PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Mann, bist du aber dick geworden"



Kaithara
06.04.2007, 19:15
Eine Kollegin von mir hatte neulich jemanden zufällig getroffen, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Gleich nach dem Begrüssen, meinte sie, ihm den Spruch " mann, du bist aber ganz schön dick geworden seit wir uns das letzte Mal gesehen haben" an den Kopf werfen zu müssen.
Der Bekannte verabschiedete sich dann -komischerweise- recht bald wieder von uns.
Als ich die Kollegin darauf ansprach meinte die, es sei doch bloß ehrlich gewesen und sie hätte ja schlecht lügen können. Ihm zu sagen, er sähe aber gut aus, wäre ja nicht aufrichtig.

Ich bin aber der Meinung, dass es sehr unhöflich ist, jemandem ungefragt so was ins Gesicht zu schleudern. Man muß ja nicht unbedingt was falsches sagen, aber wenn einem nichts positives einfällt, dann sagt man besser gar nichts.

Was meint ihr?

Inaktiver User
06.04.2007, 23:21
Nö, lügen (= Du siehst aber gut aus) tut nicht not, aber man kann auch einfach mal die Klappe halten, anstatt etwas Verletzendes zu sagen.

Inaktiver User
07.04.2007, 09:28
Als ich die Kollegin darauf ansprach meinte die, es sei doch bloß ehrlich gewesen und sie hätte ja schlecht lügen können. Ihm zu sagen, er sähe aber gut aus, wäre ja nicht aufrichtig.

Ich bin aber der Meinung, dass es sehr unhöflich ist, jemandem ungefragt so was ins Gesicht zu schleudern. Man muß ja nicht unbedingt was falsches sagen, aber wenn einem nichts positives einfällt, dann sagt man besser gar nichts.

Was meint ihr?

Dass das ne Masche ist, um jedem frei heraus, alle Regeln der Zwischenmenschlichkeit missachtend, die größten Unverschämtheiten an den Kopf zu knallen.
Sag doch der Kollegin genauso ehrlich, wie Du ihren Spruch gefunden hast. Spar dabei nicht an Begriffen wie "unverschämt, unangemessen, unbedacht". Oder "Ehrlichkeit ist gut, aber Du solltest Deinen Verstand dennoch mal benutzen". Sag, dass Du nur ehrlich sein willst :fg engel:
An ihrer Reaktion wirst Du wahrscheinlich merken, dass sie "Ehrlichkeit" nur von sich auf andere erlaubt und alles andere als verletzend, nicht zutreffend, falsch, nicht verstanden sieht.
Das sieht man ja auch schon an der Uneinsichtigkeit auf Deine Kritik.
Du sagst es ganz richtig: man kann auch einfach schweigen, wenn einem bei entfernten Bekannten irgendwas negatives auffällt.

Inaktiver User
07.04.2007, 09:32
An ihrer Reaktion wirst Du wahrscheinlich merken, dass sie "Ehrlichkeit" nur von sich auf andere erlaubt und alles andere als verletzend, nicht zutreffend, falsch, nicht verstanden sieht.


Die Erfahrung mach im immer wieder: Leute, die skrupellos austeilen, sind nicht in der Lage, auch nur das Geringste einzustecken.

Die sind als schlechtes Beispiel zu gebrauchen und sonst zu nichts, sag ich mal ganz radikal.

Brava :osterhase:

Manchmal ist es aber auch so, dass jemand sehr viel abgenommen hat und auch nicht mehr gut aussieht. Ganz ehrlich gesagt: da muss ich mich schon beherrschen, um nicht zu sagen: hast mir vorher besser gefallen.

Inaktiver User
07.04.2007, 10:04
Die Erfahrung mach im immer wieder: Leute, die skrupellos austeilen, sind nicht in der Lage, auch nur das Geringste einzustecken.




