PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin glücklich, aber für Mann zuviel



Inaktiver User
07.04.2007, 15:58
Hallo liebe Damenwelt,

weiß nicht wie ich damit umgehen soll, weil mein Mann meint ich hätte zuviel Kilos.

Das hat schon damals nach der Geburt von meinem Sohn angefangen, gut habe mal bestimmt 23 kg zugenommen. War viel, aber hatte diese innerhalb von 4 Monaten wieder unten auf 54 kg von 169 cm. Wie ihr euch denken könnt ist es ja nicht so geblieben, mittlerweile wiege ich stolze 67 kg bei 169 cm.

Er sagt ja ich bin zu dick.Was soll ich machen? Ab einem bestimmten Alter ist man halt nicht mehr wie ne 20-Jährige.

Lg Krebs

Ricarda44
07.04.2007, 16:14
67 kg bei 169 cm Größe! Na, aber hallo!
Da wiegst Du ja weniger als normal.
Was will denn Dein Mann? 'ne Speiche oder wie?
Dann soll er sich 'n Fahrrad kaufen.

Außerdem: Dein Gewicht ist dann o. k., wenn Du Dich gut fühlst und nicht wenn andere meinen, dass Du Dich gut zu fühlen hast mit ihren Vorstellungen.

Inaktiver User
07.04.2007, 16:39
Hallo Krebs,

wie fühlst DU DICH denn mit Deinem Gewicht oder mit Deinem Aussehen? DAS ist wichtig!
Und Dein Mann, sieht der aus wie "Mr. Perfect"?

Was mich gerade aus den Schuhen haut, ist Dein Gewicht bei Deiner Größe: Ist doch völlig normal!!! Und nach einer Schwangerschaft kann man eigentlich noch hinzufügen: Kompliment!!
Finde ich - ehrlich gesagt - fies, wenn Dein Mann deswegen an Dir rummeckert.

Lieben Gruß,
Estelle

Nocturna
07.04.2007, 17:08
Dein Mann, sorry, hat eine Meise. Dein Gewicht ist sowas von normal, normaler gehts gar nicht.

Chaoshexe
07.04.2007, 17:50
Sorry, aber dein Mann scheint wirklich nicht ganz richtig zu ticken, was will er denn?
Ein magersüchtiges spinndeldürres Girlie, oder eine Frau?
Rege mich gerade sehr auf weil ich (155 cm groß und 46 kg schwer) neuerdings auch meinen Exmann immer mit noch kleineren und noch viel dünneren "Frauen" in irgendwelchen Lokalen rumhocken sehe:gegen die wand:
Mein Tipp: Geniesse deinen wohlproportionierten Body und wenn´s ihm nicht gefällt schiess ihn in den Wind.
Er(:fg engel: hoffentlich bei solchen Sprüchen wenigstens mit einem Body wie Bratt Pitt:freches grinsen: gesegnet) hat dich nicht verdient:blumengabe:

Chaoshexe

Inaktiver User
07.04.2007, 19:45
Hallo liebe Damenwelt,

weiß nicht wie ich damit umgehen soll, weil mein Mann meint ich hätte zuviel Kilos.

Das hat schon damals nach der Geburt von meinem Sohn angefangen, gut habe mal bestimmt 23 kg zugenommen. War viel, aber hatte diese innerhalb von 4 Monaten wieder unten auf 54 kg von 169 cm. Wie ihr euch denken könnt ist es ja nicht so geblieben, mittlerweile wiege ich stolze 67 kg bei 169 cm.

Er sagt ja ich bin zu dick.Was soll ich machen? Ab einem bestimmten Alter ist man halt nicht mehr wie ne 20-Jährige.

Lg Krebs


Mit 54 kg warst Du viel zu dünn! Jetzt hast Du einen BMI von 23. Das ist schlank, gesund und wenn Du Dich wohl fühlst: Glückwunsch! Dann hast Du Dich nicht von den ganzen Magermodells und durchgeknallten Sternchen (sog. IT-Girls) infizieren lassen.
Ich würde meinen Mann fragen, was los ist. Ich mag nicht gern drumherum reden und wenn ich ihm auf einmal nicht gefallen sollte, würde ich mich fragen, was sein Problem ist!

Woltera
08.04.2007, 21:08
Liebe Krebs...

Dein Gewicht ist klasse.

also frag ich mich, was EIGENTLICH hinter dieser Äußerung Deines Mannes steht, hast Du ihn das mal gefragt? Was Du sonst hier über Eure Beziehung geschrieben hat läßt mich vermuten, daß Ihr meilenweit voneinander weg seid...

