PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mit 32 studierend, nicht erwerbstätig, Krankenkasse?



Inaktiver User
08.04.2007, 14:31
Liebes Forum,

da ich sehe wie gut und kompetent hier immer Ratschläge erteilt werden stelle ich heute mal eine Frage, in der Hoffnung dass sie vielleicht jemand beantworten kann oder mir weiterhelfen kann..

Ich wäre jedenfalls sehr dankbar! :blumengabe:

Meine Lebensituation sieht wie folgt aus, ich werde bald 32 und schreibe gerade an meinem Magister, d.h. mein Studium dauert noch gut 10 Monate mit allem zusammen.

Die ganze Zeit war ich privat versichert, doch die Debeka schmeißt mich pünktlich zu meinem Geburtstag aus der Versicherung, d.h. ich hätte die Möglichkeit weiterhin versichert zu bleiben, müßte dann allerdings 500 Euro im Monat zahlen. Das kann ich mir allerdings auf keinen Fall leisten! In die gesetzliche Krankenkasse kam ich auch nie, weil ich den Wechsel zu meinem 27. Geburtstag verschlafen habe und auch nie irgendwo angestellt war sondern selbstständig mein Geld verdient habe. (war nicht viel).
Ich weiß dass es die Gesundheitsreform gab, aber gilt diese schon? kann ich mich normal versichern? Weiß jemand Rat? :wie?:

Liebe Grüße und Danke
Beaujolais

Inaktiver User
08.04.2007, 21:43
Eventuell könnte dieser Gerichtsentscheid hier hilfreich sein:
http://www.wmd-brokerchannel.de/bc/bcref.php4?id=63037&pd=30496&rf=12169

Falls nicht, finden sich hier die benötigten Informationen
http://www.die-gesundheitsreform.de/gesundheitszeitung/gesundheitszeitung.pdf

Darüber hinaus hat das Gesundheitsministerium eine kostenlose Hotline eingerichtet: 0800-1515159

Schöne Grüße

justii