Genauso habe ich das auch erlebt...
LG Piratenkönigin

Inaktiver User
07.04.2007, 10:33
Die Erfahrung mach im immer wieder: Leute, die skrupellos austeilen, sind nicht in der Lage, auch nur das Geringste einzustecken.


noch eine Ergänzung: das ist ein selbst ausgestellter Freifahrtschein für Launenhaftigkeit, die mit dem viel akzeptableren Mäntelchen der Ehrlichkeit rechtfertigt wird :osterhase: :ostersmiley: :blume:

Lizzie64
07.04.2007, 12:02
noch eine Ergänzung: das ist ein selbst ausgestellter Freifahrtschein für Launenhaftigkeit, die mit dem viel akzeptableren Mäntelchen der Ehrlichkeit rechtfertigt wird :osterhase: :ostersmiley: :blume:
da ist viel wahres dran, leider ... bloß rechtfertigt das ja in wahrheit das verhalten derer, die nicht einstecken können, gar nicht. denn ehrlichkeit fängt ja mit der ehrlichkeit sich selbst gegenüber an ... und die fehlt ja bei dem unvermögen, sich berechtigte kritik an der eigenen person anzuhören. seufz.

Inaktiver User
07.04.2007, 13:56
....und wenn man dann anfängt zu diskutieren mit solchen Ignoranten, dann wird man in Grund und Boden gequatscht. Die haben einfach immer Recht.

Wenn man nichts sagt, weil man Unbill vermeiden möchten, wird man ganz schnell als arrogant beschimpft.

Gegen die Dummheit ist kein Kraut gewachsen, das wusste schon Albert Einstein. Er hat`s aber eleganter ausgedrückt. :zwinker:

Brava

Inaktiver User
07.04.2007, 14:01
Da gibt's ja auch den tollen Spruch (sinngemäß):

Diskutiere nie mit einem Idioten.
Er zieht Dich auf sein Niveau herunter
und schlägt Dich dort mit Erfahrung...

LG Piratenkönigin

Inaktiver User
07.04.2007, 14:05
Eine Kollegin von mir hatte neulich jemanden zufällig getroffen, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Gleich nach dem Begrüssen, meinte sie, ihm den Spruch " mann, du bist aber ganz schön dick geworden seit wir uns das letzte Mal gesehen haben" an den Kopf werfen zu müssen.
Der Bekannte verabschiedete sich dann -komischerweise- recht bald wieder von uns.
Als ich die Kollegin darauf ansprach meinte die, es sei doch bloß ehrlich gewesen und sie hätte ja schlecht lügen können. Ihm zu sagen, er sähe aber gut aus, wäre ja nicht aufrichtig.

Ich bin aber der Meinung, dass es sehr unhöflich ist, jemandem ungefragt so was ins Gesicht zu schleudern. Man muß ja nicht unbedingt was falsches sagen, aber wenn einem nichts positives einfällt, dann sagt man besser gar nichts.

Was meint ihr?

Wie wäre es mit..."Huch, seit dem letzten Mal bist du aber etwas kleiner geworden" Ich würde dies als humorige, aber durchaus diplomatische Variante vorziehen.

Inaktiver User
07.04.2007, 14:10
Hallo Piratenkönigin!
Sehr guter Spruch!... und so wahr.......

Ich finde diese Sprüch sowas von daneben. Der jenige weiß doch selbst, dass er zugenommen hat.
Bei manchen Menschen, die solche Sprüche bringen, kommt mir der Verdacht, sie wollen ihre eigenen "Unzulänglichkeiten" übertünchen, wollen besser dastehen, als ihr Gegenüber.
Schwach...sehr schwach, sage ich da nur.
Bei der letzten Weihnachtsfeier sagte meine (manchmal zickige) Kollegin unvermittelt zu mir: Du warst aber auch schon mal schlanker.:ooooh:
Ach, wenn sie es mir nicht gesagt hätte, wäre ich nie draufgekommen.:lachen:
Ich habe mir verkniffen, Sie auf ihr Lifting hinzuweisen....(man sieht deutlich die Abnäher an den Ohren *gg*). Ja, ich bin auch böse. :freches grinsen:

Lg Bine

Inaktiver User
07.04.2007, 14:48
Oh man, wie dreist. :grmpf:
Wenn ich dieser Bekannte gewesen wäre, hätte ich die Kollegin direkt und vor Ort dermaßen eingeseift!! Das ist ja wohl das Allerletzte.
Und wenns hundertmal stimmt!
Was bilden sich manche Leute eigentlich ein?