Ganz liebe Grüße

Woltera

Inaktiver User
09.04.2007, 07:57
@krebs69
...was wiegt den dein Mann?...

Inaktiver User
09.04.2007, 11:08
Hallo Krebs,

Du hast exakt meine Größe und mein Gewicht. Darum kann ich mir natürlich ungefähr vorstellen, wie Du aussiehst - nämlich schlank!

Laß Dir nichts einreden. Von so einem Gewicht können viele Frauen nur träumen. Auch wenn es mehr wäre, hätte Dein Wohlbefinden erste Priorität. Du sagst, Du bist glücklich, also ist es absolut okay.
Ich denke, Dein Mann hat irgendein Problem. Oft sind solche Äußerungen nur vorgeschoben, um von anderen Dingen abzulenken. Ihr solltet unbedingt darüber sprechen. Ist er selbst so ein optischer Traumprinz um an seine Frau solche unrealistischen Forderungen zu stellen?

LG ilmaro

Echtefuffzig
09.04.2007, 12:09
Hallo liebe Damenwelt,

weiß nicht wie ich damit umgehen soll, weil mein Mann meint ich hätte zuviel Kilos.

Das hat schon damals nach der Geburt von meinem Sohn angefangen, gut habe mal bestimmt 23 kg zugenommen. War viel, aber hatte diese innerhalb von 4 Monaten wieder unten auf 54 kg von 169 cm. Wie ihr euch denken könnt ist es ja nicht so geblieben, mittlerweile wiege ich stolze 67 kg bei 169 cm.

Er sagt ja ich bin zu dick.Was soll ich machen? Ab einem bestimmten Alter ist man halt nicht mehr wie ne 20-Jährige.

Lg Krebs

Liebe Krebs-Dame,

lass Dich von dem dummen Geschwätz Deines Gatten nicht verunsichern. Dürre, magersüchtige Modelfiguren sind alles andere als gesund - geschweige denn erotisch!

Finde heraus, was sein WIRKLICHES Problem ist? Habt Ihr zuwenig gemeinsame Freizeit, unternehmt Ihr zuwenig? Oder habt Ihr zur Zeit finanzielle Probleme oder ähnliche Dinge?

Fühlt Männe sich vielleicht etwas vernachlässigt? Bist Du mehr Mutter als Ehefrau momentan? oder ..oder...oder..?

Deine Figur ist NICHT das Problem, soviel ist sicher :freches grinsen:

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
09.04.2007, 17:24
Hallo,

Dein Gewicht ist normal, Normalgewicht bedeutet bei bis 45jährigen maximal BMI 25, Du liegst drunter. Bei 45-55jährigen darf es BMI 26 sein, ab 55 J. sogar BMI 27.

Dein Mann hat wohl ein Problem mit sich selbst - definiert er sich über Deine Figur? Warst Du für ihn ein schlankes Statussymbol, wie ein protziges Nobelauto? Meint er nun, mit Dir nicht mehr angeben zu können, da Du keine Modelfigur mehr, sondern eine normale, schlanke Figur hast?

Ich finde das respektlos und würde es mir verbitten. Permanente despektierliche Äußerungen über meine Figur (ich bin übrigens übergewichtig und mein Mann hat noch nie etwas gesagt, außer Komplimenten) wären für mich definitiv ein Trennungsgrund.

LG Piratenkönigin

Inaktiver User
10.04.2007, 16:59
Interessante Sache:

Zunächst mal finde ich es gut, dass dein Mann auch in diesem sensibelen Punkt, dir seine ehrliche Meinung sagt. Das ist immernoch besser als vorne herum zu sagen, ja Schatz alles in bester Ordnung und sich innerlich zu denken, Mensch hat die zugenommen.

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann wiegst du im Moment 13kg mehr als vor der Schwangerschaft.

Du warst vor der Schwangerschaft eine sehr schlanke Frau. Natürlich sieht er dir deine 13kg an. Wenn er selbst ein schlanker Mann ist, kann das für ihn ein Problem sein.

Ich weis auch nicht wie er es dir sagt, also in was für einem Ton. Sagt er auf Nachfrage von dir, du seist zu dick oder sagt er es stört ihn? Das kann ich nicht direkt aus deinem Beitrag entnehmen.

Woltera
10.04.2007, 22:41
malguckn...

sie ist immer noch schlank. meinefresse

Inaktiver User
11.04.2007, 14:04
@Woltera

Für dich vielleicht, für ihren Mann nicht. Sonst hätte sie diesen Thread hier nicht eröffnet.

