und deswegen hab ich heute einfach mal zwei kleine Kekse gegessen.

So, nun werde ich mal zu Abend essen und morgen versuche ich an das Buch zu kommen.

Liebe Grüße Julia

Utetiki
13.04.2007, 21:39
Mittlerweile schlag ich mit ihren eigenen Waffen zurück und komischerweise klappt es auch.

Das ist doch schon ein erster Schritt:zwinker: .

Das mit der Uhr find ich richtig gut.

Falls Du immer Dein Handy bei Dir trägst, kannst Du das auch mit einer Memory-Funktion einstellen.

Mein Problem ist einfach, dass ich unheimlich süchtig nach Schokolade bin, reine Schoki, ohne Keks oder sowas, da könnte ich fressen.

Wie gesagt, sich alles zu versagen, macht nur unzufrieden.
Ich habe für mich festgestellt, das ich z.B. besser klar komme, wenn ich nur 3x am Tag esse. Süßes muss auch mal sein, das dann aber direkt nach dem Essen als Dessert sozusagen.

Nun seit ca 3 Tagen esse ich keine Schokolade, heute habe ich mal 2 Kekse ohne alles gegessen und das reicht mir.


Toll!

Einziges negativ ist, dass ich den Heimtrainer noch nicht genutzt habe, er steht noch da in der Ecke... nun ja, man kann auch nicht alles auf einmal anfangen.

Genau, ich hab auch so ein Ding (dient als Wäscheständer), ist leider so gar nicht meins. Ich geh lieber walken. Hat Dein Freund keine Lust dazu?

So, nun werde ich mal zu Abend essen und morgen versuche ich an das Buch zu kommen.

Das tu man, bzw. wirst Du inzwischen bereits getan haben:freches grinsen:

Liebe Grüße
Ute

Spacyyy
15.04.2007, 18:37
Halli- Hallo Utetiki

Ich habe mir das Buch gestern gekauft. Morgen werde ich anfangen darin zu lesen, bin gespannt was es da für Tipps gibt.


Genau, ich hab auch so ein Ding (dient als Wäscheständer), ist leider so gar nicht meins. Ich geh lieber walken. Hat Dein Freund keine Lust dazu?
doch mein Freund würd ja vieles mitmachen.
Er hat auch schon vorgeschlagen richtig Fahrrad zu fahren... oder Schwimmen zugehen, doch mit meiner Figur. Das ist eben so eine blöde Kopfsache (wenns im Kopf nicht "klick" macht Zitat Buch).
Ich muss mir einfach mehr zumuten.

Bin sehr gespannt was ich aus dem Buch mitnehmen kann.
Werde berichten.

LG Julia

P.s.: hab einmal in 5 Tagen gesündigt und habe etwas Schokopudding gegessen, doch mit genuss und nicht gefressen. Immerhin.

Utetiki
16.04.2007, 08:50
Er hat auch schon vorgeschlagen richtig Fahrrad zu fahren... oder Schwimmen zugehen, doch mit meiner Figur. Das ist eben so eine blöde Kopfsache (wenns im Kopf nicht "klick" macht Zitat Buch).
Ich muss mir einfach mehr zumuten.

P.s.: hab einmal in 5 Tagen gesündigt und habe etwas Schokopudding gegessen, doch mit genuss und nicht gefressen. Immerhin.

Hallo Julia,

das mit dem Schwimmen kenn ich:knatsch: , letztes Jahr im Ostsee-Urlaub war ich erst voll bekleidet am Strand, dann mit Badeanzug und Bluse! Es waren aber die heißesten 3 Wochen und ich wollte ja auch mal ins Wasser. Also, rein in den sauren Apfel und mit Rubensfigur ins Wasser. In der letzten Woche bin ich sogar kilometerweise am Strand entlanggelaufen (nur mit Badeanzug versteht sich) und mir war egal, ob einer geguckt hat. Es hat auch keiner versucht, den "gestrandeten Wal" wieder ins Wasser zu bringen:freches grinsen: .