Ich habe auch so einen im Freundeskreis, selber 1,90 m groß und im tropfnassen Zustand mit Bundeswehrstiefeln wahrscheinlich allerhöchstens 70 kg wiegend, sprich: noch nie Figurprobleme gehabt, und der meint auch immer, über Menschen mit Figurproblemen herziehen zu müssen.
Mein Mann (leider ziemlich übergewichtig) muss sich von dem immer dumme Sprche anhören, und ich (absolut normalgewichtig) ebenfalls. So nach dem Motto: "Mh, du/ihr habt wohl zugenommen. Also, ich habe ja außer euch eigentlich nur schlanke Freunde" (hallo? ich bin schlank, wenn auch nicht superschlank oder untergewichtig....).
Irgendwann habe ich ihm gesagt, dass ich diesen Kack nicht mehr hören will, und dass er sich seine Kommentare echt sparen kann.

Inaktiver User
07.04.2007, 14:59
Mein Mann (leider ziemlich übergewichtig) muss sich von dem immer dumme Sprche anhören, und ich (absolut normalgewichtig) ebenfalls. So nach dem Motto: "Mh, du/ihr habt wohl zugenommen. Also, ich habe ja außer euch eigentlich nur schlanke Freunde" (hallo? ich bin schlank, wenn auch nicht superschlank oder untergewichtig....).
Irgendwann habe ich ihm gesagt, dass ich diesen Kack nicht mehr hören will, und dass er sich seine Kommentare echt sparen kann.

ich würde ihm beim nächsten Mal sagen: "Du irrst Dich, Du hast nur schlanke Freunde". Und wenn er bei mir zu Hause wäre fragen, ob er allein raus findet. Wenn jemand innerlich so hohl ist, dass er außer das Gewicht keine weiteren Bezugspunkte zu anderen Menschen kennt, wüsste ich nicht, wozu ich mir so einen "Freund" halten soll. Und rechtfertigen würde ich mich vor so einem armseligen Ar..h schon mal gar nicht, egal ob ich schlank bin oder nicht!

Inaktiver User
07.04.2007, 15:37
Es gibt so viele Gründe, warum jemand zunimmt. Krankheit oder Kummer zum Beispiel. In einer ohnehin schwierigen Situation kann einen so ein dämlich-oberflächliches "Bist du aber dick geworden" sehr verletzen, aber manche Leute haben offenbar zu wenig Hirn, um so weit zu denken. "Ehrlichkeit" ist eine ganz dumme Entschuldigung für ihre Taktlosigkeit.

Mocca
07.04.2007, 18:21
Ehrlichkeit bedeutet doch nicht, dass man seine Beobachtungen grundsätzlich und überall zum Besten geben muss!

Wenn jemand eine neue Klamotte anhat und mich danach fragt, wie ich sie finde, DANN kann ich mir Gedanken machen, ob ich ehrlich antworte oder lieber diplomatisch. Aber ihm (oder ihr) ungefragt um die Ohren zu hauen, dass man die Klamotte einfach nur grausam findet, ist völlig daneben. Neulich traf ich eine ehemalige Kommilitonin wieder, die ich überhaupt erst nach näherem Hinsehen wiedererkennen konnte, so sehr hatte sie sich (leider negativ) verändert. Ich gehe davon aus, dass ihr das auch bewusst war. Sollte ich ihrem (Rest-) Selbstbewusstsein also den letzten Schlag verpassen und formulieren: "Mänsch Jutta, was biste gesichtsalt geworden!"?

Mocca

helen38
07.04.2007, 19:12
Eine Kollegin von mir hatte neulich jemanden zufällig getroffen, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Gleich nach dem Begrüssen, meinte sie, ihm den Spruch " mann, du bist aber ganz schön dick geworden seit wir uns das letzte Mal gesehen haben" an den Kopf werfen zu müssen.


Ich finde, wenn man aus dem Kindergartenalter raus ist, sollte man solche Gedanken für sich behalten können :zwinker:
Warum jemanden grundlos kränken? Leider ist man ja meist auch nicht so schlagfertig, daß einem gleich die passende Antwort einfällt (meist Stunden später ...)