Inaktiver User
11.04.2007, 14:06
Für dich vielleicht, für ihren Mann nicht.

Und danach soll sie sich dann richten :wie?:

Ich will (und habe) einen Mann, der so etwas nicht einmal denkt bei völlig normalem Gewicht. Das ist doch oberflächlich.

(Wir reden nicht von "sich gehen lassen" - sondern von Normalgewicht).

Hopscotch07
11.04.2007, 16:27
Und danach soll sie sich dann richten :wie?:

Ich will (und habe) einen Mann, der so etwas nicht einmal denkt bei völlig normalem Gewicht. Das ist doch oberflächlich.

(Wir reden nicht von "sich gehen lassen" - sondern von Normalgewicht).

Das ist schon richtig. Und auch ich empfinde es als oberflächlich. Nur: Wenn Krebs Mann sich sie ausgesucht hat, u.a. WEIL sie so dünn war, eben weil das für ihn (sexuell) wichtig ist, weil er das irgendwie braucht, als Stimulanz, als Reiz..... und das für ihn letztendlich viel zählt, viel auch im Vergleich zur Wichtigkeit des Charakters etc., ja, dann ist diese Aussage -aus seiner Sicht- "berechtigt". Die Veränderung ist ja gross. Ähnliches gibt es ja auch umgekehrt - Mann liebt mehr als üppige Kurven und Frau nimmt plötzlich 20 KG ab.....

@Krebs: ansonsten schliesse ich mich vollkommen an, Du hast kein "stolzes Gewicht" sondern ein normales Gewicht, bist schlank. Und Du solltest - abgesehen davon, ob das überhaupt ginge - Dich nicht nach Deinem Mann richten. Denn Du bist eben normal, Du bist nicht übergewichtig, Du hast Dich nicht gehen lassen.

Kann Dein Mann denn genauer sagen, was das für ihn bedeutet? Und ist ihm nicht klar, dass Du objektiv eben nicht zu dick bist, er aber einem anderen Ideal aufsitzt?

Und: ihr habt doch schon eine lange Beziehung/Ehe. Kann da Dein Gewicht wirklich so eine grosse Rolle spielen? Wofür genau ist es ein mehr oder weniger entscheidendes Kriterium bei Deinem Mann?

Gruss
hopscotch

Kappuziner
11.04.2007, 16:49
Hallo Krebs,

auch ich finde dein Gewicht völlig normal.
Die einzige Frage ist vielleicht, wenn du das schnell zugenommen hast, dass sich das nicht gleichmässig harmonisch auf den Körper verteilt, sondern eher in Form eines Wabbelbauchs (so habe ich zugenommen und bin sehr unglücklich damit, obwohl ich auch im gesunden Bereich liege). Da könnte man was dran machen - versuche ich auch. (Ist aber nicht einfach, ich bin auch Ü 40 und das macht es schwerer)
Also, nicht auf Teufel komm raus abnehmen, aber den Körper zu straffen, so dass die neuen Pfunde sich gut anfühlen.
Ich finde es auch eher gut von deinem Mann, dass er dir das sagt, auch wenn es machohaft klingt - er verlässt dich ja nicht, er sagt nur, was ihn stört. Das finde ich an sich nichts schlimmes, es muß ja auch nicht heißen, dass er Recht hat, aber er empfindet es nun mal so - und er sagt es wenigstens.

Inaktiver User
11.04.2007, 17:24
Und danach soll sie sich dann richten :wie?:

Ich will (und habe) einen Mann, der so etwas nicht einmal denkt bei völlig normalem Gewicht. Das ist doch oberflächlich.

(Wir reden nicht von "sich gehen lassen" - sondern von Normalgewicht).

Leonie, wir reden aneinander vorbei. Es nützt ihr nichts, wenn wir sagen, es ist ok.

Sie muss es mit ihrem Mann klären. Dazu ist es aber wichtig, erstmal die Sichtweisen zu verstehen, oder?

Früher war ihr BMI bei 19, heute ist er bei 23. Beides gilt als normalgewichtig. Allerdings sieht ihr Mann natürlich den Unterschied.

Die Frage ist doch jetzt, wie arg es ihn stört, also ob dies sich auf den Alltag auswirkt von Kommentaren über nachlassendes Sexualleben.