Wie gesagt, das mit dem Schwimmen versteh ich gut, aber das kostet nur einmal Überwindung. Im Schwimmbad laufen ja auch nicht alle mit Model-Maßen herum. Ein bisschen "Kopf-hoch" tut uns ganz gut.
Wobei bei mir das Walken oder Radfahren an erster Stelle stehen würde, Du brauchst einfach keine Vorbereitung für diese Sportarten: einfach rein in die Schuhe und los geht´s.
Und ich weiß auch nicht, ob Schwimmen so ergiebig ist wie das Walken. Eine Stunde oder 1,5 Std. läufst Du locker, aber wie lange schwimmst Du so?
Eine Sache wäre aber überlegenswert: bietet Dein Schwimmbad Aquarobic, Aqua-Jogging oder Aqua-Spinning an? Aquarobic habe ich mal gemacht, macht viel Spaß (und man spürt im Wasser nicht so sehr sein Eigengewicht).

Zum Schokopudding sag ich einfach mal nur: Klasse!

Liebe Grüße
Ute

Spacyyy
16.04.2007, 20:24
Hi Utetiki


Eine Sache wäre aber überlegenswert: bietet Dein Schwimmbad Aquarobic, Aqua-Jogging oder Aqua-Spinning an? Aquarobic habe ich mal gemacht, macht viel Spaß (und man spürt im Wasser nicht so sehr sein Eigengewicht).
das wäre natürlich eine Überlegung wert... hm, sobald es Samstag oder Sonntags ist, ist es okay.
Ich hab jede Woche eine andere Schicht und somit ist es schwer, etwas regelmäßiges zu machen.

Och wenn ich mal schwimme, dann schwimm ich löl d.h. tauschen, kraulen usw. war ja mal im DLRG und bin bis zum silbernen Abzeichen gekommen und hab dann abgebrochen *anmirrunterschaut*

Gestern habe ich mal ein Schlankrezept ausbrobiert Bandnudeln mit Paprika und etwas saurer Sahne, war richtig lecker.

Ach ja bin dran am "Die keine Diät-Diät" zulesen. Es ist schon mal sehr interessant.

LG Julia

Utetiki
17.04.2007, 22:36
Hallo Julia,

Gestern habe ich mal ein Schlankrezept ausbrobiert Bandnudeln mit Paprika und etwas saurer Sahne, war richtig lecker.

Hm, hört sich lecker an.
Wenn Du gerne Sahnesaucen isst, versuch mal die Sahne durch fettreduzierten Frischkäse zu ersetzen. Find ich auch gut.

Ach ja bin dran am "Die keine Diät-Diät" zulesen. Es ist schon mal sehr interessant.

Viel Spaß dabei! Man muss sich ja nicht sklavisch an die Aufgaben halten.

Liebe Grüße
Ute

Spacyyy
18.04.2007, 09:15
Hi Utetiki


Hm, hört sich lecker an.
Wenn Du gerne Sahnesaucen isst, versuch mal die Sahne durch fettreduzierten Frischkäse zu ersetzen. Find ich auch gut.


Ja eigentlich esse ich garkeine Sahne, doch da hab ichs einfach mal ausprobiert. Die Idee mit dem Frischkäse ist eine gute Idee, habe das auch schon irgendwo gelesen. Ich werde es mal ausprobieren.


Viel Spaß dabei! Man muss sich ja nicht sklavisch an die Aufgaben halten.

Hast du dir das Buch auch gekauft gehabt und falls ja, wie bist du damit zurecht gekommen? Hat es bei dir geholfen?

LG Julia

Utetiki
18.04.2007, 14:24
Hast du dir das Buch auch gekauft gehabt und falls ja, wie bist du damit zurecht gekommen? Hat es bei dir geholfen?



Hi Julia,

ich habe im letzten Sommer in der Zeitschrift "Emotion" darüber gelesen. Neugierig geworden, habe ich das Buch gekauft.

Die Aufgabenliste habe ich nicht abgearbeitet, sondern habe gezielt die für mich interessanten Abschnitte gelesen. Und das so mantramäßig immer wieder. Irgendwas muss hängengeblieben sein, ich kann mit brenzligen Situationen oder Leuten, die mich früher herunterzogen, besser umgehen.
Nicht immer, aber immer öfter :freches grinsen: .