Kaithara
07.04.2007, 20:57
Also, ich war auch ziemlich geschockt. Wir haben dann aber noch im Kollegenkreis darüber diskutiert und da waren tatsächlich auch noch ein paar andere der Meinung, man könne so was ruhig sagen, wenn es einem so krass auffällt.
Na ja, immerhin sind hier offensichtlich alle meiner Meinung. Ist wohl eine Frage der guten Erziehung, die manchen anscheinend fehlt.....

Mr_McTailor
07.04.2007, 21:28
Hmm, also wenn das jemand zu mir sagen würde, es würde mich nicht stören. Beleidigt wäre ich schon überhaupt nicht. Jedenfalls solange es stimmt (und das wäre ziemlich wahrscheinlich).

Ich nähme es als Feststellung. Genau so wie "Du hast ja abgenommen ..". Im Gegensatz zu dem Exemplar, dass ihr da getroffen habt, ist in meinem Bekanntenkreis auch kein Mann, von dem ich wüßte, dass er anders damit umgeht.

Die Wortwahl ist vielleicht etwas krass (wenn das Zitat denn wörtlich wiedergegeben ist), denn meistens werden ja doch sanftere Formulierungen wie z. B. "etwas zugelegt" benutzt.

McT

Inaktiver User
07.04.2007, 22:08
falsch gepostet

SerinaL
08.04.2007, 08:52
Vor einiger Zeit traf ich eine ehemalige Schulfreundin,wir haben uns im Laufe der Jahre aus den Augen verloren.
Kurzes Gespräch, und dann meint sie zu mir: "Du siehst aber alt aus, hast Falten um die Augen bekommen."

Worauf ich nur Kurz sagte:"Kommt vom vielen Lachen.Bei uns wird eben gerne und viel gelacht.Aber sag, hast du in den letzten 10 Jahren selber mal in den Spiegel gesehen?"

Mein Kollege der bei mir stand, grinste sich einen und fragte als wir weiter gingen:"Die äähm, Dame ist doch älter als du oder?"

amiga
08.04.2007, 11:52
Meiner Meinung nach ist zwischen Ehrlichkeit und Taktlosigkeit eine schmale Brücke, die Deine Kollegin überschritten hat.

amiga:smirksmile:

Sugarnova
08.04.2007, 18:44
Was hat das denn bitte mit Ehrlichkeit zu tun?

Als ob man, wenn man zugenommen hat/schlecht aussieht, das nicht selbst wüsste. Übrigens hören auch Männer sowas nicht gerne.

Solche blöden Sprüche kamen, als ich durch ein Medikament zunahm. Mir war es im Prinzip wurscht, ob ich zugenommen habe - Gewicht kann man reduzieren, hab ich ja auch. Blödheit zu reduzieren ist da nicht ganz sooo einfach.

Solche Leute würde ich im Ernst NIEMALS zu meinem Freundeskreis zählen. Die geilen sich dran auf, jemand anderen fertig zu machen.

Tahnee
08.04.2007, 18:47
So eine Kollegin hatte ich auch mal, die gern mal jedem auf die Nase zusagte, wenn man zunahm oder sich anderweitig aus ihrer Sicht zum Nachteil veränderte. NBis irgendwann die Chefin eingriff, als sie merkte, dass sich das häufte und zu grosser Mißstimmung führte.

Danach war sie die beleidigte Leberwurst, aber es gab keine blöden Kommentare mehr.

Inaktiver User
10.04.2007, 15:17
Ich bin aber der Meinung, dass es sehr unhöflich ist, jemandem ungefragt so was ins Gesicht zu schleudern. Man muß ja nicht unbedingt was falsches sagen, aber wenn einem nichts positives einfällt, dann sagt man besser gar nichts.

Was meint ihr?

Genau, manchmal ist es besser, einfach mal die Klappe zu halten. Unter sehr, sehr guten und engen Freunden kann man schonmal ehrlich ungefragt die Meinung sagen (denn man kennt sich gegenseitig und weiß, dass es nicht bös gemeint ist bzw wie es gemeint ist) aber bei allen anderen Personen ist das unangebracht. Ich stimme dir zu: sie war unhöflich. Mit Ehrlichkeit hat das nix zu tun, eher mit Gemeinheit.