Vielleicht war es auch nur ein Hinweis, wenn du noch mehr zunimmst gefällst du mir nicht mehr. Wer weiss, dennoch finde ich besser, wenn ihr Mann das sagt, als es zu verschweigen, es aber trotzdem nicht toll zu finden.

Übrigens stelle ich oft fest, dass Frauen garkein Problem damit haben, ihren Männern zu sagen, sie seien zu dick. Da bin ich schon für Gleichberechtigung in der Partnerschaft. :zwinker:

@Krebs69

Hast du mal ganz offen geredet und ihn gefragt, was ihn genau daran stört?

Auf der anderen Seite würde ich natürlich schon schauen, dass ich gewisse Aktivitäten aufnehme beispielsweise Sport. Er kann solange auf euer Kind aufpassen. :zwinker:

Inaktiver User
11.04.2007, 19:54
Dein Mann ist total oberflächlich.
Und es ist klar das manche Frauen nach der Geburt zunehmen und dann vielleicht auch nicht mehr richtig abnehmen können oder gar keine Kraft haben nach der Geburt - zuviel mit anderen Dingen beschäftigt sind. Und ich weiß nicht was dein Mann erwartet? Wenn du dich so wohlfühlst sage es deinem Mann. Und ich finde das er dich auch nicht sehr liebt, wenn er dich nicht so liebt wie du bist. Sorry, aber ist meine Meinung.

Inaktiver User
12.04.2007, 18:56
Herr Krebs hat nicht gesagt, dass er Frau Krebs nicht mehr liebt, sondern dass er sie zu dick findet. Womöglich sogar auf Nachfrage?

Woltera
12.04.2007, 19:09
Übrigens stelle ich oft fest, dass Frauen garkein Problem damit haben, ihren Männern zu sagen, sie seien zu dick. Da bin ich schon für Gleichberechtigung in der Partnerschaft. :zwinker:

Auf der anderen Seite würde ich natürlich schon schauen, dass ich gewisse Aktivitäten aufnehme beispielsweise Sport. Er kann solange auf euer Kind aufpassen. :zwinker:


Ich meine auch, daß es wichtig ist, dem anderen solche Dinge zu sagen, aber einer normalgewichtigen Frau mitzuteilen, superdünn (das ist man mit BMI 19, da war ich auch schon) gefalle sie einem doch besser.... Es geht nicht um jemanden, der (ohne Krankheitsfall) in einem Jahr 2,5 Kleidergrößen überspringt.

und wenn ich normalgewichtig bin (wahrscheinlich Größe 38, die habe ich auch mit BMI 23) würde ich mich nicht auf Größe 36 runterhungern oder sporteln. Da liegen meiner Meinung nach andere Probleme tiefer und die sollte man angehen.

Liebe Krebs, Du hast in einem anderen Strang geschrieben, daß Du wohl nie (wieder) Selbstwertgefühl entwickeln werden wirst (aufgrund des Betruges Deines Mannes), ich mag mir gar nicht ausmalen, was diese Bemerkung mit Dir macht.

und beim Älterwerden wird auch Herr Malguckn Federn lassen oder nicht? Falten, Hängehintern (den haben auch durchtrainierte ältere Herren), Haarausfall... es geht darum, auf sich zu achten, aber wer Perfektionismus vom Partner erwartet scheint zu vergessen, daß Menschen sich ändern, innen wie außen.

Woltera

Inaktiver User
13.04.2007, 14:53
Hallo ihr Lieben,

irgendwie beruhigt mich doch das Ganze, dass nicht jeder nach superschlanken Frauen Ausschau hält. Mein Sohn ist jetzt 14. Also das heißt ich habe stetig in den 14 Jahren zugenommen. 13 kg in 14 Jahren. Wir sind jetzt 16 Jahre verheiratet.

Manchmal denke ich schon der hat was an der Birne, sorry, normal spricht man nicht so.

Irgendwie finde ich es auch logisch, dass man mit fast 38 nicht mehr die Figur einer Zwanzigjährigen hat. Ich achte ja schon drauf, dass ich nicht aus dem Leim gehe und ich passe in die 38er Hose.

Manchmal ist es halt zum Verzweifeln. Ich kann ja verstehen, wenn er keine dicke Frau an seiner Seite möchte, aber magersüchtig muss ich deswegen auch nicht werden.

Noch mal lieben Dank an Euch.

Lg Krebs69

Inaktiver User
13.04.2007, 14:55
Krebs,

Nathaliethor hatte heute ein tolles Posting (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?p=1925101#post1925101) in einer ähnlichen Geschichte.

Gruß, Leonie