Auf jeden Fall muss ich sagen, ich habe mich früher in der Opferrolle gesehen. Gottseidank ist es jetzt besser. Ich bestimme mein Leben, ich bin jetzt "Macher". Tschakka!:zwinker:

Liebe Grüße
Ute

Spacyyy
30.05.2007, 20:42
Gugux Utetiki

Hier melde ich mich mal seit langem wieder rétour (zurück).

Mich hat es mal wieder zurück geworfen, ich esse wieder ab und an Schokolade, jedoch nicht in Tafelmengen, sondern eine Rippe Schwarze Schokolade pro Tag.
Vorm Fernseher esse ich nur noch selten was, das gewöhne ich mir ganz langsam ab.
Und das Buch *seuftz* ...ich bin einfach nicht mehr dazu gekommen weiterzulesen, die letzte Zeit bin ich einfach nur noch müde, die Arbeit macht mich schlapp. Es kann daran liegen dass ich seit 1 1/2 Jahren keinen Urlaub habe (man muss in Frankreich erst ein Jahr arbeiten, um im nächsten Jahr Urlaub zubekommen) ich sehne mich daher so sehr nach dem 3 wöchigen Urlaub im Juli. Vielleicht sieht danach alles nochmal anderster aus.

Ach ja noch was neues: Ich war nun seit letzter Woche an zwei Tagen im Fitnessstudio. Ich habe hier nausikaaa kennengelernt, die im Saarland wohnt. Sie suchte eine Sportfreundin und ich hab mich einfach gemeldet.
Mir macht es Spaß mit jemandem zusammen zum Sport zugehen. Heute Abend war der zweite Sporttag, wir verstehen uns gut, haben in etwa die gleichen Figurprobleme und das motiviert richtig.
Bin auf den nächsten Tag gespannt.

LG Julia

Utetiki
31.05.2007, 07:24
Guten Morgen Julia,

mein Gott, ich werd alt!
Die ganze Zeit im "25 kg"-Thread dachte ich, der Nick Spacyyy kommt dir bekannt vor. Aber an diesen "alten" Thread hab ich gar nicht gedacht.

Ärger Dich nicht zu sehr über die Schokolade. Du bist doch auf bestem Weg, gehst jetzt sogar mit Wally ins Studio.

Ich finde ja, es ist mit jemandem zusammen auch einfacher zu sporteln. Man macht´s regelmäßiger, denn alleine macht es einfach keinen Spaß.
Ich seh´s gerade an mir, meine Freundin muss jetzt viel arbeiten und kann deshalb nicht so viel walken. Mein I-Pod ist kaputt, und nur auf das Vogelgezwitscher im Wald hab ich auch keine Lust.

Ich geh also im Moment höchstens einmal die Woche raus. Vielleicht bringt ja mehr Abwechslung was? Ich hatte mir eigentlich vorgenommen heute morgen ins Freibad zu gehen. Es ist beheizt, kann man also auch gut besuchen, wenn es nicht so warm ist. Doch jetzt regnet es ziemlich heftig. Wieder nix. Na ja, möglicherweise schaff ich es heute abend.

Das find ich übrigens heftig, die Urlaubsregelung in Frankreich!
Kann ich mir gut vorstellen, dass Du da platt bist. Aber noch einen Monat und Du hast es geschafft.
Was hast Du denn Schönes geplant?

Ich organisiere gerade unseren Familienurlaub. Für Mann, jüngste Tochter samt Freundin habe ich gestern eine Wohnung auf Rab gebucht. Jetzt wollen ältere Tochter und Sohn mit Freund bzw. Freundin auch noch mit. Mal sehen, wo ich die unterbring.

Einen schönen Tag
à bientot
Ute oder Tiki:zwinker:

Romanautorin
06.06.2007, 08:23
Dito!

Esse auch im Frust Sachen die ich gar nicht will seufz, aber ich habe schon so viele Anläufe gestartet nicht mehr schubweise Süßigkeiten reinzuschieben, dass ich mittlerweil resigniere und dann halt eben hinterher lieber abends dann noch eine Stunde in den Wald laufen gehe. Dann fühle ich mich wenigstens etwas besser.

lg Romanautorin