Rotfuchs
11.04.2007, 11:23
Generell gebe ich keinen negativen Kommentar zu Äußerlichkeiten meines Gegenübers ab. Entweder, ich habe (ehrlich) etwas Positives zu sagen - oder ich halte den Mund.

Es ist nätürlich etwas anderes, wenn z.B. eine Freundin mir mir über ihre Gewichtsprobleme (oder ähnliches) reden möchte. Dann würde ich auch meine ehrliche Meinung sagen, aber unaufgefordert: Never ever.

Plueschtier
11.04.2007, 20:00
Nö, lügen (= Du siehst aber gut aus) tut nicht not, aber man kann auch einfach mal die Klappe halten, anstatt etwas Verletzendes zu sagen.

Poison, wie immer: :kuss: einfach gut!:blume:

lala63
12.04.2007, 13:41
Generell gebe ich keinen negativen Kommentar zu Äußerlichkeiten meines Gegenübers ab. Entweder, ich habe (ehrlich) etwas Positives zu sagen - oder ich halte den Mund.

Es ist nätürlich etwas anderes, wenn z.B. eine Freundin mir mir über ihre Gewichtsprobleme (oder ähnliches) reden möchte. Dann würde ich auch meine ehrliche Meinung sagen, aber unaufgefordert: Never ever.


Sehe ich genauso. Eine Kollegin von mir wurde vor kurzem so begrüßt "wahnsinn, bist Du dünn geworden, ein richtiger Strich in der Landschaft. Gar net schön, fast schon verhärmt!"

Meine Kollegin bewahrte Ruhe und klärte freundlich auf, dass sie momentan eine Chemotherapie über sich ergehen lässt und deshalb leider nicht ihren Vorstellungen einer Schönheit entsprechen könne. Sobald der Krebs allerdings besiegt ist, wird sie sich bemühen, dem Ideal zu entsprechen

Die andere guckte nur noch :ooooh: und stammelte ständig entschuldigung, entschuldigung

Mit solchen vielleicht unbedachten Äußerungen kann man wirklich bis zur Halskrause im Fettnapf landen

Rotfuchs
12.04.2007, 14:12
Die andere guckte nur noch :ooooh: und stammelte ständig entschuldigung, entschuldigung


Na hoffentlich war ihr das eine Lehre. Ich wäre im Boden versunken vor Scham.

Inaktiver User
12.04.2007, 21:15
Mit solchen vielleicht unbedachten Äußerungen kann man wirklich bis zur Halskrause im Fettnapf landen

eben! soviel Frechheit wird ab und an zum Glück bestraft! :fg engel:

Zumal man ja "ehrlich" sein und die Betreffende einfach fragen kann
a) wie es ihr geht (eher entfernte Bekannte)
b) ob es ihr nicht gut geht/was bei ihr los ist (gute Bekannte)
Ehrliches Erstaunen und Mitgefühl nimmt einem niemand übel.

Latona
12.04.2007, 22:50
Ich finde auch, wenn man über das Aussehen von jemandem nichts Positives sagen kann, dann sollte man das Motto von Dieter Nuhr beherzigen: "Einfach mal die Klappe halten."

Und was die Ehrlichkeit angeht, da hab ich mal einen guten Satz gelesen: "Es gibt keine Tugend, die man nicht durch Übertreibung in eine Untugend verwandeln könnte." Die Ehrlichkeit macht da keine Ausnahme, sie wird, so sie in absoluter Form angewandt wird, schnell zur dümmlichen Gedankenlosigkeit, verletzenden Taktlosigkeit und gemeiner Hartherzigkeit.
Sozial kompetente Menschen wissen, wann wieviel Ehrlichkeit angebracht ist und missbrauchen Ehrlichkeit nicht für hinterhältige Gemeinheiten oder als Freibrief, um sich im Namen von Authentizität und Spontanität jegliches Einfühlungsvermögen sparen zu können.

Inaktiver User
13.04.2007, 10:29
Klein-Apfeltasche ist 6, und wir sprachen neulich davon, warum man manchmal nicht genau das sagt, was man denkt. Ich holte zu einer Erklärung aus, aber sie fiel mir ins Wort: "Ich weiß schon: Das mit dem Gefühle verletzen!"

Keine Ahnung, woher sie diese Weisheit hat, aber sie hat offenbar ganz genau kapiert, worum es da geht.

Es war wohl ein Stück von dem, was man früher "Herzensbildung" genannt hat, die sie da in der Schule oder der Betreuung bekommen hat - sollte man auch mal eine PISA-Studie drüber machen.

Inaktiver User
13.04.2007, 15:25
Ich bin aber der Meinung, dass es sehr unhöflich ist, jemandem ungefragt so was ins Gesicht zu schleudern. Man muß ja nicht unbedingt was falsches sagen, aber wenn einem nichts positives einfällt, dann sagt man besser gar nichts.

Was meint ihr?
Sehe ich auch so. Ich wuerde sowas noch nicht mal zu jemandem sagen, den ich nicht ausstehen kann.

Wenn ich mal was zur Optik eines Mitmenschen sage, dann immer nur was positives (und wenn ich nur die schicke Farbe seines T-Shirts lobe. Das erfreut den anderen und macht gute Laune.)

D.

Miracle41
14.04.2007, 18:53
Ich glaube manche Menschen legen ihrer Bosheit nur ein fadenscheiniges Mäntelchen der Ehrlichkeit über.

Sehnsuchtsvolle
14.04.2007, 22:51
Mein Gott, bei den Geschichten hier läuft es mir kalt den Rücken runter :knatsch: . Wer ohne Nachzudenken solche Frechheiten äußert, tut es wahrscheinlich aus zwei Gründen: 1. möchte er/sie dem anderen vielleicht eins auswischen, weil da in irgendeiner Form noch ne Rechnung offen ist und man die Gelegenheit nutzen möchte, um dem anderen jetzt mal eins auszuwischen (hihi, früher sah sie immer so toll aus und schaute auf mich herab, jetzt kriege ich doch noch meine Genugtuung) oder 2. sind das Menschen, die einfach Null Feingefühl besitzen, auch das gibt es! Die plappern einfach das raus, was ihnen gerade in den Kopf kommt und finden das auch völlig in Ordnung.

Inaktiver User
15.04.2007, 20:40
Ich finde das total daneben. Jeder Mensch, egal ob ueber-unter oder normalgewichtig, maennlich, weiblich,alt, jung, reich, arm, wasimmer, hat Etwas, was schoen ist. Daran kann man kommentieren. Ansonst, Klappe halten.

Texas Amerle

Dani
19.04.2007, 12:38
Doch, das ist wirklich unter aller Kanone.

Aber mir selbst ist auch mal was Blödes passiert:

Ich hatte einen Bekannten ein halbes Jahr nicht gesehen und war völlig perplex, als ich ihn wiedergesehen habe.
Er war ergraut und schien innerhalb dieser kurzen Zeitspanne um Jahre gealtert zu sein.

Ich guckte ihn an und wollte "Guten Tag" sagen, aber mir rutschte statt dessen "Bor, bist Du alt geworden." raus.

Ich wäre hinterher am liebsten in den Boden versunken und schäme mich noch heute.

Inaktiver User
19.04.2007, 13:29
Dani, man sollte Dich vierteilen, aber natürlich erst nachm teeren und federn. Wie kann man nur ...







:freches grinsen:

Ja, wenn das Mundwerk schneller ist als die Erziehung ... ;o)

Inaktiver User
29.04.2007, 12:39
Ich kann dem Vorgenannten nur zustimmen - möchte aber noch um folgendes ergänzen:

Es gibt einfach Menschen, die sind von Natur aus blöd! Das ist so - und vermutlich können sie nix dafür. Sie wissen nicht, wann sie etwas blödes tun und sagen - und wenn man es ihnen versucht zu erklären, dann verstehen sie es nicht.

Man kann also nix weiter tun als Kopf schütteln und abhaken!